[F20] F20 118i 136PS - Spritverbrauch reale Welt?

Diskutiere F20 118i 136PS - Spritverbrauch reale Welt? im BMW 114i / 116i / 118i / 120i Forum im Bereich Informationen zum 1er und 2er F-Modell ab 2011; Hallo Leute, ein Freund von mir möchte sich einen BMW F20 LCI 118i mit 136PS kaufen. Ich habe bisher nur Diesel gefahren, daher bin ich ihm keine...

  1. #1 Gast63009, 13.05.2020
    Gast63009

    Gast63009 Guest

    Hallo Leute,

    ein Freund von mir möchte sich einen BMW F20 LCI 118i mit 136PS kaufen. Ich habe bisher nur Diesel gefahren, daher bin ich ihm keine Hilfe. Das Fahrzeug hat wirklich alles was man sich wünscht. M Paket, Navi Pro, 10.000km, Modell 2019. Man könnte ihn sogar gut Optimieren lassen. Stufe 1 meinte er glaube ich so 220 PS. Aber das steht erstmal nicht zur Debatte nehm ich an.

    Es geht eigentlich nur um den Verbrauch. Was braucht der 118i so bei normaler und flotter Fahrweise?
    Kann da jemand seine Erfahrungen teilen. Er ist hier noch nicht angemeldet, weil er derzeit eine andere Marke fährt. Wenn es ein BMW wird, wird er sich bestimmt zu uns gesellen. Ich bin ja auch relativ neu. Aber wie gesagt mit Benziner kann ich ihm nicht helfen.

    Wäre super wenn welche von euch da was dazu sagen könnten. Bereifung wird wohl die 18 Zoll Mischbereifung werden, die ab Werk drauf ist.
     
  2. #2 Maniac79, 13.05.2020
    Maniac79

    Maniac79 1er-Fan

    Dabei seit:
    08.07.2019
    Beiträge:
    600
    Zustimmungen:
    395
    Ort:
    Augsburg
    Fahrzeugtyp:
    M140i
    Motorisierung:
    M140i
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    04/2019
    Spritmonitor:
    Da meine Eltern den gleichen haben, kann ich folgendes melden:

    Stadtverkehr/Kurzstrecke 7-8l/100km, Langstrecke AB 6,5l/100km, Durchschnitt 6tkm 7,8l/100km...

    Der Wagen wird aber sehr viel in der Stadt und Kurzstrecke gefahren...also eigentlich das ungünstigste Szenario...
     
    Gast63009 gefällt das.
  3. #3 Gast63009, 13.05.2020
    Gast63009

    Gast63009 Guest

    Er wird ihn wohl auch 70 Prozent Kurzstrecke bewegen und 30 Prozent Autobahn. Deshalb möchte er auch keinen Diesel. Das ist für die Diesel glaube ich nicht so toll wegen DPF und so weiter, oder?
     
  4. cb7777

    cb7777 1er-Experte(in)

    Dabei seit:
    25.05.2014
    Beiträge:
    3.569
    Zustimmungen:
    2.751
    Ort:
    Holzgerlingen
    Motorisierung:
    M140i
    Modell:
    Hatch (F21)
    Baujahr:
    11/2016
    Vorname:
    Claus
    118i Bj 2018 Vollausstattung mit Automatik, ca. 7,4l bei 60/40 Stadt/Land und vernünftiger, vorausschauender Fahrweise. Bei forscher Gangart verliert er seine Sparsamkeit, nach oben offen.
     
  5. #5 spitzel, 13.05.2020
    spitzel

    spitzel 1er-Experte(in)

    Dabei seit:
    08.06.2009
    Beiträge:
    5.486
    Zustimmungen:
    606
    Ort:
    Naturpark Spessart
    Fahrzeugtyp:
    118d (FL)
    Motorisierung:
    118d
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    06/2017
    Vorname:
    Frank
    Spritmonitor:
    Ja das ist richtig.
     
