Fahrverhalten sehr seltsam, kritisch

Dieses Thema im Forum "Der 1er BMW" wurde erstellt von Nagge, 16.12.2013.

  1. Nagge

    Nagge 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    07.11.2013
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sersheim
    Motorisierung:
    123d
    Modell:
    Coupé (E82)
    Baujahr:
    09/2008
    Vorname:
    Tobias
    Hallo,
    hab zurzeit einen 123d ohne M-Paket Coupe E82 Bhj. 2008 - Automatik.

    Ich habe mit dem Auto das Problem, dass selbst beim anfahren und evtl. gleich einlenken oder zügigeren einlenken in Kurven sozusagen sofort das DTC angeht und das Heck kommt - es fühlt sich förmlich an, als ob bei nicht "sanftem" und "langsamen" einlenken, das Auto die Kontrolle verliert.
    Es fühlt sich an, als würde ich durchgehend auf nasser oder vereister Fahrbahn unterwegs sein.

    Das gleiche Problem tritt auch bei einem Spurwechsel oder unenbener Fahrbahn bei der Autobahn auf, wenn bei ca. ab 180 km/h ein leichter "Hügel" oder ein Art kleines "Loch" in der linken Spur auftacht, geht der Puls direkt auf 200 und es fühlt sich alles andere als sicher an.

    Vergleich 530d Aut. überhaupt keine Probleme und davor E90/E46 jeweils 320i, lag alles wie ein Brett - klar kann ich kein Schiff mit nem kleinen sportlichen Flitzer vergleichen, aber so dermaßen extrem ist nicht normal, dazu kommt ja noch, dass so kleinere Unebenheiten eigentlich bei keinem Auto was ich zuvor gefahren habe, so extreme Wirkungen zeigen.

    Ich hab 18 Zoll Winterreifen drauf RFT.

    Mit Sommerrreifen bin ich das Auto noch nicht gefahren.

    Ich hab kein Fahrwerk oder irgendetwas derartiges Verbaut.

    Hat jemand eine Idee woran es liegen kann und wie ich es am besten ändern könnte?

    Hab mir überlegt ein Fahrwerk oder Federn zu verbauen, hierzu gibt es aber im Forum unterschiedliche Meinungen, viele sagen das Eibach Pro Kit Federn das Problem lösen könnten, andere sagen es liegt an den Dämpfern...

    Suche bezgl. des Problems hab ich benutzt, da geht es aber anscheinend immer nur um Geschwindigkeiten über 200 km/h und nicht um Geschwindkeiten von 0-50 km/h oder einfache Landstraße... :)

    Für eine hilfreiche Antwort wäre ich euch sehr dankbar. :)

    Grüße

    Tobias
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für den 1er.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 AnooooOH, 16.12.2013
    AnooooOH

    AnooooOH 1er-Süchtling

    Dabei seit:
    06.05.2009
    Beiträge:
    11.058
    Zustimmungen:
    54
    Ort:
    Goslar/NDS
    Fahrzeugtyp:
    135i
    Motorisierung:
    M235i
    Modell:
    Coupé (F22)
    Baujahr:
    04/2014
    Vorname:
    Phil
    erstmal nach dem reifendruck schauen und spur/sturz kontrollieren.
    das wäre das einfachste. die reifen würde ich mir auch mal ansehen.

    nächster schritt wäre dann ein anderes fahrwerk, wobei ich neben federn auch die dämpfer wechseln würde.
     
  4. Nagge

    Nagge 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    07.11.2013
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sersheim
    Motorisierung:
    123d
    Modell:
    Coupé (E82)
    Baujahr:
    09/2008
    Vorname:
    Tobias
    Reifendruck ist in Ordnung, den habe ich bereits kontrolliert.
    Ich hab mich jetzt leider noch nie richtig mit dem Thema Fahrwerk etc. richtig beschäftigt, da dies zuvor nie nötig war.

    Wie oder Wo kann ich Spur/Sturz kontrollieren lassen?

    Welche Federn inkl. Dämpfern würdest du mir nach deiner eigenen Meinung empfehlen können?

