Eigene Leasingübernahme

Dieses Thema im Forum "Finanzielles & Absicherung" wurde erstellt von caladan, 15.10.2009.

  1. #1 caladan, 15.10.2009
    caladan

    caladan 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    23.10.2008
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    fahre zur Zeit einen 1 Jahr alten 120d, neu gekauft, auf 3 Jahre geleast. Ich überlege mir nun, den Wagen nach der Leasinglaufzeit selbst zu übernehmen. Dazu meine Frage zum garantierten Rücknahmewert: Das wäre doch der Preis, den ich zahlen müsste, um das Auto zu übernehmen, oder? Ist da noch Verhandlungsspielraum drin? Und was ist mit den vereinbarten Kilometerleistungen, Abnutzungserscheinungen usw.? Spielen die dann überhaupt noch eine Rolle? Vielleicht kann mir da mal jemand seine Erfahrungen mit BMW schildern!
    Danke im Voraus!

    Gruß,
    Caladan
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für den 1er.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 koschi1986, 15.10.2009
    koschi1986

    koschi1986 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    30.07.2007
    Beiträge:
    1.422
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Vlotho
    Fahrzeugtyp:
    116i
    Motorisierung:
    116i 2.0
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    11/2011
    Vorname:
    Marcel
    Sehr Interessantes Thema. Mein Vertrag läuft in 2 Monaten aus und ich werde den Wagen auch weiter fahren.

    Bin mal gespannt, welche Antowrten kommen.
     
  4. #3 LightingMcQueen, 15.10.2009
    LightingMcQueen

    LightingMcQueen 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    05.04.2008
    Beiträge:
    1.096
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeugtyp:
    118d
    Generell kann man sagen: Leasing sollte man nur mit KM-Leasing-Vertrag. Sprich man zahlt die gefahren KM + Abnutzung (über das Übliche hinaus).

    Dieses Modell zielt nicht auf einen Erwerb ab. Für den Leasingnehmer (Fahrer) sind geringe Kosten=Raten wichtig. Logischerweise erhält man diese nur über einen "hohen" Restwert, wie z.B. 60% des NP. Der Nutzer zahlt quasi die 40% die dem Besitzer = BMW Leasing GmbH "verloren" gehen und dazu die Zinsen.

    Kurzum: Für einen Erwerb wird der Händler wohl immer einen zu hohen Preis für den Kauf anbieten, da er den Wagen für einen unattraktiv hohen Preis von der BMW Leasing GmbH abnimmt (abnehmen muss ?).

    Der Fahrer ist in der ungünstigen Position. Zum einen kann er nicht viel handeln. Insbesondere wenn der Wagen gebraucht wird (z.B. Fahrt zur Arbeit) ...

    ... formal erwirbt der Fahrer "sein" Auto erst mit dem Gebrauchtwagenkauf nach dem Leasing. Es ist somit eine neue Käufer-Verkäufer-Situation.

    Wenn es - wie wohl zur Zeit anzunehmen - die Gebrauchtwagenpreise sehr niedrig sind, wäre ein anderes Fahrzeug als "Gebrauchter" preislich mit hoher Sicherheit attraktiver. Man muss also abwägen, ob die "bequeme" Übernahme ohne Neuanmeldung, usw. und der Wagen selbst einem so wichtig sind, dass man einige Tausend Euro mehr bezahlt als für einen vergleichbaren "fremden" Gebrauchten.

    Wenn der Händler keine Not hat (große Probleme mit dem Gebrauchtwagenverkauf...) wird er einen (meist zu hohen) Ablösepreis verlangen und dies mit dem Wertgutachten der Leasing GmbH begründen.

    Meine Aussage: Wer least sollte den Wagen abgeben und entweder (wie es BMW gerne will) neu leasen oder einen (anderen) Gebrauchten kaufen.

    Wenn jemand "positive" Erfahrungen damit hat wäre das natürlich interessant..!
     
  5. #4 Turbo-Fix, 15.10.2009
    Turbo-Fix

    Turbo-Fix 1er-Süchtling

    Dabei seit:
    01.10.2007
    Beiträge:
    10.879
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Lemgo
    Fahrzeugtyp:
    125d
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    03/2013
    Vorname:
    Ingo
    ein interessantes Thema, wo bleiben die Erfahrungsberichte 8)
     
  6. #5 HavannaClub3.0, 15.10.2009
    HavannaClub3.0

    HavannaClub3.0 1er-Guru

    Dabei seit:
    01.04.2006
    Beiträge:
    6.902
    Zustimmungen:
    35
    Ort:
    abgewandert!
    was glaubst du denn wo die anderen Gebrauchtwagen herkommen?
    Die Autos die im Moment aus dem Leasing zurückkommen haben ALLE einen zu hohen kalkulierten Restwert und werden günstiger verkauft - oder stehen.
     
