Fahrwerksfrage für meinen Spaßtrecker …

Dieses Thema im Forum "Tuning E8x" wurde erstellt von sonofnyx, 11.10.2010.

  1. #1 sonofnyx, 11.10.2010
    sonofnyx

    sonofnyx 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    16.11.2009
    Beiträge:
    1.150
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Fahrzeugtyp:
    120d Coupé
    Vorname:
    Dennis
    Einen frohen Montag Nachmittag (ok, ist ein Oxymoron, ich geb's ja zu), meine lieben Mitbekloppten

    Ich hätte es ja nie für möglich gehalten, aber es scheint wohl so, dass ich meinen kleinen Trecker wohl so sehr liebe, dass ich ihn wirklich perfektionieren will. Irgendwie nervt mich mittlerweile mein M Fahrwerk etwas - es wippt gern nach, es rumpelt und poltert über schlechte Straßen, ohne dann aber wenigstens auf guten und ebenen Straßen angenehm und sportlich straff und stabil zu sein. Wenigstens liegt es bei hohen Geschwindigkeiten auf der Autobahn ganz gut.

    Wie dem auch sei - ich spiele mit dem Gedanken meinem Spaßtreckerlein in nicht allzu ferner Zukunft ein anderes Fahrwerk zu spendieren. Bei meiner Recherche bin ich dann auf das Bilstein B16 ridecontrol gestoßen und finde es wirklich interessant. Ich finde es sehr verlockend mit einem Knopfdruck aus dem Innenraum heraus die Dämpfereinstellungen straffer zu stellen. D.h. wenn man mal mit anderen im Auto fährt hat man keinen verkappten Sportwagen und poltert damit über Stock und Stein, man kann aber auf Wunsch mit einem Knopfdruck das ganze zum Sportfahrwerk machen und muss sich nicht die Finger schmutzig machen ganz zu schweigen davon auf eine Hebebühne fahren zu müssen. Anderer Seits gefällt mir nicht so recht, dass die Dämpfereinstellungen fest gelegt sind. Das normale B16 Fahrwerk könnte relativ einfach manuell verstellt werden, allerdings sind Zug- und Druckstufe "nur" paarweise und nicht einzeln zu verstellen, dafür kann man es aber ohne Hebebühne erledigen (abgesehen wohl von der HA, da die Radhausverkleidung wohl im weg ist. Das KW V3 wäre sicherlich auch interessant (und günstiger), die Einstellmöglichkeiten sind sicherlich am größten, aber um hier an Zug- und Druckstufe zu kommen, muss man auf eine Hebebühne, was ein schnelles Verstellen quasi unmöglich macht. Also muss man entweder einen Kompromiss zwischen Alltagskomfort und Fahrspaß finden, oder auf eine der Einstellungen verzichten.

    Was will ich also eigentlich? Ja, normalerweise ja eine komplizierte Frage, insbesondere wenn sie eine Frau stellt, aber zum Glück ist das ja ein Selbstgespräch zwischen Männern. Ich suche ein Fahrwerk, dass im Alltag ein wenig runder und harmonischer federt, als das M Fahrwerk in meinem QP, aber bei Bedarf ein wenig straffer und sportlicher ist als selbiges, wenn man Spaß haben will. Ich würde gerne unkompliziert und ohne große Aktionen beides haben können und ich will nicht, dass der Wagen weiß Gott wie tief herunter kommt. Das M Fahrwerk ist ja bereits 15mm tiefer als das Serienfahrwerk, der Trecker könnte aber sicher auch noch weitere 10-15mm tiefer kommen. Ich will aber nicht, dass die Reifen quasi sofort im Radkasten untergehen und ich will auch keinen Schneepflug.

    Ich habe gestern erst eine Auffahrt zu einem Landhaus abgelaufen und habe dabei nur gedacht, dass ich glücklicherweise außerhalb geparkt hatte, da dort wirklich Wellen im Kopfsteinpflaster waren, bei deren Überfahrt ich so richtig aufgesetzt hätte, von daher … der Trecker ist mein Alltagsauto und das soll so bleiben!

    Könnt ihr mir vielleicht Tipps und/oder Erfahrungsberichte zu den Fahrwerken oder eventuell weitere Fahrwerke empfehlen?

    Danke fürs Durchhalten!
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für den 1er.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Hitman78, 11.10.2010
    Hitman78

    Hitman78 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    24.01.2010
    Beiträge:
    118
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe München
    Fahrzeugtyp:
    120d Coupé
    Hi,

    ich hab auch nen 120d QP, allerdings war nur das Serienfahrwerk drinnen.

    Hab mir das Bilstein B14 verbauen lassen. Kann es nur empfehlen :daumen:.

    Fahrkomfort ist immer noch erstklassig, wenns aber mal zügiger um die Kurve gehen soll, liegt er wie auf Schienen.

    Folglich sollte deine Wahl mit dem B16 ridecontrol ganz sicher nicht verkehrt sein, mir wäre es allerdings um einiges zu teuer.

    Ich musste allerdings bisschen was an den hinteren Radkästen machen lassen. Hab 225/40 R18 mit Hankook Evo S1, die wären sonst an der Kante angeschlagen.

    Ausserdem musste ich das Schlechtwege-Paket von BMW an der Front verbauen lassen, um bisschen Platz zu gewinnen. Das B14 war auf höchster Stufe vorne schon zu tief. Durch das Paket gewinnt man ca 2cm und kann dann über das Gewinde wieder regulieren.

    Hab derzeit leider noch keine Bilder davon im Album. Werde die Tage mal welche reinstellen.

    Bilstein hat sich aber auf jeden Fall gelohnt, jederzeit wieder.

    Gruß,
    Tobi
     
  4. #3 R1-Rider, 12.10.2010
    R1-Rider

    R1-Rider 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    17.05.2010
    Beiträge:
    1.562
    Zustimmungen:
    13
    Ort:
    Wedel
    Vorname:
    Olli
    Spritmonitor:
    Hast du mal über das AC Schnitzer Fahrwerk nachgedacht? Ist nur ca. 15mm tiefer, als das M-FW, und die Schnitzer Fahrwerke zeichnen sich allgemein durch guten Komfort und trotzdem sportliche Strassenlage aus.

    Gruß
    Olli
     
  5. #4 sonofnyx, 12.10.2010
    sonofnyx

    sonofnyx 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    16.11.2009
    Beiträge:
    1.150
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Fahrzeugtyp:
    120d Coupé
    Vorname:
    Dennis
    Das AC Schnitzer Sportfahrwerk ist aber nicht einstellbar und das "Rennsportfahrwerk" liegt jenseits von Gut und Böse. Das nicht einstellbare Sportfahrwerk kostet ink. Einbau und aller anderen Arbeiten 1.560€ Liste und das Rennsportfahrwerk gar 3.200€. Ich weiß nicht ob die Fahrwerke soviel besser sind als die von KW oder Bilstein. Hast du damit Erfahrungen?
     
  6. #5 BMWlover, 12.10.2010
    BMWlover

    BMWlover 1er-Koryphäe

    Dabei seit:
    02.06.2008
    Beiträge:
    31.383
    Zustimmungen:
    4
    Fahrzeugtyp:
    135i Coupé
    Motorisierung:
    135i
    Baujahr:
    02/2009
    Ich glaube kaum dass Schnitzer selbst Fahrwerke entwickelt... Die bekommen das bestimmt auch von nem Zulieferer und schlagen dann den obligatorischen ACS Zuschlag drauf :unibrow:

    Wie schon gestern im Chat gesagt: Ich würd das KW V3 nehmen.
     
  7. #6 sonofnyx, 12.10.2010
    sonofnyx

    sonofnyx 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    16.11.2009
    Beiträge:
    1.150
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Fahrzeugtyp:
    120d Coupé
    Vorname:
    Dennis
    Ich erinnere mich. Das V3 ist auch Momentan auf Platz 1, allerdings hab ich noch keinen Plan wer mir das einstellen soll und wenn ich in der Umgebung niemanden dafür finde, kann ich mir das V3 auch sparen.
     
  8. #7 R1-Rider, 12.10.2010
    R1-Rider

    R1-Rider 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    17.05.2010
    Beiträge:
    1.562
    Zustimmungen:
    13
    Ort:
    Wedel
    Vorname:
    Olli
    Spritmonitor:
    Das würde ich jetzt mal vorsichtig dementieren. Deren Test- und Entwicklungsfahrer heißt Manfred Wollgarten, und wird in Tests eigentlich immer gelobt, ob seiner gelungenen Abstimmungen (gelungener Kompromiß aus Sportlichkeit und Komfort). Wenn es bei mir mit dem 1er losgeht, dann kommt das normale Schnitzer Sportfahrwerk rein.

    @sosfnyx:

    Das Rennsportfahrwerk kannst du im Alltag vergessen, das ist wirklich bretthart. Wir haben mal eins in unserer Werkstatt verbaut (Neuwagen), da mußte der Kunde unterschreiben, dass er auf Garantie keine Klapper-/ Knarzgeräusche anerkannt bekommt. Wenn es bei mir mit dem 1er losgeht, dann kommt das normale Schnitzer Sportfahrwerk rein.



    Gruß
    Olli
     
  9. #8 BMWlover, 12.10.2010
    BMWlover

    BMWlover 1er-Koryphäe

    Dabei seit:
    02.06.2008
    Beiträge:
    31.383
    Zustimmungen:
    4
    Fahrzeugtyp:
    135i Coupé
    Motorisierung:
    135i
    Baujahr:
    02/2009
    Abstimmen lassen muss man sich das KW ja auch. Und Leute wie Wolfgang Weber haben da viel Erfahrung und auch die nötige Ahnung, daher bekommt der sicher auch eine gute Abstimmung hin:icon_smile:

    Ich finde das Schnitzer einfach zu teuer. Für den Preis bekomm ich bei KW selbst, das voll einstellbare FW...
     
  10. #9 LoPatrick, 14.10.2010
    LoPatrick

    LoPatrick 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    08.01.2009
    Beiträge:
    97
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stuttgart
    Fahrzeugtyp:
    120d (FL)
    Was kostet der Spaß den mit den Bilstein B16 eigentlich?
     
  11. #10 BMWUA, 14.10.2010
    Zuletzt bearbeitet: 14.10.2010
    BMWUA

    BMWUA 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    26.08.2008
    Beiträge:
    4.494
    Zustimmungen:
    41
    Ort:
    Nordeifel
    Fahrzeugtyp:
    M135i
    Motorisierung:
    M135i
    Modell:
    Hatch (F20)
    AC-Schnitzer entwickelt die Abstimmung selbst!
    Es sind zwar Teile von Bilstein/KW oder anderen, die Innereigen der Dämpfer werden aber nach
    Schnitzer-Vorgaben gebaut und sind
    deshalb bei den Zulieferern so nicht zu bekommen.
    Die Fahrwerke von ACS werden von deren Fahrwerksspezialisten (u.a. ehem.
    Tourenwagen und DTW-Fahrer) für jeden BMW-Typ einzeln auf der
    Nordschleife erfahren und getestet. Das ist eben nicht irgendwas
    Synthetisches, sondern wirklich mit viel Zeit individuell auf den Wagen
    abgestimmt. Ausserdem hat ACS den Anspruch, daß die Teile
    mindestens BMW-Qualität besitzen oder qualitativ besser sind.

    Und wie man sieht, haben sie mich überzeugt - immerhin habe ich da
    auch schon Stunden und Tage verbracht und mit den Leuten
    vor Ort diskutiert. Der Preis fürs Sportfahrwerk ist OK, wenn man
    mal den Aufwand berücksichtigt. ACS macht halt NUR BMW und nichts
    anderes und daher haben sie auch die hohe Kompetenz. Ausserdem
    sind sie der grösste BMW-Veredler in D (zumindest nach Umsatz).

    Wie das ACS Sportfahrwerk ist, dann ich heute abend oder morgen mal ausführen :)

    P.S. wollte evtl. nachste Woche mal wieder nach Berlin kommen - man kann sich dann ja mal
    bei einer (endlich) guten Currywurst treffen! :)
     
  12. Fux96

    Fux96 1er-Süchtling

    Dabei seit:
    04.09.2009
    Beiträge:
    13.247
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hannover
    Fahrzeugtyp:
    118d (FL)
    Motorisierung:
    118d
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    06/2007
    Vorname:
    Andy
    Spritmonitor:
    Frag doch einfach im Forum nach den Werten und geh zu deinem Schrauber, der sollte ne Fahrwerkseinstellung hinbekommen!
     
  13. BMWUA

    BMWUA 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    26.08.2008
    Beiträge:
    4.494
    Zustimmungen:
    41
    Ort:
    Nordeifel
    Fahrzeugtyp:
    M135i
    Motorisierung:
    M135i
    Modell:
    Hatch (F20)
    Wozu braucht der durchschnittl. Fahrwerksverbesserer ein einstellbares
    FW? Wer kann ein FW wirklich selbst einstellen?

    Ich habe mich früher mal damit befasst (Rennmotorrad) und
    habe viele Runden auf den Rennstrecken verbracht.
    Aber eine wirklich gute Abstimmung habe ich nicht geschafft.
    Aber ich hätte mir es nicht zugetraut, eine Abstimmung auf einer
    Landstrasse hinzubekommen.
    Daher brauche ich im Auto kein einstellbares FW, sondern muss
    auf einen Rennfahrerprofi, wie W. Weber oder M. Wollgarten vertrauen.

    Die feine Abstimmung von Druck- und Zugstufe ist eine Wissenschaft und,
    nach meiner Erfahrung, vertun sich Laien sehr gerne. Die Leute denken immer, daß 'hart'
    schnell machen würde. Aber das ist absolut nicht der Fall. Es kommt darauf an, daß
    - die Federn
    - die Masse
    - das Fahrzeugniveau
    - highspeed und lowspeed Dämpfung

    zu der entsprechenden Strecke (!) passen.
    Und hier kommt es sogar wieder auf Temperatur, nass/trocken an.

    Ich wette, daß 90% der Leute garnicht wissen, was Zug- und Druckstufe
    sind, 99% nicht wissen, was und wie hoch etwas die Druckstufe beeinflusst,
    was passiert, wenn man zuviel Zugstufe gibt.
    Und eben 99,9% das erst recht nicht in eine Einstellung übersetzen können. Es
    gibt sogar Rennteams, die die Spezialisten wie W. Weber
    zur Strecke rufen, weil sie keinen Rat mehr wissen, was sie an der Einstellung
    falsch machen und warum der Wagen hartnäckig suboptimal
    um die Nürburg kreist.

    Also, ganz ehrlich, ich kann das nicht und deshalb brauche ich kein
    einstellbares FW und vertraue auf jemanden, der das in Fahrversuchen
    am 135er auf der NoS ermittelt hat.
     
  14. #13 sonofnyx, 14.10.2010
    sonofnyx

    sonofnyx 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    16.11.2009
    Beiträge:
    1.150
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Fahrzeugtyp:
    120d Coupé
    Vorname:
    Dennis
    @Fux96:
    Naja, jeder hat hier unterschiedliche Einstellungen beim V3 - je nachdem was er oder sie denn nun genau davon will. Wenn ich niemanden finde, der mir das ordentlich einstellen kann inkl. Radlastwaage etc, dann kann ich mir das V3 sparen, denn dann ist's rausgeschmissenes Geld.

    @LoPatrick:
    Das B16 Ridecontrol kostet Liste netto ca. 1.900€ zzgl Einbau, der durch die Verkabelungsarbeiten teurer ausfällt als bei einem normalen Gewindefahrwerk.

    @BMWUA:
    Sag mal Bescheid, wenn du hier in Berlin bist. Wenn ich Zeit hab können wir gern mal bei Konopke ne Currywurst verschnabulieren.
     
  15. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14 R1-Rider, 14.10.2010
    R1-Rider

    R1-Rider 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    17.05.2010
    Beiträge:
    1.562
    Zustimmungen:
    13
    Ort:
    Wedel
    Vorname:
    Olli
    Spritmonitor:
    Genau meine Meinung, deshalb will ich auch das Schnitzer FW.:eusa_clap:

    Gruß
    Olli
     
  17. BMWUA

    BMWUA 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    26.08.2008
    Beiträge:
    4.494
    Zustimmungen:
    41
    Ort:
    Nordeifel
    Fahrzeugtyp:
    M135i
    Motorisierung:
    M135i
    Modell:
    Hatch (F20)
    @sonofnyx: mag die von konopke nicht! Finde die am Olympischen Platz, Olympiastation die beste in Berlin. Aber ist halt auch da, wo ich schon als
    Schüler eine Curry gegessen habe.

    @R1-Rider/sonofnyx:
    Finde das ACS-Sportfahrwerk klasse. Kaum weniger/gleicher
    Komfort als das M-fahrwerk, aber nicht das Geknautsche.
    Bin vorhin bei 240 auf die Bremse getrampelt. Der Wagen ist sehr
    ruhig geblieben, wie auf Schienen. Bremsen macht da einfach richtig
    Spass. Kurze Stösse schluckt es eher besser weg; bei langen Wellen
    ist trocken-ruhig. Macht einen sehr kontollierten Eindruck
     
Thema:

Fahrwerksfrage für meinen Spaßtrecker …

Die Seite wird geladen...

Fahrwerksfrage für meinen Spaßtrecker … - Ähnliche Themen

  1. [E87] Hilfe bei Fahrwerksfragen? !

    Hilfe bei Fahrwerksfragen? !: Ich suche für meinen "normalen" 120d ein passendes Fahrwerk. Ich fahre viel Autobahn und wenn da mal ne Bodenwelle kommt, und da gibt es...
  2. Fahrwerksfrage, Low > lower> lowest!

    Fahrwerksfrage, Low > lower> lowest!: Jungs, Ich hab nen Problem, Ich kann mich nicht entscheiden welches Fahrwerk ich nun verbauen möchte :( Mein TuningSpezi meint das H&R das ich...