    -> Wenn ich mir ein Fahrwerk einbauen würde, würde ich natürlich das Coupe auch gleich tiefer machen, aber alltagstauglich sollte es dann schon noch sein. ;)

    Schonmal Danke für die Antwort! :)
     
  5. #4 AnooooOH, 16.12.2013
    AnooooOH

    AnooooOH 1er-Süchtling

    Dabei seit:
    06.05.2009
    Beiträge:
    11.058
    Zustimmungen:
    54
    Ort:
    Goslar/NDS
    Fahrzeugtyp:
    135i
    Motorisierung:
    M235i
    Modell:
    Coupé (F22)
    Baujahr:
    04/2014
    Vorname:
    Phil
    und profil und dot oder dummerweise evtl. ein falscher querschnitt?
    die rft reifen runter zu schmeissen bringt auch schon was.

    das vermessen/kontrollieren kannst du bei vielen freien werkstätten machen lassen.

    fahrwerk kommt drauf an was du möchtest.
    im bilstein regal findest du viele komfortable lösungen.
    angefangen beim sportfahrwerk, übers einfache gewindefahrwerk, und und und.
    beim sportfahrwerk würde ich die 30/30 tieferlegung nehmen.
    das ist komfortable und auch alltagstauglich.

    oder du greifst ins bmw regal und nimmst das performance fahrwerk.
    ist ein sehr geiles fahrwerk!

    gibt da ganz viele möglichkeiten! würde nur kein m-fahrwerk verbauen!:D
     
  6. #5 fastclimber, 16.12.2013
    fastclimber

    fastclimber 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    25.08.2012
    Beiträge:
    145
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    LB
    Motorisierung:
    120d
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    01/2011
    Vorname:
    Frank
    Ich weiß nicht, aber dieses schlechte Fahrverhalten ist doch nicht normal. Ich würde erst die Ursache beseitigen, bevor ich ein anderes Fahrwerk einbaue.
    Gruß Frank
     
  7. Nagge

    Nagge 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    07.11.2013
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sersheim
    Motorisierung:
    123d
    Modell:
    Coupé (E82)
    Baujahr:
    09/2008
    Vorname:
    Tobias

    Profil ist nicht neu, aber vorhanden.
    Da ich in nächster Zeit neu Reifen kaufen wollte, denk ich, dass ich hier wieder zu Non-RFT greifen werde.
    Gibt s hier Reifen wo man sagt die sind gut?

    Was kann man einfach und schnell als den wichtigsten Unterschied zwischen nem Gewinde- und einem Sportfahrwerk sagen?
    Hab da auch was von diesem Eibach Beilstein B12 Fahrwerk gelsen.
    Bei meinem E46 ohne Fahrwerk, hatte ich im Normalen Radkästen Probleme bei Beladung mit meinen Zubehörfelgen, ist das mit einem Fahrwerk auch so oder hab ich da bei 18 Zoll keine bedenken?

    Würde wenn dann bei dem Fahrwerk bei einer Lösung unter 1000 € suchen. :)

    Hab im Sommer Non-Rft Niederquerschnittsreifen drauf auf 18 Zoll Tiefbettfelgen. :)
    Vom Komfort her sollte es nicht zu hart aber auch nicht schwammig sein, fahre, wenn das Auto es ermöglicht im Normalfall gerne sportlich bzw. zügiger um s Eck.

    Ich geh halt davon aus, dass wenn ich die Schwachpunkte optimieren sich dieses Problem bessern müsste, Auto ist unfallfrei und hat einen Monat alten TüV bzw. komplett Check hinter sich. :)

    Grüße ;)
     
  8. #7 wutknut, 16.12.2013
    wutknut

    wutknut 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    28.02.2009
    Beiträge:
    1.634
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeugtyp:
    125d
    Motorisierung:
    125d
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    06/2012
    Der mangelnde Grip und die geringe Seitenführung sprechen ganz klar für einen harten alten Reifen. Der Weichmacher ist raus und macht den Reifen echt gefährlich.
     
