Einfahren

Diskutiere Einfahren im BMW 1er Coupé Forum im Bereich Informationen zum 1er E-Modell 2004-2013; hi, hab nen brandneuen 135i n55 gekauft. der mechaniker der garage hat mir gesagt ich solle ihn 500km einfahren (nicht mehr als 4000u/min und...

  1. #1 Querdenker, 20.05.2012
    Querdenker

    Querdenker 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    10.05.2012
    Beiträge:
    187
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Basel, Schweiz
    Fahrzeugtyp:
    135i Coupé
    Motorisierung:
    135i
    Modell:
    Coupé (E82)
    Baujahr:
    05/2012
    hi,

    hab nen brandneuen 135i n55 gekauft. der mechaniker der garage hat mir gesagt ich solle ihn 500km einfahren (nicht mehr als 4000u/min und sanft einkuppeln) danach könne ich ihn treten.
    im Handbuch steht jedoch ich solle dies erst nach 2000km machen. :-s

    was sind eure empfehlungen?
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für den 1er.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 CSchnuffi5, 20.05.2012
    CSchnuffi5

    CSchnuffi5 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    03.10.2011
    Beiträge:
    3.664
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    Unterfranken + Leipzig
    Fahrzeugtyp:
    123d
    Vorname:
    André
    Spritmonitor:
    Auto warm Fahren
    auf die Autobahn und Vollgas

    so werden heutige Motoren eigentlich richtig eingefahren
    die Texte in den Anleitungen stammen noch auf längst vergangenen Zeiten

    im übrigen sind Mietwagen oft Fahrzeuge die mit am längsten halten;)
     
  4. #3 Querdenker, 20.05.2012
    Querdenker

    Querdenker 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    10.05.2012
    Beiträge:
    187
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Basel, Schweiz
    Fahrzeugtyp:
    135i Coupé
    Motorisierung:
    135i
    Modell:
    Coupé (E82)
    Baujahr:
    05/2012

    Worauf stützt du deine aussage?
    in den Foren liesst man die unterschiedlichsten dinge darüber.

    einige sagen strikt nach handbuch verfahren. andere sagen bloss kein vollgas am anfang (500km) wegen dem Getriebe.... usw.

    und bei deiner aussage könnte man meinen dass vollgas von Anfang an das beste sei............ hab langsam keine Ahnung mehr wen oder was ich für voll nehmen soll. :swapeyes_blue:
     
  5. #4 Telekraft, 20.05.2012
    Telekraft

    Telekraft 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    18.11.2011
    Beiträge:
    448
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    /dev/null
    Vorname:
    Daniel
    Spritmonitor:
    Vertrau deinem Mech in der WS...
    Fahr ihn ordentlich, ohne Stress, warm und wieder kalt. Wenn er ~1000km runter hat, fahr zu uns nach DE und lass es knallen :nod:
    Hinterher nen Ölwechsel bei ~2000km. So würde ich es tun.
    Dannach einfach wie jeden anderen Turbo auch = vorsichtig warm fahren und hinterher kühlen lassen, vorm abschalten.
     
  6. #5 CSchnuffi5, 20.05.2012
    CSchnuffi5

    CSchnuffi5 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    03.10.2011
    Beiträge:
    3.664
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    Unterfranken + Leipzig
    Fahrzeugtyp:
    123d
    Vorname:
    André
    Spritmonitor:
  7. T.B

    T.B Guest

    Ich habe meine Neufahrzeuge immer nach Handbuch eingefahren und bin bestens damit gefahren.

    Dieses Thema mit diesem Bericht hatten wir schon mal, weiß nicht wo er ist.
    Bauteile wie Zylinder und Kolben müssen sich erst "einlaufen" da können die Fertigungstolleranzen noch so klein. Das wird hier jeder Maschinenbauer hier bestätigen, was in dem anderem Thread auch bestätigt wurde. Es ist einfach so.
    Halte Dich an dem Handbuch und Du hast lange freude an deinem 135i.
     
