[E8x] Druchzug/Beschleunigungsproblem

Dieses Thema im Forum "BMW 118i" wurde erstellt von mt118i, 25.05.2012.

  1. mt118i

    mt118i 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    22.03.2011
    Beiträge:
    202
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Fahrzeugtyp:
    118i (FL)
    Vorname:
    Tobi
    Hey Leute,

    ich fahr meinen 1er mitterweile schon über 1 Jahr, aber vor ein paar Tagen kams mir so vor als würde er kaum mehr ziehen, bin mit dem Golf 6 von meinem dad gefahrn 1.4 TSI und der kam mir vom durchzug beschleunigung um Welten besser vor. Das Gaspedal lässt sich total leich drücken es fühl sich an als ob "gegen Luft drücke". Es kommt mir vor als wäre er in nem Loch und erst bei über 4k Umdrehungen würde überhaupt etwas gehen. Am Sonntag stand er einen Tag und als ich heute morgen zur Arbeit für fühlte sich alles gleich ganz anders an. Das Gespedal hatte mehr wiederstand und er zog im Bereich von 1.5k umdrehungen viel viel besser. Ich hab keine Ahnung ob das damit zusammenhängt ob er einen Tag stand, bzw. mit was es überhaupt zusammenhängt. Jedenfalls so wie er heute morgen ging machts richtig spaß ihn zu fahrn aber sonst absolut 0, kommt mir vor wie wenn ein 75ps Polo bis 4k umdrehungen genauso gut zieht. Kennt jemand das Problem von euch?

    Schönen sonnigen Tag noch. :winkewinke:
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für den 1er.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 blackraven, 25.05.2012
    blackraven

    blackraven 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    02.09.2009
    Beiträge:
    1.530
    Zustimmungen:
    5
    Fahrzeugtyp:
    120i (FL)
    Motorisierung:
    120i
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    09/2008
    Vorname:
    Frank
    Das Problem ist, dass du die Turbotechnik mit nem Saugmotor vergleichst.
    Bei leistungsgleichen Motoren (bzw. wenig Leistungsunterschied) wird dir der Turbo immer gefühlt besser vorkommen, also der Sauger. Liegt u.a. daran begründet, dass das max. Drehmoment einfach konstant schon ab sehr niedrigen Drehzahlen anliegt wohingegen der Sauger sich zu seinem max. Drehmoment hinarbeitet.

    Was tankst du?
     
  4. mt118i

    mt118i 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    22.03.2011
    Beiträge:
    202
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Fahrzeugtyp:
    118i (FL)
    Vorname:
    Tobi
    Ja dessen bin ich mir vollkommen bewusst, aber grundsätzlich ist der Unterschied von meinem eigenen Auto wenn es nicht zickt sprich er das Gas super annimmt zu dem zustand wenn er zickt, sprich wenn ich das Gas durchdrücke und kaum was passiert, GEWALTIG. Mir kommts vor als würde ich in nem anderen Auto sitzen..

    Ich tanke normales Super und das schon immer.
     
  5. #4 Lurchi1, 25.05.2012
    Lurchi1

    Lurchi1 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    13.12.2011
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    Fahrzeugtyp:
    118i (FL)
    Vorname:
    Simon
    bist du in letzter Zeit besonders spritsparend gefahren?
    Ich hatte mal versucht den Verbrauch zu senken und bin extrem zurückhaltend gefahren, dann schaltet das Auto in nen Spritsparmodus....

    Der Unterschied ist schon gewaltig...
    (bitte keine blöden Kommentare von den 6Zyl-Fahrern :) )

    Fahr mal wieder mit ordentlich Drehzahl, dann wirst du schnell einen Unterschied merken.
     
  6. #5 blackraven, 25.05.2012
    blackraven

    blackraven 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    02.09.2009
    Beiträge:
    1.530
    Zustimmungen:
    5
    Fahrzeugtyp:
    120i (FL)
    Motorisierung:
    120i
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    09/2008
    Vorname:
    Frank
    Was kann denn so graierenden Einfluss auf die Leistung haben, lass mal grübeln:

    - Steuerzeiten
    - Kraftstoffgemisch

    Hmmm..noch was?

    Die Steuerzeiten werden meines Wissens nach immer so eingestellt, dass der Motor gerade so an der Klopfgrenze arbeitet. Ungünstige Steuerzeiten reduzieren auch die Leistung. Super neigt mehr zum klopfen als S+, daher ist S+ empfohlen für die optimale Leistung.

    Das Kraftstoffgemisch wird (ausser im Kaltlauf?) auch immer Mager gewählt, um Sprit zu sparen. Ein falsches Kraftstoffgemisch hat man, wenn der LMM oder die Abgassensoren falsch arbeiten. Vieleicht ist dort ein Wackelkontakt?

    Fehlerspeicher schon ein mal checken lassen?
     
  7. #6 Christian-LSE, 25.05.2012
    Christian-LSE

    Christian-LSE 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    06.02.2012
    Beiträge:
    290
    Zustimmungen:
    37
    Ort:
    Blieskastel
    Fahrzeugtyp:
    M135i
    Motorisierung:
    M135i
    Modell:
    Hatch (F21)
    Baujahr:
    12/2012
    Vorname:
    Christian


    Das les ich hier schon zum zweiten mal, gibts sowas wirklich??? Auch bei meinem 120d und wenn ja wie macht sich das bemerkbar? Regelt das Steuergerät den Motor einfach runter oder wie kann ich mir das vorstellen?
     
  8. #7 blackraven, 25.05.2012
    blackraven

    blackraven 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    02.09.2009
    Beiträge:
    1.530
    Zustimmungen:
    5
    Fahrzeugtyp:
    120i (FL)
    Motorisierung:
    120i
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    09/2008
    Vorname:
    Frank
    Kurz und Knapp: Nein, andernfalls würde BMW damit sicher intensiver hausieren gehen.
     
  9. #8 Bender82, 25.05.2012
    Bender82

    Bender82 1er-Guru

    Dabei seit:
    04.05.2009
    Beiträge:
    7.101
    Zustimmungen:
    32
    Ort:
    Köln
    Motorisierung:
    M235i
    Modell:
    Coupé (F22)
    Baujahr:
    06/2014
    Vorname:
    Markus
    Spritmonitor:
    So einen Blödsinn habe ich schon lange nicht mehr gelesen! :mrgreen:
     
  10. #9 Christian-LSE, 25.05.2012
    Christian-LSE

    Christian-LSE 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    06.02.2012
    Beiträge:
    290
    Zustimmungen:
    37
    Ort:
    Blieskastel
    Fahrzeugtyp:
    M135i
    Motorisierung:
    M135i
    Modell:
    Hatch (F21)
    Baujahr:
    12/2012
    Vorname:
    Christian
    Dacht ichs mir doch, es würde mich aber trotzdem interessieren woher der User Lurchi eins diese Information hat.
     
  11. #10 DominikS66, 25.05.2012
    DominikS66

    DominikS66 1er-Fan

    Dabei seit:
    04.11.2011
    Beiträge:
    652
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    Durmersheim/Baden
    Fahrzeugtyp:
    118i (FL)
    Motorisierung:
    118i
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    09/2007
    Spritmonitor:
    Du hast doch nen 118i FL (also den N43B20 Motor)...komisch, hat noch keiner geschrieben...das hört sich verdächtig nach nem beginnenden Injector-Defekt an. Kommt etwa noch Ruckeln dazu ?
     
  12. #11 Nolight, 25.05.2012
    Nolight

    Nolight 1er-Fan

    Dabei seit:
    28.02.2010
    Beiträge:
    612
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Karlsruhe
    Fahrzeugtyp:
    120d
    Motorisierung:
    120d
    Modell:
    Hatch (E87)
    Vorname:
    Oli
    Bei Fahrzeugen mit einem Automatikgetriebe gibt es sowas ähnliches, vielleicht verwechselt oder falsch abgespeichert. Nennt sich AGS, Adaptive Getriebesteuerung. Dabei passt sich das Getriebe von den Schaltzeitpunkten her der Fahrweise des Fahrers an, was in der Theorie zu einer Spritersparnis führt.
     
  13. #12 Ringelpiez, 26.05.2012
    Ringelpiez

    Ringelpiez 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    19.02.2012
    Beiträge:
    158
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Fahrzeugtyp:
    116i (FL)
    Motorisierung:
    116i
    Modell:
    Hatch (E81)
    Baujahr:
    05/2008
    Jo stimmt mit der Automatik. Als ich den Wagen gekauft hatte, konnte ich noch mit dem Fahrerprofil des 1. Besitzers fahren. Da hat die Automatik meist bei ca 3000 Touren geschaltet. Folge er war spritziger und lag bei 10,8l Durchschnittsverbrauch. Die Charakteristik meines Wagens hat sich aber mittlerweile geändert. Schaltet bei knapp 1900 Touren in den nächsten Gang. Verbrauch 7,2l! Man merkt, dass er überwiegend im Magerbetrieb fährt.
     
  14. mt118i

    mt118i 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    22.03.2011
    Beiträge:
    202
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Fahrzeugtyp:
    118i (FL)
    Vorname:
    Tobi
    Bääääh, nein Ruckeln tut er (noch) nicht, zum glück.

    Was mir aufgefallen ist, wenn ich ihn hochdrehn lasse im stand nur bis 2k umdrehungen, dann springen die manchmal total rauf ohne probleme und an schlechten tagen, fühlt es sich an als würde er bei ca. 1,5k kurz einbrechen, dann "wackelt" das ganze auto leicht und dann gehn die umdrehungen erst weiter rauf..
     
  15. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14 Monty 118i, 29.05.2012
    Monty 118i

    Monty 118i Guest

    Na das ist doch das Problem mit dem Ruckeln...in der Endphase stottert die Kiste sogar im Stand und wird unfahrbar.

    Monty
     
  17. #15 DominikS66, 29.05.2012
    DominikS66

    DominikS66 1er-Fan

    Dabei seit:
    04.11.2011
    Beiträge:
    652
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    Durmersheim/Baden
    Fahrzeugtyp:
    118i (FL)
    Motorisierung:
    118i
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    09/2007
    Spritmonitor:
    Du beschreibst das Ruckelproblem treffend genau...ab zum :icon_smile: Läuft doch sowieso grade die Rückrufaktion zu den Zündies...
     
Thema:

Druchzug/Beschleunigungsproblem