Fahrsicherheitstraining

Dieses Thema im Forum "Allgemeines" wurde erstellt von 118-erin, 13.10.2011.

  1. #1 118-erin, 13.10.2011
    118-erin

    118-erin 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    30.06.2011
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeugtyp:
    118i Cabrio
    Hallo an alle,
    hat jemand von euch schonmal so ein Fahrsicherheitstraining gemacht und wenn ja welches?
    Mein Freund will das seit Jahren machen und ich wollt mich jetzt mit deiner Schwester zusammentun und ihm das zu Weihnachten schenken. Wollt mich hier voarb schonmal erkundigen, welches ihr gemacht habt und wie es war.
    Das beste ist wahrscheinlich das Training von BMW oder? Aber 420€ sind halt schon echt happig find ich... Das Fahrsicherheitstraining von Jochen Schweizer gibts halt schon ab weniger als der Hälfte...
    Kann man das vergleichen? Oder gilt "wenn schon, denn schon" und man MUSS das von BMW machen? Brauche eure HIIIIIIILLLLFEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEE:icon_neutral:
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für den 1er.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Catahecassa, 13.10.2011
    Catahecassa

    Catahecassa 1er-Guru

    Dabei seit:
    20.03.2008
    Beiträge:
    9.917
    Zustimmungen:
    3
    wie alt ist er und welche Fahrpraxis hat er?
    - Einsteiger => ADAC
    - Fortgeschritten => Drive & Fun Boxberg
    - Profi => BMW Track Experience

    so als Beispiel :)
     
  4. TomDe

    TomDe 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    17.10.2009
    Beiträge:
    3.755
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Raum München
    Vorname:
    To///M
    Hab das halbtagestraining von BMW für 190E gemacht.
    Dauert alles in allem auch 6h und hab einiges dazu gelernt, obwohl ichmich als kompetenten Fahrer halte.
     
  5. #4 snakeshit87, 13.10.2011
    snakeshit87

    snakeshit87 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    06.05.2008
    Beiträge:
    397
    Zustimmungen:
    1
    Modell:
    Coupé (E82)
    Vorname:
    Martin
    ich hab das Perfektionstraining vom ADAC in Hockenheim gemacht und fands recht gut. Interessante Übungen über den ganzen Tag und kost nicht mal 200 EUR. Für den Anfang auf jeden Fall ne gute Sache!

    Ein 2 tägiges Training direkt in München über BMW hab ich auch mal gemacht, ebenfalls klasse, allerdings auch deutlich teurer. ;)
     
  6. ck008

    ck008 1er-Guru

    Dabei seit:
    06.12.2009
    Beiträge:
    7.888
    Zustimmungen:
    10
    Fahrzeugtyp:
    116i
    ich hab das Kompakt-training bei BMW gemacht- war klasse!
    Des weiteren über den ACV mal ein Fahrsicherheitstraining auf dem Teltow-Fläming-Ring- hat mir weniger gefallen wegen dem Gelände ansonsten okay.

    Beim Adac hatte ich in Linthe mehrere Motorradtrainings und die waren allesamt top und preiswert!
     
  7. 4rm1n

    4rm1n 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    24.03.2010
    Beiträge:
    284
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stuttgart
    Fahrzeugtyp:
    118i (FL)
    Motorisierung:
    116d
    Modell:
    Hatch (F21)
    Baujahr:
    03/2014
    Vorname:
    Armin
    Spritmonitor:
    Ich habe auch ein Fahrsicherheitstraining beim ADAC gemacht. Hat mich dank der Bundeswehr nichts gekostet auser die nm Profil meiner Reifen, da ich mit eigenem Wagen daran teilnehmen musste.
    Ich denke dieser Aspekt spielt auch noch ne Rolle ob ADAC oder eben von nem anderen Anbieter.
     
  8. TomDe

    TomDe 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    17.10.2009
    Beiträge:
    3.755
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Raum München
    Vorname:
    To///M
    Bei BMW kriegst halt nen Wagen gestellt, bei ADAC musst mit dem eigenen Auto fahren.
    Hast beides Vor und Nachteile, aber 50E Kosten kann man getrost aufschlagen wenn man mit dem eigenen Fahrzeug fährt.
     
  9. 4rm1n

    4rm1n 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    24.03.2010
    Beiträge:
    284
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stuttgart
    Fahrzeugtyp:
    118i (FL)
    Motorisierung:
    116d
    Modell:
    Hatch (F21)
    Baujahr:
    03/2014
    Vorname:
    Armin
    Spritmonitor:
    Ja v.a. Benzin hab ich vorhin noch vergessen :-) Unglaublich wieviel ich da gebraucht habe^^
     
  10. #9 118-erin, 13.10.2011
    118-erin

    118-erin 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    30.06.2011
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeugtyp:
    118i Cabrio
    Erstmal für die zahlreichen Antworten!
    Ja er ist 23...
    Aber das hört sich doch alles schonmal viel besser an, weil 420€ find ich echt etwas hart... Da klingen 200€ schon um einiges humaner:nod:

    Werd mich jetzt mal wegen dem Perfektionstraining vom ADAC in Hockenheim und dem halbtätigen Training von BMW umhören!

    Vielen Dank!:daumen:
     
  11. #10 Marco83, 13.10.2011
    Zuletzt bearbeitet: 13.10.2011
    Marco83

    Marco83 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    02.09.2007
    Beiträge:
    391
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Heilbronn
    Fahrzeugtyp:
    120d (FL)
    Hi, jenachdem woher du kommst gibt es manchmal auch lokale Anbieter die noch nen taken preiswerter als der ADAC sind und auch da mangelt es nicht an Übungen und Auslaufzone.

    Ich habe seit ich meinen Führerschein habe jedes Jahr ein Training gemacht. Inzwischen sind es 10 :)
    Mehrmals über Adac Basis, Kompakt, Junge fahrer Training wie die auch alle immer heißen.
    das lag meist zwischen 85 - 110€ Je nach Austragungsort und Veranstaltungsdauer.

    Bei der Kreisverkehrswacht in HN habe ich zB nur 70 bezahlt.

    Kreisverkehrswacht Heilbronn

    Preis http://www.kvw-hn.de/termine.html
    war aber ebenfalls ein guter Kurs.

    Dazulernen kann man immer!
    Die Trainings sind meist sehr lehrreich und spaßig zugleich.

    Grüße

    Marco
     
  12. Frödi

    Frödi 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    14.10.2011
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Tag!!
    Gestern habe ich einen Flyer von einem Fahrsicherheitstraining entdeckt und bin etwas unsicher. Das Training ist relativ günstig und auf dem Flyer steht dass es diverse Möglichkeiten gibt die man testen kann.
    Was mich an dem Flyer stört ist, dass das Ganze recht unprofessionell aussieht und von keiner anerkannten Stelle kommt, also kein TÜV oder kein TÜF geprüftes Unternehmen sondern das Ganze findet irgendwie auf einem alten Firmengelände statt.
    Ausserdem muss man seinen eigenen Wagen dafür nutzen, und das passt mir mal garnicht wenn ich da ganz ehrlich bin!

    Ist das üblich das Fahrsicherheitstraining grundsätzlich mit dem eigenen PKW zu machen? Zum einen ist das natürlich logisch aber hm, zum Anderen gruselt es mich mit meinem 1er solche Experimente zu machen, ihr versteht sicher warum.

    Was denkt ihr über so ein Angebot?

    Frödo
     
  13. TomDe

    TomDe 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    17.10.2009
    Beiträge:
    3.755
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Raum München
    Vorname:
    To///M
    @Marco:
    Seit 10 Jahren das gleiche Training ohne den Wunsch sich mal zu steigern? Fü rmich nicht nachvollziehbar...

    @Frödi
    Muss primär erstmal nichts schlechtes sein. Ein guter Instruktor der sich selbstständig gemacht hat, muss noch lange kein guter Grafik-Designer sein :) Wirkt aber in der Tat etwas seltsam, würd ich mir auf jeden Fall vorher mal genauer anschauen.
    Aber was soll daran schlimm sein dass mit dem eigenen Wagen zu machen? Schließlich ist das Auto zum Fahren gemacht und es bringt dir deutlich mehr wenn du DEIN Fahrzeug beherrscht als irgendein anderes.
    Musst ja auch net ständig in die Hütchen donnern :)
     
  14. Muehi

    Muehi 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    06.01.2011
    Beiträge:
    333
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wenzenbach
    Fahrzeugtyp:
    120d Coupé
    Vorname:
    Michael
    Hab vor ~6 Jahren beim ADAC das Intensiv-Fahrsicherheitstraining mitgemacht. Mit dem eigenen Auto, damals nen Jetta II GT ohne jegliche elektronische Helferlein. War der einzige Teilnehmer ohne ABS, und damit zumeist das Vorführkaninchen ;)

    Mit dem eigenen Auto macht das ganze meiner Meinung nach wesentlich mehr Sinn - ich will ja wissen wie sich mein Untersatz im Grenzbereich verhält. Klar lässt sich das ganze mehr oder weniger auf andere Autos übertragen, aber grade beim ersten Training würde ich das eigene Auto bevorzugen. Verschleiß etc. ist jetzt nicht so tragisch, beim ADAC wird das ganze auf gut bewässerten Strecken gemacht.
     
  15. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14 Marco83, 14.10.2011
    Marco83

    Marco83 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    02.09.2007
    Beiträge:
    391
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Heilbronn
    Fahrzeugtyp:
    120d (FL)
    "@Marco:
    Seit 10 Jahren das gleiche Training ohne den Wunsch sich mal zu steigern? Fü rmich nicht nachvollziehbar..."

    doch doch mir hat das immer wieder Spaß gemacht und es war ja auch fast nie exakt das selbe im selben Auto. Da gibt es doch fast 5 unterschiedliche Kurse allein schon vom ADAC aus. Anfänger->Aufbau-> Fortgeschritten etc Bei einem Anfänger Kurs war zB nie die Flucht ins Gelände. Die macht immer wieder aufs Neue Spaß.

    Was zB beim Training (Fortgeschrittene) auf dem von mir beschriebenen Kurs bei Heilbronn gemacht wird ist für viele Heckantriebsfahrer sicherlich essenziell -> Zügige Kurve und Kurvenäußeres hinterrad kommt ins Grün. Hier natürlich provoziert.. Aber wenn man das ein paar mal gemacht und erlebt hat wird eine entsprechende Reaktion wie ich meine erlernt / konditioniert bzw gefördert.

    Desweiteren muss ich auch anfügen das es auch unterschiedliche Autos waren über die 10 Trainings hinweg. Und für mich ist eins klar. Jedes Auto verhält sich anderst und will anderst gehandelt werden.

    Ich möchte einfach gewisse Dinge über mien Auto und dessen Verhalten im Fall der Fälle bescheid wissen. Solche Kurse finde ich dafür überaus geeignet. Natürlich macht das keinen Schumi(Für die Jüngeren leute Vettel) aus uns. Aber es hilft wie ich meine ungemein.

    Die öffentliche Straße möchte ich nicht als Trainingsgelände missbrauchen.

    Grüße

    Marco
     
  17. #15 simon81, 14.10.2011
    simon81

    simon81 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    14.08.2011
    Beiträge:
    1.415
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Remseck am Neckar
    Fahrzeugtyp:
    116i (FL)
    Vorname:
    Simon
    Ich habe meins beim ADAC gemacht. Ist aber schon ein paar Tage her und viel kostet es auch nicht, wenn man bedenkt mit viel mehr an wissen man wieder heim geht. Ich werde aber wieder eins machen, das der 1 er mein 1. Hecktriebler ist. Und ein fronte einfach anders zu fahren ist wie ne heckschleuder.
     
Thema:

Fahrsicherheitstraining

Die Seite wird geladen...

Fahrsicherheitstraining - Ähnliche Themen

  1. Fahrsicherheitstraining: Rush Challenge mit Nicki Schelle oder ADAC Training

    Fahrsicherheitstraining: Rush Challenge mit Nicki Schelle oder ADAC Training: Hallo liebe Fans der sportlichen Fortbewegung, auch wenn ich inzwischen einen Boxster fahre möchte ich eure Meinung zum Thema Training. Ich habe...
  2. Fahrsicherheitstraining

    Fahrsicherheitstraining: Hey Leute, ich habe ein Fahrsicherheitstraining in Gütersloh am Flugplatz geschenk bekommen. Ein Bekannter hat sowas schon mal gemacht und mir...
  3. BMW Driving Experience oder ADAC Fahrsicherheitstraining

    BMW Driving Experience oder ADAC Fahrsicherheitstraining: Hallo Zusammen, ich hoffe ich poste im richtigen Bereich, wenn nicht bitte verschieben. Ich möchte in meinem Augusturlaub endlich mal ein...
  4. ADAC Fahrsicherheitstraining Schlüsselfeld

    ADAC Fahrsicherheitstraining Schlüsselfeld: Servus :winkewinke: Ich würde im Juni, in der KW24, an einem Intensiv-Training im Fahrsicherheitszentrum Schlüsselfeld teilnehmen. Falls...
  5. ADAC Fahrsicherheitstraining

    ADAC Fahrsicherheitstraining: Guten Tag :winkewinke: Ich würde gerne an einem ADAC Fahrsicherheitstraining teilnehmen. Hat schonmal jemand daran teilgenommen und kann...