Entscheidung e87 behalten oder gegen VW Passat 4M tauschen

Diskutiere Entscheidung e87 behalten oder gegen VW Passat 4M tauschen im Allgemeines zum BMW 1er E8x Forum im Bereich Informationen zum 1er E-Modell 2004-2013; Hallo, bin jetzt bereits seit einiger Zeit eher weniger aktiv gewesen, nun stehe ich jedoch vor der Entscheidung im kommenden Jahr das Auto...

?

BMW 118i e87 behalten

  1. ja

    17 Stimme(n)
    58,6%
  2. durch Passat ersetzen

    12 Stimme(n)
    41,4%
  1. #1 ramdamdam, 01.01.2020
    ramdamdam

    ramdamdam 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    29.09.2016
    Beiträge:
    285
    Zustimmungen:
    259
    Ort:
    Sachsen
    Fahrzeugtyp:
    118i (FL)
    Motorisierung:
    118i
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    07/2007
    Vorname:
    Toni
    Spritmonitor:
    Hallo,

    bin jetzt bereits seit einiger Zeit eher weniger aktiv gewesen, nun stehe ich jedoch vor der Entscheidung im kommenden Jahr das Auto meines Vaters abzukaufen oder das kleine Hängbauchschwein weiter zu behalten.

    Der Passat wäre dann fünf Jahre alt, 180tkm allerdings reine Langstrecke gefahren, Service natürlich immer pünktlich; Ausstattung 2.0 TDI 190PS, DSG, große LED, großes Navi, großes Assi-Paket, Leder, Massageseitze, 4 Motion, also eigentlich alles außer Panoramadach.

    Wenn ich meinen kleinen 118i, in den jetzt durch so viele Reparaturen und Umbauten über 6t.€ hineingeflossen sind, verkaufe mache ich natürlich Verlust. Klar. Laufleistung liegt mit der 3. Steuerkette :winkewinke:nun bei 163tkm.

    Den kleinen habe ich jetzt so individualisiert wie ich ihn eigentlich gerne habe, sprich Sportledersitze, HiFi-Musikanlage und schönen Rädern. Jährlicher Service und Politur/Wax.

    Jetzt ist die Frage welche Dinge bei einem 1er Bj 2007 noch auftreten können. Motorseitig kann eigentlich nichts mehr kaputt gehen, da fast alles inkl. 4x Injektoren und Kat getauscht wurde. Genau wie das FW, das wurde aufgrund Federbruchs durch irgendein Bilstein, glaube B12, ersetzt.

    Richtige Montagskarre. :daumen:

    Gerade deshalb will ich die kleine Möhre eigentlich ungerne abgeben, da viel Zeit und Geld hineingeflossen sind.

    Was könnte Fahrwerksseitig (und anderweitig) noch kaputt gehen? (natürlich ein Blick in die Sterne, ich weiß :aufgeregt:)

    Der Passat und wenn dann auch nur der (weil gewusst wie gefahren, gute Ausstattung etc.) fährt sich natürlich schon ganz anders, sicherer. Allein vom genialen Licht, mehr Knautschzone, mehr Platz, mehr Überholreserven...

    Bin letztens als "Werkstattersatzwagen" einen neuen 330i mit 70k Verkaufspreis gefahren, das kann man natürlich auch wieder nicht mit dem nun etwas in die Jahre gekommenen 190 PS TDI vergleichen, aber nach sowas suche ich auch nicht, da wäre mir die öffentliche Straße zu unsicher um so ein Auto abzustellen.:eusa_shifty:


    Denke der Passat würde mich um die 15t€ kosten, eigentlich nichts für ein Auto was vor vier 1/2 Jahren noch fast 60t. Euro gekostet hatte.

    Wie würdet ihr euch entscheiden ?



    grüße

    R.
     
  2. #2 Dexter Morgan, 01.01.2020
    Dexter Morgan

    Dexter Morgan Evil Knievelchen

    Dabei seit:
    11.03.2015
    Beiträge:
    5.038
    Zustimmungen:
    12.711
    Ort:
    Ostkreis Offenbach
    Fahrzeugtyp:
    125i Cabrio
    Motorisierung:
    125i
    Modell:
    Cabrio (E88)
    Baujahr:
    05/2008
    Vorname:
    Stefan
    BRAUCHST Du den Passat oder langt Dir, zumindest noch, der 1er?

