Einfahren

Diskutiere Einfahren im Tipps & Tricks beim 1er BMW Forum im Bereich Allgemeines zu den 1er BMW Modellen; Das ist sicher ein heikles Thema. Die Bedienungsanleitungen [wer zum Teufel liest die ;-) ] sagen im Regelfall was von den ersten 1.000...

  1. #1 tachpost, 12.09.2005
    tachpost

    tachpost 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    09.09.2005
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bad Neuenahr-Ahrweiler
    Das ist sicher ein heikles Thema. Die Bedienungsanleitungen [wer zum Teufel liest die ;-) ] sagen im Regelfall was von den ersten 1.000 Kilometern, die man ein wenig piano angehen sollte. Muss man da bei einem Diesel besonders vorsichtig sein (ist mein erster Diesel und mein erster BMW...). Gibt's da Erfahrungswerte Eurerseits, gibt's da vielleicht so was wie die goldene Regel. Bin fuer jeden Hinweis danbar.
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für den 1er.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 datisidi, 12.09.2005
    datisidi

    datisidi 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    17.08.2005
    Beiträge:
    146
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oberhausen
    Einfahren, pappalapapp..... Habe vom ersten Tag an moderat Gas gegeben. Fahre aber auch 600 - 700 Km in der Woche.

    Entweder das Triebwerk hält und wird richtig geil oder der Freundliche hat nen Auftrag mehr.

    Meiner (120D) hat inzwischen 9000 Km runter und läuft einwandfrei....
    Würde ihn jederzeit wieder kaufen.
     
  4. #3 Jürgen, 12.09.2005
    Jürgen

    Jürgen 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    04.07.2005
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mainburg
    Vorname:
    Jürgen
    Spritmonitor:
    Zum Thema Einfahren folgende Meinung:
    Hab mittlerweile mehrere Autos eingefahren. Den 150PS-2,0d-Motor ca. 10 Mal.
    1. Jeder Motor ist etwas anders als das eigentlich gleiche Modell.
    2. Einfahren. WICHTIG! Auch wenn moderne Motoren achso wenig Liebe, Pflege und Einfahren wie viele behaupten brauchen. Einfahren is das A und O.
    Beim Diesel die ersten Tausend Kilometer zwischen 1800 und 3000 U/Min fahren. Möglichst viel Landstraße.
    Bei ca. 1000 Kilometer einmal VMax.
    Von 1000 - 2000 Kilometer zwischen 1800 und 3500 U/Min fahren und möglichst viel Ortschaft und Autobahn.
    Immer die ersten 10-15 Kilometer (auch nach dem Einfahren) maximal 2500 Umdrehungen!
    Diese einfachen Hinweise befolgt solten zu einem guten Resultat führen.
    Beispiel: Mein 320cd Cabrio, dass so schwer ist wie ein 330ci Cabrio und eine schlechte Aerodynamik hat (wg. Cabrio) geht offen ca. 225. Bergab 235.
    Das mit dem "alten" 150 PS - Diesel.
    Wird zwar immer noch ein paar Unverbesserliche geben aber ich fahre nach dieser Einfahrregel und das sehr gut und zufrieden.
    Habe auch schon ein Fzg. gehabt, dass ich nicht eingefahren hab und mit ca. 6.000 Kilometer bekommen habe, uneingefahren. Es war ein 318i touring (E46), der bergab noch ca. 170 lief. Nur als Randinfo.

    Das beim 1er keine Kühlwasseranzeige ist find ich nicht weiter schlimm weil das ohnehin kein Indikator für Gas geben oder nicht ist. Es zählt das Öl. Und dessen Temperatur sollte bei ca. 90 Grad liegen. Da allerdings nur der 6er und die M-Fahrzeuge diese Info liefern sollte man sich an ca. 15 Kilometer (oder etwas mehr) vorsichtige Kaltfahrt halten.
     
  5. #4 J-Sonic, 12.09.2005
    J-Sonic

    J-Sonic 1er-Fan

    Dabei seit:
    01.09.2005
    Beiträge:
    584
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Raum Karlsruhe
    Stimme dem zu. Ein Freund von mir arbeitet bei BMW und er hat mir auch geraten eine neue Maschine erst einmal sanft einzufahren (ca. 1000km).

    Vor allem das "warmfahren" sollte man nie vergessen, gerade wenn das Auto länger stand!
    Denn wenn das Öl nicht auf seiner bestimmten Temperatur ist, kann keine einwandfreie Schmierung gewährleistet werden und es kann dem Motor schaden.

    Mein Freund hat mir erzählt das sie oft Leasing-Wagen mit Motorschaden zurückkriegen (oft schon nach wenigen 10.000km...), weil sie nicht richtig eingefahren wurden und ohne warmlaufen gleich ausgefahren wurden (Geschäftsleute haben es ja immer soo eilig :? )

    Also, wer liebt, der schont :wink:
    Der Motor dankts mit höherer Lebensdauer und mehr Leistung.



    Gruß
    Jo
     
  6. #5 Bluegixxe, 12.09.2005
    Bluegixxe

    Bluegixxe 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    23.07.2005
    Beiträge:
    1.392
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kaiserslautern
    KAnn mich da den meinungen nur anschließen! Einfahren ist wichtig wenn der Motor lange laufen soll!

    Gruss Bluegixxe
     
  7. Payne

    Payne 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    16.06.2005
    Beiträge:
    159
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ansbach
    hab mien auto auch erstmal eingefahren!es sagt keiner was wenn du da mal gas giebst aber er muss eingefahren werden!
     
  8. #7 DarkFreeman, 13.09.2005
    DarkFreeman

    DarkFreeman 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    01.08.2005
    Beiträge:
    323
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lübeck
    Na ja das Einfahren wirkt sich auf den Verbrauch, auf den Ölverbrauch und auf die spätere Haltbarkeit des Motors aus! Daher sollte man die ersten 1500 km etwas sachte fahren, aber mein Händler meinte auch, dass Du ihn dann auch mal treten kannst, wenn Du schon ein bißchen auf der Autobahn unterwegs bist und der Motor warm ist...
     
  9. #8 tachpost, 16.09.2005
    tachpost

    tachpost 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    09.09.2005
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bad Neuenahr-Ahrweiler
    Das "Handbuch" sagt dazu folgendes...

    Einfahren
    Bewegliche Teile sollten sich aufeinander einspielen
    können. Bitte beachten Sie die folgenden
    Hinweise, um eine optimale Lebensdauer
    und Wirtschaftlichkeit Ihres Fahrzeugs zu erreichen.

    Motor und Hinterachsgetriebe
    Bis 2000 km:
    Mit wechselnden Drehzahlen und Geschwindigkeiten
    fahren, dabei aber folgende Drehzahlen
    oder Geschwindigkeiten nicht überschreiten:
    > Fahrzeuge mit Benzinmotor
    4500/min oder 160 km/h
    > Fahrzeuge mit Dieselmotor
    3500/min oder 150 km/h

    der nächste ist besonders gut !!!

    Beachten Sie die im jeweiligen Land geltenden
    Geschwindigkeitsbegrenzungen.



    Vollgas- oder Kick-down-Stellung des Gaspedals
    grundsätzlich vermeiden.

    Ab 2000 km können Drehzahl und Geschwindigkeit
    allmählich gesteigert werden.

    Reifen
    Die Haftung neuer Reifen ist fertigungsbedingt
    noch nicht optimal. Während der ersten 300 km
    daher verhalten fahren.

    Bremsanlage
    Bremsbeläge und -scheiben erreichen erst
    nach einer Fahrstrecke von ca. 500 km ein
    günstiges Verschleiß- und Tragbild. Während
    dieser Einfahrzeit verhalten fahren.

    Kupplung
    Die Kupplung erreicht erst nach einer Fahrstrecke
    von ca. 500 km ihre optimale Funktion.
    Während dieser Einfahrzeit schonend einkuppeln.

    Tja, da kann sich jetzt jeder seinen Reim drauf machen - manch einer wird die 2.000 Kilometer sicher als übervorsichtig abtun. Andererseits ist es halt der wohlgemeinte Hinweis des Herstellers...werd' mich wohl dran halten, so wie die meisten hier.
     
  10. #9 Jürgen, 16.09.2005
    Jürgen

    Jürgen 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    04.07.2005
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mainburg
    Vorname:
    Jürgen
    Spritmonitor:
    Habe nur gute Erfahrungen mit den Autos, die die 2.000 KM (in ein bis zwei Wochen) Einfahren bekommen haben.
     
  11. Michel

    Michel 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    01.06.2005
    Beiträge:
    224
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Bergwinkel
    Hi,
    ein Auto einzufahren kann niemals schaden, denke nur nutzen. Aber hier mal meine Erfahrung, die aber bestimmt nicht representativ ist, aber vielleicht doch für die Motoren, im speziellen die Diesel-Motoren, von BMW spricht. Hatte vor ca 5-6 Jahren einen neuen 318tds touring gekauft. Da ich zu dieser Zeit noch im Außendienst war ca. 1500Km pro Woche gefahren. Vom ersten Kilometer an nur "immer was möglich war" geheizt. Der 318 tds hatte 90PS :cry: , war nicht unbedingt der Renner, also immer Gas. In der Laufzeit von ca 98.000Km in ca 1,5 Jahren, hat er außer 1 Liter, wirklich nur ein Liter Öl, nix bekommen. Kein Service, nur 2x Waschen. Habe ihn mit 98.000Km Inzahlung gegeben, und er läuft Heute noch. Wird halt nicht mehr soviel gefahren. Dient als Transportkiste für's Eingekaufte und die Kid's beim anderen Besitzer. Leider ist mit die KM-Leistung nicht bekannt. Dieses Erlebniss und natürlich die Freunde am Fahren (Virus) hat letztendlich immer wieder, auch nach einigen Fehlversuchen, zu BMW geführt. :D :D :D
     
  12. #11 The Hitman, 05.12.2005
    The Hitman

    The Hitman 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    03.12.2005
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Also meiner Meinung nach wird ein Auto auf der Autobahn mal richtig eingefahren. Das Auto erst richtig warm fahren und dann mal zehn Kilometer vollen Zucker. Dann wieder piano und danach wieder Zucker. Wenn das der Motor nicht aushält war er sowieso nicht ok. Und wenn ich an die Praktikumszeit bei DC denke, könnt ihr vorsichtiges Einfahren sowieso vergessen, denn welcher Student lässt sich schon die Möglichkeit nehmen einen Schlitten mal richtig zu tretten wenn er sich ansonsten nur einen alten Polo leisten kann. :evil:. Ansonsten würde ich ganz normal fahren. Was auf jeden Fall zu beachten ist, ist dass der Motor anfangs etwas mehr Öl brauchen kann, alleine durch den Turbo, der ja immerhin mit ca. 100 TSD u/min dreht. Bei Ford wurden für den Cosworth (Turbo-Benziner) pro tausend Kilometer ein halber Liter Öl veranschlagt.
     
  13. #12 cuds.slayer, 18.01.2006
    cuds.slayer

    cuds.slayer 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    12.01.2006
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bindlach/Bayreuth
    Also ich hab meinen auf den ersten 2000km eingefahren bin in der ersten Zeit eigentlich fast nur Landstraße mit kurzen Autobahnstücken gefahren. Ab 1300km bin ich dann auf der Autobahn mal etwas flotter gefahren (knapp 200) und das Auto läuft bis heute perfekt. Ich kann die 2000km Frist nur weiterempfehlen vor allem dann wenn man vorhat das Auto länger zu fahren als nur 2-3 Jahre.
     
  14. #13 nosports, 19.01.2006
    nosports

    nosports 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    27.09.2005
    Beiträge:
    162
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Weißbier bei München
    Jupp einfahren ist wichtig, man sollte es aber auch nicht übertreiben.
    Irgendwann muss Leistung fließen.

    Wo es mir richtig bewusst wurde war bei nen Motorrad.
    Ein Brüderpaar das ich kenne haben sich zwei komplett identische Motorräder gekauft.
    Der einzige Unterschied war das das eine Bike ein halbes Jahr gedrosselt gefahren wurde.
    Nach dem "Entdrosseln" (damals noch 27 PS) hatte die Maschine nie richtig Leistung aufgebaut und hing immer hinterher.
    Genau bis zur Drossendrehzahl, drüber ging nix!
    Das nutzen wir zum Experementieren - Teile von der einen zur anderen Maschine gewechselt usw. genutzt hat es nicht viel. Selbst intensiver Austausch von Kolben, Ventilen usw bracht nur wenig!

    Das andere Erlebnis war das ich zwei mal 3-Jahres Leasing BMWs von unseren Filialleiter bekommen habe. Kombis - Windelbomber mit Anhängerkupplung (Catermaran gezogen) und ständig nur Kurzstrecken gefahren. Merklich weniger Leistung und einen bomben Ölverbrauch.
    Was gemacht? Vollsynthetisches Öl rein und vollgas nach London und wieder zurück. Richtig laufen lassen! Das ein paar mal und der Ölverbrauch ging auf 1 ltr/10000km zurück und der Wagen bekam plötzlich Drehmoment. Mit dem zweiten BWM Touring genau das gleiche Problem mit der gleichen Lösung!
     
  15. #14 Deichsteher, 14.09.2006
    Deichsteher

    Deichsteher 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    13.09.2006
    Beiträge:
    1.464
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Fahrzeugtyp:
    130i
    Hi!
    Hatte bei meinem 130i wirklich die besten Vorsätze :D
    immer sutsche und langsam steigern..soweit,so gut!
    Aber dann spürt man den Biss und die power,hängt so geil am Gas,wow!!
    Bin zwischendurch auch mal langsam gefahren.. :lol:
    Der Verkäufer legte mir Ölwechsel bei 2000km nah,halt ich für Geldschneiderei.
    Ist mein 5.Neuer,niemals Öl so früh gewechselt.

    Freude am Fahren

    Stephan
     
  16. #15 Crusader, 15.09.2006
    Crusader

    Crusader 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    03.07.2006
    Beiträge:
    203
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mannheim
    Also ich seh das ganz pragmatisch - soll doch jeder mit seinem Auto machen was er will. Muß er dann halt evtl. auch mit den Folgen leben.

    Ich hab mein kleines Dieselchen ganz dolle lieb und mich daher tunlichst genau an die Einfahr-Vorgaben in der Anleitung gehalten. Mitterweile hab ich die 2.000 längst runter und jetzt kennt die Freude am Fahren keine Mäßigung mehr! :twisted: :D
     
  17. #16 QuySelcheN, 18.09.2006
    QuySelcheN

    QuySelcheN 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    10.08.2006
    Beiträge:
    195
    Zustimmungen:
    0
    Der Händler meinte zu mir bis der Wagen 2000 km drauf hat nicht über 4000umdrehungen!!!
    2. etwas verhaltener bremsen am anfang
    3. der Wagen ist erst richtig eingefahren nach über 15000 km...
     
  18. sepono

    sepono 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    14.10.2006
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ruhstorf
    Nabend!
    Sehr interessant, was hier zum Einfahren zu lesen ist.
    Ich und auch mein Frauchen handhaben das folgendermaßen:

    1) Schalten zwischen 2500 - 300 Umdrehungen
    2) Die Drehzahl insgesamt nicht über 4000 bis zum Erreichen der 2000 KM-Grenze
    3) Viel Landstrasse, Berg auf und Berg ab (hier in Bayern kein Problem) und ab und zu mal Autobahn bis ca. 3700 Umdrehungen oder 150 km/h
    4) Nach dem erreichen der 2000 KM-Grenze werde ich langsam steigern

    Also im Großen und Ganzen halte ich mich an die Herstellerangaben.
    Habe ich bei den letzten 6 Autos auch gemacht und meistens gabs auch keine Probleme, außer beim letzten, da hatte ich drei Motorschäden, das lag aber sicher nicht am Einfahren.

    Grüße Torsten
     
  19. #18 HaraldGL5, 21.11.2006
    HaraldGL5

    HaraldGL5 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    21.11.2006
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dornhan
    Also, ich hab jetzt 2000KM drauf und bin die sachte gefahren. Und morgen bekommt er frisches Öl. Und dann wird langsam gesteigert. Das hat noch keinem Auto geschadet!
    BSP: Mein 318i-E36 hat mein Vater neu gekauft und nach den ganz alten Einfahrregeln von früher eingefahren.
    Und als ich auf dem Leistungsprüfstand war kamen statt 115 ganze 153PS raus! Gut, ich hab nen offenen K+N und nen Sportauspuff, aber so viel bringen die auch nicht.
    Anderes BSP: Unser 316compact, den wir hatten war ein Vorführwagen mit 800KM drauf. Der war lahm und träge und soff Sprit ohne Ende. Warum? Weil die 800KM von irgendwelchen Probefahrern getreten wurden.
    Fazit: Jedes neue Auto sorgfältig einfahren!
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 spiti01, 05.12.2006
    spiti01

    spiti01 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    16.05.2006
    Beiträge:
    443
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    WOB
    Big Brother is watching YOU!

    Bestimmte Eck-(Maximal-)Werte werden im Steuergerät abgelegt und sind auslesbar.

    Damit lassen sich bei misteriösen Schäden in der Garantiezeit auch Einfahrsünden nachweisen.....mancher meint wohl, dass der Fahrzeughersteller die Einfahrhinweise schreibt, um die Kunden zu ärgern.
    MITNICHTEN!

    Daher wünsche ich allen ignoranten Haudruff's viel Vergnügen!
     
  22. #20 Herr Revisor, 05.12.2006
    Herr Revisor

    Herr Revisor 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    12.09.2006
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
    Einfahren...?

    Komisch,

    mein :) betonte bei der Neuwagenübergabe, dass die ganze "Einfahr-Arie" (Zitat) nicht mehr nötig sei. :shock: :?:

    Daraufhin wies ich auf die Angaben im Handbuch hin. Er entgegnete, dass die einzigen Wagen, die laut BMW-Hausmeinung eingefahren werden sollten, die M-Modelle seien. Allerdings erledigt sich das auch mehr oder weniger automatisch, da der nutzbare Drehzahlbereich kilometerabhängig schrittweise vergrößert wird -> der rote Bereich beginnt immer später.

    Die Einfahrrestriktionen seien bei den alten Motoren, bei denen nach 1000 km jede Schraube nachgezogen wurde, noch nötig gewesen. Aber natürlich könne er mir nicht verbieten, den Wagen gemäß Handbuch einzufahren -> Placebo würde ja auch helfen !!!! :oops:

    @spiti: Ich kann mir deswegen nicht vorstellen, dass mein :) bei einem Motorschaden wegen einer nicht korrekten Einfahrphase oder späteren Fahrweise "am Limit" Garantieleistungen verweigert.

    Wäre ja noch schöner, wenn ich mir ein Fahrzeug kaufe, dessen Grenzen ich nicht nutzen kann, weil ich mir Sorgen wegen der Garantie machen muss. :?

    Wünsche dir viel Spaß beim "immer vernünftig fahren"!!! :wink:

    Gruß, H.R.
     
Thema: Einfahren
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. bmw einfahren 2000km

    ,
  2. differential einfahren

    ,
  3. BMW 2000 km einfahren

    ,
  4. beim einfahren zu viel gas gegeben,
  5. rentnerauto einfahren
Die Seite wird geladen...

Einfahren - Ähnliche Themen

  1. 5.000 km (Einfahr-)Ölwechsel beim 40er

    5.000 km (Einfahr-)Ölwechsel beim 40er: Hi zusammen, bald habe ich 5.000 km runter und ich würde gerne nen Ölwechsel machen lassen. Ja ich weiß, Wartungsintervalle 30.000 km,...
  2. Einfahren auf kurvigen Straßen ?

    Einfahren auf kurvigen Straßen ?: Hallo zusammen, In der Betriebsanleitung man soll den Motor mit lastwechsel und unterschiedlichen Drehzahlen einfahren. Ist es also am besten...
  3. Lds-beschichteter Zylinder - wie einfahren?

    Lds-beschichteter Zylinder - wie einfahren?: Servus hier. Ich habe ein sicher kontroverses Thema: wie fahre ich meinen kommenden m140i ein, der den b58 als Herzstück trägt - der wiederum...
  4. Umfrage: Neuwagen Einfahren!??

    Umfrage: Neuwagen Einfahren!??: Hallo Forumsmitglieder! mich interessiert eure Meinung zum viel diskutierten Thema des Einfahrens von neuen Autos!! Zum einen aus persönlichem...
  5. Öl-Wechsel nach Einfahren

    Öl-Wechsel nach Einfahren: Hallo! Ich wollte mal fragen, wie ihr das so handhabt. Ein Freund von mir, welcher bei VAG gelernt hat, fragte mich vorgestern, ob und wann ich...