  6. #6 OGOL_2016, 13.05.2020
    Zuletzt bearbeitet: 13.05.2020
    OGOL_2016

    OGOL_2016 1er-Fan

    Dabei seit:
    28.08.2016
    Beiträge:
    675
    Zustimmungen:
    151
    Fahrzeugtyp:
    118i (FL)
    Motorisierung:
    118i
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    09/2015
    Besonders bei längeren Fahrten in Drehzahlbereichen ab 3000 U/min
    Nachts und durch Corona weitgehend freie Bahn, leider viel Gegenwind, Berlin - Stuttgart in knapp sechs Stunden, um die 9,5l/100Km. :wink:

    Bei normaler AB Richtgeschwindigkeit je nach Geländeprofil 6,3 - 7,2l/100Km.
    Mein nach Tankbelegen und gefahrenen Kilometern gerechneter Durchschnittsverbrauch nach 25.000Km
    Stadt, Land, Autobahn (25/40/35) liegt mit Automatik um die 7,2l/100Km.
     
  7. #7 Gast63009, 14.05.2020
    Gast63009

    Gast63009 Guest

    Mein Kollege hat jetzt erst gesehen, dass das so eine 3 Zylinder Gurke ist. Ich glaube dann hat es sich erledigt. Zumal die Übersetzung des Schaltgetriebes ziemlich bescheiden ist. Was hat BMW da bitte verbrochen mit solchen Kisten? Grauenhaft.
     
  8. #8 mehrfreudeamfahren, 14.05.2020
    mehrfreudeamfahren

    mehrfreudeamfahren 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    14.10.2013
    Beiträge:
    1.265
    Zustimmungen:
    745
    Motorisierung:
    120d
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    12/2016
    Eigentlich nichts. Sieht eher nach deiner Erwartungshaltung aus, die nicht passt. Ich fand den 118i Motor eigentlich ganz OK, bis auf den Spritverbrauch, der nicht ganz auf VAG-Niveau ist. Aber dafür fährt man BMW :)
     
    Lars7701 gefällt das.
  9. #9 OGOL_2016, 14.05.2020
    OGOL_2016

    OGOL_2016 1er-Fan

    Dabei seit:
    28.08.2016
    Beiträge:
    675
    Zustimmungen:
    151
    Fahrzeugtyp:
    118i (FL)
    Motorisierung:
    118i
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    09/2015
    So ist es, hat halt jeder andere Ansprüche / Erwartungen, für mein tägliches Geschäft ist der B38 vollkommen ausreichend.
    Im Vergleich zum N13 kein Rasseln vom Hitzeschutzblech und Wastegate Gestänge, den Ölverbrauch bin ich auch los. :daumen:
     
  10. HD_92

    HD_92 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    04.12.2018
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Berlin
    Fahrzeugtyp:
    118i
    Motorisierung:
    118i
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    08/2015
    Vorname:
    Philipp
    Mein 118i F20 Schaltgetriebe braucht schon über 8 Liter/100km bei Stadt/Autobahn 70/30. Auf der Autobahn wird er aber auch ausgefahren, wenn frei ist.
    Ich war bzgl. des 3-Zylinder-Motors anfangs auch skeptisch, wurde nach der Probefahrt beim Freundlichen aber überzeugt und nun 1 1/2 Jahren in meinem Besitz muss ich sagen, der Motor läuft top und trotz 3 Zylinder sehr gleichmäßig und knurrt anständig beim Gas geben.
     
  11. #11 Pinhead, 14.05.2020
    Pinhead

    Pinhead 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    04.03.2013
    Beiträge:
    373
    Zustimmungen:
    710
    Ort:
    Hildesheim
    Motorisierung:
    128Ti
    Modell:
    Kombilimousine (F40)
    Baujahr:
    03/2022
    Vorname:
    Michael
    Also ich war mit dem Motor auch zufrieden! Mit Automatik das perfekte Stadtauto, bis auf den Verbrauch! Bei 98% Stadtverkehr soff mein Ex zwischen 8,3-9,5 Liter.
    Akkustisch vermisse ich den Motor manchmal!
     