  7. #6 Turbo-Fix, 15.10.2009
    Turbo-Fix

    Turbo-Fix 1er-Süchtling

    Dabei seit:
    01.10.2007
    Beiträge:
    10.879
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Lemgo
    Fahrzeugtyp:
    125d
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    03/2013
    Vorname:
    Ingo
    das hatte ich eben auch schon gedacht....
     
  8. #7 Alpinweiss, 15.10.2009
    Alpinweiss

    Alpinweiss Guest

    Das sollte schon bei Vertragsunterschrift klar gewesen sein.

    Die Frage die sich stellt ist jedoch ob man bereits vor der Rückgabe Verhandlungsspielraum hat oder erst danach.
    Als Gebrauchter liegen die Fahrzeuge ja deutlich unter dem Restwert mit dem Bonus der zusätzlich Gebrauchtwagengarantie und wenn in der Aktion evtl noch Service für 2 Jahre inkludiert.
     
  9. #8 HavannaClub3.0, 15.10.2009
    HavannaClub3.0

    HavannaClub3.0 1er-Guru

    Dabei seit:
    01.04.2006
    Beiträge:
    6.902
    Zustimmungen:
    35
    Ort:
    abgewandert!
    ja klar. kommt wohl etwas auf den Händler an - und darauf was er schon auf dem Hof stehen hat.

    vermutlich werden die meisten auf Nachfrage ein gutes Angebot machen, dann fällt zumindest die Aufbereitung weg.
     
  10. #9 Turbo-Fix, 15.10.2009
    Turbo-Fix

    Turbo-Fix 1er-Süchtling

    Dabei seit:
    01.10.2007
    Beiträge:
    10.879
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Lemgo
    Fahrzeugtyp:
    125d
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    03/2013
    Vorname:
    Ingo
    ich denke, da geht immer was....
     
  11. #10 LightingMcQueen, 15.10.2009
    LightingMcQueen

    LightingMcQueen 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    05.04.2008
    Beiträge:
    1.096
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeugtyp:
    118d
    Ich habe es schon miterlebt, wie ein zu hoher Preis von einem Händler verlangt wurde und auch vom Fahrer bezahlt wurde. Leider war er taub für gut gemeinte Ratschläge...

    Wirklich klar ist dies nicht jedem der einen Vertrag abschließt. Zumindest einige Händler bemühen sich hier auch wenig um klare Erläuterungen.

    Beim KM-Leasing wird der Restwert gar nicht weiter kalkuliert sondern nur auf einen %-Wert festgelegt, falls vom KM-Modell abgewichen wird (Unfall, vorzeitiges Leasing-Ende...usw).

    ... wenn der Händler aber zuerst beim Leasingnehmer mit dem (zu hohen) Angebot auftaucht und auf Leasingnehmerseite die Erfahrungswerte fehlen, kann der Händler seinen Schnitt machen. (Erlebtes Preisargument: Kalkulation der Leasing GmbH legt Preis fest... obwohl zu dem Zeitpunkt für den Käufer nicht wirklich relevant!) ... Bequemlichkeit + Milchmädchenrechnung + Wunsch "gewohntes" Fahrzeug (selbst eingefahren, gepflegt...) zu behalten


    Auch hier entscheiden Verhandlungserfahrungen und Durchsetzungsvermögen...

    Ich denke 2 Dinge sind grundlegend wichtig:

    1. Für einen Kauf sollten beim einem eigenen Leasingwagen triftige Gründe sprechen. Dann hat man aber vom Preis her den Nachteil!

    -> Leasing ist nichts für den Erwerb! (Dies sollte der Händler auch betonen - wenn er seriös sein will)


    2. Man sollte dem Händler klar machen, dass man nicht auf diesen Wagen (diesen Händler / diese Marke :roll:) angewiesen ist aber bei einem bestimmten Preis bereit wäre den Wagen zu übernehmen. Auf diese Weise - und bei der heutigen und künftigen Marktlage - sollte der Vorteil auf der Käuferseite liegen.

    -> Der Markt arbeitet im Gebrauchtwagenbereich für den Käufer!
     
  12. #11 einfachbodo, 15.10.2009
    einfachbodo

    einfachbodo 1er-Fan

    Dabei seit:
    02.04.2009
    Beiträge:
    945
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stuttgart
    Fahrzeugtyp:
    116d (FL)
    Spritmonitor:
    Deshalb sollte man bei Leasingsbeginn einen Restwertkaufpreis aushandeln. Das kann man in einen Vertrag schreiben und über den Restwert kann man gleich zu Beginn verhandeln.
     
  13. #12 Turbo-Fix, 15.10.2009
    Turbo-Fix

    Turbo-Fix 1er-Süchtling

    Dabei seit:
    01.10.2007
    Beiträge:
    10.879
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Lemgo
    Fahrzeugtyp:
    125d
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    03/2013
    Vorname:
    Ingo
    ich nehme lieber wieder einen "Neuen" :wink:
     
  14. #13 LightingMcQueen, 15.10.2009
    LightingMcQueen

    LightingMcQueen 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    05.04.2008
    Beiträge:
    1.096
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeugtyp:
    118d
    Der ADAC beispielsweise rät von einem Restwert ab.

    Kann man den auch beim Km-Leasing "aushandeln" - macht ja für das Leasing direkt keinen Sinn, oder?

    Wenn die den - meist hohen %-Wert - nehmen, wäre der Restwert im Vertrag immer unattraktiv.

    Wohl das einzig wirtschaftlich sinnvolle ... wenn man mit dem "Mietverhältnis" klar kommt.

    Aber das ist genauso wie bei den Menschen, die meinen Wohneigentum wäre (trotz horrender monatlicher Raten) besser als eine passende Wohnung (die sich wesentlich einfacher wechseln lässt).
     
  15. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14 Alpinweiss, 15.10.2009
    Alpinweiss

    Alpinweiss Guest

    Prinzipiell stimmt das, da aber die Offerten von BMW sich selbst für privat rechnen schaut es hier eben etwas anders aus. Dank hoher Rabatte und günstiger Verzinsung lohnt auch hier durchaus ein Kauf.
    Wenn der hohe Restwert jetzt auch noch verhandelbar ist würde grundsätzlich nichts gegen eine Fahrzeugübernahme sprechen.

    Sollte der Händler jedoch keinen ausreichenden Verhandlungsspielraum vor der Rückgabe haben sollte man "seinen" Wagen so er nicht wirklich sehr speziell ist bei der aktuellen Rückläuferschwemme doch problemlos beim Gebrauchtwagenverkäufer mit Garantie für deutlich weniger bekommen.
     
  17. #15 Alpinweiss, 15.10.2009
    Alpinweiss

    Alpinweiss Guest

    Die meinen das nicht nur sondern haben es bei einem oder mehrerer Verkäufe über die letzten 20 Jahre in passender Wohnlage auf dem Konto gemerkt ;)

    Ob jedoch bei m2 Preise über 5k€ in Zukunft solche Steigerungen wie in der Vergangenheit zu erzielen sind, darüber bin ich mir noch nicht sicher. Zumindest sehe ich in passender Lage keine Wertverluste wie im PKW Bereich ;)
     
Thema:

Eigene Leasingübernahme

Die Seite wird geladen...

Eigene Leasingübernahme - Ähnliche Themen

  1. [F21] M135i - Leasingübernahme

    M135i - Leasingübernahme: Hallo Zusammen, da wir etwas Größeres für die Familie brauchen, biete ich meinen M135i zur Leasingübernahme an. Leasing Beginn war 11/2015, so...
  2. 130i , 125i Coupé, 135i ggf. auch Leasingübernahme M135i

    130i , 125i Coupé, 135i ggf. auch Leasingübernahme M135i: Hi, suche nun seit bald 2 Jahren einen 130i BJ ab 2009 bevorzugt 3 Türer oder ein 125i Coupé / 135i Coupé BJ ab 2009, bevorzugt Facelift ab...
  3. Eigenen Beitrag bearbeiten ???

    Eigenen Beitrag bearbeiten ???: Da möchte ich meinen eigenen Beitrag bearbeiten und siehe da, es geht nicht. Alter Schwede
  4. Leasingübernahme 118d BJ03/16; Faktor 0,9

    Leasingübernahme 118d BJ03/16; Faktor 0,9: Wegen Übernahme eines Dienstwagens wird der nahezu neue 118d in grandioser Ausstattung abgegeben, zu deren Highlights neben dem M-Sportpaket mit...
  5. Eigenes Fehlerlese Gerät aber welches?

    Eigenes Fehlerlese Gerät aber welches?: Guten Morgen Leute Ich suche für meine 116i bj 2010 und für den 118i bj 2011 ein Fehlerlese Gerät was ich an den Laptop anschliesen kann und...