  9. provo

    provo 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    22.09.2011
    Beiträge:
    3.420
    Zustimmungen:
    64
    Ort:
    Mühlacker und Offenburg
    Fahrzeugtyp:
    123d
    Motorisierung:
    123d
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    11/2007
    Vorname:
    Andi
    Ich schließe aus deinem Beitrag, dass die gebrauchten RFT Winterreifen bei deinem Gebrauchtwagen dabei waren. Besteht die Möglichkeit, dass diese auf einem anderen Fahrzeug montiert waren? Wie lange bist du bisher mit den Reifen gefahren? Hast du mal einen niedrigeren oder höheren Reifendruck probiert, als Herstellervorgabe? Wurden die Reifen Seitenvertauscht, gegen die Laufrichtung montiert? Wie alt sind die Reifen (DOT Nr)? Wie sieht das Verschleißbild der Reifen aus, Einseitig abgefahren? Das und vieles mehr könnte eine Rolle spielen.

    Wenn davon ausgegangen wird, dass das Fahrzeug in einem Technisch guten Zustand ist, würde ich zuerst die ganzen Sachen prüfen. Das kostet erstmal nix. Vermessung kostet gleich mal 80-120€ und ist vielleicht unnötig.

    Ich vermute mal, dass die Reifen a) alt sind und b) als Zugabe beim Gebrauchtwagenkauf dabei waren und noch nicht auf dem Fahrzeug eingelaufen sind, da sie von einem anderen kommen und c) ein kleiner Teil der Schuld beruht auch darauf, dass es Runflat Reifen sind.

    Geh Versuchsweise mit dem Kaltluftdruck 0,3 bar runter und probiere, danach geh 0,3 bar drüber vielleicht gibts ne Besserung.
     
  10. #9 schluerfi1978, 16.12.2013
    schluerfi1978

    schluerfi1978 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    17.07.2008
    Beiträge:
    481
    Zustimmungen:
    4
    Fahrzeugtyp:
    120d (FL)
    Laufrichtung der Winterreifen ist korrekt?

    Gesendet von meinem LT26i mit Tapatalk
     
  11. Nagge

    Nagge 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    07.11.2013
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sersheim
    Motorisierung:
    123d
    Modell:
    Coupé (E82)
    Baujahr:
    09/2008
    Vorname:
    Tobias
    Standart waren Sommerreifen dabei und ich konnte die Winterreifen für ein Extra Geld noch zusätzlich erwerben. Sind aber die von dem Vorbesitzer gebraucht gefahrenen Reifen... d.h. eigentlich keine Fremden für das Auto, sondern diese wo davor dabei waren.
    Ich selbst bin jetzt damit schon 3500 km gefahren, war jetzt am Wochenende in Hamburg (2x650 km), wo ich dieses Eigenschaften auf einer langen Autobahnfahrt nochmal feststellen konnte. :)
    Die Erklärung mit den "alten" RFT Reifen klingt ganz plausibel, allerdings ist dann die Frage durch welche Ersetzen?

    Das mit dem Reifendruck werde ich morgen gleichmal austesten. (Ich hatte den sonst immer wieder "nachgefüllt bzw. Nachgeschaut ob der gepasst hatte), bei dieser Gelegenheit schaue ich dann auch das DOT und die Laufrichtung nach. (Geht bei Tageslicht alles besser :))
    Vom Verschleißbild sind die hinteren mehr abgefahren als die vorderen und ich schätze mal halten maximal diesen Winter noch, Problem war allerdings von Anfang an schon da d.h. die 3500 km wurden mit diesen Reifen gefahren. :)

    Danke für die aktiven Rückmeldungen!! ;)
     
  12. #11 toulouse, 16.12.2013
    toulouse

    toulouse 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    29.10.2013
    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    KREIS RE
    Motorisierung:
    116i 2.0
    Modell:
    Hatch (E81)
    Baujahr:
    09/2010
    Vorname:
    Patrick
    Hast du probeweise mal die Sommerreifen verbaut und getestet ob das Verhalten dann noch vorhanden ist?

    Wäre die einfachste Möglichkeit um die Reifen auszuschliessen.
     
