Fehlender Ölwechsel / Service-Historie lückenhaft? (Gebrauchtwagenlauf)

Diskutiere Fehlender Ölwechsel / Service-Historie lückenhaft? (Gebrauchtwagenlauf) im Kaufberatung Forum im Bereich Allgemeines zu den 1er BMW Modellen; Garantie und Kulanz ist ein Unterschied. Garantie darf man nicht verweigern. Kulanz ist freiwillig. Auch sind die BMW Vorgaben für jede Werkstatt...

  1. Dixie

    Dixie 1er-Fan

    Dabei seit:
    16.01.2019
    Beiträge:
    708
    Zustimmungen:
    208
    Motorisierung:
    220i
    Modell:
    Gran Coupé (F44)
    Baujahr:
    11/2020
    Garantie und Kulanz ist ein Unterschied.
    Garantie darf man nicht verweigern. Kulanz ist freiwillig.
    Auch sind die BMW Vorgaben für jede Werkstatt einsehbar, das ist gesetzlich geregelt.
    Auch ist ein Fahrzeug Scheckheftgepflegt wenn es nicht in einer BMW Werkstatt gemacht wurde.
    Kann man alles nachweisen hat man auch kein Wertverlust.
     
    Beschleuni gefällt das.
  2. #42 mehrfreudeamfahren, 06.05.2021
    mehrfreudeamfahren

    mehrfreudeamfahren 1er-Fan

    Dabei seit:
    14.10.2013
    Beiträge:
    873
    Zustimmungen:
    446
    Motorisierung:
    120d
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    12/2016
    Nein. Nur wenn es auch nach BMW-Vorgaben gemacht wurde. Dass du die Durchführung eines Service nachweisen kannst, ist egal. (Im Zuge Garantie und Kulanz)
     
    Dexter Morgan gefällt das.
  3. Dixie

    Dixie 1er-Fan

    Dabei seit:
    16.01.2019
    Beiträge:
    708
    Zustimmungen:
    208
    Motorisierung:
    220i
    Modell:
    Gran Coupé (F44)
    Baujahr:
    11/2020
    Bitte richtig lesen. Die BMW Vorgaben sind für jede Werkstatt einsehbar.
     
  4. LACNR

    LACNR 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    25.02.2018
    Beiträge:
    1.123
    Zustimmungen:
    188
    Fahrzeugtyp:
    116i (FL)
    Modell:
    Hatch (F20)
    Klar kann man in eine freie Werkstatt gehen wenn das jemand so möchte und dich auch den voraussichtlichen Konsequenzen/Nachteilen bewusst ist und sagt auch keiner dass die schlechter sind oder BMW besser, aber wenn du im Fahrzeug keine Services nachweisen kannst (und aller höchstens vllt auf Papier) können dass potenzielle Käufer eher abschrecken wenn das Fahrzeug eigentlich nie bei BMW sondern jedesmal bei einer freien Werkstatt war selbst wenn du Belege/Rechnungen dafür hast oder wenn der Wagen in 15 verschiedene freien war sieht genauso blöd aus, ich als Käufer wäre erstmal Misstraurisch bzw. wäre nicht mehr interessiert und nicht so angetan vom Auto dass es dem Besitzer scheinbar nicht Wert war mit seinem/ihrem BMW zu BMW zu gehen, gleiches gilt für Audi etc.

    Wenn irgendwas sein sollte kann ich immer zu BMW gehen und die Nerven, wurde der Wagen aber woanders gewartet wo ist mein Ansprechpartner wenn aufeinmal Probleme auftreten nur als Beispiel.

    Es ist natürlich auch Preislich beim Verlauf eines besseres Image wenn der Wagen ausschließlich bei BMW war und auch immer alles rechtzeitig.

    Jetzt konnte Beschleuni natürlich nicht wissen, dass seine Vertrauenswerkstatt das grundsätzlich nicht macht (obwohl die Möglichkeit ja scheinbar besteht wenn aich kostenpflichtig) aber eventuell hätten sie ihn drauf aufmerksam machen können sollen schließlich gibt es das Papierscheckheft schon 10 Jahre? nicht mehr bei BMW.

