Fahranfänger sucht sein erstes Auto

Diskutiere Fahranfänger sucht sein erstes Auto im Allgemeines zum BMW 1er E8x Forum im Bereich Informationen zum 1er E-Modell 2004-2013; Erstmal guten Tag an Alle! :) Wie schon im Titel steht bin ich noch fahranfänger und wollte mir mal eure Meinung dazu anhören. Zu meiner...

  1. Chak

    Chak 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    31.03.2012
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wien, Österreich
    Erstmal guten Tag an Alle! :)

    Wie schon im Titel steht bin ich noch fahranfänger und wollte mir mal eure Meinung dazu anhören. Zu meiner Person, ich bin 17 Jahre alt und mache gerade den L17(Führerschein bei dem man 3.000 km mit den Eltern fährt um den Führerschein früher zu haben) Dadurch werde ich auch kein totaler Anfänger sein wenn ich dann meinen Führerschein habe. Zu Anfang werde ich wohl den Mazda 2 von meiner Mutter fahren, doch zum 18ten darf ich mir dann wohl ein Auto wünschen.(gebraucht versteht sich)

    Hier dann zu meiner eigentlichen Frage: da mir das 1er coupe sehr gut gefällt, wollte ich fragen ob ihr mir diesen dann mit meiner Fahrpraxis empfehlen könnt? Oder sollte ich zu Anfang doch lieber zum Hatch greifen?

    Hoffe ihr könnt mir behilflich sein.
    MfG Chak
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für den 1er.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 JayJay125D, 31.03.2012
    JayJay125D

    JayJay125D 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    18.03.2010
    Beiträge:
    3.542
    Zustimmungen:
    234
    Ort:
    Wanne-Eickel
    Fahrzeugtyp:
    125d
    Motorisierung:
    125d
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    05/2012
    Vorname:
    Georg
    Pauschal gesagt, hast du beim Qp im Vergleich zum Hatch nur mehr Hintern. Also brauchst du beim Einparken mehr Platz. Vom Handling dürfte da kein großer Unterschied sein (@ qp-Fahrer: ich weiss ja, qp ist viel sportlicher :baehhh:). Ist also Geschmackssache. Den Unterschied macht die Motorisierung aus.

    ps.: auch nach 3000km mit deinen Eltern bist du im Strassenverkehr noch ein Fahranfänger!
     
  4. #3 WhiteWolf, 31.03.2012
    WhiteWolf

    WhiteWolf 1er-Profi

    Dabei seit:
    07.04.2011
    Beiträge:
    3.030
    Zustimmungen:
    171
    Ort:
    Landsberg/Lech
    Fahrzeugtyp:
    130i
    Motorisierung:
    130i
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    04/2006
    Vorname:
    Thomas
    Spritmonitor:
    Beim Einparken ohne PDC ist der (oder das, oder wie auch immer) Hatch meiner Meinung nachübersichtlicher. Da haste hinten eben "gleich" die Kante und beim QP noch den Kofferraum, den man (schätz ich, kenns nur von meiner Opel-Limo) schlecht bis Gar nicht im Blickfeld hat.
     
  5. #4 marcel-bonn31, 31.03.2012
    marcel-bonn31

    marcel-bonn31 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    26.07.2011
    Beiträge:
    1.245
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Bonn
    Fahrzeugtyp:
    116i
    Motorisierung:
    116i
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    11/2013
    Vorname:
    Marcel
    erstmal viel glück beim führerschein machen:wink:

    wünsche dir ,dass du direkt bestehst:wink:

    Dann wiederrum Glückwunsch zum baldigen auto :mrgreen:

    Ich denke man kann von anfang an jedes Auto fahren,sofern man sich die ersten fahrten mit dem Fahrzeug vertraut macht :wink:

    denke es würde keinen unterschied machen ob es ein hatch oder coupe wird, genauso denke ich ist die PS Zahl egal. Muss halt in deinem Budget liegen.

    (bin seitdem ich 18 bin unzählige autos gefahren vom smart bis hinzu audi a4 2.7tdi mercedes glk etc. einigies gefahren und es war nie eine große umstellung)


    ich denke wenn man generell weiß wie man auto fährt kann man so gut wie jeden wagen fahren :wink:


    eine frage wieso 3.000km ? ich kenne es nur das man bis man 18 ist mit den eltern fährt.
     
  6. Chak

    Chak 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    31.03.2012
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wien, Österreich
    Danke erstmal für die Info. Das heist im Groben kann man sagen das ich mit dem QP ganz einfach nicht so einen "schwachen" Motor nehmen kann wie mit einem 116i zb. Und mit dem einparken hab ich Gott sei dank keine Schwierigkeiten(auch nicht mit dem Kombi von meinem Vater)

    Ich hab ja nicht gesagt das ich dann kein Fahranfänger mehr bin ;) zudem werd ich ja auch voraussichtlich knapp 5-6 Monate mit dem Mazda 2 unterwegs sein
     
  7. #6 Wankster, 31.03.2012
    Wankster

    Wankster 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    10.02.2012
    Beiträge:
    265
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    nähe Stuttgart
    Fahrzeugtyp:
    118d
    Motorisierung:
    118d
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    12/2004
    Vorname:
    Wangelis
    Dazu sei mal gesagt:
    Es gibt (fast) nichts einfacheres als Kombis zu parken. Richtig gute Übersicht und man kann hinten alels richtig gut einschätzen! :baehhh: :wink:
     
  8. #7 WhiteWolf, 31.03.2012
    WhiteWolf

    WhiteWolf 1er-Profi

    Dabei seit:
    07.04.2011
    Beiträge:
    3.030
    Zustimmungen:
    171
    Ort:
    Landsberg/Lech
    Fahrzeugtyp:
    130i
    Motorisierung:
    130i
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    04/2006
    Vorname:
    Thomas
    Spritmonitor:
    Beim QP gibt es den "kleinsten" motor als Diesel 118d mit 143PS und als Benziner den 120i mit 170PS ;-)
    Als Erstes Auto meiner Meinung Nach schon ordentlich :-)
     
  9. Chak

    Chak 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    31.03.2012
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wien, Österreich
    Erstmal vielen Dank für die netten Worte :D
    ich bin bis jetzt auch schon ziemlich viele Autos gefahren(von der c-klasse(fahrschule) bis zum panamera von Onkel :D(natürlich nicht besonders schnell, aber immerhin haha))
    Das Einparken macht mir eigentlich überhaupt keine Problem!

    L17: Das ist ein Führerscheinsystem, dass es jemandem erlaubt bereits mit 16 Jahren zu beginnen. Dabei muss man aber auch 3.000 km mit den Eltern fahren und mit 17 darf man dann zur Prüfung antreten. zumindest ist es so in Österreich.
     
  10. #9 Can118d, 31.03.2012
    Can118d

    Can118d 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    06.08.2011
    Beiträge:
    194
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeugtyp:
    118d (FL)

    Wenn dir das coupe gefällt würde ich das auch nehmen :)
    Ich denke die Bauart des Autos ist nicht so das Problem. Eher dass du einen Hecktriebler fahren willst, den man ja beherschen muss.
    Solange du die elektronischen Hilfsprogramme nicht ausschaltest, sollte das aber machbar sein.

    Nächstes Problem: Hoher Fahrzeugwert = hohe Kosten bei einem Unfall, den dir hier keiner wünscht.

    Bin selbst noch 19 und aus Erfahrung schlage ich vor du nimmst das coupe, schließt Vollkasko ab (egal ob teuer) und machst unbedingt ein Fahrsicherheitstraining!

