Durchzug bei Kälte

Dieses Thema im Forum "BMW 120d" wurde erstellt von vanix, 04.01.2010.

  1. vanix

    vanix 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    30.10.2009
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mühldorf
    Fahrzeugtyp:
    120d (FL)
    Hallo zusammen!

    Hat der einser einen Schutz bei kalten Temperaturen?
    Heute morgen wollte ich in die Arbeit fahren und mein einser hatte kaum Durchzug. In der Garage hatte es -3°C.
    Nach ca. 2km beschleunigte er wieder normal.
    Ich hatte das Problem schonmal, jedoch blieb da der Durchzug nur kurzzeitig aus. Bzw. da wars eher das Gefühl als würde DSC die Beschleunigung unterbinden (weil Glatt), aber es leuchtete kein DSC-Lämpchen.
    Habe auch schon den Turbo in Verdacht, hab nämlich hier im Forum gelesen, dass bei BJ 07 die nicht in Ordnung waren?! ist das richtig? Habe 04/07 FL.

    Kann es auch sein, dass bei Kälte mal das Kurvenlicht ausfallen kann?

    Vielen Dank schonmal
    :blumen:
    mfg VaniX
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für den 1er.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 dave_coolman, 04.01.2010
    dave_coolman

    dave_coolman 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    18.08.2009
    Beiträge:
    376
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wien
    Fahrzeugtyp:
    120d
    können tut vieles...

    aber ohne die glaskugel jetzt dabei zu haben kann man da nix genaues sagen.

    am besten fahrst du mal zum freundlichen und lässt es dir anschauen.

    turbo kann es sein, es kann aber auch sein, dass man sein auto wenn es kalt ist nicht fordert... schon beim alten tds galt immer motor schön warm und auch wieder kalt fahren
     
  4. #3 Bender82, 04.01.2010
    Bender82

    Bender82 1er-Guru

    Dabei seit:
    04.05.2009
    Beiträge:
    7.101
    Zustimmungen:
    32
    Ort:
    Köln
    Motorisierung:
    M235i
    Modell:
    Coupé (F22)
    Baujahr:
    06/2014
    Vorname:
    Markus
    Spritmonitor:
    Prinzipiell sollte es dann eher besser gehen bei Kälte. ;)

    Aber mein Vorredner hat Recht, bei kaltem Motor sollst du doch eh nicht viel Leistung abrufen.
     
  5. lisped

    lisped 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    02.03.2009
    Beiträge:
    472
    Zustimmungen:
    0
    Bei meinem vorherigen 3er war so eine Art Luftpumpe verbaut, die bei kaltem Motor aktiv war. Der 1er hat dieses Bauteil aber nicht mehr und ich denke es könnte daran liegen. War ja bei den früheren Autos ja so ähnlich die noch mit Choke gefahren sind.
     
  6. #5 Strikersen, 04.01.2010
    Strikersen

    Strikersen 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    14.08.2009
    Beiträge:
    1.061
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Cuxhaven
    Fahrzeugtyp:
    120d Coupé
    Vorname:
    Frank
    Also Grundsätzlich lebt ein Diesel= Selbstzünder von hohen Temperaturen!
    Bei Frost dauert es halt eine ganze Weile, bis der Motor richtig durchgewärmt ist und der Dieselkraftstoff willig zündet!

    Mir ist das Aufgefallen,da meine Verbrauchsanzeige sehr lange einen hohen Verbrauch von fast ca. 6-8 Liter anzeigte!:shock:
    Bei moderaten Temperaturen hat der Motor nicht soviel Diesel geschnüffelt!

    Aber einen kalten Motor fährt man ja auch erst warm, bevor man dann Leistung fordert !:wink:
     
  7. vanix

    vanix 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    30.10.2009
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mühldorf
    Fahrzeugtyp:
    120d (FL)
    naja, i fahr ihn schon immer erst warm,
    aba wenn man aufs gas drückt und es kommt nix, ist es etwas merkwürdig. Er beschleunigte ja sozusagen grad mal auf 100 ;-) bzw. hat wirklich sehr lang gebraucht.
    Kann natürlich gut sein, das es auch am Diesel lag. Ich hab auf jeden Fall nächsten Montag einen Termin. Aber bei meinen Glück werden die nichts feststellen (da im Fehlerspeicher nichts vorhanden ist und das Problem ja kaum auftritt).
    Ich werd das jetzt mal beobachten und hoff das es die nächstn Tage wieder weg geht.

    Euch ist aber so etwas ähnliches noch nicht aufgefallen oder?
     
  8. #7 wutknut, 04.01.2010
    wutknut

    wutknut 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    28.02.2009
    Beiträge:
    1.634
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeugtyp:
    125d
    Motorisierung:
    125d
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    06/2012
    Hallo
    Egal ob kalt oder warm , der muss funktionieren.
    Bei deinem BJ ist anzunehmen, dass die Ladersteuerung defekt ist.
    Angeblich gibt es ein Reparaturkit für den Lader.
    Meiner wurde getauscht.
    Was hat der Wagen runter, das der Lader erst jetzt getauscht wird?
     
  9. #8 idriskgb, 04.01.2010
    idriskgb

    idriskgb 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    11.08.2009
    Beiträge:
    294
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeugtyp:
    118d
    hi,

    ich weiss nicht wie das die jüngs von bmw machen, aber ich weiss das toyota und honda ihre diese bei sehr kalten temperaturn elektronisch dämpfen, damit man nicht zuviel leistung abruft, und den motor erst warm fährt... sobald aber die temperaturn des kühlwassers bei ca. 45 grad ist kriegt man fast die volle leistung raus... gesund ist es aber nicht...

    Theoretisch muss bei niedrigen aussen Temperaturen das auto besser gehen, da in der kalten Luft mehr Sauerstoffteilchen eingeschossen sind.

    Gruß
     
  10. 1erle

    1erle 1er-Fan

    Dabei seit:
    19.05.2006
    Beiträge:
    842
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Fürstenfeldbruck
    Fahrzeugtyp:
    120d
    Vorname:
    Christoph
    ...Warmfahren dürfte dem Turbo wohl egal sein, das hilft nur dem Motor, nicht aber dem Turbo.
    Der Turbo dreht immer seine ca. 300.000 U/Min, ob kalt oder warm.
    Kaltfahren ist allerdings viel wichtiger...

    Interessante Theorie übrigens mit der Kaltluft. Aber ob das wirklich was bringt? Der Turbo nimmt dem Motor doch quasi nur die Ansaug-Arbeit ab.
    Ob das wirklich Auswirkungen hat, wenn die verdichtete Luft dann mehr oder weniger Sauerstoffhaltig ist? Plausibel wärs zumindest...
    Mehr Sauerstoff gäbe bessere Verbrennung (theoretisch)

    Auf die Schnelle: Hier stehts recht gut beschrieben.
     
  11. #10 sonofnyx, 05.01.2010
    sonofnyx

    sonofnyx 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    16.11.2009
    Beiträge:
    1.150
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Fahrzeugtyp:
    120d Coupé
    Vorname:
    Dennis
    Ich verlinke hier noch einmal einen Post von mir aus dem 116i Forum …

    Kalte Luft = geringeres Volumen bei gleicher Anzahl von Molekülen = mehr Sauerstoff für die Verbrennung

    Im Prinzip sind Motoren aber auf eine bestimmte Außentemperatur gerechnet, sodass noch mehr Sauerstoff nichts bringt …
     
  12. 1erle

    1erle 1er-Fan

    Dabei seit:
    19.05.2006
    Beiträge:
    842
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Fürstenfeldbruck
    Fahrzeugtyp:
    120d
    Vorname:
    Christoph
    Da hast du dann allerdings recht.
     
  13. #12 misteran, 05.01.2010
    misteran

    misteran 1er-Guru

    Dabei seit:
    25.02.2009
    Beiträge:
    7.526
    Zustimmungen:
    86
    Ort:
    Bad Kreuznach
    Motorisierung:
    M235i
    Modell:
    Coupé (F22)
    Baujahr:
    05/2014
    Bei mir merke ich nichts davon:-s
     
  14. TomZ

    TomZ 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    13.12.2008
    Beiträge:
    4.815
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Graz, Österreich
    Fahrzeugtyp:
    118d (FL)
    Vorname:
    Thomas
    Spritmonitor:
    Die Motoren haben alle ein Schutzprogramm ... deswegen gibt es auch keinerlei Temperaturanzeige für Motorflüssigkeiten im Innenraum.

    Erfahren ob das Verhalten des eigenen Wagens normal ist, kann man am Besten wenn man vergleicht. Ideal wäre natürlich gleiche Mot. und ähnlicher Bauzeitraum
     
  15. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14 seppel123de, 05.01.2010
    seppel123de

    seppel123de 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    20.09.2009
    Beiträge:
    458
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kamen
    Fahrzeugtyp:
    120d
    Vorname:
    Sebastian
    ist bei mir aber auch so, je kälter es ist, umso unruhiger, lauter ist er, man merkt auch nicht wirklich das der turbo greift, wenn der motor/turbo wärmer ist merkt man den auch wieder wenn ich auf den pinn latsche.

    kann mir auch gut vorstellen das es am sehr kalten diesel liegt, der anfangs verbrennt
     
  17. Bazi

    Bazi 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    15.11.2009
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lkr Bamberg
    Fahrzeugtyp:
    120d
    Dieselprinzip

    Hallo allerseits,
    der Gedanke mit dem höheren Sauerstoffgehalt bei kalter Luft ist sicher net ganz daneben, aber andererseits wird ja auch die nötige Temperaturdifferenz zum Selbstzünden des Diesels mit abnehmenden Aussentemperaturen größer... Also wird der eine Effekt den Anderen wieder ausbremsen, wenn ich richtig folgere.

    Bei den neueren Unimogs und LKWs mit dem Stern vorne drauf ist aus diesem Grund ne extra Heizung verbaut, die ständig den Dieseltank (und den Hydrauliktank direkt daneben) beheizt. Hintergrund soll sein, dass eben die Temperaturdifferenz vom Diesel im Tank zur Zündtemperatur verringert wird und dadurch die Motoren ruhiger und verbrauchsärmer laufen. Ein rauher Lauf von nem Diesel bei Kälte ist also prinzipbedingt!


    Das mit dem Motorschutzprogramm hab ich expilzit für BMW noch nirgends gelesen, würde aber auch davon ausgehen, dass eines vorhanden ist. Hat eigentlich Jemand ne Ahnung, wie lange die Glühkerzen / Heizelemente den Diesel im 1er wärmen bei kalten Aussentemperaturen? Nur VOR dem Starten oder auch noch die ersten paar km oder so?


    Strikersens Erfahrung mit dem relativ hohen Durchschnittsverbrauch bei Fahrtbeginn kann ich bestätigen; vielleicht ist das ja eine Maßnahme um durch mehr verbrannten Kraftstoff den Motorblock schneller auf eine vernünftige Betriebstemperatur zu bringen??

    Den Turbo als Hemmschwelle für den Durchzug bei Minusgraden schließe ich aus, der läuft ja eh mit satten rpm, nur der Schmierfilm wird wohl bei höheren Temperaturen besser sein :lol:



    Gruß,
    Bazi
     
Thema:

Durchzug bei Kälte

Die Seite wird geladen...

Durchzug bei Kälte - Ähnliche Themen

  1. bei Kälte gefriert Türe zu und Windschutzscheibe ist extrem vereist

    bei Kälte gefriert Türe zu und Windschutzscheibe ist extrem vereist: hallo zusammen, weiß jemand was ich dagegen tun kann..................... gruß thomas
  2. [E87] Bocken bei kalten Außentemperaturen und warmem Motor

    Bocken bei kalten Außentemperaturen und warmem Motor: Hallo Liebe Fan-Gemeinde, nun wende ich mich mal mit einem Problem(chen) an euch. Ich besitze nun seit 3,5 Jahren einen 118d, BJ 12/2009 mit 143...
  3. Klima und Heizung können nur "kalt"

    Klima und Heizung können nur "kalt": Hallo zusammen, ich suche schon seit Stunden vergeblich nach einem ähnlichen Phänomen. Ich habe einen BMW114 i Baujahr 2012 (keine...
  4. [E87] Stottert im kalten Zustand

    Stottert im kalten Zustand: Hallo liebe Forumgemeinde, ich stelle mal kurz mein Auto vor.....120i, Bj: 2009, 125000km Ich habe das Problem, dass mein Auto im KALTEN Zustand,...
  5. Keine Gasannahme im kalten Zustand

    Keine Gasannahme im kalten Zustand: Hi, ich dreh bald ab mit meinem 1er 116i. Im kalten Zustand beim Starten nimmt er kein Gas an. Muss ausschalten und erneut Starten. Steht jetzt in...