    Letztendlich kann jeder es so und wo machen wie er/sie möchte ;)

    Ich kann nur für mich sagen, das ich zb. ausschließlich bei BMW war kam mir bezüglich Kulanz ja schon zu gute... ohne dass ich nachfragen musste.
     
  5. #45 Maniac79, 06.05.2021
    Maniac79

    Maniac79 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    08.07.2019
    Beiträge:
    426
    Zustimmungen:
    250
    Ort:
    Augsburg
    Fahrzeugtyp:
    M140i
    Motorisierung:
    M140i
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    04/2019
    Spritmonitor:
    Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass das Scheckheft ab einem gewissen Fahrzeugalter und Laufleistung die meisten Käufer nicht wirklich interessiert ob da nun BMW Stempel drin sind oder nicht...

    Da ist es wichtiger, dass der Wagen technisch in Ordnung ist und die Optik zur Laufleistung passt.
     
    doesntmatter, aragon und Beschleuni gefällt das.
  6. Dixie

    Dixie 1er-Fan

    Dabei seit:
    16.01.2019
    Beiträge:
    708
    Zustimmungen:
    208
    Motorisierung:
    220i
    Modell:
    Gran Coupé (F44)
    Baujahr:
    11/2020
    Die Serviceintervalle kann ja jeder nachschauen, auch was gemacht werden muss. Wenn jemand mit seinem Fahrzeug die Intervalle nachweislich in einer Werkstatt gemacht hat und alle Arbeiten ausgeführt wurden, sehe ich absolut kein Problem so ein Fahrzeug zu kaufen.
    Aber das muss jeder selber entscheiden.
    Ist ein Fahrzeug schon älter, warum sollte man da noch in einer teureren BMW Werkstatt fahren.
     
  7. #47 Dexter Morgan, 06.05.2021
    Dexter Morgan

    Dexter Morgan Evil Knievelchen

    Dabei seit:
    11.03.2015
    Beiträge:
    6.504
    Zustimmungen:
    18.198
    Ort:
    Ostkreis Offenbach
    Fahrzeugtyp:
    125i Cabrio
    Motorisierung:
    125i
    Modell:
    Cabrio (E88)
    Baujahr:
    05/2008
    Vorname:
    Stefan
    Mit zunehmendem Alter des Fahrzeugs sehen bestimmt immer weniger potentielle Käufer ein Problem.
    Aber
    - es werden nicht nur ältere Autos verkauft,
    - wen das stört kauft es entweder gar nicht oder drückt den Preis,
    - selbst die, die kein Problem haben, wollen eventuell einen Preisabschlag.
     
    Beschleuni gefällt das.
  8. #48 Beschleuni, 07.05.2021
    Beschleuni

    Beschleuni 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    15.12.2020
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Zürich
    Fahrzeugtyp:
    M135i
    Motorisierung:
    M135i
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    05/2014
    Vorname:
    Beschleuni
    Moin!

    Wir haben ja alle ein bisschen recht und wir haben alle vielleicht eine etwas andrere Herangehensweise und achten auf andere Sachen, die uns wichtig erscheinen.
    Bei einem Neuwagen/ Jahreswagen/ jungen Gebrauchten macht es sich natürlich gut, wenn eine BMW Fachwerkstatt alles gewartet hat und dann sind sie auch kulant bei Fehlern und die Kinderkrankheiten können dem Wagen direkt vom Erzeuger ausgetrieben werden.

    Meiner ist von 2014 und damit schon ein älterer Gebrauchter, bis ich den verkaufe wird der Wagen weit über 100.000 km auf der Uhr haben und dann ist der Allgemeinzustand des Wagens wichtiger als das Onboard-Geschwurbel und ich habe über die Zeit eine für mich brauchbare Service-Übersicht und ein potentieller Käufer kann in meinem Servicheft auch sehen, dass ich regelmässig und immer in der Werkstatt meines Vertrauens war und was dort alles gemacht wurde.
    Ich finde das überhaupt nicht abschreckend, im Gegenteil.

