Fahrwerksempfehlung m140i

Diskutiere Fahrwerksempfehlung m140i im BMW M135i / M235i / M140i / M240i Forum im Bereich Informationen zum 1er und 2er F-Modell ab 2011; KW und ST unterscheiden sich bei den funlktionsgleichen Fahrwerken (also z.B. ST-X zu KW V1) nur durch verzinkt statt Edelstahl. Edelstahl macht...

  1. #21 Der Jens, 03.09.2021
    Zuletzt bearbeitet: 03.09.2021
    Der Jens

    Der Jens 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    10.05.2016
    Beiträge:
    1.875
    Zustimmungen:
    1.109
    Ort:
    Schwäbische Alb
    KW und ST unterscheiden sich bei den funlktionsgleichen Fahrwerken (also z.B. ST-X zu KW V1) nur durch verzinkt statt Edelstahl. Edelstahl macht sich schön im Verkaufsraum, unterm Auto tut es verzinkt genauso.

    Zum KW V3 gibt es kein direktes Äquivalent bei ST. Das ST-XTA hat vorne relativ kurze Rennsportfedern (50-200) plus Vorspannfedern anstelle der fahrzeugspezifischen Federn beim V3.

    Die kurzen Rennsportfedern gehen früher auf Block, vor allem wenn man das Fahrwerk etwas höher einstellt.

    Edit:
    Habs mal mit den Angaben von KW durchgerechnet:
    Die Feder 50-200 hat 124mm Federweg. Das entspricht einer Kraft von 632kg oder einer statischen Achslast von 1.264kg.

    Die zulassige Vorderachslast des 140i (ohne Allrad) liegt bei 970kg. Wenn man davon ausgeht, daß man in der Realität mit 2 Personen bei rund 900kg liegt, dann entspricht das 450kg pro Feder und einem Einfederweg von 92mm.
    Bleiben also 32mm Federweg, dann geht die Feder auf Block. Und das rummst dann ordentlich.

    Wenn man das Fahrwerk sehr tief einstellt, sodaß sehr schnell das Anschlaggummie belastet wird und einen Teil der Kraft aufnimmt, dann funktioniert das, solange die Bodenwellen nicht zu stark werden.

    Schraubt man das Fahrwerk höher und die Feder wird nicht vom Anschlaggummie unterstützt, dann schepperts bei stärkeren Unebenheiten.

    Darum meine Empfehlung: KW V3 und Millway Street Domlager. Nicht wegen des Edelstahls, sondern weil man dann eine VA Feder mit höherer Blocklast bekommt. Und das Millway Street dürfte auch keine nervigen Geräusche verursachen wie Uniball Domlager.
     
  2. #22 Niewie84, 03.09.2021
    Niewie84

    Niewie84 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    03.07.2016
    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    99
    Ort:
    Kassel
    Fahrzeugtyp:
    M135i
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    08/2013
    Er könnte doch auch einfach das ST Fahrwerk nehmen und sich einfach für vorne eine stramme Feder bestellen, es gibt ja andere Federpakete?



    Hätte halt den Vorteil dass er damit legal unterwegs wäre.

    Mit den Millway Gibt’s halt bei der Polizeikontrolle schon mal Stress wenn sie genau hin gucken.
     
  3. #23 BercherKnorz, 03.09.2021
    BercherKnorz

    BercherKnorz 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    15.04.2020
    Beiträge:
    131
    Zustimmungen:
    90
    Also legal möchte ich definitiv unterwegs sein. Und scheppern sollte das Fahrwerk auch nicht mehr als Serie. Da bin ich zu sehr Perfektionist. Soll sich ja nicht wie ne Bastelbude anfühlen.

    Edit: Und wie schon eingangs erwähnt, werde ich höchst ws mit der minimal möglichen Tieferlegung fahren. Zudem möchte ich Karosseriearbeiten ebenfalls nicht durchführen.
     
