Fahren im roten Drehzahl-Bereich => Schaden?

Diskutiere Fahren im roten Drehzahl-Bereich => Schaden? im BMW 120i Forum im Bereich Informationen zum 1er E-Modell 2004-2013; Ich habe heute meinen 120 i im 2. Gang in den roten Drehzahlbereich (7000) gezogen. War in Notsituation, absolut unsinnig, aber aus Panik und...

  1. #1 Toni_1962, 26.04.2011
    Toni_1962

    Toni_1962 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    19.04.2011
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Fahrzeugtyp:
    120i Cabrio
    Ich habe heute meinen 120 i im 2. Gang in den roten Drehzahlbereich (7000) gezogen. War in Notsituation, absolut unsinnig, aber aus Panik und nicht beabsichtigt.
    Der Motor hat dann kurz gestockt (Bezinzufaur wurde automatisch wohl abgeschaltet).
    Nun kommt mir der Motor im Stand lauter vor, tiefes immer wieder an-/abschwellenes Geräusch (Einbildung?! eher nicht ... ).

    Kann der Motor Schaden bekommen haben?
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für den 1er.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. zorro

    zorro Guest

    Klingt nach Motorschaden! ;)

    mal im Ernst bist halt mal in den Begrenzer rein. Kann halt mal passieren. Das Ding ist halt dafür da das du deine Ventile nicht durch die Motorhaube jagst.

    Dein Geräusch kann nicht von dieser Aktion kommen!
     
  4. #3 Chris176, 26.04.2011
    Chris176

    Chris176 1er-Fan

    Dabei seit:
    23.05.2010
    Beiträge:
    790
    Zustimmungen:
    3
    nein, normalerweise kann da nichts passieren.
    Dafür gibt es den Drehzahlbegrenzer, den Du auch bemerkt hast.
    Das der Motor nun anders klingt kann ich mir nicht vorstellen.

    Ausser Du hast ihn damit "freigeblasen" :D
     
  5. #4 1er-Pilot, 26.04.2011
    1er-Pilot

    1er-Pilot 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    26.10.2009
    Beiträge:
    3.279
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Frankreich
    Fahrzeugtyp:
    118i
    Vorname:
    Martin

    ich und zorro haben meinen auch am freitag in den begrenzer gedreht, aber im stand.....das abregeln ist normal.....hab aber bei mir kein geräusch.
     
  6. BMWUA

    BMWUA 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    26.08.2008
    Beiträge:
    4.496
    Zustimmungen:
    45
    Ort:
    Nordeifel
    Fahrzeugtyp:
    M135i
    Motorisierung:
    M135i
    Modell:
    Hatch (F20)
    Wenn Du nicht minutenlang im Begrenzer fährst, dann gibt es auch keinen Motorschaden.

    Du bist jetzt nur sensibilisiert auf irgendwas, was Du Dir negativ auslegst. Der Motor ist auch
    vorher schon so gelaufen, doch Du hast es nicht bemerkt, weil Du nicht danach gesucht hast.
     
  7. #6 Toni_1962, 26.04.2011
    Toni_1962

    Toni_1962 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    19.04.2011
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Fahrzeugtyp:
    120i Cabrio
    Danke für eure schnellen und ermutigenden Antworten!

    2. Gang bei 7000 ist ganz schön jaulend.
    Der Begrenzer tritt m.E. erst über 7000 also schon IM roten Bereich ein.
     
  8. #7 Xiphias, 26.04.2011
    Xiphias

    Xiphias 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    04.12.2008
    Beiträge:
    5.498
    Zustimmungen:
    35
    Ort:
    Nürnberg
    Motorisierung:
    M235i
    Modell:
    Coupé (F22)
    Baujahr:
    10/2014
    Vorname:
    Chris
    Spritmonitor:
    bei mir setzt der Begrenzer bei 7130 (oder warens 7230 :kratz:) Umdrehungen ein ;)
    keine Sorge da is nix passiert, da musst du schon bei 200 km/h in den 2ten schalten, damit du den Motor durch "Überdrehzahl" kaputt machst :mrgreen:
     
  9. #8 BMWlover, 26.04.2011
    BMWlover

    BMWlover 1er-Koryphäe

    Dabei seit:
    02.06.2008
    Beiträge:
    31.383
    Zustimmungen:
    7
    Fahrzeugtyp:
    135i Coupé
    Motorisierung:
    135i
    Baujahr:
    02/2009
    Der sogenannte "Money-Shift" :mrgreen:
     
  10. e-ding

    e-ding 1er-Fan

    Dabei seit:
    02.11.2010
    Beiträge:
    954
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin
    Fahrzeugtyp:
    130i (FL)
  11. FloE87

    FloE87 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    27.02.2008
    Beiträge:
    1.545
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Regensburg/Cham
    Fahrzeugtyp:
    118d (FL)
    ich denke mal da wird auch auf lange sicht nichts kaputt wenn man ihn mal in den begrenzer lässt! passiert mir beim 520er auch oft.... da will man halt das letzte noch rausholen....:wink:

    beim diesel ist es mir auch schon paar mal passiert ohne folgen...
     
  12. #11 Emty, 27.04.2011
    Zuletzt bearbeitet: 27.04.2011
    Emty

    Emty 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    01.10.2010
    Beiträge:
    1.486
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeugtyp:
    120i
    ich kann euch mal eine geschichte erzählen,

    Es war mal ein Junge mann (Emty) der Fuhr im kalten stand im Roten Begrenzer,
    was ist passiert die Zylinderkopfhaube dichtung ist undicht,den druck konnte die dichtung
    nicht mehr halten.:crybaby:

    obwohl ich es nur Zwei mal gemacht habe was für ein schaden..!

    zum Glück reparatur auf kulanz!!!
     
  13. #12 BombastiC, 27.04.2011
    BombastiC

    BombastiC 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    26.08.2010
    Beiträge:
    1.011
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Potsdam
    Fahrzeugtyp:
    118d
    Vorname:
    Stefan
    glaube kumpel von mir macht das öfter mal bis in den begrenzer ziehen...
    man merkt ebend das dann da oben aufeinmal nix mehr kommt art leerlauf und benzinabschaltung...
    aber denk mal das da von 1x nix passieren tut...
     
  14. FM 01

    FM 01 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    09.04.2011
    Beiträge:
    494
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Deutschland
    Fahrzeugtyp:
    123d
    Motorisierung:
    123d
    Modell:
    Hatch (E81)
    Baujahr:
    05/2011
    Bevor der Motor Schaden nimmt wird die Benzinzufuhr ausgeschaltet: Motor stockt. Das ist der Sinn des Begrenzers. Ich lasse meinen, wenn es auf der AB möglich ist, in den Begrenzer laufen. Das kann minutenlang so gehen, bis ein Schläfer vor mir auftaucht.

    Wenn er warm war: nein.
     
  15. #14 Xiphias, 27.04.2011
    Xiphias

    Xiphias 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    04.12.2008
    Beiträge:
    5.498
    Zustimmungen:
    35
    Ort:
    Nürnberg
    Motorisierung:
    M235i
    Modell:
    Coupé (F22)
    Baujahr:
    10/2014
    Vorname:
    Chris
    Spritmonitor:
    und da haben wir das Problem auch scho :wink: :mrgreen:
     
  16. GeeBee

    GeeBee 1er-Fan

    Dabei seit:
    31.12.2010
    Beiträge:
    524
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Seligenstadt
    Fahrzeugtyp:
    120i (FL)
    Vorname:
    Sebastian
    Spritmonitor:
    Deswegen fährt man den Motor auch warm bevor man ihn (beabsichtigt) tritt. Und wir haben ja alle einen Benziner um gerade nicht bei 4.000 Umdrehungen hochschalten zu müssen :narr:

    Gruß,
    Sebastian
     
  17. #16 joern1977, 27.04.2011
    joern1977

    joern1977 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    26.04.2010
    Beiträge:
    4.175
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dortmund
    Vorname:
    Joern
    der rote Bereich ist in der tat recht gefährlich für den Motor, aber wenn die drehzahlmessernadel erst mal drüber raus ist und sich im Bereich der tankuhr bewegt, ist wieder alles in Ordnung.




    Sent from my eifon using tapasquark
     
  18. #17 Bauigel, 27.04.2011
    Bauigel

    Bauigel 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    14.12.2009
    Beiträge:
    146
    Zustimmungen:
    0
    Endlich jemand der den Sinn und die Funktionsweise des 120i erkannt hat. Erst gemütlich warmfahren und dann den Bereich über 4000U/Min genießen.
    Wenn es zu einem sofortigen Motorschaden führen würde, würde uns BMW diesen Bereich vorenthalten...
    Früher bei den E30, E36, E46 war es meistens so, dass die Höchstgeschwindigkeit des Autos mit der Maximaldrehzahl im 5.Gang erreicht war. Da ist man kilometerlang immer wieder im Drehzahlbegrenzer gelandet.
    Natürlich bedeutet höhere Drehzahl auch erhöhten Verschleiß, da die innere Reibung deutlich mit der Drehzahl zunimmt. Allerdings haben die bereits erwähnten alten BMWs trotz stundenlangem Kontakt mit dem Drehzahlbegrenzer ein enormes Lebensalter erreicht.

    Was man allerdings beim vollen Ausdrehen tunlichst vermeiden sollte, ist ein verschalten in einen zu tiefen Gang. Denn beim Verschalten kann kein Drehzahlbegrenzer wirken, da hierbei die Motordrehzahl durch die Raddrehzahl und die entsprechende Übersetzung des Getriebes bestimmt wird und somit keine Benzinabschaltung das Hochdrehen des Motors verhindern kann.
     
  19. GeeBee

    GeeBee 1er-Fan

    Dabei seit:
    31.12.2010
    Beiträge:
    524
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Seligenstadt
    Fahrzeugtyp:
    120i (FL)
    Vorname:
    Sebastian
    Spritmonitor:
    soweit kommst du mit deinem traktor doch garnet :kaffee:
    :narr:
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Riders

    Riders 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    25.08.2009
    Beiträge:
    4.931
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeugtyp:
    120d
    wir kommen da schneller an als ihr, während ihr erst bei 6k u/min seid, haben wir schon einmal umrundet :weisheit: :narr: :lach_flash:

    @ yossi: klasse :daumen:
     
  22. #20 joern1977, 27.04.2011
    joern1977

    joern1977 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    26.04.2010
    Beiträge:
    4.175
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dortmund
    Vorname:
    Joern

    hab ich das gesagt ?
    hab ich das etwa gesagt ??
    hab ich das etwa wirklich gesagt ??? :haue:


    im gegensatz zu euch spätgeborenen jungspunden hab ich schon autos mein eigen genannt bei denen die gemischaufbereitung von (achtung ausflug in die frühgeschichte !!!) so einem gerät erledigt wurde

    [​IMG]

    der zündfunke von solchen vorrichtungen gemanagt wurde

    [​IMG]

    [​IMG]

    weshalb noch kein mensch an sowas wie einen drehzahlbegrenzer dachte, man mit 195/50R15 auf sowas

    [​IMG]

    der köööööönig der welt war, vierganggetriebe in der kompaktklasse dem stand der technik entsprachen und die drehzahlmessernadel im zweiten gang tatsächlich den weg in den tankuhrbereich schaffte, was dann 110-tacho entsprach.

    [​IMG]


    sowahr mir gott helfe !!!
     
Thema: Fahren im roten Drehzahl-Bereich => Schaden?
Die Seite wird geladen...

Fahren im roten Drehzahl-Bereich => Schaden? - Ähnliche Themen

  1. 130i Fahrer aus der Schweiz

    130i Fahrer aus der Schweiz: So hier stelle ich mir mal euch vor :winkewinke: Bin Tobias, 28 Jahre alt, komme aus der Schweiz und besitze ein BMW 130i (Facelift, schwarz,...
  2. M140i Fahrer aus München

    M140i Fahrer aus München: Servus zusammen, mein Name ist Lukas ich komme aus München und bin die letzten Jahre immer Mini JCW gefahren und war immer mega zufrieden! Im...
  3. [E82] Getriebestörung, gemäßigt fahren :-(

    Getriebestörung, gemäßigt fahren :-(: Hallo liebe R6'er Hab heute zum Wochenstart wieder ein "traumhaftes" Erlebnis gehabt. Und zwar ist bei mir auf dem Weg zur Arbeit auf der...
  4. Suche M140i Fahrer aus Bayern

    Suche M140i Fahrer aus Bayern: Hallo zusammen, bin neu hier im Forum und stehe gerade kurz davor einen M140i xDrive zu bestellen aber komme aktuell nicht weiter da die...
  5. Rückspiegel Schaden (Rost?)

    Rückspiegel Schaden (Rost?): Hallo zusammen, seit einiger Zeit "rosten" bzw. bilden sich rote Schlieren auf den Rückspiegeln bei meinem Auto (E87 118d BJ2012) auf beiden...