    Habe heute nochmals bei BMW nachgefragt, sie machen keine Einträge von Fremdleistungen, auch nicht nachträglich und auch nicht für Geld :P, so wie schon von mir geschrieben.

    Meine Freie Werkstatt hat übrigens angedeutet, dass sie sich evtl. das entsprechende Programm kaufen und dann könnten sie die Einträge auch digital hinterlegen. Ob das klappt weiss ich aber noch nicht...

    Gute Fahrt und Spass dabei :trinkwj2:
     
    Dexter Morgan gefällt das.
  9. #49 myway1980, 07.05.2021
    myway1980

    myway1980 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    12.08.2020
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    58
    ich hab mir eigentlich nur mal die erste Seite durchgelesen ... ich würde mir eher Gedanken machen das ich nie nen Mietwagen von Sixt usw. kaufen würde ..

    Wenn ich einen auf Dienstreisen Miete fahr ich komplett ´´mit ner leck mich am Arsch Einstellung ´´ sprich bei den heutigen Turbo dingerchen scheiss auf kalt und warm fahren..

    ...so ne Kiste würd ich mir schon 2 x überlegen zu kaufen , wenn dann auch die Wartung net wirklich nachzuvollziehen ist wirds net besser vom Gesamtpaket her...

    aber das muss ja am Ende jeder selber für sich entscheiden ...
     
  10. LACNR

    LACNR 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    25.02.2018
    Beiträge:
    1.123
    Zustimmungen:
    188
    Fahrzeugtyp:
    116i (FL)
    Modell:
    Hatch (F20)
    Man sollte noch dran hängen, je nach Modell kann ein Wagen als Sammlerstück gelten ein 118i Hatch jetzt nicht aber zb. das 1er Coupe da einen zu finden der nur bei BMW war ist schon eine Hausnummer und kann für einen richtig guten Preis verkauft werden, anders wird bei einem 120i, 125i, 130i, 135i und 140i ist selbst wenn die alt werden nicht anders aussehen ;)

    Grundsätzlich kann man sagen dass ein rein-BMW gewartetes Auto immer den höheren Preis erbringen kann - egal wie alt. Stimmt, selbst einen den es nicht interessiert wird es wenn die Person clever ist, das als Gegenargument nehmen und den Preis drücken.
     
    Beschleuni und Dexter Morgan gefällt das.
  11. #51 doesntmatter, 07.05.2021
    doesntmatter

    doesntmatter 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    14.06.2018
    Beiträge:
    469
    Zustimmungen:
    162
    Fahrzeugtyp:
    118i (FL)
    Motorisierung:
    118i
    Modell:
    Hatch (F21)
    Baujahr:
    06/2019
    Drehe es eher um: Wenn man einen 100000+km 10+Jahre Gebrauchten aus erster Hand findet, der immer nur in einer Vertragswerkstatt war, dann ist man bereit, dafür ein paar Euro mehr zu zahlen. Mehr als 5% aber auch eher selten, was dann in der Summe schnell weniger ist als die vorher entstandenen Mehrkosten in der Werkstatt. Aus dem Bauch heraus würde ich sagen, dass sich die Markenwerkstatt spätestens ab einem Restwert von 10k nicht mehr lohnt, je nach Fahrzeug ggf. auch schon ab 15k nicht mehr. Das dürfte bei den 1ern gut mit dem Alter/der Fahrleistung zusammenfallen, ab denen man sich auch keine großen Hoffnungen auf Kulanz mehr zu machen braucht. Da kann man dann also getrost zu einer guten Werkstatt beliebiger Zugehörigkeit gehen.
     
  12. #52 Dexter Morgan, 07.05.2021
    Dexter Morgan

    Dexter Morgan Evil Knievelchen

    Dabei seit:
    11.03.2015
    Beiträge:
    6.504
    Zustimmungen:
    18.198
    Ort:
    Ostkreis Offenbach
    Fahrzeugtyp:
    125i Cabrio
    Motorisierung:
    125i
    Modell:
    Cabrio (E88)
    Baujahr:
    05/2008
    Vorname:
    Stefan
    Ist bei der "erkauften" Kulanz nicht anders. Um später eventuell 300 Euro zu sparen gebe ich 500 Euro mehr in der Werkstatt aus.
     
  13. #53 doesntmatter, 08.05.2021
    doesntmatter

    doesntmatter 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    14.06.2018
    Beiträge:
    469
    Zustimmungen:
    162
    Fahrzeugtyp:
    118i (FL)
    Motorisierung:
    118i
    Modell:
    Hatch (F21)
    Baujahr:
    06/2019
    Bei einem Motorschaden oder ähnlichem hoffe ich eigentlich auf mehr als 300 € Kulanz. Allerdings sprechen wir hier von BMW... :)
     
  14. #54 Alex-M140i, 08.05.2021
    Alex-M140i

    Alex-M140i 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    26.09.2018
    Beiträge:
    1.394
    Zustimmungen:
    654
    Ort:
    Nordhessen
    Fahrzeugtyp:
    M140i
    Motorisierung:
    M140i xDrive
    Modell:
    Hatch (F21)
    Baujahr:
    04/2018
    Vorname:
    Alex
    ...und Garantie und Gewährleistung ist noch einmal ein Unterschied. Und da scheinst Du beides ein wenig zu verwechseln, denn eine Garantie gibt ein Hersteller immer freiwillig, lediglich die Gewährleistung ist gesetzlich geregelt. Trotz alledem gibt es ja inzwischen Gerichtsurteile, wo ein Hersteller auch die Garantie nicht verweigern darf, wenn das Fahrzeug in einer freien Werkstatt gewartet wurde. Einzige Voraussetzung (soweit ich mich erinnere): Die freie Werkstatt muss der Kfz-Innung angehören.

    Wundert Dich das? Ich sehe das als völlig normal an. Wer bescheinigt denn schon freiwillig die Leistung eines anderen, wenn man nicht weiß, wie (gründlich) diese durchgeführt wurde?! Letztlich müsste die BMW-Werkstatt dann im Falle eines Falles auch den Kopf dafür hinhalten. Abgesehen davon wird das mit Sicherheit auch von München aus verboten sein; nicht zuletzt, weil man ja auch Lizenz-Zugänge an die freien Werkstätten verkaufen will.
     
  15. #55 Dixie, 08.05.2021
    Zuletzt bearbeitet: 08.05.2021
    Dixie

    Dixie 1er-Fan

    Dabei seit:
    16.01.2019
    Beiträge:
    708
    Zustimmungen:
    208
    Motorisierung:
    220i
    Modell:
    Gran Coupé (F44)
    Baujahr:
    11/2020
    @Alex-M140i Wo habe ich was verwechselt? Ich habe die Gewährleistung gar nicht erwähnt.
    Ich schrieb lediglich über Garantie und Kulanz.
    Auch kenne ich den Unterschied zwischen Garantie, Gewährleitung und Kulanz.
    Hier wurde immer von Garantie gesprochen, da solltest du die anderen Teilnehmer dieser Diskussion mal aufklären, deshalb der Vergleich Garantie vs Kulanz.
    BMW hat eigentlich keine Garantie sondern 3 Jahre Gewährleistung. Trotzdem schreiben alle immer Garantie, was falsch ist.Es sei denn man schließt eine Garatie bei BMW ab. Da kann BMW vorgeben das man in einer BNW Werkstatt oder einer von BMW anerkannten Werkstatt fährt.
    Diese 3 Jahre Gewährleistung kann man verlängern und auch da gilt, Text BMW:
    "Voraussetzung ist, dass das Fahrzeug sachgemäß betrieben wurde und, dass die vom Hersteller vorgeschriebenen/empfohlenen Wartungs-, Inspektions- oder Servicearbeiten lückenlos und rechtzeitig (nach den im Fahrzeug angezeigten Wartungsintervallen) durchgeführt worden sind."
    Von einer Werstattbindung keine Rede, weil es gesetzlich nicht zulässig ist.
    Wobei bei BMW die Gewährleistung etwas anders ist, als die gesetzlich vorgeschriebene.
    Und gerade bei der Gewährleistung darf BMW die Leistungen nicht verweigern nur weil man eine freie Werkstatt aufsuchte die nach BMW Vorgaben arbeitet. Das i st gesetzlich vorgeschrieben.
     
