Erfahrungsbericht 120d

Diskutiere Erfahrungsbericht 120d im BMW 116d / 118d / 120d / 218d / 220d Forum im Bereich Informationen zum 1er und 2er F-Modell ab 2011; Hey zusammen, nach 6 Monaten sind die ersten 10000km mit meinem neuen 120d geschafft und wollte mal meine Erfahrungen schildern. Ich habe vor das...

  1. #1 mehrfreudeamfahren, 10.06.2017
    mehrfreudeamfahren

    mehrfreudeamfahren 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    14.10.2013
    Beiträge:
    132
    Zustimmungen:
    46
    Motorisierung:
    120d
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    12/2016
    Spritmonitor:
    Hey zusammen,

    nach 6 Monaten sind die ersten 10000km mit meinem neuen 120d geschafft und wollte mal meine Erfahrungen schildern. Ich habe vor das alle 10.000km zu wiederholen, um interessierten einen Eindruck der Sonderausstattungen zu geben und um abzuschätzen, was an Kosten auf einen zukommt.

    Ich bin zuvor einen Polo, 320d und M135i gefahren. Ich war sowohl mit dem 320d als auch mit dem M135i bomben zufrieden. Beides richtige Traumautos. Gerade der Motor und Sound des M135i war schon extrem sexy. Gegen einen M140i habe ich mich dann doch entschieden, da ich meinen Spass mit so einem Auto hatte (inkl. Rennstrecken), aber es dauerhaft wirklich nicht brauche und auch aufgrund der aktuellen Verkehrsgegebenheiten& -dichte schon 12 Monate vor Leasing-Ende nur selten vMax fahren konnte.

    Da ich mit dem M135i bomben zufrieden war, habe ich quasi die Ausstattung aus dem M135i übernommen und "nur" den Motor getauscht :wink: Ist Vollausstattung, bis auf Adaptives Fahrwerk (habe ich Probe-Gefahren, aber hat mich nicht überzeugt), Driving-Assistant und Anhängerkupplung.

    Was gefällt mir an dem Auto:
    - Das Facelift Design ist super geworden. Sieht aus wie ein 5er - ist nur etwas kompakter - perfekt für meine kleine Garage im Feinstaub-Herzen Stuttgarts.

    - Das Navi + Connected Drive ist der Wahnsinn! Das sucht seines gleichen. Wenn ich höre wie die Kollegen bei Audi fluchen (wird immer langsamer) und als ich das Navi im Porsche des Chefs gesehen habe, wusste ich wieder was man daran hat. Ich denke, dass dies das letzte Alleinstellungsmerkmal von BMW ist - bei allen anderen Themen, ist die Konkurenz nicht schlechter (vor allem VW Golf was Preis/Leistung angeht). Die Zielführung ist tadellos und das Navi gibt metergenaue unmissverständliche Anweisungen. Dank Echtzeit-Verkehrsdaten winke ich dem Stau auf der Autobahn von der Landstrasse aus regelmäßig nur rüber und geniesse die iPhone+Spotify Integration. Die Spracherkennung funktioniert auch Tadellos (zumindest auf dem Fahrersitz) und gebe keine Ziele mehr per Hand ein. So muss das sein! Endlich hat man das hinbekommen. Der Concierge Service ist reiner Luxus hat mir das ein oder andere Mal geholfen etwas zu finden, als ich schon unterwegs war. Falls man noch am PC sitzt, sende ich mir die Ziele (auch mehrere möglich) via Google einfach ins Auto. Auch Siri kann ich über das Lenkrad aktivieren und so die ein oder andere Aktion auslösen oder Frage stellen. Ich bin damit wunschlos glücklich und kann mir gar nicht vorstellen, was man noch mehr im Auto haben will. Was eine versteckte Geheimfunktion ist: Sag dem Navi es soll die Eco-Pro Strecke wählen und es findet die perfekte Überland-Heizer-Strecke auf der kein Mensch sonst unterwegs ist \:D/

    - Das Sportpaket ist gut. Die Sitze, das Fahrwerk, die Reifen, die variable Sportlenkung - wow! So baut man heutzutage Autos. Wobei ich gestehen muss, dass das Sportfahrwerk im M135i noch besser abgestimmt war und die Reifen (wenn sie mal warm waren) n noch besseren Grip hatten. Aber das passt und verleiht im Zielbereich von 160-220 eine optimale Fahrstabilität und Sicherheit. Ich habe viele Lenkräder in der Hand gehabt und muss einfach mal loswerden, dass das M-Lederlenkrad der Hammer ist und ein echter Hingucker geworden ist.

