Erfahrungsbericht 120d

Diskutiere Erfahrungsbericht 120d im BMW 116d / 118d / 120d / 218d / 220d Forum im Bereich Informationen zum 1er und 2er F-Modell ab 2011; also 130D wäre was, ganz klar! Konnte mich jetzt nicht durchringen, wollte gerne Allrad, aber etwas mehr Power als der 120D bietet. M140ix war mir...

  1. #41 RogueOne, 18.01.2020
    RogueOne

    RogueOne 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    29.11.2011
    Beiträge:
    263
    Zustimmungen:
    16
    Fahrzeugtyp:
    125i Coupé
    Motorisierung:
    125i
    Modell:
    Coupé (E82)
    Baujahr:
    08/2012
    also 130D wäre was, ganz klar! Konnte mich jetzt nicht durchringen, wollte gerne Allrad, aber etwas mehr Power als der 120D bietet. M140ix war mir jetzt too much, 125ix oder 125Dx fehlt irgendwie. Na ja, nächstes Jahr starte ich evtl. noch mal einen Anlauf.

    Das Turboloch beim 120DA stört also nicht? Ich kam noch nicht zum testen des neueren 190ers
     
  2. #42 mehrfreudeamfahren, 18.01.2020
    mehrfreudeamfahren

    mehrfreudeamfahren 1er-Fan

    Dabei seit:
    14.10.2013
    Beiträge:
    821
    Zustimmungen:
    426
    Motorisierung:
    120d
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    12/2016
    Turboloch ... puh. Jetzt muss ich etwas ausholen.

    Meine Freundin fährt seit ~6 Monaten einen VW 1.4 TFSI (125 PS, 7G DSG) Baukastenmotor. Man spürt beim DSG den Gangwechsel genauso wenig wie beim 8HP, das ist Butterweich! Das DSG stellt allerdings einen wunderbaren Bezug zum Motor her und man merkt einfach wie der Gang sofort drin ist. Beim 120d ist das eher weichgespült. Manchmal denke ich mir die Wandlerüberbrückung rastet nicht direkt ein sondern im Comfort bei geringer Last ca. 500-800ms nachdem ein Gangwechsel erfolgt ist. Die 8HP spielt seine Stärken beim rangieren auf nicht-ebener Fahrbahn aus. Da ist das DSG sehr "digital" unterwegs.

    Ich kann jedoch behaupten, dass die Automatik so agil schaltet, dass du letztendlich wenig von der tatsächlichen Motorcharakteristik wahrnimmst. Es ist nicht so, dass du draufdrückst und merkst wie der Ladedruck aufgebaut wird und dies ggf. als störend wahrnimmst. Du drückst drauf, die Automatik schaltet in Sekundenbruchteilen 1-4 Gänge zurück und das Auto zieht wie am Gummieband nach vorn. Im Sport-Modus wird es nochmal n Tick besser: Das Drehmoment wird auch bei wenig Lastanforderung bei niedriger Drehzahl sofort freigegeben. Die Drehzahl wird bei über 1500rpm gehalten und lässt den Motor nicht mehr so träge wirken. Das ist vor allem beim Autobahnfahren sehr komfortabel und von einem Turboloch kann wirklich keine Rede sein. Trotzdem fehlt mir persönlich dieses direkte Gefühl vom Motor her, wenn man es anders kennt ;) Das hat aber nichts mit dem klassischen Turboloch zu tun.

    Was ich in einem anderen Thread mal geschrieben hab, war dass der Motor so n bisschen eine Poserstart-Schwäche hat. Das ist aber auch kein Turboloch, weil dich ein Steuersystem übereifrig runterregelt.
     
  3. #43 RogueOne, 18.01.2020
    RogueOne

    RogueOne 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    29.11.2011
    Beiträge:
    263
    Zustimmungen:
    16
    Fahrzeugtyp:
    125i Coupé
    Motorisierung:
    125i
    Modell:
    Coupé (E82)
    Baujahr:
    08/2012
    der Diesel ist naturgemäß etwas träger und beim 20D mit Monoturbo vermutlich noch etwas mehr untenraus als es z.B. beim 125D wäre (den Motor kenne ich vom 525D). Beim 330D ist das Zusammenspiel mit der ZF allerdings genial, der spricht spontan untenraus an, nicht eben teigig oder so. Beim M135i war das auch schon gut, alles nur etwas nervöser. Aber im Vergleich ist auch ein 3l Diesel mit S Tronic (DSG) direkter angebunden als mit dem Wandler, das stimmt schon. Beide Varianten sind aber nett zu fahren.

    Letztendlich ist es auf Dauer aber Gewöhnungssache. In Abstufungen kann das Lag untenraus den einen oder anderen schon stören (wäre bei mir der Fall). Ich muss mal einen länger testen...

    Beim neuen 3er hat der 320D nun zwei Turbos, auch interessant.
     
  4. deftl

    deftl 1er-Süchtling

    Dabei seit:
    10.02.2012
    Beiträge:
    10.876
    Zustimmungen:
    912
    Motorisierung:
    118d
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    11/2012
    haben hier auch nen aktuellen VW passaut mit DSG, schaltet soweit unauffällig und gut. der golf zuvor wa da mit selber Motorisierung und Schaltung ne Katastrophe.
    d beim F20 häng die schaltcharakteristik auch vom gewählen profiel ab und von dem varverhalten der angelernten Person. fahre generell eco, da ist alles etwas langsamer....Sport dafür flink. bei comfort würde ich sagen entspricht es in etwa dem DSG....und bei dem gibt's auch, sagen wir mal, welten an unterschied...
     
  5. #45 mehrfreudeamfahren, 01.02.2020
    mehrfreudeamfahren

    mehrfreudeamfahren 1er-Fan

    Dabei seit:
    14.10.2013
    Beiträge:
    821
    Zustimmungen:
    426
    Motorisierung:
    120d
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    12/2016
    Update 80000km:

    Ich habe den 3. Service hinter mir, habe ich ca. 6000km vorgezogen - war viel Stop+Go. Der Motor kennt ja bekanntlich keine Kilometer, sondern eher Betriebsstunden - daher meine Entscheidung. Notwendig wars glaub net. Umfang ist identisch zum 1. Service. Preise sind im Vergleich zum letzten Jahr gleich geblieben. Die Preise wiederhole ich nicht, bitte keine Diskussion mehr darüber.

    Kleiner Tipp: Bei der Angabe der Umfänge bei BMW sehr präzise sein! Ich wollte nur einen Ölwechsel durchführen lassen. Im Auftrag stand: Motoröl + Filter. Gemeint: Service Motoröl (inkl. Ölfilter). Ergebnis: Service Motoröl + Service Mikrofilter. Seufz. Jetzt ist mein premium Filter draussen. Schwamm drüber, die 100 Euro dieses Jahr wird das Muttertagsgeschenkdaher kleiner :icon_neutral: Hab eh keinen Unterschied gemerkt.

    Noch ein Tipp: Im Auftrag immer alles ankreuzen und nicht schnell-schnell was hinkritzeln. Auf die telefonische Frage, ob man Flüssigkeiten auffüllen darf, wurde nein geantwortet - ein ja ist angekommen. Auto ist aber frisch-gewaschen und gereinigt aus dem Service gekommen, bin sehr zufrieden! Beim losfahren habe ich gemerkt, dass die Bremsen etwas quietschen. Nach 5-maligem mittlerem Bremsen von 100-60 wars weg.

    BMW hatte mich bzgl. des ausgeweiteten AGR-Rückrufs (meiner ist BJ 11/16) angeschrieben. BMW hat den Kühler geprüft und meiner musste getauscht werden. Glück gehabt! Ich habe den Serviceberater gebeten bei der Gelegenheit nach Verkokungen zu schauen. Laut seiner Aussage ist nichts zu befürchten, er hat in einem halbsatz aber einen Ölfilm erwähnt. Dieser soll nicht ungewöhnlich sein. Was meint ihr, ist das "normal"?


    Ich habe seit einiger Zeit die Winterreifen drauf und was man wirklich merkt, ist dass diese ca. 0,3 l/100km weniger Sprit verbrauchen. Das ist nicht unerheblich: ~5%. Hätte nicht gedacht dass es wirklich so viel ist. Das waren "nur" 225er rundum, statt der Mischbereifung und keine Runflat mehr. Bei meinem nächsten Auto achte ich daher nicht mehr auf dicke Felgen, sondern auf leichte, schmale Felgen. Das macht meiner Ansicht nach bis zu 10% aus und die nehme ich gerne mit. Verdammt bin ich alt geworden :-k Das war mir noch nie wichtig. Die Winterreifen (non-runflat) fahren sich normal. Abrollgeräuscht ist unswesentlich lauter als die Pirelli SottoZero, ist mir nicht negativ aufgefallen. Beim Spritverbrauch ist für mich mich kein ein Unterschied feststellbar.

    Der Bremsflüssigkeitswechsel (beim Bosch Dienst) taucht nach dem Service bei BMW auch im elektronischen Wartungshistorie auf. Klasse! Das ist offensichtlich ein manueller Vorgang.

    Um nochmal die Diskussion Turboloch anzuknüpfen. Der BMW ist im Vergleich zu einem sportlich abgestimmten A1 echt ein träges Teil. Das liegt aber vor allem in der Gasannahme. Man muss eigentlich im Sportmodus fahren, damit man ein spritziges Auto zu bekommen. Das ist nicht zwingend negativ, ist einfach ein anderes Gefühl. Natürlich fährt sich ein Auto das am Gas hängt besser. Vermisse es nach dem Umsteigen. Nach dem direkten Fahrzeugwechsel finde ich das M-Sportfahrwerk auch nicht mehr so überragend. Das Fahrwerk vom A1 ist ne Wucht und der Hüpfer liegt dermaßen gut auf der Strasse, das kommt bei BMW nicht ganz so rüber. Manoman, das hätte ich nicht gedacht :? Des weiteren bin ich immer noch überrascht von dem 1.4L TFSI. Der Verbraucht gleich viel wie mein Diesel und lässt sich auf der Autobahn problemlos unter 5L bewegen. Aber das ist ein anderes Thema - ganz zufrieden bin ich nämlich nicht mit dem Verbrauch. Die Reifen tragen aber bestimmt ihren Teil dazu bei.

    Ich hab außerdem die Blackline Heckleuchten getauscht, gefällt mir einfach besser. Damit wäre die Wunschliste vom bei 30TKM wie folgt zu ergänzen:
    1. Start-Stopp rauskodieren lassen?
      Offen. Ich drücke jedes mal den Knopf.
    2. HK Hifi austauschen?
      Erledigt!
    3. Fahrwerk tauschen?
      Nicht zufrieden, aber mit non-runflat okay.
    4. Blackline Rückleuchten tauschen?
      Erledigt!
     
  6. #46 RogueOne, 01.02.2020
    Zuletzt bearbeitet: 01.02.2020
    RogueOne

    RogueOne 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    29.11.2011
    Beiträge:
    263
    Zustimmungen:
    16
    Fahrzeugtyp:
    125i Coupé
    Motorisierung:
    125i
    Modell:
    Coupé (E82)
    Baujahr:
    08/2012
    mir hat bisher noch kein M-FW bei BMW auf Dauer gefallen, die sind einfach schlecht abgestimmt. Härte mit Hüpfen kombiniert, was soll ich dazu sagen. Ein Auto muss sich auf der Straße festsaugen, Audi bekommt das hin, BMW selten. Das liegt auch daran, weil sie die Dämpfer auf die blöden Runflat abstimmen.
    Gasannahme: es gibt Gaspedaltuning, z.B. über eine Box, funktioniert ganz gut. Damit hast Du auch im D-Modus eine bessere Gasannahme, ohne das der Motor ständig wie auf S zu hoch dreht. Ein Turboloch kann man damit freilich nicht kaschieren, es wird sich dann rausstellen, an was es wirklich lag.

    Ich konnte mich jetzt erst mal nicht zu einem R4 Diesel durchringen und fahre den 125i weiter.
     
  7. deftl

    deftl 1er-Süchtling

    Dabei seit:
    10.02.2012
    Beiträge:
    10.876
    Zustimmungen:
    912
    Motorisierung:
    118d
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    11/2012
    das mit den winterverbräuchen habe ich auc mit 205er Pirelli und 195 UG8 im winter. zusätzlich läuft da ja die Klimaanlage eher seltener.. macht hier o,5-0,8l weniger (im WINTER) aus. winter wie sommer RF, und auch das alles ohne Probleme.
     
  8. #48 mehrfreudeamfahren, 03.03.2020
    mehrfreudeamfahren

    mehrfreudeamfahren 1er-Fan

    Dabei seit:
    14.10.2013
    Beiträge:
    821
    Zustimmungen:
    426
    Motorisierung:
    120d
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    12/2016
    Unplanmäßiger Werkstattaufenthalt, aktueller Kilometerstand immer noch ~80.000 (Corona-Homeoffice sei dank).

    Fehlerbeschreibung, die ich einigermaßen reproduzieren konnte:
    1. Warmfahren
    2. Normal von 70 auf knapp 100 in der 7. Stufe beschleunigen
    3. Fuss abrupt vom Gas. Nur minimale Last anliegen lassen (Geschwindigkeit muss nicht gehalten werden)
    4. Automatik schaltet sofort auf 8. Stufe knapp unter 1500rpm. Je nach Situation kann die Automatik auch den 7. Gang drin lassen. Achtet darauf dass es eben ist.
    5. Nach einem kurzem Moment ruckelt der Motor als ob er sich "verschluckt" hätte
    Das Verhalten hatte ich für ca. 10-20 TKM beobachtet. Zuletzt hat er sich nicht nur einmal verschluckt, sondern 2-3 mal hintereinander sowie öfters auf einer Fahrt. Das war für mich der Anlass mich mal zu melden.
    Empfehlung des Serviceberaters:
    • A: Vorbeikommen und prüfen lassen
    • B: Beobachten und weiterfahren bis ggf. Motorkontrolleuchte angeht; nicht Empfehlenswert wenn längere Reisen auf dem Plan stehen

    Habe mich für A entschieden. Diagnose: AGR (diesmal nicht Kühler sondern Ventil). Lösung: Wird auf Kulanz getauscht. :daumen:
    Und natürlich hat man das AGR nicht auf Lager :platzverweis8pciw0: (ich sage das, damit ihr wisst dass das Auto auch erst am nächsten Tag fertig wird)

    Nachtrag: Meiner ist BJ 11/16.
     
    spitzel gefällt das.
  9. #49 spitzel, 03.03.2020
    spitzel

    spitzel 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    08.06.2009
    Beiträge:
    5.240
    Zustimmungen:
    503
    Ort:
    Naturpark Spessart
    Fahrzeugtyp:
    118d (FL)
    Motorisierung:
    118d
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    06/2017
    Vorname:
    Frank
    Spritmonitor:
    Ähnliches hatte ich bei 25.000km auch
     
  10. #50 mehrfreudeamfahren, 04.03.2020
    mehrfreudeamfahren

    mehrfreudeamfahren 1er-Fan

    Dabei seit:
    14.10.2013
    Beiträge:
    821
    Zustimmungen:
    426
    Motorisierung:
    120d
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    12/2016
    Mit dem AGR-Ventil-Wechsel ist auch ein Software-Update erforderlich. Das Softwareupdate läuft aber nur durch, wenn der Fehlerspeicher leer ist. Der Fehlerspeicher ist aber nicht leer, weil der HK-Reciever getauscht wurde. Das Auto steht somit etwas länger :( Muss den erst wieder ausm Keller bei meinen Eltern holen. Da kennt keiner einen Trick wie man den Fehler temporär fixen kann?
     
  11. #51 mehrfreudeamfahren, 11.03.2020
    mehrfreudeamfahren

    mehrfreudeamfahren 1er-Fan

    Dabei seit:
    14.10.2013
    Beiträge:
    821
    Zustimmungen:
    426
    Motorisierung:
    120d
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    12/2016
    Sodele. Auto steht wieder in der Garage. Man musste den alten HK-Verstärker nochmal kurz anschliessen, Update lief dann ohne Probleme durch. Soweit ich es als Laie einschätzen kann, hängt dieser auch am CAN-Bus und liest die Geschwindigkeit für die automatische Lautstärkeanpassung.

    Was mich etwas überrascht hat, war die Andeutung dass das AGR-Ventil schon stark verschmutzt war und deswegen der Tausch notwendig war. Ich bin auf 80% meiner Strecken oft auf 80-120 beschränkt und daher voll im AGR-Regelbereich. Wenig Kaltstarts und primär Strecken über 100km. Hatte gehofft, dass das ein wenig länger hält.

    Das müsste auch bedeuten, dass meine Ansaugbrücke in mal geprüft werden sollte. Das scheint nicht ganz trivial (1, 2) zu sein, hebe ich mir daher als Ergänzung für den 4. Service auf (~105TKM), genauso wie den Einbau des PPK.
     
    spitzel gefällt das.
  12. #52 mehrfreudeamfahren, 14.05.2020
    mehrfreudeamfahren

    mehrfreudeamfahren 1er-Fan

    Dabei seit:
    14.10.2013
    Beiträge:
    821
    Zustimmungen:
    426
    Motorisierung:
    120d
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    12/2016
    DPF-Informationen.
    IMG_4841.png

    IMG_4843.png
     
  13. #53 mehrfreudeamfahren, 23.08.2020
    Zuletzt bearbeitet: 23.08.2020
    mehrfreudeamfahren

    mehrfreudeamfahren 1er-Fan

    Dabei seit:
    14.10.2013
    Beiträge:
    821
    Zustimmungen:
    426
    Motorisierung:
    120d
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    12/2016
    Update 85000km:

    Corona bedingt, ist man weniger unterwegs, Nichtsdestotrotz ein kurzes Update. Was gibts neues?

    1. Ich habe immer über das Fahrwerk geschumpfen. Bevor ich das tausche, wollte ich die Runflat weghauen. Geworden ist es die gleiche Felgen- und Reifenkombination, die ich auch zuvor im M135i hatte: M 463 + Michelin Pilot Super Sport in der Mischbereifung. Nur FerricGrey 2 statt 1 ... sind a bissele dunkler als gedacht - steht ihm:
      IMG_5143.JPG

      Der Effekt war beim Wechsel von den Winterreifen umgehend zu spühren! Der Wagen liegt viel satter auf der Strasse, ohne dass das hoppeln zurück ist. Die Reifen vermitteln ein ganz anderes, besseres Fahrgefühl und hätte nicht gedacht, dass der Unterschied so groß ist. Es macht plötzlich wieder Spass, viel zu schnell inden Kreisverkehr zu fahren. Man hat Grip ohne Ende und die Reifen sind eigentlich überdimensioniert für den Normalgebrauch. Auch die leicht schwitzigen Hände bei einer kurvigen Autobahnfahrt (z.B. Hannover-Kassel) gibt es nicht mehr. Man bekommt endlich das notwendige Feedback, ob genug Grip vorhanden ist.

      Der Spritverbrauch ist meiner Ansicht nach nicht merklich gestiegen seit dem Wechsel der Winterreifen. Ich wage zu behaupten, dass ich 0,3 l/100km weniger verbrauche, als bei den alten (schwereren) Runflat reifen. Klasse! Es gibt nur einen einzigen Nachteil - die Reifen sind lauter. Als ich den Wagen früher gefahren bin, war ich immer wieder überrascht, wie leise er bei 80-160 war - das ist leider nicht mehr der Fall. Es ist kein Brummen, einfach nur präsentes Reifengeräuscht wo man früher nichts gehört hat. Mich stört es nicht. Mit dem Luftdruck kann man auch Spielen und je nach Geschmack zwischen 2.0 und 2.8 reinmachen. 2.4 fand ich am besten, jedoch ist es mit 2.6 etwas leiser. Die Luftdruck-Stationen sind da hilfreich. Ich rate jedem das für sich auch mal durchzuspielen. Man merkts dann auch im Spritverbrauch, wenn man man auf 2.6 hochgeht. Gerade letzte Woche musste ich beruflich nach Mannheim. Max 120: 4.1L. Das war bisher eher 4.4.
      IMG_6114.JPG

      Edit: Vergleich zu Ferric-Grey 1:
      2014-03-29 19.11.30.jpg

    2. Nach dem Software-Update verhält sich die 8HP offensichtlich anders. Früher hat die Automatik sehr früh zurückgeschalten, ein leichter Tipper am Gaspedal und zack ein Gang runter. Das ist weg. Ich kann mit 110 km/h Volllast anfordern, ohne wilde Schaltvorgänge. Ich bin sehr zufrieden damit, da es mich immer gestört hat. Er nutzt jetzt das Drehmoment besser und man merkt wie der Turbo arbeitet. Ich vermisse jetzt den Handschalter nicht mehr so sehr wie früher.

    Wenn ich gedanklich meine MiMiMi-Liste revue-passieren lasse, sind alle Punkte abgehakt:
    - Sound-System durch Recievertausch "repariert"
    - Fahrwerktausch durch non-runflat Reifen neue nicht mehr notwendig
    - Heckleuchten auf Blackline gewechselt
    - Der "ganz zufrieden bin ich nämlich nicht mit dem Verbrauch" vom Januar hat sich auch erledigt. Das ist besser geworden mit den Reifen und bilde mir ein seit der AGR-Aktion auch nochmal weniger zu verbrauchen.
    - Start-Stopp drücke ich stets zu Beginn der Fahrt

    Jetzt muss ich nur irgendwie das Teufelchen auf der rechten Schulter loswerden. Das versucht mir andauernd einzureden, dass ich mir wieder ein emotionsgetriebenes Auto holen soll. Jetzt hab ich erstmal das Wohnungsbudget verdoppelt, vielleicht wirds besser. Vielleicht möchte ja meine Mutter ein M240i Cabrio, die fährt eh nur 7000km ... :-k

    Edit: PS: Ich hab von meinem alten M135i in 36 Monaten kein einziges Foto im gleichen Winkel Vergleichen der Felgen gemacht. So hässlich muss ich die Front gefunden haben.

    Edit 2: Wegen dem Thema emotionen ... hier drei Erinnerungen :)


     
    Flo95, reX, BMWF20116d und einer weiteren Person gefällt das.
  14. #54 mehrfreudeamfahren, 21.02.2021
    mehrfreudeamfahren

    mehrfreudeamfahren 1er-Fan

    Dabei seit:
    14.10.2013
    Beiträge:
    821
    Zustimmungen:
    426
    Motorisierung:
    120d
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    12/2016
    Update 90 000 km:

    IMG_6951.JPG
    Endlich! Während Corona war die Mobilität wirklich eingeschränkt und nur mit viel Mühe in einem Jahr 9.000 km geschafft. Der Innenraum sieht nach 90Tkm genau gleich aus wie nach 9Tkm. Die Sitze haben immer noch die gleiche schäbige Popo-Mulde.
    IMG_6953.JPG IMG_6954.JPG

    Einen Mangel musste ist aufgetreten - die Gummierung der Tempomat-Taste hat sich gelöst. Ging zum Glück komplett auf Kulanz:
    IMG_5998.jpg

    Nicht auf Kulanz ging die Batterie im Funkschlüssel - die war nach 4 Jahren leider auch hinüber und wurde beim Service freundlicherweise getauscht. Fehlermeldung sieht sehr lustig aus:
    IMG_6566.JPG

    Im Winter sprint das Auto auch sehr zuverlässt an - auch wenn es bei 4 Wochen bei eiskalten Temperaturen rumstand. Diese Batterie scheint wenigstens noch in Ordnung zu sein.

    Ich habe in den letzten Wochen Angebote für vergleichbare Fahrzeuge verfolgt und diese gingen bei rund. 19 TEur weg. Listenpreis waren um die 51 TEur. Für die 90TKm gingen in Summe ~6000 Euro Sprit drauf. Wenn man jetzt mal nüchtern überlegt: Hätte ich ein M140i gekauft, würde ich den heute für ca. 24 TEur losbekommen - hätte dafür aber die doppelten Spritkosten gehabt . Also wenn ihr euch überlegt mit einen 120d oder M140i zu holen - immer den Benziner nehmen! Lohnt sich nicht heute einen Diesel zu kaufen, auch bei höheren Fahrleistungen. Höchstens als günstigen Jahreswagen oder aus dem 3-Jahres Leasing. Trotzdem bin ich mit dem Auto zufrieden. Es ist halt schon angenehm sich über Spritkosten kaum Gedanken machen zu müssen.

    Seit November hab ich wieder brav die Winterreifen drauf und hab sie auch tatsächlich einmal gebraucht! Die Reifen sind angenehm leise im Vergleich zu den PSS - aber härter! Hätte ich nicht gedacht. Mir gefallen die M436 im Sommer echt gut - im Winter finde ich die 385 aber auch sehr schön, würde ich mir immer wieder genau so holen:
    IMG_6433.jpg IMG_6956.jpg

    Die zuletzt gelobte Schaltstrategie hat sich leider wieder zum negativen eingependelt - selbst bei leichter Lastanforderung bei 85-110 km/h wir sofort zurückgeschalten.

    Sonst gibts nichts wirklich neues. Bis spätestens in den nächsten 10TKM.
     
    BMWF20116d und spitzel gefällt das.
  15. #55 spitzel, 23.02.2021
    spitzel

    spitzel 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    08.06.2009
    Beiträge:
    5.240
    Zustimmungen:
    503
    Ort:
    Naturpark Spessart
    Fahrzeugtyp:
    118d (FL)
    Motorisierung:
    118d
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    06/2017
    Vorname:
    Frank
    Spritmonitor:
    Bei mir ist vor 3 Wochen nach 3,5 Jahren die Batterie im Schlüssel angemeckert worden. Komischer weise gerade der Schlüssel, welcher selten genutzt wurde.

    Die Gummierung am Tempomat ist bei mir auch beschädigt. Muss noch einen Kulanz Antrag stellen.
    Aktueller Stand 80.000km.
    Bis auf dass das Lenkrad etwas speckig ist und die Naht vom Sitz zur B-Säule etwas ausfranst ist alles sehr schick und neuwertig.
    Demnächst muss ich den AGRkühler wegen dem Rückruf prüfen lassen.
     
  16. tTt

    tTt 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    03.09.2017
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    32
    Fahrzeugtyp:
    M140i
    Motorisierung:
    M140i
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    07/2017
    Bei meinem wurde in diesem Winter die Batterie der Fernbedienungen angemeckert, erst in meinen hauptsächlich genutzten Schlüssel, 2-3 Wochen später auch beim sehr selten genutzten Zweitschlüssel.
    Mein 120d ist BJ12/2014, sprich entweder hielten die Batterien 6 Jahre oder wurden zwischenzeitlich schon einmal ausgetauscht.
    Positiv:
    Auch die AGM-Batterie des 120d hält bisher tapfer, trotz -20 grad und längerer Standzeit (>4Wochen) sprang der Diesel ohne Problemmeldung an... 6 Jahre sind schon gut.
    Der M140i meldete nach 5 Wochen Standzeit in der Tiefgarage schon eine Entladung der Batterie... und der ist BJ 07/2017...
     
    spitzel gefällt das.
  17. M207

    M207 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    09.01.2012
    Beiträge:
    1.646
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    42549 Velbert
    Fahrzeugtyp:
    120d Cabrio
    Motorisierung:
    120d
    Modell:
    Cabrio (E88)
    Baujahr:
    03/2010
    Vorname:
    Denis
    Erfahrungsbericht 120d

    Für mich der einzig wahre Diesel im 1er.

    Warum? Mehr Leistung als der 118d.
    Lässt sich wie ein Diesel fahren(da nur 1 turbo) ... Auf der Drehmoment Welle gleiten (123d/125d nur drehzahldiesel, wie nen Benziner, wg 2 turbos und hohen Verbrauch).
    120d auch stabil tunbar (aber nur vernünftig zum Beispiel mit ac Schnitzer) und stabil.
    Jetziger kilometerstand: 241.000km
    123d/125d versicherungstechnisch auch teurer. Meist sind die 120d höher ausgestattet auf dem Gebrauchtmarkt als die 123d/125d.


    Ketten Problematik haben Sie alle... Doch einmal Kette auf G
    arantie gewechselt... Nie wieder Probleme.

    Verbrauch (schweres cabrio mit 1600kg):
    niedrigster verbrauch: 3.2l/100km
    Normalverbrauch: 5,5l/100km
    Sportliche Fahrweise oder Topographie bergig: 6,5-7,0l/100km
     
  18. #58 spitzel, 19.03.2021
    spitzel

    spitzel 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    08.06.2009
    Beiträge:
    5.240
    Zustimmungen:
    503
    Ort:
    Naturpark Spessart
    Fahrzeugtyp:
    118d (FL)
    Motorisierung:
    118d
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    06/2017
    Vorname:
    Frank
    Spritmonitor:
    Von welchem Baujahr ist dein 120d?
     
  19. #59 SilberE87, 19.03.2021
    SilberE87

    SilberE87 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    26.10.2012
    Beiträge:
    4.649
    Zustimmungen:
    1.670
    Ort:
    Norddeutschland
    03/2010, wenn es der Wagen ist, den er im Profil eingetragen hat. Würde aber nicht zu den im Thread gesammelten Erfahrungen von 1ern mit BMW 116d / 118d / 120d / 218d / 220d Motoren der F2x Baureihe passen.
     
Thema: Erfahrungsbericht 120d
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. bmw 120d erfahrungen

    ,
  2. bmw f20 120d

    ,
  3. bmw f21 120d erfahrungen

    ,
  4. 120d f20 erfahrungen,
  5. e88 120d erfahrungen,
  6. azs,
  7. bmw 120d erfahrungen 2012,
  8. bmw 1er f20 120d erfahrung,
  9. hs 120d erfahrung,
  10. 1 er bmw 120d bj 2016 erfahrung,
  11. bmw 120 erfahrungsberichte,
  12. 120d Erfahrung,
  13. 1er 120d erfsjrungen,
  14. Erfahrung mit bmw 120,
  15. bwm 120d Erfahrung,
  16. vw polo style ausstattung
Die Seite wird geladen...

Erfahrungsbericht 120d - Ähnliche Themen

  1. [E8x] Erfahrungsberichte 120d und Z4

    Erfahrungsberichte 120d und Z4: Hallo Leute, würde gerne mal ein paar Erfahrungsberichte hören über den 120d (egal ob PP-Kit + KFO oder sonstiges) und einem z4. ich habe...
  2. Fränkisches Kleinstadtklischee tauscht 120d gegen M135i + Umbau- & Erfahrungsbericht

    Fränkisches Kleinstadtklischee tauscht 120d gegen M135i + Umbau- & Erfahrungsbericht: Hallo, ich habe mir am 23.12. einen M135i bestellt und da ich demnächst wohl die ein oder andere dumme Frage habe, stelle ich mich erst mal vor....
  3. F20 - 120D - M-Paket: Erfahrungsbericht

    F20 - 120D - M-Paket: Erfahrungsbericht: Hallo Leute, hier meine Erfahrungen / Bemerkungen nach ca. 3000KM und 5 Wochen Fahren: Kurz zur Ausstattung: • F20 - 120D, Handschalter,...
  4. 120d coupé mit 18 o. 19 zoll brauche erfahrungsberichte

    120d coupé mit 18 o. 19 zoll brauche erfahrungsberichte: hallo leute, bin neu hier und fahre seit gestern einen 120d coupe :-) bin jetzt schon am überlegen welche Felgen ich mir für den kommenden...
  5. noch ein Erfahrungsbericht 120d FL

    noch ein Erfahrungsbericht 120d FL: Hi, nachdem ich nun ca. 500km hinter mir habe, hier meine ersten Eindrücke. Kurz zur Ausstattung: - 120d FL 5-türer, Farbe le-mans –blau -...