  4. #24 Der Jens, 03.09.2021
    Der Jens

    Der Jens 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    10.05.2016
    Beiträge:
    1.875
    Zustimmungen:
    1.109
    Ort:
    Schwäbische Alb
    Eine andere Feder ist zunächstmal mindestens genauso illegal wie die Millway Domlager. Bei denen ist nämlich gar nicht sicher, ob sie überhaupt eingetragen werden müssen. Für eine andere Feder als die die im Gutachten steht, braucht man schon einen sehr verständnisvoillen Prüfer bei der Eintragung ...

    Dazu kommt, daß es bei KW keine moderat längere Feder mit gleicher Federrate gibt. Es gibt nur 2 viel längere Federn, die aber aufgrund ihrer Länge definitiv im Fahrwerk des F20 nicht verbaubar sind.
    Es gibt auch eine Feder 60-200. Die bietet bei der Berechnung oben 44 statt 32 mm Federweg und da sie außerdem 20% härter ist, wird sie sicher nicht auf Block gehen.

    Aber 20% härter ist für den hauptsächlichen Straßeneinsatz keine sinnvolle Wahl und sehr tief kommt man damit auch nicht. Bei gleicher Einstellung des Federtellers kommt der Wagen damit 17mm höher, man ist also sehr schnell mit dem Federteller zu nah am Reifen und wenn man die Vorspannfeder wegläßt, dann hat man zwar genug Platz zum Reifen, aber keine Vorspannung mehr.

    Also ich bleibe dabei: V3 + Millway Street.
    Und ich persönlich würde dann hinten die 10% weichere, aber längere Feder vom KW Komfort verbauen, dann paßt die Härte vorne / hinten besser zueinander.
     
  5. #25 m1nicer40i, 06.09.2021
    m1nicer40i

    m1nicer40i 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    04.03.2020
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    122
    Ort:
    BW
    Motorisierung:
    M140i
    Modell:
    Hatch (F21)
    Baujahr:
    08/2018
    Für mich klingt es so, dass du lieber ein paar € mehr ausgeben möchtest um das bestmögliche Fahrwerk zu bekommen. Wenn die 4500€ Listenpreis + Begleitkosten (Einbau, Vermessung, Setup, TÜV) dich nicht abschrecken, solltest du zum KW Clubsport 3-Fach greifen. Ich vermute mit jedem anderen Fahrwerk würdest du dich irgendwann ärgern, dass du nicht das "bessere" genommen hast.
     
    m :) gefällt das.
  6. #26 Der Jens, 06.09.2021
    Der Jens

    Der Jens 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    10.05.2016
    Beiträge:
    1.875
    Zustimmungen:
    1.109
    Ort:
    Schwäbische Alb
    Es gibt aber nicht so etwas wie "das beste Fahrwerk", sondern höchstens das Fahrwerk, das den eigenen Ansprüchen am besten entspricht.
    Und wenn es darum geht, auch den Komfort zu verbessern, dann ist ein Clubsport mit seiner vor allem vorne viel härteren Grundabstimmung wahrscheinlich genau das nicht.
     
    ollit112, andreasstudent, CeterumCenseo und 2 anderen gefällt das.
  7. #27 Black-Sushi, 07.09.2021
    Black-Sushi

    Black-Sushi 1er-Fan

    Dabei seit:
    13.10.2013
    Beiträge:
    847
    Zustimmungen:
    317
    Ort:
    Oberbergischer Kreis
    Fahrzeugtyp:
    M240i Coupé
    Motorisierung:
    M240i
    Modell:
    Coupé (F22)
    Baujahr:
    07/2017
    Spritmonitor:
    Warum sollten die Millway Stress machen? Diese kann man abnehmen lassen und eintragen lassen ! Zwar sind das eher spezielle Teile die nicht jeder abnimmt aber es ist machbar. Meine Millway Street Domlager sind abgenommen und eingetragen.
    @BercherKnorz
    Wie @Der Jens es sagt. Das perfekte Fahrwerk gibt es nicht. Man muss den für sich besten Kompromiss finden.
    Wenn du wirklich fast nur Straße fährt und im Jahr 2 Runden Nordschleife wäre für dich ein V3 , V3 + Millway Domlager oder ST XTA+3 , so denke ich , das richtige. Denn Sturz an der Vorderachse schadet nicht.
    Ist die Aufstellung andersherum also mehr Schleife weniger Straße , dann wäre Clubsport oder ähnliches wohl der bessere Weg. Komfort wäre gegenüber einem V3 natürlich nícht so groß.
    Ich denke man sollte sich erstmal klar machen welche Anforderungen hat man und evtl wo wll man hin. Werden am anfang nur 2 runden gefahren und nachher packt einen das Fiber so ist V3 und ähnliches unötig ausgebenes Geld bzw. Lehrgeld. Aber andersherum könnte man auch sagen man wächst mit seinen Aufgaben. Eine Iteration ist auch normal wenn auch manchmal "teurer"
     
  8. #28 nekkface, 13.09.2021
    nekkface

    nekkface 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    18.06.2018
    Beiträge:
    451
    Zustimmungen:
    550
    Fahrzeugtyp:
    116i
    Also, seit es das XTA+ für die Plattform gibt kann ich überhaupt nicht mehr nachvollziehen wie jemand über was anderes nachdenkt.
    Das XTA+ ist dem V3 sowas von überlegen, da gibt's kaum Worte für (Erfahrung: beides selbst gefahren).
    Die Highspeed/Lowspeed-Druckstufe macht einen wahnsinnigen Unterschied, sodass man das Fahrwerk super komfortabel einstellen kann und es gleichzeitig noch straff genug ist in den Kurven.
    Das V3 bekommt man dahingehend niemals abgestimmt. Dazu kommt, dass man dann beim V3 auch noch Millway Domlager fahren muss und sich mit dem Thema TÜV auseinander setzen muss um überhaupt jemanden zu finden der das einträgt, beim XTA+ ist alles im Gutachten aufgeführt und jede GTÜ-Station um die Ecke trägt das ein.

    Die Berechnungen bzgl. Blocklast und Restfederweg sind auch irreführend: Das Fahrwerk hat zwar eine extrem weiche Hauptfeder - ich war am Anfang da auch extrem skeptisch, da ich z.b selbst bei meinem Clubsport 2fach mit 90-170er Feder sogar auf eine 120-140er Feder umgestiegen bin - aber die weiche Feder hat hier schon einen Grund. Der Unterschied beim verstellen der HS/LS-Druckstufe macht einfach so einen Unterschied, dass man damit sehr gut eine härtere Feder simuliert weil das Auto viel weniger wankt. Hätte man jetzt eine harte Hauptfeder genommen, wäre halt der Unterschied weniger spürbar weil eben immer eine gewisse Grundhärte durch die Feder vorgegeben ist.

    Ich bin selbst alle Fahrwerke gefahren (KW CS 2-way, V3 mit Millway, ST XTA+, ST X) und kann nur sagen, wer das Geld hat MUSS das XTA+ kaufen. Das V3 ist rausgeschmissenes Geld und fragwürdig aufgrund von Eintragung der Domlager. Selbst wenn die Domlager eintragungsfrei wären, ist das ST dem V3 einfach haushoch überlegen im Hinblick auf die Dämpfer-Technologie.

    Für ein reines Rennstrecken-Auto natürlich nicht die richtige Wahl, aber für sportlichen Alltag mit dem ein oder anderen Trackday einfach ein super Fahrwerk!
     
    Shadow2998ccm, E36/8, Kimi7 und 6 anderen gefällt das.
  9. #29 BercherKnorz, 17.09.2021
    Zuletzt bearbeitet: 17.09.2021
    BercherKnorz

    BercherKnorz 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    15.04.2020
    Beiträge:
    131
    Zustimmungen:
    90
    Erstmal danke für die vielen Antworten.

    Ich hätte noch eine wichtige Frage bezüglich Dauerhaltbarkeit der Komponenten. Das Serienfahrwerk ist ja quasi Wartungsfrei und hält bestimmt seine 100k km und mehr.
    Wie schaut es da bei einem Clubsport 3fach, einem kw v3 oder den oben vorgeschlagenen ST Fahrwerken aus? Gibt es Dinge, die in kürzeren Intervallen getauscht werden müssen. Hab da eher keine Lust drauf alle 15k km das Fahrwerk auszubauen. Beim Clubsport laß ich neulich etwas vom Domlagertausch nach jeder Saison?? Wäre ja ein No Go aus meiner Sicht.

    Noch einmal das Fahrprofil: Zweitwagen mit Fokus Landstraße, ab und zu auch mal Autobahn und 1-2 mal im Jahr Besuch Rennstrecke für einen Tag.
     
  10. #30 nekkface, 17.09.2021
    nekkface

    nekkface 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    18.06.2018
    Beiträge:
    451
    Zustimmungen:
    550
    Fahrzeugtyp:
    116i
    Die sind genauso wartungsfrei wie das Original-Fahrwerk. Ein Competition ist dann wieder was anderes, aber beim V3, den ST-Fahrwerken etc. gibt's nichts besonderes zu beachten.

    Die Fahrwerke mit Unibal-Domlagern (KW Clubsport, ST XTA) können schonmal wartungsintensiver sein, aber nur was das Unibal-Lager betrifft. Da wird dann wenn auch nicht das ganze Domlager getauscht, sondern höchstens das Unibal-Lager. Erfahrungsgemäß passiert damit aber auch meistens überhaupt nichts, besonders nicht bei KW/ST Fahrwerken wo das Lager quasi eingepackt und geschützt ist (zusätzlich noch mit Gummi/Silikon-Abdeckung vor Wasser/Staub geschützt).

    Mein Clubsport hatte mehrere 10tkm gelaufen und alles war wie am ersten Tag.

    Domlagertausch nach jeder Saison oder sowas ist absoluter Quatsch - Defekte gibt es natürlich trotzdem immer mal, genau wie bei Serien-Fahrwerken oder Domlagern.
     
    Niewie84, CeterumCenseo und BercherKnorz gefällt das.
  11. #31 m1nicer40i, 20.09.2021
    m1nicer40i

    m1nicer40i 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    04.03.2020
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    122
    Ort:
    BW
    Motorisierung:
    M140i
    Modell:
    Hatch (F21)
    Baujahr:
    08/2018
    Zitat von Pfeifer Fahrzeugtechnik (Entwickeln und produzieren die KW Competition Ventiltechnik): "Wenn Sie das Federbein nicht krumm machen muss da auch nichts revidiert werden."
     
    340_kombi und Dexter Morgan gefällt das.
Thema:

Fahrwerksempfehlung m140i

Die Seite wird geladen...

Fahrwerksempfehlung m140i - Ähnliche Themen

  1. Zukünftiger M140i-Fahrer aus München

    Zukünftiger M140i-Fahrer aus München: Hallo zusammen, nachdem ich schon über ein Jahrzehnt unregelmäßig stiller Mitleser bin, wird es Zeit, mich mal vorzustellen. Ich komme aus...
  2. Umstieg m140i auf M2

    Umstieg m140i auf M2: Hallo ich überlege auf einen M2 umzusteigen und habe ein sehr gutes Angebot für meinen 140i bekommen wenn ich diesen...
  3. Rieger Heckdiffusor Diffusor für BMW 1er F20 21 M135i M140i MATT SCHWARZ 35066

    Rieger Heckdiffusor Diffusor für BMW 1er F20 21 M135i M140i MATT SCHWARZ 35066: [IMG] EUR 178,00 End Date: 24. Okt. 16:50 Buy It Now for only: US EUR 178,00 Buy it now | Add to watch list Weiterlesen...
  4. M140i 01/19 Akra, HJS, KW V3......

    M140i 01/19 Akra, HJS, KW V3......: Nach nunmehr 2,5 Jahren und dank Corona jetzt Home Office forever, darf es jetzt doch mal ein M2 sein. Somit steht der M140i zum Verkauf Bj....