F20 125D Adaptives Fahrwerk schwammig bei 180km/h +

Dieses Thema im Forum "Allgemeines zum BMW 1er F2x" wurde erstellt von Michael2412, 26.06.2015.

  1. #1 Michael2412, 26.06.2015
    Michael2412

    Michael2412 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    16.06.2015
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    Motorisierung:
    125d
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    07/2014
    Hallo zusammen,

    ich habe schon gegoogled und entsprechende Einträge von 2012 gefunden, allerdings konnte ich noch nicht herausfinden, woran es liegt und ob das Thema gelöst ist.

    Ich habe einen 125d mit adaptiven Fahrwerk von 2014 und habe jetzt häufiger festgestellt, dass es im Sport (aber auch im Comfort) Modus bei höheren Geschwindigkeiten unangenehm wird zu fahren.

    Was bedeutet das:
    - Bei 200km/h muss ich ständig das Lenkrad ausgleichen (3-5Grad) ohne dass das Fzg reagiert. Allerdings kommt es ab und an vor,d ass dann doch das Fzg reagiert und somit nicht in einer Linie gefahren werden kann. Ist das verständlich? Normal?

    Vorher hatte ich den 123d mit M-Fahrwerk und der ist bei 240 noch wie auf Schienen gelaufen. Im Moment traue ich mich aber kaum, schnellere Geschwindigkeiten zu fahren.

    Verbaut ist außerdem die aktive Servounterstützung.

    Vielen Dank für jede Hilfe/Einschätzung.

    Grüße,
    Michael
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für den 1er.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 dr.schuh, 26.06.2015
    dr.schuh

    dr.schuh 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    23.06.2011
    Beiträge:
    1.469
    Zustimmungen:
    64
    Ort:
    ERH
    Fahrzeugtyp:
    M135i
    Motorisierung:
    M135i
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    11/2014
    Ich habe dieses Verhalten bisher nur im Comfort-Modus festgestellt, der ist mir bei diesen Geschwindigkeiten auch zu schwammig. Im Sport dagegen alles gut, auch bei >> 200km/h.

    Was für Reifen hast du denn drauf (Größe, RFT ja/nein, Hersteller)?
     
  4. Docter

    Docter 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    08.08.2014
    Beiträge:
    1.720
    Zustimmungen:
    218
  5. deftl

    deftl 1er-Guru

    Dabei seit:
    10.02.2012
    Beiträge:
    8.119
    Zustimmungen:
    191
    Motorisierung:
    118d
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    11/2012
    weiss ja nicht obs hilft, du hast die servotronic? wäre ein Ansatzpunkt. hatten einen f11, der hat sich (ohne adaptives fahrwerk) ähnlich verhalten...3x spurvermessung, dann wars etwas besser....klingt für mich nach ungünstiger reifen/spur Kombination oder lenkungsproblem, im Zweifelsfall beides....

    wurde etwa geändert, seitdem das auftritt?
     
  6. #5 Michael2412, 27.06.2015
    Michael2412

    Michael2412 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    16.06.2015
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    Motorisierung:
    125d
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    07/2014
    Fahre die Standart 18" M-Sportpacket Felgen mit Bridgedone (225 Vorne / 245 Hinten) Reifen. Reifendruck Vorne 2,8 Bar und Hinten 3,3 Bar.

    Habe das adaptive Fahrwerk...

    Ich merke auf jeden Fall die Spurrillen und der 1er zieht auf jeden Fall öfter in diese, allerdings erklärt das nicht das ständige Ausgleichen am Lenkrad. Erst reagiert die Lenkung überhaupt nicht und dann total aggressiv, so dass ich fast Angst habe irgendwann nicht genug Gefühl zu haben und das Auto bricht aus.

    Alles Serienbereifung und Ausstattung und habe auch nichts geändert..Fahre den 1er aber erst seit 2 Wochen.
     
  7. momoda

    momoda 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    01.05.2009
    Beiträge:
    354
    Zustimmungen:
    10
    Ort:
    Dreieich
    Fahrzeugtyp:
    120d
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    09/2012
    Vorname:
    Andreas
    Moin.

    Habe auch am Anfang ein ungutes Gefühl bei hohen Geschwindigkeiten gehabt. Ebenfalls das adaptive Fahrwerk, allerdings die 17er des M-Pakets. Starkes Nachlaufen in Spurrillen und keine Präzision.

    Erstmal habe ich den Reifendruck geprüft und dann den Druck reduziert. Da ich sicher gehen wollte das mir die Dinger mit wesendlich weniger Druck nicht um die Ohren fliegen, habe ich dann Bridgestone angeschrieben. Hier die Antwort für die 17er RFT (225/245):
    Er läuft jetzt mit 2,3 und 2,4 bar (kalt gemessen) ganz OK. Ein Meisterwerk ist es aber nicht. Nachlaufen tut er immer noch, aber das nervöse Verhalten bei hohen Geschwindigkeiten ist wesentlich besser.

    Grundsätzlich halte ich nicht mehr sehr viel von den RFL von Bridgestone. Meine Nächsten werden wohl auch Michelin NonRFL.
     
  8. Docter

    Docter 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    08.08.2014
    Beiträge:
    1.720
    Zustimmungen:
    218
    Ohne es wirklich genau zu wissen, dünken mich die 3.3 ziemlich viel. Ich würde reduzieren oder bei Bridgestone anfragen, die haben wie Michelin wirklich gute Empfehlungen. Das wäre der erste Ansatzpunkt.
     
  9. #8 Michael2412, 28.06.2015
    Michael2412

    Michael2412 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    16.06.2015
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    Motorisierung:
    125d
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    07/2014
    Super! Vielen Dank! Habe die Werte an der Innentür genommen, für hohe Beladung. Mein Autobahnanteil liegt bei 80%+ bei einer einfachen Strecke von mindestens 50km. Ich schreibe Bridgestone mal an.

    Bin gespannt, ob es sich dadurch verbessert.
     
  10. #9 Michael2412, 29.06.2015
    Michael2412

    Michael2412 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    16.06.2015
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    Motorisierung:
    125d
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    07/2014
    Folgende Antwort:
    "Nach der theoretischen Berechnung (gemäß ETRTO 2015) ist der Luftdruck wie folgt einzustellen:


    Vorne: 2,4bar

    Hinten: 3,2bar


    Dies sind die Mindestluftdrücke im Volllastbereich. Im Teillastbereich können diese um 0,2 Bar gesenkt werden.
    Bei der Verwendung dieser Luftdrücke ist auf das Reifenabriebsbild zu achten, da für die Berechnung nur theoretische Daten zu Grunde liegen

    Sollte sich wider erwartend, das Fahrverhalten nicht verbessern, bitten wir Sie uns erneut zu kontaktieren."
     
  11. Docter

    Docter 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    08.08.2014
    Beiträge:
    1.720
    Zustimmungen:
    218
    ich würde auf jeden Fall nicht mit der Höchstbelastung fahren, und mal 2,2 und 3.0 probieren.
    Bei mir war es mit den Bridgestone nie 100% gut... aber trotzdem gut für 260...
     
  12. #11 Michael2412, 29.06.2015
    Michael2412

    Michael2412 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    16.06.2015
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    Motorisierung:
    125d
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    07/2014
    Ich hätte nicht gedacht, dass 0,3 bar (3,0 zu 3,3) so ein großen Unterschied machen. Habe den Luftdruck heute auf 2,2 und 3,0 gesenkt. Konnte allerdings noch nicht Geschwindigkeit aufnehmen.
     
  13. deftl

    deftl 1er-Guru

    Dabei seit:
    10.02.2012
    Beiträge:
    8.119
    Zustimmungen:
    191
    Motorisierung:
    118d
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    11/2012
    macht euch mal klar, das der kalte druck bei betrieb (reifen im sommer ohne Problem dann 60-70°C) ohne hin um 0,4-0,6 bar steigt, je nach luftvolumen.....

    ohne Beladung und 1-2 Personen reicht der minimaldruck vollkommen aus, auch auf der bahn.

    im tiefen winter ist der Luftdruck deutlich weniger veriabel, daher auch "genauer" nach oben anzupassen.
     
  14. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. #13 Michael2412, 30.06.2015
    Michael2412

    Michael2412 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    16.06.2015
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    Motorisierung:
    125d
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    07/2014
    Danke für die Antworten. Bin heute Morgen einmal kurz 220km/h gefahren und es war spürbar besser, auch wenn es nicht optimal ist. Da bin ich wohl noch sehr verwöhnt von meinem alten 123d mit Michelin Reifen.

    Ich werde den Luftdruck aber weiter verfolgen (zum Glück geht das jetzt ja ohne Probleme mit dem RDC. :)
     
  16. Docter

    Docter 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    08.08.2014
    Beiträge:
    1.720
    Zustimmungen:
    218
    freut mich... der Bridgestone wird leider nie 100% perfekt sein...
    Tragbild ab und an beobachten sollte reichen.
     
Thema: F20 125D Adaptives Fahrwerk schwammig bei 180km/h +
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. neuer 1er BMW f20 wird schwammig

    ,
  2. probleme rft reife adaptivem fahrwerk f20

Die Seite wird geladen...

F20 125D Adaptives Fahrwerk schwammig bei 180km/h + - Ähnliche Themen

  1. 1er F20 LCI Nebelscheinwerfer austauschen

    1er F20 LCI Nebelscheinwerfer austauschen: Hallo Zusammen! Ich würde gerne bei meinem 1er F20 LCI die Nebelscheinwerfer austauschen. Im Moment sind die Standard von BMW eingebaut...
  2. [F20] F20 mineralgrau Sport-Line

    F20 mineralgrau Sport-Line: Hallo zusammen, nachdem ich jetzt fast ein Jahr mitlese, schreibe ich jetzt auch das erste Mal.. Ich fahre einen mineralgrauen 116d Sportline....
  3. JSR mit seinem F20 ///M135i

    JSR mit seinem F20 ///M135i: Da ich schon des Längerem hier im Forum angemeldet bin und bisher nur stiller „Mitleser“ war, habe ich mich vor 6 Wochen dazu entschieden, mir nun...
  4. ST XA Gewindefahrwerk F20/F22/F30/F32

    ST XA Gewindefahrwerk F20/F22/F30/F32: Ich biete hier ein neues unbenutztes ST XA Gewindefahrwerk an. Die Fahrwerke werden von KW gefertigt. Die Dämpfungscharakteristik kann dem...
  5. [Verkauft] BMW Winterkompletträder Y-Speiche 380 silber 17 Zoll 1er F20 F21 2er F22 F23 RDCi

    BMW Winterkompletträder Y-Speiche 380 silber 17 Zoll 1er F20 F21 2er F22 F23 RDCi: Diesmal mit Bild.... Ich biete hiermit meine BMW Winterkompletträder Y-Speiche 380 silber 17 Zoll 1er F20 F21 2er F22 F23 RDCi zum Verkauf an....