    - Auch wenn ich ein absoluter Handschalt-Verfechter bin, muss ich zugeben, dass die die 8HP Sport-Automatik schon echt gut ist. Im Sportmodus zieht sie sauber durch und im EcoPro segelt man gefühlt die halbe Strecke. Besser könnte ich nicht schalten. Die Anfahrt-Schwäche, die noch vom N47 in Erinnerung hatte, gibt es hier nicht mehr. Irgendwie erzieht die Automatik auch zum cruisen und ist bei 120km/h bei 1700 rpm ideal. Dazu kaschiert sie den Motor und man merkt den Diesel nicht wirklich. Klasse! Die Abstandsregelung mit Stop & Go ist auch perfekt integriert und tut wie man es sich vorstellt! Die war noch 2 Generationen davor etwas widerspenstig aber jetzt eine absolute Empfehlung.

    - Der Motor ist natürlich im Vergleich zum Reihen-Sechser etwas gewöhnungsbedürftig. Ich finde die 190 PS nicht untermotorisiert und eigentlich ganz in Ordnung bei dem Fahrzeuggewicht. Im Sport-Modus lässt es sich spritzig fahren. Die 320PS aus dem M135i sind natürlich ne ganz andere Hausnummer, an die man sich rasch gewöhnt. Aber sind wir mal Ehrlich: Man will mehr, brauchts aber nicht und kommt selbst mit 500PS heutzutage keine Sekunde früher an. Reines Ego-Thema. BMW hat beim B47 die Motor-Steuerung etwas überarbeitet und dank Nacheinspritzung ist der Motor viel ruhiger geworden und dämmen noch mehr weg. Der Motor ist dadurch nicht mehr so präsent und ist so besser. Ja ... gut ... mein 120d mit Automatik ist gleich teuer wie der M135i mit Handschaltung, das ist etwas schwer zu akzeptieren, aber hoffe hier die nachhaltig bessere Entscheidung getroffen zu haben. Es ist der gleiche Antriebsstrang wie im 320 oder 520 und sind in der Regel die volumenstärksten und robustesten Varianten. Die Sprit- und Versicherungskosten sind halbiert und hatte (anders als zum M135i zu dem Zeitpunkt) noch keinen mehrtägigen Werkstatt-Aufenthalt oder Panne :roll: Der Spritverbrauch pendelt sich zwischen 4,5 (gemütlich) und 7,5 (ziemlich zügig) bei 5,5L ein.

    - Regensensor, Fahrlichsteuerung / Fernlichtassistent / Schildererkennung ist noch besser geworden. In Kombination mit dem Kurvenlicht echt perfekt. Ich zähle das alles zur Sicherheitsausstattung, da man sich besser auf den Verkehr konzentrieren kann und nicht ständig am mit-denken ist. Gerade die Schildererkennung sehe ich als Pflicht-Ausstattung. Was nicht so gut ist, sind die LED-Scheinwerfer. Die Ausleuchtung war mit Xenon früher besser und für den Preis (LED ist scheisse billig) hätte ich mehr erwartet.

    - Klimaautomatik und Sitzheizung will ich nicht mehr missen. Die Klima funktioniert eigentlich tadellos, aber nach ca. 60 Minuten muss ich 1,5° nach oben Regeln, da es plötzlich kalt wird.

    - Sind noch ein paar Extras drin wie z.B. Schiebedach oder getönte Scheiben. Das ist wirklich persönliche Präferenz ob man das will und eigentlich nicht relevant.

    Was mir nicht gut gefällt:
    - Vom Harman Kardon Soundsystem bin ich enttäuscht. Sehr sogar. Der M135i hatte ein deutlich besseres mit mehr Tiefgang und weniger aufdringlichen Mitteltönen. Auch im höheren Lautstärkebereich, war es viel klarer und pegelfester. Falls ich das Auto mehr als 1 Jahr fahre (ja ich vermisse 320 Pferdchen etwas), werde ich auf jeden Fall hier nochmal nachlegen müssen. Vielleicht gab es beim Facelift eine Änderung.