  12. #12 Teddybearx25xe, 14.05.2020
    Teddybearx25xe

    Teddybearx25xe Böser, alter Sack

    Dabei seit:
    26.08.2015
    Beiträge:
    1.142
    Zustimmungen:
    19.580
    Ort:
    Bergisches Land
    Fahrzeugtyp:
    M135i
    Motorisierung:
    M135i
    Modell:
    Hatch (F21)
    Baujahr:
    06/2014
    Vorname:
    Norman
    Meine Frau fährt den 3 Zylinder auch in der Kombination mit der Automatik, sie hat anscheinend den schwereren Fuß als ich, fährt sie, braucht die Büchse 8,3-8,5l/100km, fahre ich den 118i, kommt der Verbrauch auf 7,5-7,8l/100km! Berücksichtigt man das Gewicht des Fahrzeugs und die zur Verfügun stehende Leistung/Drehmoment, finde ich die gebotenen Fahrleistungen mit der Automatik nicht so übel! Immer dran denken, das soll kein Rennwagen sein!
     
  13. #13 doesntmatter, 15.05.2020
    doesntmatter

    doesntmatter 1er-Fan

    Dabei seit:
    14.06.2018
    Beiträge:
    886
    Zustimmungen:
    398
    Fahrzeugtyp:
    118i (FL)
    Motorisierung:
    118i
    Modell:
    Hatch (F21)
    Baujahr:
    06/2019
    In der Stadt muss man mit 9 Litern rechnen, wenn nicht gerade grüne Welle ist, auf der Autobahn mit konstant 130 sind knapp unter 7 Liter realistisch. Mit niedrigerem, konstanten Tempo auf Landstraßen kann man auch die 6 streicheln.
    Wichtig: Diese Angaben für den End-2018er/2019er 118i sind nicht mit denen älterer vergleichbar! Die Version mit OPV verbraucht rund einen Liter mehr auf 100 km, sowohl laut Papieren als auch in der Realität. Das gilt inbesondere bei hügigem Gelände, weil es praktisch keine Motorbremse gibt.

    Diskussion ab hier über mehrere Seiten: https://www.1erforum.de/threads/verbrauch-der-dreizylinder.238304/page-17#post-2953616

    Wenn dein Freund die Wahl hat, würde ich ihm in einer Region mit nicht zu hoher Feinstaubbelastung deswegen zu einem nicht-2019er Modell raten. Verbrauch hierfür bei Spritmonitor im Schnitt 7,2 l https://www.spritmonitor.de/de/uebe...year_e=2017&power_s=100&power_e=100&gearing=1
    Zum Vergleich: Eine Mischung aus den letzten ohne OPV und den OPVlern kommt auf 7,7 im Schnitt https://www.spritmonitor.de/de/uebe...2019&power_s=100&power_e=100&page=2&gearing=1
    Nimmt man nur die 2019er, die alle OPV haben, sind es 8 l https://www.spritmonitor.de/de/uebe...year_e=2019&power_s=100&power_e=100&gearing=1
    (Aber natürlich sehr wenige Einträge)

    Fahren tut sich der 3-Zylinder übrigens ganz manierlich. Abgesehen vom Verbrauch stört mich eigentlich nur der Turbo-Lag, weswegen er sich von unten heraus träge anfühlt (und sich auch erstaunlich leicht abwürgen lässt, wenn man VAG gewönt ist). Aber das ist bei einem 120i meines Wissens nach auch nicht besser, nur durch die insgesamt höhere Leistung abgemildert. Ich bin den 125 PS EA211 im Golf VII zum Vergleich probegefahren und der war definitiv spritziger (100-150 kg weniger Balast und das besser abgestimmte Getriebe haben auch geholfen) und auch noch sparsamer als die nicht-OPV-Version vom B38. Wenn man erstmal über 3000 U/min ist, spielt aber auch der Dreizylinder lustig mit - nur merkt man das halt schnell an der Zapfsäule, wenn man regelmäßig so fährt.
     
  14. #14 Gast63009, 15.05.2020
    Gast63009

    Gast63009 Guest

    Kein Gefühl im Fuß die Weiber :lol:
    Ja das Thema hat sich für ihn erledigt. Es ist kein Stadtauto, wird aber auch oft für Kurzstrecke benutzt. Doch wenn er dann wieder öfters beruflich viel Zeit auf der Autobahn verbringt, würde ihn der 118i 3 Zylinder nerven. Er hat ihn Probegefahren und ist nicht wirklich begeistert. Derzeit fährt er einen Diesel mit 190 PS. Die Beschleundigungsvideos vom 118i waren ja schon nicht die Wucht. Der braucht ewig von 0 - 200 Euro. Ab 160 wirds echt mühseelig und ab 180 geht fast garnichts mehr. Ein Trauerspiel. Deshalb hat er dankend abgelehnt nach der Probefahrt.
     
  15. #15 spitzel, 15.05.2020
    spitzel

    spitzel 1er-Experte(in)

    Dabei seit:
    08.06.2009
    Beiträge:
    5.486
    Zustimmungen:
    606
    Ort:
    Naturpark Spessart
    Fahrzeugtyp:
    118d (FL)
    Motorisierung:
    118d
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    06/2017
    Vorname:
    Frank
    Spritmonitor:
    :grolljb1:Wird nicht lange dauern, dann sind Geschwindigkeiten über 130km/h sehr teuer

    Naja für einen guten Durchzug bis 200km/h brauchts halt mehr wie 150PS. Das war beim schönen alten 2L Sixpack von 96’ nicht anders, der im Schnitt 8,5 Liter braucht bei 70% zügiger Autobahn Nutzung.
    Und wenn man von 190PS Diesel kommt, muss man sich beim Benziner umgewöhnen oder gleich Richtung 230PS marschieren.
     
  16. #16 Gast63009, 15.05.2020
    Gast63009

    Gast63009 Guest

    Zum Thema Tempolimit. Dies wurde in Deutschland bereits mehrfach abgelehnt. Das wundert mich auch nicht. Geht man ohne verblendete Ideologie und faktenbasiert an das Thema heran, gibt es keinen Grund für ein Tempolimit. Klar stochern Organisationen wie die Deutsche Umwelthilfe immer wieder hin. Anscheinend haben diese Organisationen ein Problem damit Entscheidungen zu akzeptieren, die nicht ins ideologische und völlig realitätsfremde Weltbild passen.

    Ja wie gesagt der 118i ist vom Tisch. Hatte ich mir fast gedacht, dass das so kommt. Da könnte er ja gleich wie Fred Feuerstein selbst anschieben :lol:
     
  17. #17 DominikS66, 15.05.2020
    DominikS66

    DominikS66 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    04.11.2011
    Beiträge:
    1.282
    Zustimmungen:
    242
    Ort:
    Landkreis Rastatt
    Fahrzeugtyp:
    125i
    Motorisierung:
    125i
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    01/2019
    Spritmonitor:
    Hm..du fährst ja selber einen F22 228i, das ist ja auch kein R6 mehr, sondern nur ein aufgeladener 4 Zyilinder N20B20. Warum ist dann der aufgeladene 3 Zylinder im 118i so ein Teufelswerk ? Eine Probefahrt wäre doch mal eine Gelegenheit, hier Licht ins Dunkel zu bringen.
     
    Maniac79 gefällt das.
  18. #18 doesntmatter, 15.05.2020
    doesntmatter

    doesntmatter 1er-Fan

    Dabei seit:
    14.06.2018
    Beiträge:
    886
    Zustimmungen:
    398
    Fahrzeugtyp:
    118i (FL)
    Motorisierung:
    118i
    Modell:
    Hatch (F21)
    Baujahr:
    06/2019
    Wenn er >180 will, muss er halt nach einem 120i oder 125i schauen, dafür reichen 100 kW natürlich nicht. Dann frage ich mich aber, wieso er sich noch über Spritverbrauch Gedanken macht? Viel Fahrtwind verträgt sich nicht mit dem Styling des 1er. (Und auch kaum mit irgendwas anderem, dass ein ähnliches Raumangebot spazieren fährt.)