    Auch wenn der Passat neuer und mindestens eine Klasse höher ist, hat er auch noch mehr km.
    Behalte den 1er, spare oder versuche es und kauf Dir dann was gescheites, wenn Du es brauchst. So zumindest meine Erfahrung nach mehreren, teuren Fahrzeugwechseln.

    Und lass Dich mal wieder "unten" blicken!!
     
  3. Flo95

    Flo95 1er-Süchtling
    Moderator

    Dabei seit:
    13.05.2013
    Beiträge:
    13.233
    Zustimmungen:
    4.312
    Ort:
    Ludwigshafen
    Fahrzeugtyp:
    120d (FL)
    Motorisierung:
    120d
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    03/2011
    Vorname:
    Florian
    Würde fast sagen, dass beim Passat mehr kommen könnte, da weniger repariert/getauscht und mehr Laufleistung.

    Wenn du den Passat aber wirklich möchtest, aufgrund des neueren, modernen Autos kann ich das auch verstehen. Probleme können schließlich auch bei jedem Auto auftreten und der Passat ist eben deutlich moderner.
     
  4. #4 malte87, 02.01.2020
    malte87

    malte87 1er-Fan

    Dabei seit:
    24.11.2016
    Beiträge:
    942
    Zustimmungen:
    983
    Fahrzeugtyp:
    118d (FL)
    Motorisierung:
    118d
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    12/2010
    Vorname:
    Malte
    Spritmonitor:
    Also ich bin im Sommer 2 Monate arbeitsbedingt Passat gefahren, auch mit 190 PS, mit Massage und allem Pipapo.. :D
    Also ich persönlich würde es nicht machen. Nach dem ersten Tag habe ich bereits so sehr meinen 1er vermisst. Ein Passat bleibt immer ein Passat, auch wenn man viel Ausstattung hat. Das soll jetzt nicht überheblich klingen aber mich stört einfach einiges an dem Auto.

    Wie Flo aber schon gesagt hat ist es eine persönliche Entscheidung. Bei beiden Autos können noch Reparaturen kommen, ob du dir mit dem spezifischen Fahrzeug mit 190k runter einen Gefallen tust, wage ich zu bezweifeln.

    Wenn du nach was neuerem mit mehr Platz ect. für 15k€ suchst, warum schaust du dich nicht nach nem gebrauchten 320d mit wenig(er) Laufleistung um oder so? ;)
     
    Dexter Morgan gefällt das.
  5. #5 spitzel, 02.01.2020
    spitzel

    spitzel 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    08.06.2009
    Beiträge:
    4.990
    Zustimmungen:
    411
    Ort:
    Naturpark Spessart
    Fahrzeugtyp:
    118d (FL)
    Motorisierung:
    118d
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    06/2017
    Vorname:
    Frank
    Spritmonitor:
    Sehe das auch so, dass im Passat viele unbekannten drin stecken.
    Ich kann ja mal versuchen mit unserem Sharan TDi zu vergleichen.

    DSG Getriebe-> Spühlung eventuell tausch der Kupplung 350-1500€
    Verkockung der Einlasskanäle 600€
    Glühkerzen wechseln 500€
    Adblue Heizung wechseln 450€
    Adblue Standsensor defekt 350€
    Nox Sensor defekt 580€
    DPF wechseln/reinigen 400-1500€
    AGR Ventil 800€
    Elektrische Heckklappe Dämpfer 800€
    Fahrwerk Gelenke 200-600€
    Zahnriemen 900€
    Fahrwerk?
    Reifen?
    Und nicht selten haben VW Motoren einen höheren Verschleiß, gerade durch die Longlife Öle.

    Meiner Meinung nach lohnt sich das nicht. Es sei denn du brauchst unbedingt Platz weil Kinder da sind.
    Günstiger wird der Wagen bestimmt nicht werden im Unterhalt
     
    malte87 gefällt das.
  6. #6 HeinrichG, 02.01.2020
    HeinrichG

    HeinrichG 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    30.12.2019
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Korntal-Münchingen
    Vorname:
    Heinrich
    Hallo Toni,

    also ich persönlich würde den 1er behalten. Ein VW mit "viel" Betriebsstunden ist so eine Sache...
     
  7. #7 Dexter Morgan, 02.01.2020
    Dexter Morgan

    Dexter Morgan Evil Knievelchen

    Dabei seit:
    11.03.2015
    Beiträge:
    5.038
    Zustimmungen:
    12.711
    Ort:
    Ostkreis Offenbach
    Fahrzeugtyp:
    125i Cabrio
    Motorisierung:
    125i
    Modell:
    Cabrio (E88)
    Baujahr:
    05/2008
    Vorname:
    Stefan
    Nachtrag zum Preis:
    Der Passat soll noch 15.000 kosten, mit 180 tkm. Egal wie hoch der NP war und wie jung der ist, diese Preisgestaltungen habe ich noch nie verstanden. Aber was glaubst Du denn, wie der Wert fällt, wenn da erstmal die 2 vorne steht? Ich denke, dass der potentielle Wertverlust beim 1er geringer ausfallen wird.
     
  8. #8 ramdamdam, 02.01.2020
    Zuletzt bearbeitet: 02.01.2020
    ramdamdam

    ramdamdam 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    29.09.2016
    Beiträge:
    285
    Zustimmungen:
    259
    Ort:
    Sachsen
    Fahrzeugtyp:
    118i (FL)
    Motorisierung:
    118i
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    07/2007
    Vorname:
    Toni
    Spritmonitor:
    Hi,

    danke für eure bisherigen Antworten.
    Die Frage nach dem "brauchen"... ich sag mal so: den Ossis hat damals auch der Trabant ausgereicht. Das ist immer die Frage wie weit man sich selbst bereit ist einzuschränken. Da wäre man an einer Grundsatzdiskussion angekommen, was braucht ein Mensch wirklich.:gespannt:

    Grundsätzlich kann ich mich mit der Rettungskapsel abfinden, da gibt´s zum Beispiel nie das Thema mit dem wohin fahren, da für mehr als zwei Personen einfach kein Platz ist. (wird mein Auto nicht dreckig :baehhh:)

    Aber da ich unternehmenslustig bin und gerne mal mein Bike in den Kofferraum werfe oder auch die Ski oder mal Wanderausrüstung wäre der Passat vom Platz her ideal. Für die Berge zusätzlich Allrad :nod:

    Beim 1er muss ich beim Bike zwangsweise das Vorderrad rausbauen und extrem zirkeln, dass der XL-Rahmen reingeht.
    Dabei hat sich mein Bike (was den halben Zeitwert meines E87 hat) schon einige kleinere Kratzer eingefangen, was sowohl der Metalliclackierung am Rahmen als auch mir bereits Schmerzen verursacht hat. :eusa_doh:

    Letzens bin ich zu meiner Diensstelle gefahren, unter der Woche dann nach Leipzig zu Freunden, wieder an die Dienstelle und am Wochenende schließlich zu meinen Eltern. Das waren 1100km die Woche. Langstecken sind mit 1,91m Körpergröße und breiterem Kreuz kein Vergnügen. Ich seh eh immer nur die Hälfte der Straße, die andere Hälfte wird durch den Dachhimmel verdeckt. Alles ziemlich eng...Und schnell fahren fühlt sich eben im kleinen E87 auch nicht komfortabel an.

    Da ich Skandinavien für mich entdeckt habe, solls nächstes Jahr mit dem Auto raufgehen, keine Ahnung wie das mit Fahrrad und Ausrüstung im 1er gehen soll.

    Ich sag mal so, finanziell wird da wenig scheitern, selbst wenn der Passat mit einigen Reparaturen aufwarten sollte. Das wäre für mich akzeptabel.

    3er F30/31 ist eher keine Alternative, da Kofferraum winzig (dann fahre ich Kombi und muss mein Bike immer noch zerlegen) Auch kein 320d, weil sportlich ausgelegter 3er und Diesel passt für mich nicht. Wenn dann sowas in Richtung 330i, aber eben eher nicht wegen Platz. ( 3er G20/21 etwas größer aber das Geld bin ich nicht bereit auszugeben)
    Und ein 5er macht einerseits kein gutes Bild bei den Kollegen, andererseits ist der so behäbig, dass das dann schon der 530d sein müsste, der wieder deutlich mehr kostet als der Passat und die Dieselzukunft eher ungewiss ist. Zumal vom Platz her keine Vorteile zu erwarten sind.

    Deswegen wäre der Passat die einzige für mich passende Alternative, neben den bereits erwähnten Dingen wie gewusst wie gefahren, Wartung frühzeitig, Ausstattung voll, sparsam, geniale Assistenzsysteme... .

    Edit:
    Etwas dagegen spricht aber die aufkommende Langeweile beim Fahrgefühl. Der fährt und fährt und spult Kilometer ab, aber ziemlich emotionslos. Dazu kommt das riesige Turboloch, das bei zu viel Gaspedalstellung runterschaltet und dem Fahrer ein Kopfnickerle verpasst oder es dauert eben ein ganzes Stück bis das Loch im jeweiligen Gang überwunden ist und er loszieht.


    Entweder langweilig und mit viel Platz unterwegs oder ohne Platz und mit Fahrspaß (bedingt e87 / 330i)

    Was könnte denn fahrwerksseitig am E87 in Richtung der 200tkm noch kaputt gehen ? Sprich Querlenker, Buchsen, Achsmanschetten etc. ?:roll: Im April steht wieder TÜV an, mal sehen was dieses mal nicht passt...
     
    Dexter Morgan gefällt das.
  9. #9 SilberE87, 02.01.2020
    SilberE87

    SilberE87 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    26.10.2012
    Beiträge:
    4.037
    Zustimmungen:
    1.387
    Ort:
    Norddeutschland
    Damit hast Du Dir doch Deine Eingangsfrage selbst beantwortet.
    Kann sein, dass das Alles kaputtgeht. Glaskugel zeigt Nebel.
     
    DaniloE31, malte87 und Dexter Morgan gefällt das.
  10. Don_B

    Don_B 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    16.12.2014
    Beiträge:
    1.012
    Zustimmungen:
    497
    Ort:
    München
    Für deine Einsatzzwecke scheint der Passat doch eine ganz gute Lösung zu sein!
    Gerade so Dinge wie Reichweite, Platzangebot und Komfort spielt in einer ganz anderen Liga.
    Klar sind das auch unterschiedliche Fahrzeugklassen...
    Ich bin nie einen „normalen“ 1er gefahren, aber dafür Cabrio und ich konnte mir vor 2 Jahren auch nicht vorstellen, so eine Vertreterkarre zu fahren.
    Wie es aber so oft ist, ändern sich Dinge und Anforderungen, daher bin ich dieses Jahr beim Dienstwagen auch auf einen großen Kombi umgestiegen.
    Zwar kein Passat aber das Tschechische Pendant und ich habe es nie bereut.
    Da kann platztechnisch kein aktuelles Modell von BMW mithalten!! Bin auch eine Zeit lang G31 gefahren, das war geradezu ein Witz was man da reinbekommen hat.
    Entscheiden musst du das selbst, aber deine Argumentation geht ja bereits stark in Richtung Passat...
     
    Dexter Morgan gefällt das.
  11. #11 klemens78, 02.01.2020
    klemens78

    klemens78 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    14.07.2015
    Beiträge:
    131
    Zustimmungen:
    29
    Ort:
    Wachau-Österreich
    Fahrzeugtyp:
    123d Cabrio
    Motorisierung:
    123d
    Modell:
    Cabrio (E88)
    Baujahr:
    04/2011
    Vorname:
    Klemens
    In den Passat kannst du dein Rad einladen, ohne es z u zerlegen ... interessant.

    Aber zum Thema: Ich würde kein Auto kaufen nur weil es "grad zu bekommen ist", wenn es nicht das ist, was du selber haben willst. Wirst damit immer irgendwie unglücklich sein.

    Ich als passionierter (und leider gezwungener) Gebrauchtwagen-Käufer hab das Thema für mich relativ pragmatisch gelöst: Für "alle Tage" hab ich ein Auto das fährt und meine Bedürfnisse erfüllt (dzt. ein Alfa 156 Crosswagon) ... und für die Zeit dawzischen (also vornehmlich Sommer und Wochenende) hab ich mir das 123d Cabrio geholt ... genau das, was ich wollte.
    Ich bin zufrieden damit ... zumal mich der Bayer über die Unzulänglichkeiten und Schrulligkeiten des Alfa hinweg tröstet.
    Und das Cabrio muss im Winter nicht her halten, weil der Allrad-Alfa in die Presche springt.

    Mein Fazit: Das Auto sollte für DICH passen ... und das tut scheinbar dein 118i perfekt ....
     
    gotcha43 gefällt das.
  12. #12 BMWAndi, 02.01.2020
    BMWAndi

    BMWAndi 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    03.03.2019
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    65
    Ort:
    Honovere
    Fahrzeugtyp:
    116d (FL)
    Motorisierung:
    116d
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    07/2015
    Nenne mir einen Grund warum gerade VW das Auto sein sollte?

    gibt es da nicht noch genug andere Alternativen?
    Oder wird so schnell vergessen wem die Autoindustrie den ganzen Müll vorrangig zu verdanken hat?
     
  13. Mitro

    Mitro 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    27.12.2019
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    4
    Fahrzeugtyp:
    116i
    Motorisierung:
    116i
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    09/2006
    Vorname:
    Michael
    Moin,
    Ich würde den Passat nehmen.
    Du kennst die Historie vom Passat, er hat Platz satt und er ist hochwertig verarbeitet.
    Die"hohe" Laufleistung ist für nicht uninteressant, da 200000 km Autobahn für ein Auto so stressig sind, wie 50000 km Kurzstrecke.
     
    ramdamdam gefällt das.
  14. #14 Dexter Morgan, 02.01.2020
    Dexter Morgan

    Dexter Morgan Evil Knievelchen

    Dabei seit:
    11.03.2015
    Beiträge:
    5.038
    Zustimmungen:
    12.711
    Ort:
    Ostkreis Offenbach
    Fahrzeugtyp:
    125i Cabrio
    Motorisierung:
    125i
    Modell:
    Cabrio (E88)
    Baujahr:
    05/2008
    Vorname:
    Stefan
    Einen Tod musst Du sterben. Platz dafür Langeweile oder Enge und halbwegs Spaß.
    Fahre mal TT oder Mini, da sieht man auch nicht so viel. Also Augen AUF und durch!
     
  15. #15 malte87, 02.01.2020
    malte87

    malte87 1er-Fan

    Dabei seit:
    24.11.2016
    Beiträge:
    942
    Zustimmungen:
    983
    Fahrzeugtyp:
    118d (FL)
    Motorisierung:
    118d
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    12/2010
    Vorname:
    Malte
    Spritmonitor:
    Also ich verstehe die gesamte Argumentation nur teilweise. Ja du benötigst Platz (Verstehe ich, hab die gleichen Hobbys), es soll sparsam sein ABER wenn es ein 3er wär, DANN nur ein Benziner wegen der Sportlichkeit? Gleichzeitig favorisierst du einen Passat. :swapeyes_blue:

    Für mich spricht gegen einen (auch diesen) Passat:
    - Eklatantes Kurvenverhalten (Auto fährt nur gut geradeaus)
    - DSG empfinde ich als Zumutung
    - Materialien im Innenraum (für mich einfach "Nutzfahrzeugfeeling")
    - Preis im Verhältnis zur Laufleistung (völlig egal ob ihn der Papst gefahren hat :D)

    Alternativen die mir in den Sinn kommen bei ca. 15k Euro Budget:
    Skoda Octavia -> besserer Nutzwert, fährt meines Empfindens "sportlicher"
    Volvo V70 -> Platz und Langlebigkeit
    320d F31 mMn bester Kompromiss
    328i F31 wenn es ein Benziner sein muss
     
  16. #16 ramdamdam, 02.01.2020
    Zuletzt bearbeitet: 02.01.2020
    ramdamdam

    ramdamdam 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    29.09.2016
    Beiträge:
    285
    Zustimmungen:
    259
    Ort:
    Sachsen
    Fahrzeugtyp:
    118i (FL)
    Motorisierung:
    118i
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    07/2007
    Vorname:
    Toni
    Spritmonitor:
    Momentan steht es mit jeweils sieben Stimmen unentschieden, ein Zwischenergebnis mit dem ich nicht gerechnet hätte. :)
    Der Passat wird dann zum Kaufzeitpunkt max. 180tkm runter haben, rechne eher mit 175t. und vielleicht sind es dann auch nur 14t€, sowas um die drehe eben.

    Genau so ist es: und jetzt kommts: da passen sogar zwei Räder übereinander rein ohne eine Schraube zu lösen :unibrow:


    zum Verbrauch: Sparsam ist nicht der ausschlaggebende Punkt, ich hab nur angemerkt, dass der VW sparsam ist.

    Wenn es nicht der VW werden sollte wäre mein Budget höher, allerdings würde ich mir sicher keinen Octavia kaufen -> der Kompakte hat ja nicht mal Zierleisten im Innenraum und die Anmutung ist definitiv unter dem des Passats. Wenn ich F30 und Highline Passat vergleiche ist das auf Augenhöhe, bzw. ein leichter Vorteil für den VW.

    Volvo ist ganz interessant, verliert aber in jedem Test gegen 3er und Passat. Der V70 wird außerdem schon länger nicht mehr produziert. Wäre mir zu alt und auch zu kantig.
    F30 vs Passat: weniger Platz Kofferraum (da passt das Rad nämlich nicht komplett rein -> gleiche Sache wie im E87) weniger Platz im Fond, vorn wie im E87 "eingebaut" also etwas beengtes Platzgefühl. Da fallen mir jetzt keine Argumente ein das eine enge alte Auto zu verkaufen und mir ein längeres, fast genau so unpraktisches, weil enges Auto zu kaufen.


    Ich wollte es ja hier nicht schreiben aber: Der Passat bietet im Fond mehr Platz als ein F11 ! Selbst getestet und erst nicht wahr haben wollen. :shock:
    Platztechnisch ist der Passat deutlich näher am 5er als am 3er, aber ich werde mir sicher keinen 5er kaufen.

    Also danke für eure Alternativen aber für mich stellt sich in diesem Jahr nur die Frage den alten Schlitten zu behalten oder den Passat abzukaufen. Ja dass der Passat schlechter um Kurven geht ist mir klar, wiegt ja auch zwei-drei Kilo mehr:eusa_shifty: Das adaptive FW ist aber schon ganz gut abgestimmt und wenn man alles auf Sport stellt kommt so etwas wie "Fahrspaß" auf:aufgeregt:

    Es gibt nicht mehr Platz in dieser Klasse (außer Superb) , ich will da auch keinen Kompromiss wie 3er, V60, A4. In allen gesessen alle kleiner, enger, zugebauter.
    Entweder sowas wie Spaß so wie im 1er und den noch nieder fahren oder halt breiteren Nutzen und Langweiligkeit.


    Hier hat doch sicher schon einer mit dem E Modell mehrere Kilometer drauf, wäre cool zu berichten was um die 200tkm kaputt gegangen ist.
     
  17. #17 malte87, 02.01.2020
    malte87

    malte87 1er-Fan

    Dabei seit:
    24.11.2016
    Beiträge:
    942
    Zustimmungen:
    983
    Fahrzeugtyp:
    118d (FL)
    Motorisierung:
    118d
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    12/2010
    Vorname:
    Malte
    Spritmonitor:
    Selber fahren macht schlau :unibrow: Mehr sage ich dazu nicht. :D
    Und ja der Fondplatz im Passat ist gewaltig, im Octavia allerdings auch und auch da gehen auch zwei Fahrräder bequem rein (mein bester Kumpel fährt Octavia ein anderer Passat - meine MTB Kollegen.. ;) )
    mMn macht der Passat kein bisschen mehr her als der Octavia. Beide lassen sich ähnlich gut oder schlecht ausstatten.
     
  18. #18 Dexter Morgan, 02.01.2020
    Dexter Morgan

    Dexter Morgan Evil Knievelchen

    Dabei seit:
    11.03.2015
    Beiträge:
    5.038
    Zustimmungen:
    12.711
    Ort:
    Ostkreis Offenbach
    Fahrzeugtyp:
    125i Cabrio
    Motorisierung:
    125i
    Modell:
    Cabrio (E88)
    Baujahr:
    05/2008
    Vorname:
    Stefan
    Wenn Du 15.000 ausgeben würdest, guck doch einfach mal, was es für so 17.000 auf mobile gibt.
     
  19. #19 spitzel, 02.01.2020
    spitzel

    spitzel 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    08.06.2009
    Beiträge:
    4.990
    Zustimmungen:
    411
    Ort:
    Naturpark Spessart
    Fahrzeugtyp:
    118d (FL)
    Motorisierung:
    118d
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    06/2017
    Vorname:
    Frank
    Spritmonitor:
    Du hast also doch einige Argumente für den Passat. Sprich du wirst die Funktionen vom Fahrzeug nutzen.
    Und ja BMW ist eng geschnitten. Egal wo.
    Darum haben wir für mich den 1er zum alleine max. zu zweit fahren und wenn als Familie unterwegs sind den Sharan.
    Ich kann beides genießen.
    Der 1er zügig und spaßig und alleine brauch ich nicht viel Platz. Da würde sogar der smart reichen.
    Und für Einkäufe, Freizeit, Baumarkt und Freunde der Sharan.

    Aber was ich nicht verstanden habe, warum muss das Fahrrad IM Fahrzeug transportiert werden?
     
  20. #20 malte87, 02.01.2020
    malte87

    malte87 1er-Fan

    Dabei seit:
    24.11.2016
    Beiträge:
    942
    Zustimmungen:
    983
    Fahrzeugtyp:
    118d (FL)
    Motorisierung:
    118d
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    12/2010
    Vorname:
    Malte
    Spritmonitor:
    Wenn du ein teures Rad hast, und das ganze Jahr über unterwegs bist, ist es einfach schlecht fürs Material wenn es Straßendreck/Streusalz ausgeliefert wird. ;)
    Davon abgesehen kann es auf langen Strecken auch müßig sein, ich fahre nicht gern über 160 mit Fahrrädern hinten dran..
     
    WhiteWolf gefällt das.
Thema:

Entscheidung e87 behalten oder gegen VW Passat 4M tauschen

Die Seite wird geladen...

Entscheidung e87 behalten oder gegen VW Passat 4M tauschen - Ähnliche Themen

  1. Wofür soll ich mich entscheiden ?

    Wofür soll ich mich entscheiden ?: Hallo, ich möchte mir gerne einen 1er BMW (3 o.5-Türer) als Jungen Gebrauchten kaufen.. Weiß aber nicht genau, welches Modell ich unter...
  2. [F21] Hilfe bei Entscheidung

    Hilfe bei Entscheidung: Guten Tag, ich habe als Sommerräder die Breyton GTS in 7.5 x 18" ET 35 mit 225er Michelin PSS. Diese habe ich auf meinem e82 Coupe gefahren und...
  3. [E82] Kaufberatung/entscheidung 1.35i vs 1.23D

    Kaufberatung/entscheidung 1.35i vs 1.23D: Hallo zusammen, da ich mir demnächst ein neues Auto zulegen will/muss und mir schon längere Zeit das 1er Coupé gefällt bin ich im Internet auf...
  4. Entscheidung 116i oder 118d

    Entscheidung 116i oder 118d: Hola, ich wollte mal fragen für welches Fahrzeug ihr euch persönlich entscheiden würdet wen ihr die Wahl hättet ??? Hab vom Autohaus die...
  5. Entscheidung: 120i oder 118d

    Entscheidung: 120i oder 118d: Hallo zusammen, ich bin dabei mir einen Firmenwagen zuzulegen. Die Wahl wird entweder auf den 118d oder 120i. Benzinkosten sind kein...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden