Erfahrungsbericht Audi A1

Diskutiere Erfahrungsbericht Audi A1 im Andere Fahrzeuge/ Marken Forum im Bereich ... und was gibt's sonst noch ?; Rückweg. Maximal 120, war etwas mehr Verkehr. BMW 120d: 5,0 l/100km (Diesel, OMV) Audi A1: 4,7 l/100km (Super E5, RAN) Beide inzwischen...

  1. #21 mehrfreudeamfahren, 09.06.2020
    mehrfreudeamfahren

    mehrfreudeamfahren 1er-Fan

    Dabei seit:
    14.10.2013
    Beiträge:
    820
    Zustimmungen:
    425
    Motorisierung:
    120d
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    12/2016
    Rückweg. Maximal 120, war etwas mehr Verkehr.

    BMW 120d: 5,0 l/100km (Diesel, OMV)
    Audi A1: 4,7 l/100km (Super E5, RAN)

    Beide inzwischen Sommerreifen.
     
    Roy gefällt das.
  2. Roy

    Roy Moderator

    Dabei seit:
    16.07.2012
    Beiträge:
    7.729
    Zustimmungen:
    4.574
    Ort:
    Eifel und Rhein-Main-Region
    Vorname:
    Chris
    Spritmonitor:
    Mega !!
     
  3. #23 mehrfreudeamfahren, 17.01.2021
    mehrfreudeamfahren

    mehrfreudeamfahren 1er-Fan

    Dabei seit:
    14.10.2013
    Beiträge:
    820
    Zustimmungen:
    425
    Motorisierung:
    120d
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    12/2016
    Der A1 hat nun seine ersten 10TKM in unserem Besitz hinter sich. Zeit für ein kurze Zusammenfassung, während es bei uns gemütlich schneit.

    Seit meine Freundin verstanden hat, dass es auf dem Fahrersitz mehr Spass macht als daneben, hab ich deutlich seltener das Verknügen gehabt den kleinen zu Scheuchen, sehr traurige Entwicklung :(

    Zum Fahrverhalten lässt sich aus meinem ersten Post wirklich nichts hinzufügen. Es macht einfach Spass mit dem Auto zufahren und es vermittelt eine Suveränität und Sicherheit, die der 1er selbst mit M-Sportpaket nicht annähernd hinbekommt. Das 1,2 Tonnen fliegengewicht fährt sich mit den 125 PS sehr spritzig, gerade im Stadtverkehr. Vielleicht spührt man nicht den Punch wie bei größeren Motoren, aber es macht mindestens so viel Spass damit um die Kurve zu flitzen und dem DSG bei der tadellosen Arbeit zuzusehen. Im Grenzbereich ist natürlich die Frontlastigkeit ein Hemmschuh, ist aber mehr Stammtisch als meine gelebte Praxis auf der Strasse. Im Schnee hat er überraschend viel Traktion, der Vorteil eines Heckantriebs ist für mich kaum Wahrnehmbar.

    Ich finde die Sitzposition leider angenehmer als im 1er. Man sitzt etwas höher, Fusswinkel ist angenehm und die Fussablage ist genau an der richtigen Position. Im F20 ist sie einfach zu weit hinten. Für meinen Geschmack dürften im A1 die Fenster noch etwas weiter nach unten gezogen sein - der Ellenbogen ist zu hoch beim Fahren. Auch gut gefällt mir das Lenkrad. Die Lederqualität ist einfach klasse, man hat das Gefühl das hält ewig im Gegensatz zum BMW M-Sportlederlenkrad. Ich bin mir fast sicher, dass es das Standard-Lenkrad ist. Wenn ich das mal mit dem von BMW vergleiche, ist das kein Vergleich sondern ein doppelter Klassenunterschied.

    Nach all der Freude gab es einen kleinen Wehrmutstropfen. Die Frontscheibe wurde irgendwann nicht fachgerecht getauscht und der Klebstoff, der die Frontkamera hält, löst sich auf und tropft in den Innenraum (klebrige, klare, geruchlose Flüssigkeit). Der Tausch ist leider zu lange her um dort irgendwelche Ansprüche geltend zu machen, sollte jetzt aber finanziell ein kleiner Aufwand sein. Wenns abfällt lassen wir es machen.

    Die Reichweite des A1 ist übrigens auch irre für einen Kleinwagen. Ich hab es mal geschafft auf einen leeren Tank (keine Reserve) 45L reinzuschütten! Offiziell sollten da insgesamt 45L reingehen. Für 400km hat sich die Tanknadel nicht mehr bewegt, ein sehr ungutes Gefühl, weil ich dachte dass die Tankanzeige defekt wäre.

    Unterhaltstechnisch gibts eigentlich nichts neues. Weiterhin verbraucht der A1 gleich viel, wie der 120d von BMW - bei kürzeren Strecken <15km ist A1 merklich sparsamer. Das was Benzin im Jahr teurer ist, kostet effektiv die Steuer weniger (120d: 228 EUR, A1: 62 EUR). Corona-bedingt haben wir die Vollkasko etwas zurückgeschraubt und zahlen aktuell 540 Euro pro Jahr (10TKM, SF 6, Schutzbrief, Werkstattbindung, SB 300/150, jeder darf Fahren, Rabattschutz) - wobei der Rabattschutz ein Kostentreiber ist. Wegen Corona überlegt man sich gerade auch, ob man zwei Autos braucht. Dabei ist das lustige Gedankenexperiment entstanden, welches Auto wir eher verkaufen würden. Ironischerweise fällt die Entscheidung nicht zugungsten des BMW aus. Wäre der Wertverlust und die emoltionale Bindung ans erste eigenfinanzierte Auto nicht so immens beim BMW hätte ich den vermutlich echt mitte letzten Jahres verkauft. Traurig aber wahr.

    Nochmal zum DSG - das scheint mit seinen 90TKM die ersten Alterserscheinungen zu haben, die ich vor 3000km nicht bemerkt habe:
    • Beim abrupten Beschleunigen springt der Drehzahlmesser teilweise um 100 u/min nach oben
    • Beim Beschleunigen läuft der Drehzahlmesser nicht mehr ganz linar sondern in kleinen Wellenbegungen (30 u/min), man merkt aber noch kein ruckeln
    • Beim Wechseln von 4-5 löst sich die Kupplung zu früh und der Motor überdreht minimal beim Gangwechsel
    Ich hab die Garantieverlängerung abgeschlossen und werde mich die Tage mal an Audi wenden und schauen wie die reagieren. Falls da jemand nützliche Tipps hat wie man das strategisch am besten angeht, wäre ich um jeden Tipp dankbar.
     
    Dexter Morgan gefällt das.
  4. #24 swisscheese, 17.01.2021
    swisscheese

    swisscheese 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    19.09.2015
    Beiträge:
    272
    Zustimmungen:
    110
    Ort:
    AG
    Motorisierung:
    125i
    Modell:
    Cabrio (E88)
    Baujahr:
    04/2011
    Vorname:
    Patrik
    ...in der Touristenstellung... :lach_flash:

    Sind die DSG denn nicht so haltbar? 90tkm ist ja eigentlich noch keine grosse Laufleistung
     
  5. #25 Alex253, 17.01.2021
    Alex253

    Alex253 1er-Süchtling

    Dabei seit:
    17.12.2007
    Beiträge:
    14.844
    Zustimmungen:
    392
    Ort:
    LK Peine
    Fahrzeugtyp:
    130i
    Motorisierung:
    130i
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    08/2006
    Vorname:
    Alexander
    Vielleicht muss das DSG nur gespült und dann neues Öl bekommen, ist die Frage wann dort ein Ölwechsel gemacht wurden ist, kenne mich da mit den Intervallen nicht aus. Fahre selbst immer nur Schalter.
     
  6. #26 Dani_93, 17.01.2021
    Dani_93

    Dani_93 Moderator

    Dabei seit:
    02.04.2013
    Beiträge:
    5.418
    Zustimmungen:
    1.591
    Ort:
    Nordschwarzwald
    Vorname:
    Daniel
    Das wäre auch meine Frage gewesen. Bei meinem A4 wird alle 60tkm das Getriebeöl gewechselt, danach schaltet das DSG wieder merklich besser.
     
  7. #27 Johnnie, 18.01.2021
    Johnnie

    Johnnie 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    06.07.2015
    Beiträge:
    5.091
    Zustimmungen:
    1.901
    Ort:
    Hamburg
    Fahrzeugtyp:
    M140i
    Modell:
    Hatch (F21)
    Baujahr:
    12/2018
    Das DSG ist ja bekannt dafür häufig auszufallen, würde es eher früher als später spülen und checken lassen:

     
Thema:

Erfahrungsbericht Audi A1

Die Seite wird geladen...

Erfahrungsbericht Audi A1 - Ähnliche Themen

  1. Erfahrungsberichte - "Kettenspanner Verschleißanzeiger"

    Erfahrungsberichte - "Kettenspanner Verschleißanzeiger": Moin moin, da ich über die SuFu zu dem oben genannten Thema, leider keine wirklich aussagekräften Erfahrungsberichte lesen konnte, würde ich...
  2. Erfahrungsbericht BMW F20 116d

    Erfahrungsbericht BMW F20 116d: Guten Mittag 1er Community :daumen: Nach ca 12.000km möchte ich meine Erfahrungen mit meinen 116d LCI mit euch teilen, Positive wie auch negative...
  3. BMW M2 Milltek Komplettanlage Catback ECE-Zulassung Erfahrungsbericht

    BMW M2 Milltek Komplettanlage Catback ECE-Zulassung Erfahrungsbericht: Servus, da ich ja vor ein paar Tagen meine Milltek Komplettanlage verbaut bekommen hab'\:D/, wollte ich jetzt dazu noch einen kleinen Bericht...
  4. [F2x] Erfahrungsbericht KW DDC Plug & Play

    Erfahrungsbericht KW DDC Plug & Play: Hallo Freunde, Mich würden mal eure Erfahrungen bezüglich des KW DDC Plug & Play interessieren. Ich habe mir das genannte Fahrwerk bestellt da...
  5. HJS-Downpipe+Pipercross ohne ASD – Erfahrungsbericht

    HJS-Downpipe+Pipercross ohne ASD – Erfahrungsbericht: Ich habe meinen M140i (F20, Handschalter) am 12.07.2018 auf die HJS-Downpipe umrüsten lassen und gleichzeitig die ASD-Brücke verbauen lassen...