    - Aus versehen ist mir im Konfigurator die Alarmanlage reingerutscht. Das ist mit ner Duplex-Garage ziemlich ätzend. Muss ich mal rauskodieren lassen, da ich nicht immer dran denk diese auszumachen und mein Nachbar mit den Nerven am Ende ist.

    - Rückfahrkamera ist ... ganz nett, aber bin mit der nicht warm geworden. Was ich noch nicht getestet habe ist der Parkassistent.

    Kostenmäßig ist es aktuell wie folgt:
    - Fixkosten: Versicherung (SF5) bei 70 Euro im Monat + Steuer 17 Euro im Monat
    - Spritkosten: 10.116 km für 670 Euro (7 Cent je Kilometer)
    - Den Wertverlust kann ich noch nicht sagen. Händler-Leasingangebot waren 470 Euro. Hoffentlich darunter ;)
    - Wintereifen hatte ich noch vom M135i, dadurch waren es nur Pflege und 2x Reifenwechsel die bisher 106 Euro gekostet haben.
     
    Matze K., test0r, Heiko1er und 3 anderen gefällt das.
  2. #2 mehrfreudeamfahren, 25.11.2017
    mehrfreudeamfahren

    mehrfreudeamfahren 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    14.10.2013
    Beiträge:
    132
    Zustimmungen:
    46
    Motorisierung:
    120d
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    12/2016
    Spritmonitor:
    Update zur 20.000km Marke:

    Positiv aufgefallen
    • Die Bremsen quietschen nicht und auch kein Bremsenproblem bei Nässe!
    • Man gewöhnt sich an die Automatik. Der Sportmodus (auf nur Antriebsstrang konfiguriert) ist auf der Autobahn super abgestimmt um zügig mitzuschwimmen. Würde aber jederzeit wieder einen Handschalter kaufen, wenn er ähnlich lange übersetzt ist.
    • Das Auto fährt grundsolide, leise und habe auch bei mittleren Geschwindigkeiten (bis 180) nie ein schwammiges Gefühl.Es quietscht nirgends, keine auffälligen Windgeräusche.
    • Den Parkassistent habe ich jetzt einmal ausprobiert - er funktioniert wie erwartet. Wers braucht, kanns gerne nehmen. Mir waren die seitlichen Sensoren wichtig, die bei dem Paket dazukommen - auf die will ich nicht mehr verzichten.
    • Motor ist nach 7-10km auf Betriebstemperatur.
    • Ausreichend Stauraum für gebrauchte Papiertaschentücher

    Negativ aufgefallen
    • Das Navi zeigt den Stau/Unfälle nicht mehr an der korrekten Stelle an. Hab schon mehrfach mit BMW telefoniert und konnte temporär wieder gelöst werden. Falls dies weiterhin auftritt, werde ich beim nächsten Service ein Update bekommen.
    • Das Soundsystem ist einfach nur schlecht und bin herbe enttäuscht. Ich vermisse bei jeder Fahrt die Qualitäten des vor-Facelift Harman Kardon ausm M135i. Spart euch das Geld und geht zum Tuner, das Ergebnis ist vermutlich besser.
    • Die Runflat-Reifen irgendwie zu hart. Das Auto wirkt nervös bzw. holprig. Die A81 Stuttgart/Würzburg ist nicht angenehm zu fahren. Die Winterreifen sind merklich besser. Beides 18" - dem muss ich mal noch etwas nachgehen - Luftdruck war ~2,5 bar, gehe im kommenden Sommer mal auf 2.2 runter.
    • Es gibt keinen Wagenheber?! Wollte die Reifen selber wechseln und wurde ad-hoc nicht fündig.
    • Rückfahrkamera wird leider schnell dreckig.

    Kosten (Stand 20.000 km)
    • Kraftstoff: 1.253,57 (5,5L/100km)
    • Versicherung: 942,00 (SF5)
    • Reifenwechsel: 121,00
    • Wagenpflege: 36,00
    • Steuer: 205,92
    • Zubehör: 500,00 (Winterreifen, Komplettrad)
    Fahrzeugkosten in EUR/km: 0,16 zzgl. Wertverlust von geschätzen 0,25-0,30 EUR/km

    Nächster Service bei 30.000km (Ölwechsel) in vermutlich 6 Monaten.
     
    Matze K., test0r, Fabsgedio und 2 anderen gefällt das.
  3. #3 bonanzka, 26.11.2017
    bonanzka

    bonanzka 1er-Fan

    Dabei seit:
    01.02.2016
    Beiträge:
    519
    Zustimmungen:
    232
    Ort:
    WN
    Fahrzeugtyp:
    120d
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    12/2012
    Vorname:
    Timo
    Spritmonitor:
    Sehr schöner Bericht! Bitte so weiter dokumentieren. Hilft sicher dem ein oder anderen bei seiner Kaufentscheidung.
    Respekt für den Verbrauch von 5,5 Litern, das schaffe ich nicht! :mrgreen:

    Mein 20d hat leider schon einige km mehr runter, bin gerad auch dabei einen kleinen Bericht zu schreiben.
     
  4. #4 mehrfreudeamfahren, 26.11.2017
    mehrfreudeamfahren

    mehrfreudeamfahren 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    14.10.2013
    Beiträge:
    132
    Zustimmungen:
    46
    Motorisierung:
    120d
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    12/2016
    Spritmonitor:
    Thema Spritverbrauch :) Das würde ich grob wie folgt beziffern

    Tempo - Verbrauch l/100km
    80 <4
    100 4.4
    120 5.3
    130 5.7
    150 ~7
    160 ~8
    200 ~11
    Stadt ~9


    Das ist wiederum merklich mehr (ca. 0,5 - 1.0 l/100km) als mein alter 320d ... der hatte aber auch kein Sportpaket und durfte soviel NOX produzieren wie er wollte.

    Die 5.5 ist dem Fahrprofil geschuldet ;) Nur wenig Stadt und zu 50% Autobahn, die auf 120 Beschränkt ist. Dazu kommt Überland und Baustellen und bin eigentlich immer unter 5L auf längeren Strecken
     
  5. #5 mehrfreudeamfahren, 28.01.2018
    mehrfreudeamfahren

    mehrfreudeamfahren 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    14.10.2013
    Beiträge:
    132
    Zustimmungen:
    46
    Motorisierung:
    120d
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    12/2016
    Spritmonitor:
    Motorölstand nach 25000 km. Ölverbrauch müssten ca 250ml sein. Ist im erwarteten Bereich und nicht sonderlich hoch.
     

    Anhänge:

  6. #6 mehrfreudeamfahren, 04.02.2018
    mehrfreudeamfahren

    mehrfreudeamfahren 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    14.10.2013
    Beiträge:
    132
    Zustimmungen:
    46
    Motorisierung:
    120d
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    12/2016
    Spritmonitor:
    Seufz.
     

    Anhänge:

  7. 3lli0t

    3lli0t 1er-Fan

    Dabei seit:
    23.09.2008
    Beiträge:
    854
    Zustimmungen:
    388
    Ort:
    Rhein-Neckar-Kreis
    Fahrzeugtyp:
    M140i
    Motorisierung:
    M140i
    Modell:
    Hatch (F21)
    Baujahr:
    08/2016
    Wenn du nicht ohnehin schon beim Händler warst: Stick schnappen, im Connected Drive Portal anmelden, aktuelles Kartenmaterial runterladen, auf den Stick machen und ins Auto stöpseln. Wenn das "Update" durchgelaufen ist, sollte es wieder gehen.
     
    mehrfreudeamfahren, Flo95 und misteran gefällt das.
  8. deftl

    deftl 1er-Süchtling

    Dabei seit:
    10.02.2012
    Beiträge:
    10.091
    Zustimmungen:
    642
    Motorisierung:
    118d
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    11/2012
    interessant, dass die Auflösung der elektronischen Messung nun etwas genauer wurde (mit dem LCI). mess doch mal am peilstab nach, um zu vergleichen!
     
  9. #9 mehrfreudeamfahren, 12.02.2018
    mehrfreudeamfahren

    mehrfreudeamfahren 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    14.10.2013
    Beiträge:
    132
    Zustimmungen:
    46
    Motorisierung:
    120d
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    12/2016
    Spritmonitor:
    Danke. Das war die Lösung, BMW hats nach einer Woche Remote nicht hinbekommen.
     
  10. #10 mehrfreudeamfahren, 13.02.2018
    mehrfreudeamfahren

    mehrfreudeamfahren 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    14.10.2013
    Beiträge:
    132
    Zustimmungen:
    46
    Motorisierung:
    120d
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    12/2016
    Spritmonitor:
    Die Messung deckt sich ziemlich genau mit dem Ölmessstab.
     
  11. #11 mehrfreudeamfahren, 03.05.2018
    mehrfreudeamfahren

    mehrfreudeamfahren 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    14.10.2013
    Beiträge:
    132
    Zustimmungen:
    46
    Motorisierung:
    120d
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    12/2016
    Spritmonitor:
    Update zur 30000km Schwelle.

    Es stand der 1. Service an, der sich kostenmäßig (~300 Euro Vertragspartner) wie folgt aufschlüsselt:
    1. Service Motoröl
      36 Euro Lohn
      25 Euro Ölfiltereinsatz (11428575211)
      123 Euro Öl (83212405948)
    2. Service Mikrofilter
      25 Euro Lohn
      68 Euro Mikrofilter/Aktivkohlefilter (64119237555)
    3. Service Standardumfang
      Fixpreis 25 Euro
    Ölpreis rund 25 Euro pro Liter ... meh. Eigenöl-Mitnahme wäre möglich, kostet jedoch 70 Euro Entsorgung. Frech. Altöl-Mitnahme wäre auch möglich, hatte aber kein Bock darauf. Durchführen lassen habe ich nun die garantierelevanten Arbeiten (Ölservice Summe 210 Euro).

    Den Mikrofilter habe ich auf EBay bestellt und werde am Wochenende selbst wechseln (wollte noch den starken Pollenflug abwarten).
    Müsste laut Anleitung sehr einfach sein:


    Positiv aufgefallen:
    • Bin die letzten Fahrten etwas gemäßigter gefahren (teilweise regenbedingt!) und der Kleine pendelt sich auf Langstrecke max 120km/h bei ca. 4,5 l/100km ein. Nicht schlecht. Da ist der Abstand zu den A2-3L-Dieseln keine 10% - und das bei dem Gewicht, Sportbremse, Automatik und 18"-225er Reifen.
      IMG_9897.JPG
    • Wenn man für Kurzstrecken die Klima/Heizung auslässt, dann spart man auffällig viel Sprit. Damit könnte ich auf Dauer unter 5.0 laut Spritmonitor kommen ;) Dann stört aber die Start-Stopp, die ohne Verbraucher sofort aktiv ist.
    • Der BMW Support hat sich gemeldet und mein Navi "entstört", der Stau wird nun korrekt angezeigt.
    • Versicherungsanbieter habe ich zum Jahreswechsel Kostenbedingt gewechselt. Da haben wohl die geklauten Navis durchgeschlagen und ist von 942 SF5 auf 828 SF6 runter.
    • Die Differenz zwischen Realverbrauch und Bordcomputer ist besser geworden und oft exakt, statt 0,2-0,3 zu wenig.

    Negativ aufgefallen:
    • Der Motor fühlte sich nach dem Ölwechsel mehr nach einem Diesel an: Rauher lauf, Nageln. Ist nach 400km aber wieder besser geworden.
    • Mit dem Harman Kardon konnte ich mich gar nicht anfreunden. Ich kann keinem die Investition in diese neue Revision empfehlen sie klingt einfach billig: Die Mitteltöner sind zu aufdringlich, die Bässe nicht tief, Hochtöner lassen sich nicht sinnvoll runterregeln. Das alles war um F21 BJ 2012 nicht der Fall und habe streckenweise die Musik leise weils scheisse klingt. Das soll so nicht bleiben.
    • Ich bin mit dem M-Sport Fahrwerk auch nicht zufrieden. Es fühlt sich (zumindest mit den 18" Runflat) nicht suverän an - künstlich hart, leicht nervös. Würde es vermutlich nicht mehr bestellen.
    • Das Bremsenproblem bei Nässe ist nicht ganz weg. Bei extrem starken Regen ist es immer noch gemein gefährlich - aber bei normalem Regen merkt man davon nichts.
    • Die Bremsen knacken manchmal auffällig laut beim abwechselnden Rückwärts-/Vorwärtsfahren. Keine Ahnung was das ist.
    • Meine Winterreifen ärgern mich. Obwohl noch genug Profil (4-6mm) drauf ist, ist die Haftung im Winter nicht mehr gut. Bin einmal die Hofeinfahrt mit minimaler Steigung nicht hochgekommen. Sehr fustriedend - da hilft auch die Sternmarkierung nicht und äußerst bedenktlich im Bezug auf Sicherheit. Ich werde diese den Sommer runterfahren und neue kaufen. Liegt vermutlich daran, dass ich die früher mal n halben Sommer durchgefahren bin und die Weichmacher draussen sind.

    Meine Wunsch-Liste, was ich am Auto machen würde:
    1. Start-Stopp rauskodieren lassen?
    2. HK Hifi austauschen?
      Davor aber mal Probehören, ob das bei allen der Fall ist, oder bei mir einfach etwas defekt ist.
    3. Fahrwerk tauschen?
    4. Blackline Rückleuchten tauschen?
      Mehr als 200 Euro ist mir das aber nicht Wert und halte die Augen offen.
     
    test0r, Heiko1er und Fabsgedio gefällt das.
  12. deftl

    deftl 1er-Süchtling

    Dabei seit:
    10.02.2012
    Beiträge:
    10.091
    Zustimmungen:
    642
    Motorisierung:
    118d
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    11/2012
    tja, relativ "human" der preis..

    nur das öl....und 70€ für Entsorgung? cool....ich nehem meins mit, bekommen die ablasswann gleich dazu, deckel auf, öl rein, deckel zu, wird zuhause vom Öllieferanten kostenlos abgeholt, wies anfäält, wenn halt 20l under 5 4l Gebinde mal wieder verbraucht sind. bei den realen preisen bin ich da mit dem zwischenölwechsel und alle 40k motorspülung nicht zu sparsam.

    literpreise wie beim Apotheker...und Margen, die an wucher grenzen! (was kostet das zeugs wohl im 200l fass...?)


    [​IMG]

    1

    03061

    1

    95,80EUR

    95,80 EUR

    Fuchs Titan GT1 Pro C-3 5W-30 20 Liter

    [​IMG]

    2

    03277

    5

    19,40EUR

    97,00 EUR

    Fuchs Titan GT1 Pro C-3 5W-30 4 Liter

    die filterpreise sind ja ganz "erträglich", wobei der aktuell mann microfilter nun eindeutig besser als der original BMW ist, zum fast selben preis und auffällig, der Ölfilter mal wieder den faktor 1,5 bekommt....Massenware = höchster preis?!


    Ölfilter MANN-FILTER HU 6004 x

    10.22 €

    2

    20.44 €

    Filter, Innenraumluft MANN-FILTER FP 25 001

    35.26 €

    2

    70.52 €

    Luftfilter MANN-FILTER C 24 024

    24.69 €

    2

    49.38 €



    Versandkosten :

    0.00 €

    Gesamtwert Ihrer Bestellung:

    134.72 €
     
  13. #13 mehrfreudeamfahren, 13.05.2018
    mehrfreudeamfahren

    mehrfreudeamfahren 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    14.10.2013
    Beiträge:
    132
    Zustimmungen:
    46
    Motorisierung:
    120d
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    12/2016
    Spritmonitor:
    Heute den Pollen/Mikrofilter gewechselt. Wer Rückenprobleme hat wird kein Spass damit haben, sonst ist das in 10 Minuten erledigt.
    IMG_0049.JPG

    Ich habe mich für den Bosch R 5503 entschieden, der zur Artikelnummer 64119237555 passt. Kostenpunkt 28,29. Ich ärger mich jedoch, der ist aktuell für 17,91 zu haben :( Trotzdem 60 Euro gespart die ich heute als Geschenk für den Muttertag investiert hab.
     
    Heiko1er gefällt das.
  14. #14 mehrfreudeamfahren, 13.05.2018
    mehrfreudeamfahren

    mehrfreudeamfahren 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    14.10.2013
    Beiträge:
    132
    Zustimmungen:
    46
    Motorisierung:
    120d
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    12/2016
    Spritmonitor:
    Gerade ein Schreiben von der BMW Kundenbetreuung bekommen, dass ich angeblich meinen Ölservice nicht durchgeführt hätte. Dem gehe ich nach, nicht dass ich dann wegen Überschreitung des Serviceintervalls einen Vermerk drin habe.

    IMG_0052.jpg
     
  15. #15 mehrfreudeamfahren, 15.05.2018
    mehrfreudeamfahren

    mehrfreudeamfahren 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    14.10.2013
    Beiträge:
    132
    Zustimmungen:
    46
    Motorisierung:
    120d
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    12/2016
    Spritmonitor:
    BMW hat mir außerdem bestätigt, dass die korrekten Service-Daten im System hinterlegt sind. Kein Grund zu Panik.
     
  16. #16 mehrfreudeamfahren, 07.10.2018
    Zuletzt bearbeitet: 07.10.2018
    mehrfreudeamfahren

    mehrfreudeamfahren 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    14.10.2013
    Beiträge:
    132
    Zustimmungen:
    46
    Motorisierung:
    120d
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    12/2016
    Spritmonitor:
    Update zur 40000km Marke.

    Diesmal aus Spanien. Ich und meine Freundin haben uns entschlossen den süden Spaniens zu erkunden: Stuttgart -> Zürich -> Avignon -> Barcelona -> Peniscola -> Vallencia -> Granada -> Marbella -> Cadiz -> Sevilla -> Cordoba -> Toledo -> Valladolid -> Bilbao (to be continued). Wir sind die Strecke mit Winterreifen angetreten. Ich habe den Luftdruck etwas gesenkt (2,4 Bar bei 32° Lufttemperatur und warmen Reifen) was dem langstrecken Fahrkomfort zu gute gekommen ist. Im Prinzip gibt es nichts auffällg positives oder negatives zu berichten, das Auto fuhr die ~4000km mit einem Durchschnittsverbrauch von bisher 4.8 locker durch.

    Die Winterreifen sind wie geplant durch und sind fast auf dem 1.8mm Marker. Die Kilometerleistung kann ich leider nicht genau angeben, da ich sie davor aufm M135i schon drauf hatte - ich schätze um die 10-15kkm. Auf dem 120d liefen sie laut Spritmonitor 30kkm, also in Summe gute 40kkm. Während des Urlaubs habe ich ein bisschen Recherchiert was es an Winterreifen gibt.
    • Ich habe mich gegen Runflat entschieden und will auch mal am eigenen "Leib" erfahren, was der Unterschied ist.
    • Die aktuellen Pirelli Winter Sottozero 3 225 wollte ich auf keinen Fall mehr, mir war der Grip in Winter auf Eis nicht gut genug
    • In der engeren Auswahl waren Continental ContiWinterContact TS 830 bzw. 850, Dunlup Winter Sport 5 und Michelin Pilot Alpin 5.
    • Favorit wäre der Conti 860 gewesen, den gibt es aber leider in der 40er-Dimension nicht!
    Ich habe mich dann für die Dunlop Winter Sport 5 225 entschieden:
    • Der Dunlop hat den ADAC Reifentest in der Dimension gewonnen
    • In keinem anderen Test wurden echte Schwächen festgestellt und war in anderen Vergleichen immer ganz vorne mit dabei
    • Für meine Laienaugen, sieht der Dunlup nach Winterreifen aus. Keine sportreifen-ähnlichen Rillen, die bei hohen Geschwindikeiten Wasser abführen. Ich tausche in meinem Kopf daher Aquaplaning-Eigenschaften durch Grip. Das sportliche Fahren hebe ich mir für den Sommer auf und habe dafür einen Wunderschönen Satz Michelin Pilot Super Sport vorgesehen.
    • Nachteil des Reifens scheint die Kraftstoff-Effizenz zu sein, das behalte ich im Auge.
    • Kostenpunkt ca. 97 Euro je Reifen (inkl. Versand)

    Was es sonst noch zu berichten gibt:
    • Ich habe anfangs bemängelt, dass die Klimaautomatik manchmal sehr kalt wird und man nachgereln muss. Nach längerem Testen mit aktiver Klima (da merkt man es am deutlichsten) bin ich dem Fehler auf die Spur gekommen. Man muss für den Fond die Lüftungsdüsen aufmachen. Das scheint die Klimaautomatik nicht zu verstehen und drückt die für hinten vorgesehene Luft an die Beine.

    • Ich habe mir Pflegemittel fürs Auto gekauft.
      Das SONAX Xtreme CockpitReiniger Matteffect 500 ml + SONAX MicrofaserPflegePad Pad kann ich wärmstens empfehlen! Super Pflegeergebenis das fast nach Neuwagen aussieht und den Staub komplett entfernt. Die 15 Euro sind es Wert.

      SONAX Xtreme LederPflegeSchaum NanoPro 250 ml Leder Pflege Reiniger Schaum hat nach einer Anwendung am Leder nichts verändert was ich sehen, fühlen oder riechen könnte. Ich werde es auf der Beifahrerseite (hinten und vorne) weiter verwenden, aber bisher nicht empfehlen. Die Frage ist auch was ich mir erwartet habe ;) Spart euch die 15 Euro!

      SONAX Xtreme FelgenReiniger Plus habe ich gekauft in der Hoffnung, dass ich Verfärbungen an den Reifen wegbekomme. Es hat geholfen - aber keine Wunder vollbracht. Man braucht auf jeden Fall eine Bürste um das Sauber zu bekommen, die ich leider nicht zur Hand hatte. Vermutlich bringen billigere Mittel hier ein sehr änliches Ergebnis. Die 16 Euro waren nicht gut investiert und 750ml sind zu viel, wenn man keinen Pflege-Fetisch hat.

    • An der B-Säule ist die Hochglanz-Zierleiste auf der Fahrerseite sehr Matt und etwas milchig geworden. Das werde ich vor Ablauf der 2-Jahresfrist auf jedem Fall einem Händler als Mangel vorlegen.

    • Die spanischen Strassen haben viele Quer-Hügel als freundliche Erinnerung zur Einhaltung der Geschwindigkeitsbeschränkung. Irgendetwas klappert bei Unebenheiten seit ca. 500km im Bereich des Navi-Displays und werde ich beim Händler ebenfalls bemängeln.
     
    Blackbeamer, momoda, test0r und einer weiteren Person gefällt das.
Thema: Erfahrungsbericht 120d
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. azs

    ,
  2. vw polo style ausstattung

Die Seite wird geladen...

Erfahrungsbericht 120d - Ähnliche Themen

  1. Bremsanlage/Bremssattel+Träger 120d FL vorne

    Bremsanlage/Bremssattel+Träger 120d FL vorne: Hallo Ich möchte bei meinem 118d auf die 120d Facelift Anlage umrüsten. Dafür suche ich einmal Bremssattel inkl. Halteklemme +Sattelträger in...
  2. Bremssattelhalter 120d identifizieren ?

    Bremssattelhalter 120d identifizieren ?: Hallo Leute. Ich will bei meinem 118d FL auf die 120d FL Bremsanlage umrüsten da die jetzige Anlage runter ist. Den Bremssattel zu identifizieren...
  3. [E81] Stickoxid-Werte 120d

    Stickoxid-Werte 120d: Hallo, wie viel Stickoxid hat denn mein 120d (FL) E81 nun? (177 PS).... "Einerseits will der Bund im Emissionsschutzgesetz festschreiben, dass...
  4. 120D e87 ESD PP Teile

    120D e87 ESD PP Teile: Suche aktuell folgende Sachen für meinen 120d e87 vfl: - PP esd oder vergleichbares - M Front, Heck so wie sonstige M-Teile - FL Türpappen für...
  5. 120d e87 vfl - Welchen ESD ?

    120d e87 vfl - Welchen ESD ?: Moin, Wollte nur mal fragen ob es gute Alternativen zum PP ESD für den 120d e87 vfl. gibt. Gerne auch komplette Abgasanlagen ab Dpf! Wäre über...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden