Ein 135er Fahrer fährt 118i

Dieses Thema im Forum "BMW 118i" wurde erstellt von BMWUA, 15.10.2010.

  1. BMWUA

    BMWUA 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    26.08.2008
    Beiträge:
    4.494
    Zustimmungen:
    41
    Ort:
    Nordeifel
    Fahrzeugtyp:
    M135i
    Motorisierung:
    M135i
    Modell:
    Hatch (F20)
    Ich hatte das Vergnügen mal wieder ein normales Auto fahren zu
    dürfen: 118i

    Jetzt denkt ihr bestimmt - Mensch, der will uns jetzt unsere Kisten
    madig quatschen! Hm, ich glaube ich muss euch enttäuschen.

    Also, mit keinen 40% der Leistung unter der Haube, ist man
    nicht ganz so schnell. Wer was anderes erwartet, der tickt nicht
    sauber. Aber 360PS sind nun mal nicht das, was man wirklich
    braucht. Viel eher sind die Pferde realistisch, die im 118i antraben.

    Als ich losfuhr, bockte ich schon etwas mit Kuplung und Gas.
    Lag aber eher daran, daß die Kupplung anders kam und
    auch viel leichter zu bedienen war. In der Stadt fährt sich so
    ein 118er wirklich nicht schlecht! Man ist behände unterwegs
    und es fühlt sich an, als ob man mit einem Küchenmesser
    Kartoffeln schält und nicht mit einem Schwert.
    Wusel, Wiesel, flott!
    Das normale Fahrwerk war jetzt aber auch nicht federnder
    als das M-Fw (ok, mein 135er hat nRFT-Reifen). Der Unterschied
    war nicht zu merken.
    Die Lenkung beim 118er geht deutlich anders. Etwas gefühlloser,
    weniger präzise. Das erstaunte mich doch deutlich. Ich hatte
    eigentlich gedacht, daß die alle die gleiche Lenkung haben.
    Aber das ist ein Unterschied zw. dem vFL 130i (M-Paket) / dem
    135i und eben dem 118i.
    Leichtgängiger ist sie im 118er, aber fühlt sich an, also ob man
    mit nassen Fingern über eine Seife glibscht. Warum ist
    das bei den 6-Zylindern anders?
    Dafür läuft der Wagen sehr easy und auch schön ruhig.
    Wenig Vibrationen - manchmal so wenig, daß ich mich frage,
    ob der 3l-Motor mehr feine Vibs ins Lenkrad entlässt.

    Die Bremse ist für den 118er Motor ausreichend. Eigentlich
    auch hier wieder sehr easy zu bedienen und gibt immer
    das Gefühl, daß sie mit dem Wagen kein Problem hat.

    Das Getriebe lässt sich sehr schön schalten. Weich, präzise
    und einfach. Nicht schlecht.

    Naja, nicht 18er spezifisch - aber das kleine Navi kann
    man sich wirklich sparen! Mich nervte die iDrive-Bedienung
    wirklich. Mal nach unten drücken, mal mit dem Dreh nach
    unten scrollen oder nach rechts drücken, scrollen
    oder die "Back"-Taste, die entweder erwartet einen
    Ast im in der Baumstruktur zurück geht oder mal
    ganz rausspringt. Nee, das kann ich mir gerne sparen.
    Dazu noch die vollständig unübersichtliche Senderstrukturanzeige.
    Wie leicht und treffsicher ist da das Radio Professional
    mit Bluetooth Professional. Sorry, reisst diesen iDrive Knopf
    raus und werft ihn ganz ganz weit weg!!!!

    Start/Stop: nun ja, wenn man es realisiert hat, da der Motor
    langsam krepiert, sich daran gewöhnt, daß er ausstottert
    und man nicht helfend, defilibrierend auf Gas steigen will,
    dann freut man sich an der Ruhe in Stand.
    Der Motor spring flott wieder an, wenn man die Kupplung tritt.
    In der Stadt kann das bestimmt einigen Sprit sparen.

    Damit sind wir beim Kapitel "Verbrauch".
    hier hätte ich dem 118er mehr - sprich weniger - zugetraut!
    Ich bin mit 10,5 - 11l/100km unterwegs gewesen. OK, habe auch
    ordentlich auf dem Gas gestanden und war nicht weniger
    schnell vom Fleck als mit dem 135er. Der hätte ich bei dem
    Tempo nicht wirklich mehr durch die Düsen gejagt!
    Wo der 118er spart, das ist bei gleichmässigerer Stadt- und
    Landstrasse. Ansonsten ist der 135er auch nicht konsumfreudiger.

    ansonsten ist der 118i einfacher zu fahren. Man kann einfach
    unbedachter an Lenkung, Gas und Bremse agieren.
    Der 130&135er sind hier zu stark und man muss sich
    ständig zurücknehmen. Auch die Traktion war hier problemlos.
    Wo ich mit dem 135er beim Beschleunigen (nun, sicherlich
    extrem schnell) auf durchdrehende Räder und bei Nässe
    auch im 3. Gang schlingerndes Heck aufpassen muss,
    da braucht man beim 118er einfach keinen Nerv aktivieren.

    Also, ich empfand den 118i als ein schön unkompliziert
    zu fahrendes Auto, mit dem man sehr zügig und entspannt
    fahren kann. Die Leistung ist alle Mal ausreichend und -
    ganz ehrlich - man kommt damit auch auf 600km quer durch Deutschland nicht später an als mit dem 135er.

    Echt nettes und sehr alltagstaugliches Auto!
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für den 1er.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 betty73, 15.10.2010
    betty73

    betty73 Guest

    wieder ein sehr schöner Bericht, Klasse :daumen::eusa_clap:
    Das mit der Lenkung empfand ich bei meinem Umstieg vom 118d auf den 130 genauso. Zum Thema Verbrauch wollte ich heute schon fast im 116er Bereich schreiben. Mein 30er btaucht bei reiner Stadtfahrt 10.5 Liter :wink:
     
  4. #3 derBarni, 15.10.2010
    derBarni

    derBarni Guest

    Im wahrsten (positiven) Sinn des Wortes "Am Boden der Tatsachen" :daumen:
     
  5. Maiky

    Maiky 1er-Guru

    Dabei seit:
    03.11.2009
    Beiträge:
    7.970
    Zustimmungen:
    23
    Motorisierung:
    135i
    Modell:
    Coupé (E82)
    Zur Lenkung - es gibt die sonderausstattungen servotronic und aktivlenkung. Die servotronik müsste dein 35er Serie drin haben. Vielleicht liegt hierbei die Erklärung?

    Wenn ich von Winterreifen auf Sommer Wechsel(und umgekehrt) merke ich auch einen enormen Unterschied im fahren. Du fährst doch 18" und mit Sicherheit auch breitere Räder mit anderer ET oder?
     
  6. #5 Stuntdriver, 16.10.2010
    Stuntdriver

    Stuntdriver Guest

    Schöner Bericht.

    Ich hatte beim Wechsel auf die WR ein ähnliches Gefühl wie du es oben beschrieben hast, ggf. waren da auch WR drauf, oder es war eben der Unterschied Non-RFT zu RFT. Kann aber natürlich auch an einer andere Servo gelegen haben. :-k
     
  7. #6 Angel130i, 16.10.2010
    Angel130i

    Angel130i 1er-Profi

    Dabei seit:
    27.10.2009
    Beiträge:
    2.592
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bern (CH)
    Fahrzeugtyp:
    130i (FL)
    Motorisierung:
    130i
    Modell:
    Hatch (E81)
    Baujahr:
    09/2009
    guter Bericht. :daumen:
     
  8. nerox

    nerox 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    12.04.2010
    Beiträge:
    254
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Uelzen
    Fahrzeugtyp:
    118i (FL)
    Moin!

    Kann als 118er Fahrer alles unterschreiben, (leider) auch das mit dem Verbrauch.
    Nur zur Lenkung: Ich bin nie einen 130i/135i gefahren, kann aber sagen, dass die Lenkung im 118i die beste ist, die ich bis dato in einem Auto erlebt hatte. Nur die in einem A6 konnte bis jetzt mithalten, alle anderen Autos (z.B. Golf, 3er E46, Audi A4 und A5 etc.) waren mir entweder zu ungenau oder viel viel zu schwergängig.

    Mfg,
    Malte
     
  9. #8 HavannaClub3.0, 16.10.2010
    HavannaClub3.0

    HavannaClub3.0 1er-Guru

    Dabei seit:
    01.04.2006
    Beiträge:
    6.902
    Zustimmungen:
    35
    Ort:
    abgewandert!
    fail.
    der 135i und der vFL 130i haben die alte (=bessere) hydraulische Lenkung.
    alle anderen 1er haben die elektrische Lenkung, zuerst mit Servotronic in Serie - später als SA.
     