  13. provo

    provo 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    22.09.2011
    Beiträge:
    3.420
    Zustimmungen:
    64
    Ort:
    Mühlacker und Offenburg
    Fahrzeugtyp:
    123d
    Motorisierung:
    123d
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    11/2007
    Vorname:
    Andi
    :daumen:

    wie gesagt, diese ganzen Sachen Prüfen, spart das Geld für die Achsvermessung und gibt aufschluss. Ein blick auf das Verschleißbild der Reifen innen ob die innen oder außen mehr abgefahren sind, lässt auch Schlüsse auf eine eventuell notwendige Achsvermessung zu.

    Aber das Umstecken der Reifen dauert 20 Minuten und ein bisschen rumfahren, dann herrscht schnell Klarheit. Und durch den Luftruck kannst du im Fall der Fälle die schlechten Runflat reifen noch etwas ausgleichen.
     
  14. Fangio

    Fangio 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    20.03.2008
    Beiträge:
    435
    Zustimmungen:
    9
    Fahrzeugtyp:
    135i Coupé
    Motorisierung:
    135i
    Modell:
    Coupé (E82)
    Baujahr:
    05/2013
    Bei einem Hobel mit 400Nm Drehmoment ist es normal, dass die Antriebsräder versuchen durchzudrehen, wenn man beim Abbiegen oder in engen Kurven
    viel Gas gibt.
    Wenn dazu noch 5 Jahre alte Winterreifen und nasse Strasse kommen,
    ist eben Gefühl im Gasfuss gefragt.:mrgreen:
     
  15. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. provo

    provo 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    22.09.2011
    Beiträge:
    3.420
    Zustimmungen:
    64
    Ort:
    Mühlacker und Offenburg
    Fahrzeugtyp:
    123d
    Motorisierung:
    123d
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    11/2007
    Vorname:
    Andi
    es geht ja nicht nur um schlupf, sondern um den Schlechten Geradeauslauf bei Geschwindigkeiten über 180km/h etc. Und das sollte so nicht sein.
     
  17. Fangio

    Fangio 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    20.03.2008
    Beiträge:
    435
    Zustimmungen:
    9
    Fahrzeugtyp:
    135i Coupé
    Motorisierung:
    135i
    Modell:
    Coupé (E82)
    Baujahr:
    05/2013
    Naja, wenn man voll auf dem Gas steht, kann auch bei 180 auf Bodenwellen das
    Heck ganz schön leicht werden.
     
Thema: Fahrverhalten sehr seltsam, kritisch
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. 1er bmw fahrverhalten einlenken

Die Seite wird geladen...

Fahrverhalten sehr seltsam, kritisch - Ähnliche Themen

  1. "Schwammiges" Fahrverhalten

    "Schwammiges" Fahrverhalten: Hallo zusammen, leider plagt mich seit einiger Zeit ein schwammiges Fahrgefühl an meinem QP. Das ganze ist nur schwer zu beschreiben. Wenn ich...
  2. Verändertes Fahrverhalten nach volltanken

    Verändertes Fahrverhalten nach volltanken: Hallo zusammen, Ich fahre einen E87 118d aus 2009, habe den Wagen mittlerweile 1Jahr und mir fällt auf das ich wesentlich "leicher" Anfahren kann...
  3. Sportlicheres Fahrverhalten

    Sportlicheres Fahrverhalten: Hallo zusammen, ich habe mir vor einigen Wochen einen 120d konfiguriert u. bestellt mit M-Paket. Leider bin ich nun, mit insbesondere der Lenkung...
  4. [E8x] Fahrverhalten mit Spurplatten

    Fahrverhalten mit Spurplatten: Hallo zusammen, fahre einen e87 vFL mit 208er Felge und überlege mir Spurplatten hinten. Hat da jemand Erfahrungen? Fahrwerk ist original, hab...
  5. Fahrverhalten M135i / M235i

    Fahrverhalten M135i / M235i: Hallo Leute, ich möchte mir entweder in diesem Jahr, spätestens jedoch im nächsten Jahr einen gebrauchten M135i oder evtl. einen M235i kaufen....