  16. #56 mehrfreudeamfahren, 08.05.2021
    mehrfreudeamfahren

    mehrfreudeamfahren 1er-Fan

    Dabei seit:
    14.10.2013
    Beiträge:
    873
    Zustimmungen:
    446
    Motorisierung:
    120d
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    12/2016
    Genau. Aber ... ein skurriles Beispiel um das zu verdeutlichen:

    Wenn in der "vom Hersteller vorgeschriebenen Servicearbeit" drinsteht, dass man nach dem Service Handstand machen muss und mit Datum auf Youtube hochladen muss und man hat das nicht ... dann ist die Garantie/Gewährleistung weg. Egal wie gut die Werkstatt gearbeitet hat und welches Material man verwendet hat.
     
  17. #57 Dixie, 08.05.2021
    Zuletzt bearbeitet: 08.05.2021
    Dixie

    Dixie 1er-Fan

    Dabei seit:
    16.01.2019
    Beiträge:
    708
    Zustimmungen:
    208
    Motorisierung:
    220i
    Modell:
    Gran Coupé (F44)
    Baujahr:
    11/2020
    Ihr scheint ja alle gut geimpft von BMW zu sein.
    Aber das kann ja jeder Handhaben wie er möchte, wo man in der Werkstatt fährt.
    Arbeitet eine Werkstatt nach BMW Vorgaben, passiert da rein gar nichts.
     
    Beschleuni gefällt das.
  18. #58 doesntmatter, 08.05.2021
    doesntmatter

    doesntmatter 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    14.06.2018
    Beiträge:
    469
    Zustimmungen:
    162
    Fahrzeugtyp:
    118i (FL)
    Motorisierung:
    118i
    Modell:
    Hatch (F21)
    Baujahr:
    06/2019
    BMW hat eine dreijährige Garantie. Das hat nichts mit impfen zu tun, das kannst du im Vertrag nachlesen. Die gesetzlich vorgeschriebene Gewährleistung geht nur 2 Jahre und nach einem halben Jahr gilt Beweislastumkehr. Das heißt ab da musst du nachweisen, dass du nicht selbst den Schaden verursacht hast und dass ist außer bei Materialfehlern verdammt schwer, weswegen die Garantie ein klarer Mehrwert ist. Die kann dir BMW nämlich gemäß eigenen Vertragstexten nicht verweigern, solange du das Auto hast vorschriftsmäßig warten lassen - und das ist der springende Punkt: BMW darf zwar keine Werkstattbindung vorschreiben, weil das wettbewerbswidrig wäre (aus Sicht möglicher Garantiebestimmungen wäre es zulässig), aber sie können sich im Garantiefall jederzeit hinstellen und sagen: "Sorry, da wurde schlampig gewartet, gehen sie mir ihrem Schaden zu ihrer Werkstatt".
     
  19. #59 Dixie, 08.05.2021
    Zuletzt bearbeitet: 08.05.2021
    Dixie

    Dixie 1er-Fan

    Dabei seit:
    16.01.2019
    Beiträge:
    708
    Zustimmungen:
    208
    Motorisierung:
    220i
    Modell:
    Gran Coupé (F44)
    Baujahr:
    11/2020
    BMW hat keine 3 Jahre Garantie. Wenn man einen BMW als Neuwagen kauft hat man die 2+1 Gewährleistung und keine Garantie. BMW hat die gesetzliche Gewährleistung seit 2016 um 1 Jahr verlängert. BMW hat allerdings keine Beweislastumkehrung.
    Für diese Gewährleistung bekommt man bei Neuwagen den BMW Qualitätsbrief audgehändigt.
    Die 2+1 Gewährleistung kann man bei BMW verlängern.
    DU scheinst nicht ganz auf dem neusten Stand zu sein. Wie erwähnt gibt es das seit 2016 bei BMW.
     
  20. LACNR

    LACNR 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    25.02.2018
    Beiträge:
    1.123
    Zustimmungen:
    188
    Fahrzeugtyp:
    116i (FL)
    Modell:
    Hatch (F20)
    Genau, im Fall der Fälle könnten die sagen tut uns leid aber da kein Service bei uns und ihrem Fahrzeug hinterlegt ist und entweder selbst oder bei freien/fremden/nicht Partner Werkstätten durchgeführt wurde können wir die getätigten Wartungen nicht (zb.) nach unseren Vorgaben/Standards bewerten und nachvollziehen...

    Das du dich selber an BMW bindest kann dir viele Privilegien und Vorteile erbringen aber auch gewissermaßen bzw gute Freundschaften, bei uns kennen sich die Kunden und Mitarbeiter schon gefühlt ewig, ich bin mit den mittlerweile auch dicke man kennt mich ich kenne die und mit den Mädels am Counter war auch schon trinken und feiern.

    Ich gehe nicht zu BMW weil ich mir Kulanz erhoffe, ich finde es einfach richtig mir ist es das Wert und am Ende kann schon fast prallen wenn ich den verkaufe der war immer bei BMW ;)

    Ob jeder zu BMW oder woanders ist einfach jedem selbst überlassen, es gibt Leute die fahren ein Auto 2 Jahre gehen egal zu welcher Werkstatt ob die gut ist oder net, verkaufen den Wagen dann nach 2/3 Jahren und holen sich einen neuen usw. andere fahren ein Auto mehrere Jahre und möchten die Möglichst beste Pflege fürs Auto und gehen ausschließlich und regelmäßig zum Vertragshändler damit es iwann beim Verkauf bestens da steht, genauso gibt welche die gerade weil die das Auto bis 10 Jahre und mehr fahren gar nicht erst zum Vertragshändler gehen sondern zu Onkel Ali oder Wowa oder gleich selber machen damit sie Geld sparen.
    Nur muss man am Ende ggf auch Abstriche machen oder erfreut sich an nem bonus
    :D
     
Thema:

Fehlender Ölwechsel / Service-Historie lückenhaft? (Gebrauchtwagenlauf)

Die Seite wird geladen...

Fehlender Ölwechsel / Service-Historie lückenhaft? (Gebrauchtwagenlauf) - Ähnliche Themen

  1. Fehlende Schraube?

    Fehlende Schraube?: Hallo an alle, kann mir jemand sagen ob bei der MOTORRAUMABSCHIRMUNG des M140i am Unterboden in der Mitte der drei Vertiefungen überall Schrauben...
  2. Felgeneintragung aufgrund fehlender Kennzeichnung nicht möglich

    Felgeneintragung aufgrund fehlender Kennzeichnung nicht möglich: Hallo zusammen, ich habe gebrauchte OZ Leggera HLT in den für den F20/F22 passenden Dimensionen (VA 8x19 ET45 und HA 8,5x19 ET47) gekauft, die...
  3. [E88] Fehlende leistung

    Fehlende leistung: Guten Tag. Heiße Florian bin 36 Jahre alt und fahre einen 120d Cabrio bj 08 mit 177ps Hatte mir das Auto im Juni gekauft So im ganzen bin ich...
  4. [E88] Fehlende Leistung?

    Fehlende Leistung?: Hallo zusammen, ich habe bei meinem 125i Cabrio mal aus Interesse 0-100 gemessen (Traktionskontrolle komplett aus, mit 4000 rpm gestartet) und...
  5. E-Mail an BMW bezüglich fehlender Öltemperaturanzeige

    E-Mail an BMW bezüglich fehlender Öltemperaturanzeige: Hallo Leute ! Wir hatten hier im Forum die Idee eine E-Mail an BMW zu senden, bezüglich der fehlenden Öl und Wassertemperaturanzeige. Eventuell...