  10. BMWUA

    BMWUA 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    26.08.2008
    Beiträge:
    4.494
    Zustimmungen:
    41
    Ort:
    Nordeifel
    Fahrzeugtyp:
    M135i
    Motorisierung:
    M135i
    Modell:
    Hatch (F20)
    wusste nicht, dass dies eine elektr. Lenkung war.
    Das synth. Gefühl hatte ich auch bei anderen elektr Lenkungen
    bestätigt mich also

    Bin heute den Wagen meiner Frau für gut 100km gefahren.
    Da ist der 118i Sahne gegen (grosser 2010er Seat).

    nee, der 118i ist ein wirklich gutes Auto und sorglos fahrbar.
     
  11. #10 Alex253, 16.10.2010
    Alex253

    Alex253 1er-Süchtling

    Dabei seit:
    17.12.2007
    Beiträge:
    14.638
    Zustimmungen:
    38
    Ort:
    LK Peine
    Fahrzeugtyp:
    130i
    Motorisierung:
    130i
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    08/2006
    Vorname:
    Alexander
    Schöner Beriht, aber dein Verbrauch ist mal übel würde ich sagen, so liege ich auch immer, aber das beim 30er.....
     
  12. #11 exhorder, 16.10.2010
    exhorder

    exhorder 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    01.06.2008
    Beiträge:
    3.764
    Zustimmungen:
    1
    Motorisierung:
    M235i
    Modell:
    Coupé (F22)
    Danke für den objektiven Bericht! Hatte der 118i die Servotronic oder Servolenkung? Die Servotronic ist schon gut und präzise zu fahren, gerade im Vergleich mit alten Marken - den Vergleich mit den alten hydraulischen Lenkungen kann sie trotzdem nicht aufnehmen, da würd ich die Schwergängigkeit bei niedrigen Geschwindigkeiten gerne in Kauf nehmen.
     
  13. #12 Alex253, 16.10.2010
    Alex253

    Alex253 1er-Süchtling

    Dabei seit:
    17.12.2007
    Beiträge:
    14.638
    Zustimmungen:
    38
    Ort:
    LK Peine
    Fahrzeugtyp:
    130i
    Motorisierung:
    130i
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    08/2006
    Vorname:
    Alexander
    Sehe ich auch so mit der Lenkung.

    Bin letztens den A6 gefahren aus der Firma, die Lenkung war mal so was von leichtgängig, das ist bei hohen Geschwindigkeiten aber sehr schlecht. Da konnte man mit dem kleinen Finger lenken.
     
  14. #13 Matze152, 17.10.2010
    Matze152

    Matze152 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    20.01.2008
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wiesbaden
    Vorname:
    Matthias
    Fahr mal mit meinem 118i und du überdenkst deinen Bericht nochmal genau. ;) Komischerweise habe ich exakt das Gegenteil von dem tollen Auto, was du hier beschreibst. :crybaby:
     
  15. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. BMWUA

    BMWUA 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    26.08.2008
    Beiträge:
    4.494
    Zustimmungen:
    41
    Ort:
    Nordeifel
    Fahrzeugtyp:
    M135i
    Motorisierung:
    M135i
    Modell:
    Hatch (F20)
    Nun, ich versuche bei einem Polo nicht die Masstäbe eines Phaeton anzulegen.
    Und für ein durchschnittliches, durchaus flottes Auto ist der 118i mehr
    als erwartet.

    Das Navi störte einfach nur!
    Die Lenkung hätte besser sein können, war aber nun auch nicht sooo schlecht.
    Die Federung hätte etwas besser schlucken können (Reifen Bridgestone LM25
    RFT Winterreifen in 205er Breite auf 16").
    Die Bremse war voll OK! Klaro, mit 300PS unter der Haube, wäre sie
    überfordert. Aber der Wagen bremste besser und lag besser als ein
    vergleichbarer Astra-H oder Golf V oder was auch immer.
    Der Vergleich mit einem Peugeot oder Renault - die schon wesentlich besser
    geworden sind, als sie in den 80ern waren - zeigt aber deutlich, wie gut
    die Bremsen des 118i sind. Natürlich nichts gegen die 6-Kolbenzangen
    des 135i oder die grosse Bremse im 130i. Aber das braucht es doch auch
    bei dem Auto nicht. Da ist man nicht so schnell auf 200 und die Bremse
    muss nicht wiederholt so viel km/h abbauen. Dafür ist sie aber auch
    einfacher, weil nicht so bissig. Wenn ich mir einen 118i kaufe, dann will
    ich ein unkompliziertes Auto. Keinen Sportwagen.
    Der 118er hatte auch keine Traktionsprobleme beim scharffen Abbiegen und
    gleichzeitigem Beschleunigen, wie es mein 130er hatte. Klaro, halbe Leistung.
    Beim 130er hadert man mit den durchdrehendem Heck, wie bei kaum einem
    anderen Hecktriebler - auch der 135er hat mehr Grip.
    Der 118i hat vollkommen ausreichenden Grip für die Motorleistung.
    Der Motor vom 118i läuft so ruhig und vibrationsfrei!
    Auf der Autobahn habe ich mir nur gedacht: hiermit kann ich jetzt 600km
    fahren und es ist entspannt. Klar heizt man damit nicht so, wie mit
    dem 130er Hatch. Aber bei Vollgas steht auch nur eine 18,xl/100km im
    Display und keine 35,xl/100km (130) oder 39,5l/100km (tilt - 135i).

    Nun, ich wuerde wahrscheinlich dem 118d den Vorzug geben. Aber das
    ist eine andere Story.

    Der 118i ist ein schöner Durchschnittswagen für alle die Leute, die
    ein Auto brauchen, mit dem sie sicher und unangestrengt fahren können.
    Mit einem 360PS-520Nm-135i fährst Du nicht unangestrengt!
    Das ist ein Auto für Freaks, die Spass am Fahren haben wollen und in
    Kauf nehmen, daß sie beim Beschleunigen permanent ins Auto horchen,
    ob die Kiste hinten ausbricht. Fahre mal so einen 135er auf feuchter
    Landstrasse und gebe im 3. Gang Gas; da schlingert das Heck und
    die Traktionskontrollampe geht in den Stroboskop-Mode.
    Ohne DSC/DTS musst Du dann hellwach sein, weil dich sonst dein
    Heck bei 140 überholt. Hallejulia ...
    Natürlich kann man auch weniger Gas geben aber DU musst das vorm
    Ausscheren bedenken - also ständig überlegen, was kann ich hier
    an Leistung abrufen. Beim 118er musst Du es nicht und bleibst einfach
    unangestrengter. Sicherlich gibt es (gerade hier im Forum) ausreichend
    Freaks, die Spass an dem Autostress haben. Aber das sind vielleicht 2%
    der Autofahrer in der Welt.
     
  17. #15 betty73, 17.10.2010
    betty73

    betty73 Guest

    Wieder schön geschrieben :eusa_clap: Langsam umschreibst Du allerdings die ´30er und `35er als reine "Widowmaker" :wink: Quasi das was ein 911ér zwischen ´78 und ´88 war :lol:
     
Thema:

Ein 135er Fahrer fährt 118i

Die Seite wird geladen...

Ein 135er Fahrer fährt 118i - Ähnliche Themen

  1. [F2x] Bmw 118i Kühlwasser mit destilliertem Wasser nachgefüllt

    Bmw 118i Kühlwasser mit destilliertem Wasser nachgefüllt: Morgen, habe heute Morgen mal mein Kühlwasser überprüft und es hatte um die -38°C laut dem Prüfer. War aber auf dem Minimum also habe ich etwas...
  2. Zukünftiger 118d Fahrer

    Zukünftiger 118d Fahrer: Servus, ich bin der Ralf, bin 17 Jahre alt und wohne i.d.N. vom Ammersee in Oberbayern. Glücklicherweise darf ich wenn ich 18 bin den 1er meiner...
  3. Wer fährt H&R 26mm Spurverbreiterung? Problem mit Nabendeckel!

    Wer fährt H&R 26mm Spurverbreiterung? Problem mit Nabendeckel!: Hallo, ich wollte vorher H&R Spurverbreiterungen montieren. An der VA 10mm pro Seite waren kein Problem, aber hinten passen die 13mm Scheiben...
  4. E87 120d Fahrer - neu

    E87 120d Fahrer - neu: hallo, Mein Name ist Burak, ich bin 17 Jahre alt, werde ich Sommer 2017 18, habe meine Führerschein seit 5 Monaten. Bis jetzt bin ich zum größten...
  5. Bmw 118i Öl geraucht

    Bmw 118i Öl geraucht: Hallo tut mir leid für meine deutsch , Ich habe die bmw 118i Automatik 2006 bj mit 83.000 kil. Ich habe Gehör das alle die BMW ein bissien Öl...