    Dann hoffe ich hast du viel Spaß mit dem schönen coupe ;)
     
  11. #10 IcemanMagic, 31.03.2012
    IcemanMagic

    IcemanMagic 1er-Fan

    Dabei seit:
    01.12.2010
    Beiträge:
    577
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    LK Freising
    Fahrzeugtyp:
    125i Coupé
    Motorisierung:
    125i
    Modell:
    Coupé (E82)
    Vorname:
    Andreas
    Was Du halt auch immer im Hinterkopf haben solltest ist, dass es sich beim 1er um an "Heckler" handelt. Was soviel heißt, dass du vor allem im Winter einen gefühlvollen "Gasfuß" haben solltest :wink:
     
  12. joe266

    joe266 Guest

    Fahrpraxis hin oder her. Da macht es wohl keinen Unterschied, ob du ein Hatch oder QP fährst.
    Wenn dir das QP optisch zusagt, warum auch nicht das. Die meisten Gebrauchten werden wohl mittlerweile PDC haben.
    Klar, das Hatch hat mehr Platz, aber wenn das kein Argument ist, dann her mit dem QP :wink:
     
  13. Chak

    Chak 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    31.03.2012
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wien, Österreich
    Leute ich komm grad nicht mit beim posten haha.

    Das Einparken ist für mich auf jeden Fall kein Problem mehr, ich gewöhne mich eigentlich recht schnell an die verschiedenen Autos, auch mein Fahrlehrer meinte bei der Perfektionsfahrt er könnte es kaum besser machen :D

    Das QP spricht mich schon mehr an, die einzige Frage ist nunmal ob diese knapp 150ps nicht doch zu viel für den "Anfang".. Zum andern kann habe ich deutlich mehr Fahrpraxis als Leute mit einem "normalen" Führerschein und ich denke auch das ich reif genug dafür bin. Gut das ich mich jetzt noch nicht entscheiden muss bzw darf :)

    Danke auf jeden Fall mal für eure hilfreichen Antworten!!
     
  14. #13 marcel-bonn31, 31.03.2012
    marcel-bonn31

    marcel-bonn31 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    26.07.2011
    Beiträge:
    1.245
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Bonn
    Fahrzeugtyp:
    116i
    Motorisierung:
    116i
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    11/2013
    Vorname:
    Marcel
    ah okay, bei mir ist es 3 jahre her. Musste damals halt bis zum 18ten Lebensjahr bei meinen Eltern fahren. Seitdem sitzt meine Mum nur noch ganz selten bei mir im auto :mrgreen:
     
  15. Chak

    Chak 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    31.03.2012
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wien, Österreich
    Das selbe Probelm hatte ich auch mit dem Fahrschulauto. Mein dritte Fahrstunde war bereits bei Schnee, so das mir ein zwei mal der "Arsch" weggerutscht ist.. Da muss ich wohl wirklich sehr vorsichtig sein.
     
  16. #15 JayJay125D, 31.03.2012
    JayJay125D

    JayJay125D 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    18.03.2010
    Beiträge:
    3.542
    Zustimmungen:
    234
    Ort:
    Wanne-Eickel
    Fahrzeugtyp:
    125d
    Motorisierung:
    125d
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    05/2012
    Vorname:
    Georg
    Wenn dich das qp optisch mehr anspricht und es für dich genug Auto ist (keine Kinder, Hobbies mit Equipment, das transportiert werden muss), dann solltest du auch beim qp bleiben. Und weil ein Motor 150 PS hat, heisst es ja nicht, dass du die Schleuder permanent am Limit halten musst. Jeder muss wissen, wie weit er im Strassenverkehr gehen kann und sollte sich an die Regeln halten. Wenn dir die Leistung zu viel ist, kannst du ja am Anfang nen Ziegelstein unters Gaspedal legen :mrgreen: als physikalische Drossel.
     
  17. joe266

    joe266 Guest

    Lassen wir das Thema einparken :mrgreen:

    Ich finde 150PS nicht zu viel für den Anfang. Wenn du eh schon Praxis mit dem Auto deiner Eltern sammelst.
    Ich weiß ja nicht, wie viel Selbstbeherrschung du schon hast. Als Fahranfänger drückt man ja gerne mal mehr aufs Gas, um Spaß zu haben.
     
  18. Chak

    Chak 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    31.03.2012
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wien, Österreich
    Vollkasko hatte ich auf jedenfall vor zu nehmen! Auch wenn man noch so sehr aufpasst, irgendwann hat man halt doch mal seinen ersten Unfall..
    Fahrsicherheitstraining muss ich gesetzlich sowieso spätestens ein Jahr nach dem Führerscheinbesitz machen, warum dann nicht gleich :)
     
  19. #18 Wankster, 31.03.2012
    Wankster

    Wankster 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    10.02.2012
    Beiträge:
    265
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    nähe Stuttgart
    Fahrzeugtyp:
    118d
    Motorisierung:
    118d
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    12/2004
    Vorname:
    Wangelis
    Also manche sind ja froh irgendwann mal ein auto mit 150 PS zu besitzen... Und ob das für den Anfang wirklich optimal ist sei mal dahingestellt... Ich hatte mit meinem mazda 323 1,4l 73ps und nem leergewicht von 1000kg auch jede menge spaß...

    Wie dem auch sei, wenn du es finanziert kriegst und du meinst es auch beherrschen zu könne greif zum 123d... da kannst glaub nichts falsch machen...
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. T.B

    T.B Guest

    So schlimm sind Hecktriebler auch nicht.
    Ich habe schon einige Hecktriebler (Kadett C, mein erstes Auto, Ford Capri und BMW E30) gefahren die hatte alle keine elektonischen Helferlein und bin überall...auch im Winter hingekommen.

    Sicher für "Fahranfänger" wären weniger PS sinnvoll um Fahrpraxis zu bekommen.
    Wenn man vernünftig mit mehr PS umgeht ist das auch kein Problem.
    Die 143 PS Modellen kann man ruhig nehmen.
    Man muß aber auch bedenken das PS stärkere Modelle auch im Unterhalt
    mehr kosten. Weiß ja nicht wie es in Österreich mit Versicherung und so aussieht.
     
  22. joe266

    joe266 Guest

    Das wäre mir auch lieber gewesen, als ein Golf 1 mit 70PS :wink:
    Wenn man sichs leisten kann.....
     
Thema: Fahranfänger sucht sein erstes Auto
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. anfänger 335i

    ,
  2. bmw 335 finanzieren anfänger

    ,
  3. fahranfaenger im 335i

    ,
  4. bmw 118d für fahranfänger
Die Seite wird geladen...

Fahranfänger sucht sein erstes Auto - Ähnliche Themen

  1. Erster BMW .. und der letzte? Die Mängel häufen sich ...

    Erster BMW .. und der letzte? Die Mängel häufen sich ...: Hallo zusammen, ich habe mich, nach vielen Wochen des Lesens, jetzt extra hier registriert, um einmal meine Leiden zu teilen und euch zu den...
  2. Grüße vom Fahranfänger

    Grüße vom Fahranfänger: Hallo zusammen, bin der Pascal, 18 Jahre alt und fahre einen E87 116i. Seit Oktober 2016 fahre ich den 1er, den ich zum Geburstag bekommen habe!...
  3. F21 - Spiegel erst bei Motorstart ausklappen

    F21 - Spiegel erst bei Motorstart ausklappen: Hallo zusammen, Kann man es irgendwie einstellen, dass sich die Aussenspiegel erst beim Motorstart ausklappen? Bei mir klappen sie sofort auf,...
  4. [E87] Schwingungsdämpfer defekt, Auto im Notmodus?

    Schwingungsdämpfer defekt, Auto im Notmodus?: Servus zusammen, fahre einen e87, 118d, Bj. 2008. Heute Mittag habe ich den Motor angemacht und es gab ein lautes Geräusch, dachte aber das kommt...
  5. E87, Schwingungsdämpfer defekt, Auto im Notmodus?

    E87, Schwingungsdämpfer defekt, Auto im Notmodus?: bitte löschen, da falsches Unterforum. Danke für den Hinweis