    Zum möglichen Tempo: Ein allgemeines Limit sehe ich so bald auch nicht. Aber wenn man sich anguckt, wie wenige Autobahnen überhaupt noch frei sind und wie dicht der Verkehr oft ist, tut das auch nichts zur Sache. Wer nicht oft im Osten auf dem Land oder in Bayern ("wir stellen seit Ewigkeiten der Verkehrsminister, natürlich haben wir Autobahnen auf Bundeskosten, wo andere Landsträßelchen selber bauen") unterwegs ist, kann auch gleich ein Auto für 130-150 kaufen, also z.B. einen 118i. Mehr wird man sowieso nur in kurzen Sprints schaffen und die merkt man dann an der Zapfsäule, nicht an der Ankunftszeit.
     
  19. Havok

    Havok 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    23.03.2018
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    3
    man vergisst, die B Serie ist der "Einheitsmotor" vereinfacht gesagt der "halbe" B58" :lol:
    Der Gilt mittlerweile als eines der besten "aktuellen" 6 Zylinder der Welt.

    denk die Vorurteile gegen 3 werden sich in luft auflösen, wenn man bedenkt was man damit auch alles anstellen kann :).
    der Königsegg Gemera holt aus 3 Zylindern ( reiner Verbrenner) 600 ps raus. daher nur eine frage der zeit alles
     
  20. #20 mehrfreudeamfahren, 27.08.2020
    mehrfreudeamfahren

    mehrfreudeamfahren 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    14.10.2013
    Beiträge:
    1.265
    Zustimmungen:
    745
    Motorisierung:
    120d
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    12/2016
    Nicht alles ist eine Frage der Zeit. Im Rennsport hat man sehr hohe Liter-Leistungen und die gehen stark aufs Material. Ich habe mal gehört, dass ein Formel1 Motor nur ein Rennen hält. Daher hatte man auch Vorurteile gegen einen 2L 360 PS im A45 seiner Zeit. Die Kunst ist es daher einen Motor zu bauen, der auch lange hält. Lange im Sinne von 500 TKM. Manchmal scheitert man beim Versuch halt an der Wirtschaftlichkeit oder dem Stand der Materialforschung und dann geht nicht mehr :)
     
Thema:

F20 118i 136PS - Spritverbrauch reale Welt?

Die Seite wird geladen...

F20 118i 136PS - Spritverbrauch reale Welt? - Ähnliche Themen

  1. Suche 114i/116i/118i F20 Bj 2011-2015 mit M Paket

    Suche 114i/116i/118i F20 Bj 2011-2015 mit M Paket: Guten Tag liebe 1er Fahrer, ich bin auf der Suche nach einem Vorfacelift F20 als Benziner. Vielleicht spielt ja jemand von euch mit dem...
  2. F20 118i 2015 N13B16A wackelt / vibriert

    F20 118i 2015 N13B16A wackelt / vibriert: Hey Leute, ich habe nun seit ungefähr 5 Wochen einen F20 4 Zylinder Benziner, bin gewechselt vom 6 Zylinder Audi Diesel. Ich hab nun viel gelesen...
  3. Vanos F20 114i/116i/118i

    Vanos F20 114i/116i/118i: Kann mir jemand sagen oder ein Foto schicken wo ich beim 116i die Vanosventile finde! Würde sie gern reinigen. Habe leichtes...
  4. Lenkung BMW F20 118i teilweise schwergängig

    Lenkung BMW F20 118i teilweise schwergängig: Habe meinen BMW F20 118i 6/2019 mit 17500 km erst vor kurzen gekauft. Nach 2000 km habe ich Problem mit der Lenkung, fühlt sich an als steuert...
  5. winterkompletträder bmw 1er 2018 f20 118i

    winterkompletträder bmw 1er 2018 f20 118i: [IMG] EUR 310,00 End Date: 22. Dez. 18:25 Buy It Now for only: US EUR 310,00 Buy it now | Add to watch list Weiterlesen...