  8. #7 CSchnuffi5, 20.05.2012
    CSchnuffi5

    CSchnuffi5 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    03.10.2011
    Beiträge:
    3.664
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    Unterfranken + Leipzig
    Fahrzeugtyp:
    123d
    Vorname:
    André
    Spritmonitor:
    dieses Einlaufen ist nach wenigen KM getan
    nen Motor der sich 1000km erst einschleift sollte echt überprüft werden denn da ist einfach was nicht in Ordnung
     
  9. #8 Muhviehstar, 20.05.2012
    Muhviehstar

    Muhviehstar 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    14.06.2009
    Beiträge:
    248
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    AN
    Fahrzeugtyp:
    130i
    Motorisierung:
    130i
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    09/2005
    so ein quatsch schreiben sie in die betriebsanleitung ge. die verstehen doch nix von der materie! :lach_flash:
     
  10. #9 Querdenker, 20.05.2012
    Querdenker

    Querdenker 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    10.05.2012
    Beiträge:
    187
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Basel, Schweiz
    Fahrzeugtyp:
    135i Coupé
    Motorisierung:
    135i
    Modell:
    Coupé (E82)
    Baujahr:
    05/2012
  11. #10 T.B, 20.05.2012
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 20.05.2012
    T.B

    T.B Guest

    Sorry, dann hast Du nicht viel Ahnung von der Materie.
    Ich glaube jedenfall nicht jeden Artikel der so im Netz steht.
    Alle bewegliche Teile müssen sich erstmal einspielen, Kolben-Zylinder, Getriebe usw.
    Leider finde ich den Thread hier nicht, Du hast dort auch gepostet mit den selben Artikel den Du jetzt auch hier gepostet hast.
     
  12. #11 spitzel, 20.05.2012
    spitzel

    spitzel 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    08.06.2009
    Beiträge:
    4.173
    Zustimmungen:
    138
    Ort:
    Am Schloss in Unterfranken
    Fahrzeugtyp:
    118d (FL)
    Motorisierung:
    118d
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    06/2017
    Vorname:
    Frank
    Spritmonitor:
    Den Motor nicht überbelasten. Also keine Vollast am Anfang. Etwas höheres Drehzahlniveau bis 4000 ist nicht verkehrt. Unter 1500 ist möglichst zu meiden.
    Nach 1000km drehzahl steigern. Kurze volllast möglich. Wechselnde drehzahlen sind von vorteil.



    Sent from Arcas 737
     
  13. #12 CSchnuffi5, 20.05.2012
    CSchnuffi5

    CSchnuffi5 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    03.10.2011
    Beiträge:
    3.664
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    Unterfranken + Leipzig
    Fahrzeugtyp:
    123d
    Vorname:
    André
    Spritmonitor:
    das einspielen passiert beim ersten Start und bei den ersten KMern

    im übrigen
    ihr fahrt alle eure Fahrzeuge im Schleichbetrieb ein
    der Motor hat sich dann in euren Schleichbetrieb eingeschliffen und dann auf einmal wird er gefordert

    was glaubt ihr denn wie der das findet?
     
  14. #13 misteran, 20.05.2012
    misteran

    misteran 1er-Guru

    Dabei seit:
    25.02.2009
    Beiträge:
    7.572
    Zustimmungen:
    109
    Ort:
    Bad Kreuznach
    Motorisierung:
    M235i
    Modell:
    Coupé (F22)
    Baujahr:
    05/2014
    Fahr ganz normal. Kannst auch drauftreten, wenn der Motor warm ist.

    Was soll den passieren?
     
  15. #14 N55, 20.05.2012
    Zuletzt bearbeitet: 20.05.2012
    N55

    N55 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    23.04.2012
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wiesbaden
    Vorname:
    Steve
    Ich glaub sooo dumm ist der Text gar nicht.

