Enttäuschende Leistungsentfaltung M140i

Diskutiere Enttäuschende Leistungsentfaltung M140i im BMW M135i / M235i / M140i / M240i Forum im Bereich Informationen zum 1er und 2er F-Modell ab 2011; Hallo liebes Forum, Ich fahre nun seit einem Jahr einen F20 40i, Automatik mit Heckantrieb und konnte einige Erfahrungen sammeln. Ich wende mich...

  1. #1 Doppel_Z, 26.07.2020
    Doppel_Z

    Doppel_Z 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    26.07.2020
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    9
    Hallo liebes Forum,
    Ich fahre nun seit einem Jahr einen F20 40i, Automatik mit Heckantrieb und konnte einige Erfahrungen sammeln. Ich wende mich jetzt an euch da ich in gewisser Weise vom Fahrzeug enttäuscht bin und den Fehler aktuell noch bei mir suche.

    Nun zum Thema. Ich komme von einem e91 30d und habe das Auto geliebt. Leistungsentfaltung, Drehmomentenverlauf, Gasannahme alles traumhaft. Ich konnte mit der Kiste so gut wie alles bis 120-150km/h stehen lassen. Wegen Dieselskandal und Co.(ich bin weiterhin ein Verfechter des Diesel!) bin ich dann auf den 140i gegangen, da mir alle anderen Benziner nicht zugesagt haben. Nun bin ich an dem Punkt zu sagen dass mir auch der 140i zu schwach vorkommt. Sowohl der Antritt aus dem Stand als auch dem spontanen durchziehen von 50 auf 100km/h bin deutlich mehr Punsch gewohnt gewesen. Erst ab circa 5.500U/min ist das Beschleunigungsgefühl annähernd gleich zum 330d.

    Was habe ich alles ausprobiert?
    Comfort Modus.
    Alle Möglichkeiten von Automatik in D, S und M, mit Halbgas, Vollgas und Kickdown fühlen sich erst ab sehr hohen Drehzahlbereichen "Kräftig" an. Mir kommt es oft so vor als wäre der Motor zugeschnitten, als würde die Elektronik die Leistung nicht freigeben obwohl ich voll auf dem Pin stehe. Auch im Traction Mode, keine große Veränderung.

    Sport und Sport+
    Hier geht etwas mehr mit den oben besagten Einstellversuchen. Jedoch habe ich auch hier sehr oft die Situation nicht vom Fleck zu kommen. Sowohl aus dem stand als auch bei Überholvorgängen. Zudem bilde ich mir ein dass es eine Kopplung von Lenkeinschlag und Gasannahme gibt. Erst wenn das Lenkrad absolut gerade ist, scheint sich was zu tun.

    Fazit. Egal was ich versucht habe, fühlt sich das Fahrzeug zugeschnürt an. Ich weiss nicht ob man das aus meiner Beschreibung versteht. Von meinem 30d kenne ich das Verhalten nicht. Der kannte nur Vorwärts, in jeder Lebenslage. Sobald ich auf dem Gas war kam der Tritt in den Rücken.
    Ich vermute beim 140i einen elektronischen Eingriff in das Motormanagement, entweder um Schlupf zu vermeiden oder um den Fahrer vor Unfähigkeit zu bewahren. Im Moment tue ich mich schwer zu glauben, dass der 30d besser abgestimmt war als ein 140i.

    Habt ihr ähnliche Erfahrungen gemacht oder habt ihr eine technische Erklärung? Vielleicht hat jemand Kontakte in die Entwicklung und kennt mehr Details. In Summe bin ich unzufrieden und werde sicher nur noch Dieselantriebe kaufen, da mir der gefühlte Wert einfach höher vorkommt auch wenn das Fahrzeug vielleicht messtechnisch langsamer ist.
     
    dr.zikzak gefällt das.
  2. #2 Dexter Morgan, 26.07.2020
    Dexter Morgan

    Dexter Morgan Evil Knievelchen

    Dabei seit:
    11.03.2015
    Beiträge:
    5.045
    Zustimmungen:
    12.786
    Ort:
    Ostkreis Offenbach
    Fahrzeugtyp:
    125i Cabrio
    Motorisierung:
    125i
    Modell:
    Cabrio (E88)
    Baujahr:
    05/2008
    Vorname:
    Stefan
    Vielleicht trügt Dich einfach nur Dein Gefühl!

    Hast Du mal die Leistungsdaten und -diagramme verglichen?
     
