Fahrzeugproblem Werkstatt

Dieses Thema im Forum "Allgemeines" wurde erstellt von Giratze007, 28.11.2013.

  1. #1 Giratze007, 28.11.2013
    Giratze007

    Giratze007 1er-Profi

    Dabei seit:
    25.07.2012
    Beiträge:
    2.247
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Westerwald
    Fahrzeugtyp:
    120d (FL)
    Motorisierung:
    120d
    Modell:
    Hatch (E81)
    Baujahr:
    08/2007
    Vorname:
    Björn
    Hallo,
    wir haben im Oktober ´13 bei einem Händler einen Citroen C2 gekauft.

    Nun ging seit 2 Wochen in unregelmäßigen Abständen die Warnleuchte und Warnschrift : STOP - Motorüberhitzung an, jedoch nach ca 2 Sekunden direkt wieder aus.

    Da der Händler telefonisch nicht zu erreichen war (ca. 20 Mal in 5 Tagen probiert) habe ich das Fahrzeug zum örtlichen Citroen Händler gebracht um mal drüber schauen zu lassen.

    Hierbei wurde die Diagnose gestellt:
    - Zylinderkopfdichtung defekt
    - Thermostat defekt

    Nun habe ich den Händler nach einem bösen Drohbrief doch mal erreicht. Nach langem hin und her (ich habe mal meine Rechte runtergebetet) hat er das Fahrzeug jetzt gestern abgeholt. Heute auf Nachfrage meinte dieser jedoch, es sei nicht die ZKD sondern die Wasserpumpe defekt.

    Da ich nicht wirklich Ahnung von Technik habe, ist das möglich so ohne weiteres? Müsste dann die Warnlampe aber nicht anbleiben und nicht direkt wieder ausgehen? Ich werd das Gefühl nicht los, das er irgendwie pfuscht.
    Grüße
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für den 1er.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Dani_93, 28.11.2013
    Dani_93

    Dani_93 1er-Fanatiker(in)
    Moderator

    Dabei seit:
    02.04.2013
    Beiträge:
    4.680
    Zustimmungen:
    395
    Ort:
    Nähe Stuttgart
    Motorisierung:
    130i
    Modell:
    Hatch (E87)
    Vorname:
    Daniel
    Hi Björn,

    was es nun ist, kann dir doch egal sein, oder?
    Du gibst dem Händler die Chance auf Nachbesserung, er steht nun in der Pflicht, den Wagen einwandfrei instand zu setzen. Wenn er meint, es ist die Wasserpumpe, dann soll er die doch machen und er wird ja sehen, woran es dann wirklich lag, falls es dann doch die ZKD war, muss er eben erneut nachbessern.
     
  4. #3 Giratze007, 28.11.2013
    Giratze007

    Giratze007 1er-Profi

    Dabei seit:
    25.07.2012
    Beiträge:
    2.247
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Westerwald
    Fahrzeugtyp:
    120d (FL)
    Motorisierung:
    120d
    Modell:
    Hatch (E81)
    Baujahr:
    08/2007
    Vorname:
    Björn
    ja grundsätzlich ist es das auch, richtig.

    allerdings wundert es mich halt das die Fachwerkstatt sagt es sei die ZKD und Thermostaat und die Wasserpumpe komplett unerwähnt bleibt und der Händler jetzt meint es wäre die Wasserpumpe und sonst nix...
     
  5. #4 Giratze007, 02.12.2013
    Giratze007

    Giratze007 1er-Profi

    Dabei seit:
    25.07.2012
    Beiträge:
    2.247
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Westerwald
    Fahrzeugtyp:
    120d (FL)
    Motorisierung:
    120d
    Modell:
    Hatch (E81)
    Baujahr:
    08/2007
    Vorname:
    Björn
    so.. update.. ist nun angeblich doch die ZKD. Händler will nur 50 % übernehmen. Habe dankend abgelegt und der Anwalt hat einen Auftrag mehr :)..trotzdem ärgerlich, solang das sich hinzieht haben wir halt nur ein Auto
     
  6. #5 Giratze007, 16.02.2014
    Giratze007

    Giratze007 1er-Profi

    Dabei seit:
    25.07.2012
    Beiträge:
    2.247
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Westerwald
    Fahrzeugtyp:
    120d (FL)
    Motorisierung:
    120d
    Modell:
    Hatch (E81)
    Baujahr:
    08/2007
    Vorname:
    Björn
    so mal ein neuer Zwischenstand:
    Kurz vor Klageerhebung hat der Händler den Schaden behoben, zumindest mal angeblich.

    Denn als wir das Fahrzeug abholen wollten war ein ca. 30 cm langer Riss in der Frontsoßstange, bzw. sogar ein Loch.

    Antwort von Händler (der nicht selber da war, sondern nur den Schlssel auf den Reifen gelegt hat): "Machen Sie mal ein Bild und schicken Sie mir das". Habe ihm dann gesagt das ich das Fahrzeug so nicht anrühren werde. Sind dann wieder gefahren... Anwalt hat wiedermal bösen Brief geschrieben und darauf kam zurück das der Schaden defnitiv schon vorher gewesen wäre und jetzt kommts: Zitat: "Merkwürdig ist, das ihre Mandantschaft den Schaden bemerkt hat, da man sich dafür hätte bücken müssen".....
    ... unfassbar...

    und jetzt will der nette Herr noch Standgeld verlangen...
     
  7. #6 Departed, 16.02.2014
    Departed

    Departed 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    13.07.2013
    Beiträge:
    325
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Leer
    Baujahr:
    01/2013
    Vorname:
    Marcel
    Mein Beileid. So ein getue wünscht man nicht mal seinen größten Feind!
     
  8. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7 Giratze007, 16.02.2014
    Giratze007

    Giratze007 1er-Profi

    Dabei seit:
    25.07.2012
    Beiträge:
    2.247
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Westerwald
    Fahrzeugtyp:
    120d (FL)
    Motorisierung:
    120d
    Modell:
    Hatch (E81)
    Baujahr:
    08/2007
    Vorname:
    Björn
    ne echt nicht.. super nervig
     
  10. #8 DrJones, 16.02.2014
    DrJones

    DrJones The one and only CH-Mod
    Moderator

    Dabei seit:
    11.10.2010
    Beiträge:
    3.156
    Zustimmungen:
    27
    Ort:
    Zürich, Schweiz
    Fahrzeugtyp:
    123d
    Motorisierung:
    123d
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    08/2010
    Vorname:
    Jonas
    Mein Vater hatte auch schon nette Erfahrungen mit Citroen.
    Er hatte 'nen Lieferwagen, bei dem die Kupplung immer mehr zu schleifen begann (automatisiertes Schaltgetriebe). Als er vorstellig wurde und der Mechaniker auf Probefahrt war ging's erstmal los. Der Geschäftsführer meinte dann das liege bestimmt am Fahrstil, er lasse offenbar jeweils die Kupplung zu lange schleifen, und das sei natürlich schwer beladen wirklich übel für das Auto. Er hat sich dann reingesteigert. Mechaniker kam dann wieder zurück, meinte es sei wirklich nicht i.O. der Geschäftsführer hat dann gesagt was Sache sei, worauf hin der Mechaniker dann meinte: Aber das ist ja einer mit Automatik!
    Dann gab's Probleme mit Ersatzteilen, und die Aussage, die kämen halt aus Deutschland. De hätten das nicht so im Griff wie die Franzosen...
     
Thema:

Fahrzeugproblem Werkstatt

Die Seite wird geladen...

Fahrzeugproblem Werkstatt - Ähnliche Themen

  1. Werkstatt Raum Siegen/Lackierer

    Werkstatt Raum Siegen/Lackierer: Hi zusammen, kennt jemand eine gute Werkstatt im Raum Siegen? Es müssten bremsen gemacht werden, sowie eine Inspektion (bei BMW wurde mir gesagt...
  2. Werkstatt für Stoßdämpferwechsel in Ingolstadt gesucht

    Werkstatt für Stoßdämpferwechsel in Ingolstadt gesucht: Servus zusammen, bin auf der Suche nach einer kostengünstigen und vertrauenswürdigen Werkstatt im Raum Ingolstadt, die bei meinem 1er beide...
  3. Klackergeräusche - Werkstatt Ratlos

    Klackergeräusche - Werkstatt Ratlos: Ich hab mal wieder ein Problem mit meinem 1er und weiß momentan nicht so wirklich weiter... Letztes Jahr hatte die kleine ja schon nen...
  4. Umfang Service und freie Werkstatt

    Umfang Service und freie Werkstatt: Moin moin! Habe da mal eine Frage. Bei mir ist der Service fällig und da wüsste ich gerne was da so alles mit drin ist und ne kleine Meinung...
  5. Werkstatt lässt Kühlmittelbehälter offen!

    Werkstatt lässt Kühlmittelbehälter offen!: Hallo, Gestern habe ich meinen BMW F20 116i BJ 2012 zum Fehlerauslesen in eine BMW Verstragswerkstatt gebracht. Dort wurde herausgefunden das die...