    Erfahrung die ich gemacht habe:
    Meine Stiefmutter und mein Bruder haben zusammen jeweils den gleichen Mazda 3 vor einigen Jahren bestellt (um mehr %te zu bekommen).
    Mein Bruder hat die Karre von Anfang an voll getreten und meine Stiefmutter hat ihn exakt nach Vorschrift eingefahren und schon nach kurzer Zeit haben wir festgestellt, das der nicht eingefahrene Motor meines Bruders gefühlte 50PS mehr hat. Als ich meinem Bruder mal mit dem Auto meiner Stiefmutter nachgefahren bin, ist er mir in der Beschleunigung deutlich davon gezogen.
    Vielleicht haben die Motoren einfach nur unterschiedlich gestreut, aber es ist wirklich ein Himmelweiter unterschied zwischen beiden.
    Von diesem Phänomen habe ich in meinem Bekanntenkreis auch schon öfter gehört...

    Ach ja- inzwischen hat er 120.000km drauf und braucht von WD zu WD keinerlei zusätzliches Öl...

    Edit-P.S.: Auch ein Audi Verkäufer hat die Aussage getroffen, das sie ihren KD bei Neuwagen empfehlen- Warm fahren und ab auf die Piste...
     
  16. #15 Marc_BMW, 20.05.2012
    Marc_BMW

    Marc_BMW 1er-Fan

    Dabei seit:
    20.04.2011
    Beiträge:
    705
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Fahrzeugtyp:
    118d Coupé
    Vorname:
    Marc
    Auf jeden Fall IMMER warm fahren bevor du Gas gibst, egal ob neu oder alt. Das mal vorweg.
    Und den Motor einfahren auch auf jeden Fall ja. Das steht nicht umsonst in "irgendeinem" Buch bzw sagt das nicht dein Mechaniker. Klar können auch die 500km reichen, wenn du dich gut fühlen willst, das mach die 2000km voll!
    Das vergeht eh so schnell und dann geht die Post ab, also keine sorgen.
    Hauptsache immer richtig schön warmfahren! Und nicht nur den Motor sonder auch die Reifen! Wenn du normal fährst und nicht gerade Stau ist oder sonst was, dann sollten 10km wenn sie auf dem Tageskilometerzähler stehen besten ausreichen!
    Das ist bei mir zumindest immer die magische Zahl. Davor ganz sachte rangehen.

    Allzeit gute fahrt! :)
     
  17. #16 T.B, 20.05.2012
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 20.05.2012
    T.B

    T.B Guest


    ich hatte einen Opel GTC mit 125 PS und als der Werkstattmeister den mal Probe gefahren hat, meinte er das ich ja einer der ersten 140 PS Motoren hätte. Ich sagte ihm er hätte nur 125 PS.
    Wie ich ihn eingefahren habe könnt ihr an anhand meiner bisherigen Beiträge wohl denke.
    Solche Beispiele sind Einzelfälle die nicht aussagekräftig sind.
    Wie schon geschrieben jeder mit mit Motoren- oder Werkzeugbau zu tun hat kann meine Aussage bestätigen das sich Bauteile die eine sehr geringe Toleranz haben erst einspielen müssen.
    An Schaltgetriebe merkt man es am besten, am Anfang haken die ein bißchen, nachher gehen die wie Butter.
    Fahrt eure Autos ein wie ihr wollt, ich mache es nach empfehlung des Herstellers und bin bei meinen bisherigen 5 Neuwagen bestens mit gefahren.
     
  18. as342

    as342 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    05.06.2011
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeugtyp:
    123d Coupé
    Motorisierung:
    123d
    Baujahr:
    10/2011
    Vorname:
    Herbert
    Also,
    ich hatte schon mehr als 10 Neuwagen in meinem Leben eingefahren, und alle sind prima gelaufen. Keiner hat Oel gebraucht, und alle Autos hatten keine mechanischen Probleme.

    Vor 32 Jahren als ich einen Golf GTD mit 75 PS bekommen habe, es war einer
    der ersten die damals verkauft wurden.

    Ich fragte nach dem Einfahren, und bekam folgende Antwort:
    Die ersten 1000 KM wen es geht nicht über 100 km/h fahren, dann bis 5000KM
    auch ein paar mal richtig fliegen lassen, und ab 5000 KM ist alles egal.

    PS. Wenn ich ein neues Auto schonend behandele, wird es mir immer danken,
    denn es ist ja mein Geld.

    Mein 123 d habe ich am 10/11 bekommen, und habe ihn auch 32 Jahre später
    wieder genau so eingefahren.

    Mechanik, Toleranzen und die Rautiefen müssen alle sich mal kennenlernen.

    Wir waren als Babys auch noch nicht eingefahren!!:daumen:
     
  19. #18 Querdenker, 21.05.2012
    Querdenker

    Querdenker 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    10.05.2012
    Beiträge:
    187
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Basel, Schweiz
    Fahrzeugtyp:
    135i Coupé
    Motorisierung:
    135i
    Modell:
    Coupé (E82)
    Baujahr:
    05/2012
    lustig lustig.

    ich glaube ich nehme einfach die goldene mitte. 500km nicht über 4000u/min, aber mit teilweise vollgas bis dorthin. nach 500km durchtreten. :mrgreen:

    sorry jungs aber die meinungen gehen einfach immer noch komplet auseinander.

    Da wird man ja ganz gagaaaaaaaaaa :swapeyes_blue:
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 R1-Rider, 22.05.2012
    R1-Rider

    R1-Rider 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    17.05.2010
    Beiträge:
    1.629
    Zustimmungen:
    58
    Ort:
    Wedel
    Fahrzeugtyp:
    M2 Coupé
    Baujahr:
    01/2017
    Vorname:
    Olli
    Spritmonitor:
    ...es handelt sich ja auch um Einfahrempfehlungen, entscheiden muß das jeder für sich selber. Ich nehme auch immer die goldene Mitte aus den Herstellerempfehlungen. Die ersten 500km piano, dann ruhig schonmal etwas mehr Leistung abverlangen. Vollgas auf der Bahn aber wirklich erst nach über 1.000km auf der Uhr.

    Gruß
    Olli
     
  22. N55

    N55 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    23.04.2012
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wiesbaden
    Vorname:
    Steve
    :daumen:
    Exakt so mache ich es auch!
     
Thema: Einfahren
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. 1er forum motor einfahren

Die Seite wird geladen...

Einfahren - Ähnliche Themen

  1. 5.000 km (Einfahr-)Ölwechsel beim 40er

    5.000 km (Einfahr-)Ölwechsel beim 40er: Hi zusammen, bald habe ich 5.000 km runter und ich würde gerne nen Ölwechsel machen lassen. Ja ich weiß, Wartungsintervalle 30.000 km,...
  2. Einfahren auf kurvigen Straßen ?

    Einfahren auf kurvigen Straßen ?: Hallo zusammen, In der Betriebsanleitung man soll den Motor mit lastwechsel und unterschiedlichen Drehzahlen einfahren. Ist es also am besten...
  3. Lds-beschichteter Zylinder - wie einfahren?

    Lds-beschichteter Zylinder - wie einfahren?: Servus hier. Ich habe ein sicher kontroverses Thema: wie fahre ich meinen kommenden m140i ein, der den b58 als Herzstück trägt - der wiederum...
  4. Umfrage: Neuwagen Einfahren!??

    Umfrage: Neuwagen Einfahren!??: Hallo Forumsmitglieder! mich interessiert eure Meinung zum viel diskutierten Thema des Einfahrens von neuen Autos!! Zum einen aus persönlichem...
  5. Öl-Wechsel nach Einfahren

    Öl-Wechsel nach Einfahren: Hallo! Ich wollte mal fragen, wie ihr das so handhabt. Ein Freund von mir, welcher bei VAG gelernt hat, fragte mich vorgestern, ob und wann ich...