    102 Octan gefällt das.
  3. cb7777

    cb7777 1er-Profi

    Dabei seit:
    25.05.2014
    Beiträge:
    2.566
    Zustimmungen:
    1.673
    Ort:
    Holzgerlingen
    Motorisierung:
    M140i
    Modell:
    Hatch (F21)
    Baujahr:
    11/2016
    Vorname:
    Claus
    Was willst Du jetzt hören bzw. was sollen wir darauf antworten? Daß alles subjektiv und damit individuell verschieden ist? Daß alles ok ist wie Du es beschreibst?
    Nein, um wirklich eine Beurteilung wagen zu können müssten wir die Leistungsdaten Deines Fahrzeuges (Prüfstandsmessung) haben und zur Sicherheit Deinen Fehlerspeicherinhalt wissen.
    Daß sich ein drehmomentstarker Powerdiesel jedenfalls anders anfühlt als ein 40i dürfte Dir, denke ich, selbst klar sein.
     
  4. #4 alpinweisser_120d, 26.07.2020
    Zuletzt bearbeitet: 26.07.2020
    alpinweisser_120d

    alpinweisser_120d Software-Entwickler

    Dabei seit:
    11.01.2010
    Beiträge:
    18.828
    Zustimmungen:
    2.598
    Fahrzeugtyp:
    120d Coupé
    Motorisierung:
    1er M
    Typischer Umschwung von Diesel auf Benziner. Der Benziner ist was die Beschleunigung angeht deinem Diesel um Welten überlegen. Allerdings fühlt sich das ganze sehr viel anders an. Die n57 gehen sehr schön aus dem Drehzahlkeller ab ca 1750 rpm los, da ist ein 140i relativ müde.

    Ich fahre selbst einen n57 mit 310 Ps. Zum cruisen und sparsam fahren absolut ideal. Man kann bei unter 2000 zügig surfen.
    Mein n54 geht erst ab 3000 mit viel Moment los. Allerdings ist mein 30d meinem 135i immer unterlegen.
     
    BörnexX und freddyfair20 gefällt das.
  5. #5 Dexter Morgan, 26.07.2020
    Dexter Morgan

    Dexter Morgan Evil Knievelchen

    Dabei seit:
    11.03.2015
    Beiträge:
    5.045
    Zustimmungen:
    12.786
    Ort:
    Ostkreis Offenbach
    Fahrzeugtyp:
    125i Cabrio
    Motorisierung:
    125i
    Modell:
    Cabrio (E88)
    Baujahr:
    05/2008
    Vorname:
    Stefan
    Auch wenn die Nm gleich sind, sind es deutlich weniger PS, völlig anderes Drehzahlband und auch klar unterschiedliche Beschleunigungszeiten. Wenn nicht 2 Zylinder fehlen, ist es mMn nur das Gefühl.
     
  6. #6 Sebastian7, 26.07.2020
    Sebastian7

    Sebastian7 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    19.07.2009
    Beiträge:
    3.420
    Zustimmungen:
    79
    Ort:
    Mayen
    Fahrzeugtyp:
    M140i
    Vorname:
    Basti
    Spritmonitor:
    So ein Schmarn, der 40i hat ein viel längeres Drehzahlband mit der Leistung.. ist alles subjektiv da der Diesel den Punsch hat, der 40i ist ausgelegt ähnlich wie ein Sauger !! Außerdem schätze ich das der 40i leichter ist was ebenfalls für ihn spricht.
     
  7. #7 BMW330Ci, 26.07.2020
    Zuletzt bearbeitet: 26.07.2020
    BMW330Ci

    BMW330Ci 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    26.07.2017
    Beiträge:
    276
    Zustimmungen:
    254
    Fahrzeugtyp:
    M140i
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    02/2018
    Nachdem ich vor 3 Wochen den 530d x-drive Touring von meinem Freund probefahren durfte kann ich das was du schreibst voll nachvollziehen. Der 530d baut ab ca. 2.000 U/Min. den Ladedruck nahezu verzögerungsfrei auf. Da gibt es keine 1-3 Gedenksekunden, wie beim B58, bis der volle Ladedruck aufgebaut ist.

    Im Comfort-Modus wird beim B58 der Gasbefehl im einige 10tel Sekunden verzögert umgesetzt. Bei der Gaswegnahme leider auch, was eigentlich nicht sein darf (der Wagen schiebt nach!). Im Sport(+)-Modus gibt es aber dann keine elektronischen Eingriffe bei der Umsetzung des Gasbefehl mehr. Die Verzögerung ist dann ausschließlich dem trägen Ansprechverhalten des Laders geschuldet und variiert dann nur noch über externe Einflussfaktoren (SportDp, Ansauglufttermpertur, ...)

    Hier ist mal eine von mir erstellte Übersicht zum Ansprechverhalten des Laders (gemessen mit SerienDp und SportDp):

    Turboverzögerung.png

    Richtig beschrieben!
    Der 50d springt ab ca. 2.000 U/Min. nahezu verzögerungsfrei nach vorne. Ich war bei der Probefahrt richtig begeistert. Der Motor ist im Gesamteindruck aus meiner frischen Wahrnehmung tatsächlich viel besser abgestimmt als der B58 im F2x. Bei einem Kopf an Kopf - Rennen hätte der 30d gegen einen M140i natürlich keinerlei Changse wegen dem schlechteren Leistungsgewicht aber das ist hier ja nicht Bestandteil der Diskussion, sondern lediglich die Motorabstimmung und der Fahreindruck.
     
    iramuf933, Mysterikum, Itte und 2 anderen gefällt das.
  8. #8 Maniac79, 26.07.2020
    Maniac79

    Maniac79 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    08.07.2019
    Beiträge:
    243
    Zustimmungen:
    148
    Ort:
    Augsburg
    Fahrzeugtyp:
    M140i
    Motorisierung:
    M140i
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    04/2019
    Spritmonitor:
    Teddybearx25xe und Dexter Morgan gefällt das.
  9. #9 CeterumCenseo, 26.07.2020
    Zuletzt bearbeitet: 26.07.2020
    CeterumCenseo

    CeterumCenseo 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    18.10.2014
    Beiträge:
    1.958
    Zustimmungen:
    1.439
    Ort:
    Dahoam
    Motorisierung:
    135i xDrive
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    11/2014
    Apfel_Birne - Kopia_neueste_klein.jpeg

    Hab zwar noch keinen B58 gefahren aber Turbodiesel haben i.d.R. nach wie vor unten rum etwas mehr Leistung als Turbobenziner, das führt dann zu einer gefühlten schlechten Leistung vom Benziner. Letztendlich spricht die Stoppuhr dann aber ein anderes Wort.

    Ich kann auch den S55 so fahren, dass er gefühlt nicht anschiebt. :wink:
     
    s45chBO, Niewie84 und Dexter Morgan gefällt das.
  10. Maki

    Maki 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    12.07.2018
    Beiträge:
    229
    Zustimmungen:
    156
    Fahrzeugtyp:
    M135i
    Modell:
    Hatch (F21)
    Baujahr:
    02/2013
    Vorname:
    Martin
    Der 30d scheint ja eine krasse Rennmaschine zu sein.Die 35/40i ziehen eigentlich von 2500-6000 U gnadenlos durch.Und das mit 500!!! Benzin Newtonmetern.Das fühlt sich einfach nur an wie am Gummiband.
    Der Diesel lebt in der Regel für 2000 U danach und vor allem unter 1500U ist der Diesel komplett tot.
    Dann hast du noch die Automatik,mit der man kein Turboloch hat.

    Mach mal die Motorhaube auf und sieh nach,ob da wirklich ein 40i drunter ist.
    Und gib mal Vollgas,nicht nur Halbgas.
     
    Ben118, TaifunMch, lupo789 und 2 anderen gefällt das.
  11. #11 sidewayz, 26.07.2020
    sidewayz

    sidewayz 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    08.04.2019
    Beiträge:
    236
    Zustimmungen:
    162
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Fahrzeugtyp:
    M140i
    Da ist halt die Frage was einem wichtiger ist, das Gefühl oder die Werte auf dem Papier. Ich bin von der Leistungsentfaltung vom M140i absolut begeistert, vor allem mit MHD Stage 1. Gerade das er ein wenig braucht um Ladedruck aufzubauen, hat so ein bisschen diesen Oldschool-Touch :D

    Cya
     
  12. #12 Kaltverformt, 26.07.2020
    Kaltverformt

    Kaltverformt 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    22.04.2017
    Beiträge:
    1.611
    Zustimmungen:
    1.151
    „Sowohl der Antritt aus dem Stand als auch dem spontanen durchziehen von 50 auf 100km/h bin deutlich mehr Punsch gewohnt gewesen. Erst ab circa 5.500U/min ist das Beschleunigungsgefühl annähernd gleich zum 330d.“

    Der erste Gang ist meine ich sogar gedrosselt. Ich weiß aber nicht mehr wo ich es gelesen habe. Dass er ab 5500 erst richtig kommt macht aber gar keinen Sinn, da ab genau diesem Punkt beim B58 keine Leistung mehr hinzu kommt im Serientrimm. Ich habe selten an die 6 gedreht (Handschalter), weil genau da einfach nix mehr hinzukam.
     
    Maik1975 und BMW330Ci gefällt das.
  13. #13 freddyfair20, 26.07.2020
    freddyfair20

    freddyfair20 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    27.12.2016
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    24
    Fahrzeugtyp:
    M140i
    Motorisierung:
    M140i
    Baujahr:
    04/2017
    Hallo,
    ich kann es überhaupt deine
    ich habe vorher auch einen e 91 330d als Schalter gefahr
     
  14. #14 BamBuchi, 26.07.2020
    BamBuchi

    BamBuchi 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    02.07.2013
    Beiträge:
    432
    Zustimmungen:
    259
    Ort:
    Hessen
    Motorisierung:
    M140i
    Modell:
    Hatch (F21)
    Baujahr:
    12/2018
    Vorname:
    Luis
    Mein Vater fährt seit 36 Jahren BMW und ist Diesel Befürworter des Grauens und fährt seit Generationen Diesel 3 Liter, der jetzige G30, der letzte F10 2x mal, der e60 etc.
    Die Autos sind Wahnsinn und im Alltag machen die natürlich einen stärkeren Eindruck wenn man normal fährt, da man bei kurzen Befehlen, direkt Druck verspührt. Die R6 Dieselmotoren von BMW sind einfach einzigartig und toll.
    Aber deine Beschreibung oben kann ich leider nicht nachvollziehen da ich einen M140i fahre und es super vergleichen kann.
    Wenn ich es mit dem M140i wissen will, bin ich im Sport+ Modus und im Manuellen Modus - und egal wie, meistens gehe ich dann nicht unter 3000RPM - sobald ich dann nur 70% aufs Gas latsche, kommt da Feuer.
    Feuer, soviel Druck mit dazu, dass erreicht der 530d obenrum bei weitem nicht.
    Selbst wenn man im D Modus ihm die Sporen gibt, sobald er bisschen Drehzahl hat, kommt da doch ein Punch, also ich verstehe wirklich nicht was los ist.
    Bitte mal in eine BMW Werkstatt und mit dem Meister dann eine Runde drehen, glaube da stimmt was nicht bei dir.

    PS: Kann ausgeschlossen werden, dass du nicht einen 125i fährst?
     
    lupo789, Walkaa und Teddybearx25xe gefällt das.
  15. #15 Doppel_Z, 26.07.2020
    Doppel_Z

    Doppel_Z 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    26.07.2020
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    9
    Vielen Dank für die vielen Antworten. Was öfters genannte wurde, ist der subjektive Eindruck, der hier täuschen wird bzw. den 30d Stärker scheinen lässt. Es gibt jedoch noch eine andere Komponente und auf die wurde nur in manchen Posts Bezug genommen. Ich versuche herauszufinden welchen Eingriff die Elektronik macht. Was meine ich damit? In circa 3 von 10 Beschleuigungssituationen geht die Kiste perfekt vorwärts, so wie ich es mir vorstelle. Die anderen 7 Fälle fühlt er sich schwächer/gedrosselt an. In diesen Fällen stand mein Lenkrad nicht gerade. Das ist mir bei Kehren aufgefallen, am Beschleunigungsstreifen oder im Kreisverkehr. Es könnte also mit Schlupf oder präventiver Schlupfvermeidung, Lenkwinkel oder sonstigen fahrdynamischen Eingriffen zusammenhängen. Ich bin auf dem Gebiet kein Profi und kann natürlich nur subjektive Empfindungen wiedergeben. Im Vergleich zu meinem 30d Bj2010 kenne ich dieses Verhalt gar nicht.

    Ich habe das natürlich mit meinem Händler auch schon diskutiert. Seine Meinung war, dass der f20 Traktionsprobleme hat und die Leistung in vielen Fällen nicht wirklich auf die Straße bekommt.

    Versteht mich nicht falsch. Die Kiste hat meiner Meinung nach keinen Bauteilfehler und ist messtechnisch sicherlich sehr schnell bzw. deutlich schneller als der 30d. Vielleicht bin ich einfach nur zu lange Diesel gefahren und habe mir ein falsches Fahrempfinden angeeignet. Daher habe ich mich ja an euch gewendet um Ideen und Erfahrungen auszutauschen. Die Erklärung von User BMW330ci kommt meiner Beschreibung soweit am nächsten.
     
    Maik1975, BMW330Ci und Zane gefällt das.
  16. #16 BMW330Ci, 26.07.2020
    BMW330Ci

    BMW330Ci 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    26.07.2017
    Beiträge:
    276
    Zustimmungen:
    254
    Fahrzeugtyp:
    M140i
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    02/2018
    Ob es sich um elektronische gesteuerte Eingriffe handelt läßt sich ganz einfach austesten. Stelle den Fahrmodus auf Sport+ und halte dann noch die "DSC off"-Taste für einige Sekunden gedrückt. Dadurch sind dann alle elektronischen Helferlein deaktiviert. Man muß dann natürlich höllisch aufpassen, dass man die Kontrolle über das Fahrzeug nicht verliert.
     
    Maik1975 gefällt das.
  17. #17 alpinweisser_120d, 26.07.2020
    alpinweisser_120d

    alpinweisser_120d Software-Entwickler

    Dabei seit:
    11.01.2010
    Beiträge:
    18.828
    Zustimmungen:
    2.598
    Fahrzeugtyp:
    120d Coupé
    Motorisierung:
    1er M
    Ich hatte so einen Tausch damals ähnlich gemacht und auch sehr ähnlich empfunden. Bin damals von 225 Ps und 450 Nm 120d auf einen Serien 135i mit 306 Ps und 400 Nm umgestiegen. Das Fahrzeug war vom Feeling her weit weniger schnell als der 20d. Seit dieser Zeit komme ich mit Fahrzeugen die unter 500 Nm haben auch nur relativ schwer klar. Bzw kann ich mich wenig an solchen Fahrzeugen erfreuen. Der Diesel verdirbt einen dahingehend finde ich schon etwas.
    Erst als mein n54 >600 Nm zur meiner Verfügung bereitgestellt hat habe ich die gewollte Fahrfreude daran.
     
  18. #18 misteran, 26.07.2020
    misteran

    misteran 1er-Guru

    Dabei seit:
    25.02.2009
    Beiträge:
    8.373
    Zustimmungen:
    1.033
    Ort:
    Bad Kreuznach
    Motorisierung:
    M235i
    Modell:
    Coupé (F22)
    Baujahr:
    05/2014
    Ist doch einfach ein übelster Trollthread. Sollte man einfach löschen. wäre kein Verlust.
     
    Heiner, TaifunMch, lupo789 und 2 anderen gefällt das.
  19. #19 edbrown, 26.07.2020
    edbrown

    edbrown 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    18.02.2018
    Beiträge:
    131
    Zustimmungen:
    121
    Fahrzeugtyp:
    M140i
    Motorisierung:
    M140i xDrive
    Modell:
    Hatch (F21)
    Baujahr:
    03/2017

    Ganz ehrlich, Bro...
    Verkauf den M140i und kauf dir wieder nen Traktor. Entweder dein M140i hat ein wirklich krasses Problem (was ich nicht glaube) oder mit dir stimmt was nicht, sorry.
    Der M140i geht im Sport + und Sportautomatik ab wie ein Zäpfchen...
    Lass den Wagen zur Sicherheit checken und wenn nichts dran ist, trenn dich davon

    Hab selten so einen Käse gelesen..
     
    Heiner, lupo789 und Dexter Morgan gefällt das.
  20. #20 Sebastian7, 26.07.2020
    Sebastian7

    Sebastian7 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    19.07.2009
    Beiträge:
    3.420
    Zustimmungen:
    79
    Ort:
    Mayen
    Fahrzeugtyp:
    M140i
    Vorname:
    Basti
    Spritmonitor:
    :lach_flash::daumen:
     
    lupo789 gefällt das.
Thema:

Enttäuschende Leistungsentfaltung M140i

Die Seite wird geladen...

Enttäuschende Leistungsentfaltung M140i - Ähnliche Themen

  1. [F20] Enttäuschung nach Friedrich ESD, jetzt zusätzlich Magna MSD?

    Enttäuschung nach Friedrich ESD, jetzt zusätzlich Magna MSD?: Grüße euch! Gestern habe ich nach langer Wartezeit einen Friedrich Motorsport ESD eingebaut bekommen, den ich gebraucht gekauft habe. Auf dem...
  2. (noch?) enttäuschende Leistung 125i

    (noch?) enttäuschende Leistung 125i: Hallo zusammen, habe meinen F20 jetzt seit 2 Wochen und gute 800km. So langsam habe ich meinem Baby mal die Schonfrist gekündigt und teste ab...
  3. Soundanlage 1er, enttäuschend!

    Soundanlage 1er, enttäuschend!: Hallo, habe endlich meinen neuen 1er coupe am freitag abgeholt, bin voll und ganz zufrieden, ich hatte vorher noch nie nen bmw aber der slogan...
  4. Enttäuschende Leistung

    Enttäuschende Leistung: Hallo, nachdem ich nun die ersten 2000KM hinter mir habe, muss ich mit bedauern feststellen, dass "hoffentlich nur bis jetzt" die Leistung...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden