Drifttraining mit eigenem KFZ oder Leihfahrzeug?

Diskutiere Drifttraining mit eigenem KFZ oder Leihfahrzeug? im Allgemeines Forum im Bereich ... und was gibt's sonst noch ?; Guten Abend zusammen, ich würe in der nächsten Zeit gerne mal an einem Drifttraining teilnehmen. :icon_smile: Jetzt habe ich auf drift.de auch...

  1. TB140i

    TB140i 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    20.01.2020
    Beiträge:
    171
    Zustimmungen:
    142
    Ort:
    Nähe Bonn
    Fahrzeugtyp:
    M140i
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    02/2019
    Guten Abend zusammen,

    ich würe in der nächsten Zeit gerne mal an einem Drifttraining teilnehmen. :icon_smile: Jetzt habe ich auf drift.de auch schon passende Termine bei Fahrsicherheitszentren in meiner Nähe gefunden. Da ich außer dem üblichen "rumgerutsche im Schnee" mit meinen vorherigen Autos noch keine wirkliche Drifterfahrung durch Lehrgang etc. hatte, werde ich mit dem "Basic Training" anfangen, reine Fahrtzeit sind dort angeblich 5 Stunden.

    Jetzt zur eigentlichen Frage: Ich bin mir noch sehr unschlüssig, ob ich das Training mit meinem eigenen Fahrzeug machen will, oder lieber so eine Leihgurke (+ 250€) buchen soll. Hintergedanke ist natürlich, ob mir mein Baby nicht zu schade ist! :shock: Ich rede jetzt nicht vom allgemeinen Verschleiß, sondern eher von Schäden die dadurch entstehen, wenn z.B. eine Pylone umnietet, oder in den Grünstreifen abdriftet, etc.! :lach_flash:

    Wie sind da eure Erfahrungen? Ist die Gefahr gerade als Einsteiger groß, dass man sich irgendwo eine Macke ins Fahrzeug fährt/einen Unfall baut, oder ist das Risiko eher gering wenn man sich an die Anweisungen hält und alles safe? :mrgreen:
    Vom Fahrgefühl wäre mir natürlich mein eigenes Auto lieber! :icon_smile:

    Bin auch gerne für allgemeine Erfahrungen mit solch einem Training offen...wie hat es euch gefallen?

    Grüße
    Timo
     
  2. #2 Dexter Morgan, 14.03.2020
    Dexter Morgan

    Dexter Morgan Evil Knievelchen

    Dabei seit:
    11.03.2015
    Beiträge:
    5.604
    Zustimmungen:
    14.562
    Ort:
    Ostkreis Offenbach
    Fahrzeugtyp:
    125i Cabrio
    Motorisierung:
    125i
    Modell:
    Cabrio (E88)
    Baujahr:
    05/2008
    Vorname:
    Stefan
    Ich kann die Bedenken verstehen.

    Aber wenn Du für den "Alltag" was lernen und nicht nur einen Tag Spaß haben willst, würde ich das eigene nehmen. Damit fährst Du ja immer rum.
     
    1er Turbo und phiwoo gefällt das.
  3. #3 ThomasBMW, 15.03.2020
    ThomasBMW

    ThomasBMW Langzeitmitglied

    Dabei seit:
    06.09.2006
    Beiträge:
    4.670
    Zustimmungen:
    13.484
    Ort:
    Unterfranken
    Fahrzeugtyp:
    M135i
    Motorisierung:
    M135i
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    05/2016
    Vorname:
    Thomas
    Frage doch einfach mal beim Veranstalter nach. Wenn genügend Platz ist sollte ein Ausritt ins Grüne kein Thema sein.
     
    s45chBO und Dexter Morgan gefällt das.
  4. Don_B

    Don_B 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    16.12.2014
    Beiträge:
    1.028
    Zustimmungen:
    504
    Ort:
    München
    Und schau dir die Versicherungsbedingungen der Leihgurke genau an.
    Das ist nämlich zumeist mit sehr hohen Selbstbeteiligungen verbunden.
    Also im Zweifel lieber die eigene Karre zerlegen, kommt wesentlich günstiger :wink:
     
  5. #5 CeterumCenseo, 15.03.2020
    Zuletzt bearbeitet: 15.03.2020
    CeterumCenseo

    CeterumCenseo 1er-Profi

    Dabei seit:
    18.10.2014
    Beiträge:
    2.188
    Zustimmungen:
    1.723
    Ort:
    Dahoam
    Motorisierung:
    135i xDrive
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    11/2014
    Natürlich gibt es ein gewisses Schadensrisiko aber das würde ich eingehen, weil Du so nicht nur die Techniken lernst, sonder eben auch dein Auto viel besser kennen lernst.

    Es stellt sich aber auch die Frage, wo das Risiko höher ist, beim Training oder auf der An- und Abfahrt dazu.
     
    Dexter Morgan und 1er Turbo gefällt das.
  6. #6 BMWPeter, 15.03.2020
    BMWPeter

    BMWPeter 1er-Profi

    Dabei seit:
    28.08.2009
    Beiträge:
    3.028
    Zustimmungen:
    1.818
    Ort:
    Baselland Schweiz
    Fahrzeugtyp:
    M140i
    Motorisierung:
    M140i xDrive
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    08/2016
    Auch ich würde Dir ein Training mit Deinem Fahrzeug empfehlen. Ich hatte bei meinen Fahrertrainings bei BMW das Glück, dass dort jeweils die Fahrzeuge zur Verfügung gestellt wurden, die ich auch privat gefahren bin.
     
    Dexter Morgan und 1er Turbo gefällt das.
  7. TB140i

    TB140i 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    20.01.2020
    Beiträge:
    171
    Zustimmungen:
    142
    Ort:
    Nähe Bonn
    Fahrzeugtyp:
    M140i
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    02/2019
    Okay, dann scheinen die Meinungen ja eindeutig zu sein! :icon_smile:
    Ich gehe nicht davon aus, das ich da einen Totalschaden produziere, allerdings habe ich auch keine Erfahrungen, was z.B. so eine Pylone beim Überfahren für Spuren an der Front etc. hinterlässt! :lol:

    Aber dann werde ich es wohl wagen und mit meinem M-chen dort antreten... 250€ gespart (+SB iHv 2500€ beim Leih - e36) :mrgreen:
     
    Dexter Morgan, gotcha43, BMWPeter und 3 anderen gefällt das.
  8. michax

    michax 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    15.08.2018
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    16
    Fahrzeugtyp:
    M135i
    Modell:
    Hatch (F21)
    Ich habe auch vor an einem Drifttraining teilzunehmen. Weitere technische Verbesserungen am Auto machen keinen Sinn, wenn ich es nicht mal im Ansatz ausreizen kann. Am Ende des Tages möchte ich das Fahrzeug sicherer und besser beherrschen können. Allerdings soll auch der Spaß am quer fahren (wenn ich es denn hinkriege) nicht zu kurz kommen und da frage ich mich, wie das ohne Differenzialsperre aussehen wird? Habt ihr schon mal ein Drifttraining mit offenem Diff gemacht?
     
  9. #9 Daniel., 16.03.2020
    Daniel.

    Daniel. 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    04.06.2014
    Beiträge:
    1.242
    Zustimmungen:
    802
    Ort:
    Münchner Norden
    Motorisierung:
    M135i
    Modell:
    Hatch (F21)
    Ohne Sperrdiff bekommt man das Auto deutlich schwieriger/unkontrollierter quer. Du wirst aber auch mit dem offenem Diff deinen Spaß am Drifttraining haben ;)
     
    Dexter Morgan gefällt das.
  10. #10 ThomasBMW, 16.03.2020
    ThomasBMW

    ThomasBMW Langzeitmitglied

    Dabei seit:
    06.09.2006
    Beiträge:
    4.670
    Zustimmungen:
    13.484
    Ort:
    Unterfranken
    Fahrzeugtyp:
    M135i
    Motorisierung:
    M135i
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    05/2016
    Vorname:
    Thomas
    Clarkson‘s Hilfsmittel: Power :mrgreen:
     
    BMWPeter und Dexter Morgan gefällt das.
  11. TB140i

    TB140i 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    20.01.2020
    Beiträge:
    171
    Zustimmungen:
    142
    Ort:
    Nähe Bonn
    Fahrzeugtyp:
    M140i
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    02/2019
    Wie passend: Mein M-Sperrdiff wird übermorgen eingebaut! :mrgreen: Natürlich nur wegen des Drifttrainings :P
     
  12. #12 1erRider, 16.03.2020
    1erRider

    1erRider 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    18.03.2015
    Beiträge:
    1.010
    Zustimmungen:
    1.198
    Motorisierung:
    M140i
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    08/2016
    Gerade wenn der gestellte Wagen ein Sauger ist (wie in deinem Fall), würde ich das eigene Auto nehmen. Ein 140i verhält sich ganz anders als ein E36, gerade was Drehmomentkurve etc angeht
     
    TB140i und Dexter Morgan gefällt das.
  13. #13 Bernd235, 16.03.2020
    Bernd235

    Bernd235 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    24.09.2017
    Beiträge:
    324
    Zustimmungen:
    312
    Bei den Geschwindigkeiten, die du beim Basic Training erreichst, richtet eine Pylone normalerweise keinen Schaden an, den man nicht mit Politur wieder weg bekommt. :mrgreen:
    Im Ernst, normalerweise siehst du die Spuren einer solchen Pylone überhaupt nicht.

    Und wegen ohne Sperre: ich habe dazu mal in einem anderen Forum den Tipp erhalten (für meinen E39 damals), du musst quasi gleich zu Anfang möglichst schnell den maximalen Winkel erreichen und dabei immer gleich ordentlich Gas geben, dass der Bock gar nicht erst auf den Gedanken kommt, sich wieder gerade zu ziehen.

    Aber wenn es dein erstes Training ist, ist dieser Tipp vielleicht eher kontraproduktiv, da er am Anfang zu vermehrten Drehern führen könnte...

    Fahr einfach hin und hab Spaß, die Jungs von Drift.de sind echt geil drauf! :daumen:

    Gruß, Bernd
     
    1er Turbo und TB140i gefällt das.
  14. #14 AndiMann, 17.03.2020
    AndiMann

    AndiMann 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    21.03.2011
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    6
    Fahrzeugtyp:
    130i
    Motorisierung:
    130i
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    05/2006
    Ich habe schon an so einem Drift-Training auf dem Hockenheim teilgenommen.
    Damals mit einem MX5 mit 140 PS.

    Dem Wagen passiert nichts. Da brauchst Du keine Bedenken haben.

    Ich hatte aber das Pech, dass meine Bridgestone zu viel Grip auf nassem Asphalt und der MX5 zu wenig Leistung hatte.
    Die meisten Übungen wurden aber auf dieser "Eis"-Fläche gefahren.

    Es war auch ein PORSCHE Panamera mit Allrad dabei, der durfte nicht alle Übungen machen, da dieser zu viel Grip und dadurch zu schnell wurde

    Mach auf jeden Fall viel Spaß
     
    TB140i gefällt das.
  15. TB140i

    TB140i 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    20.01.2020
    Beiträge:
    171
    Zustimmungen:
    142
    Ort:
    Nähe Bonn
    Fahrzeugtyp:
    M140i
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    02/2019
    Achja, ich habe ganz vergessen ein kurzes Feedback zu geben... hatte vor zwei Wochen das Driftraining auf dem Nürburg FSZ und mich schon fürs nächste angemeldet! :lol: :mrgreen:

    Vorweg: Meine Bedenken bezüglich Schäden, Pylonen etc. waren völlig unbegründet: Erstens ist die Pylonen Anzahl sehr überschaubar gewesen und der Standort gut gewählt, zweitens hat man wirklich eher selten mal eine "weggekickt" und eigentlich auch nie frontal. Auf der Kreisbahn kamen nur so kleine weiche Gummischläuche aus dem Boden, diese konnte man problemlos überfahren, bzw. überdriften! :mrgreen: Einzig das mega kalkhaltige Wasser der Bewässerung hat auch nach der Wäsche noch ein paar Flecken auf meiner Keramikversiegelung hinterlassen. Aber die werden mit der Zeit auch noch verschwinden!

    Insgesamt war es jedenfalls ein riesen Spaß, kann ich echt nur empfehlen. Die Instruktoren waren total locker drauf und hatten immer einen coolen Spruch parat! :icon_smile:
    Durch Corona haben wir direkt mit der Praxis in den Fahrzeugen (Anweisungen über Funk) angefangen und nebenbei wurden immer mal wieder ein paar thoretische Inhalte vermittelt. Reine Fahrzeit waren ca. 6 Stunden!

    Die anhaltenden 360° Kreisdrifts waren die Königsdisziplin, wirklich schwerer als erwartet! Zwischendrin dann immer ein paar "leichtere" Übungen auf Gleitbelägen mit niedrigerem Reibwert!

    Also... traut euch, das macht wirklich Lust auf mehr! :unibrow: :wink:

    drift1.jpeg drift2.jpeg
     
    Ma-Saido, dehnhart, Dani_93 und 5 anderen gefällt das.
Thema: Drifttraining mit eigenem KFZ oder Leihfahrzeug?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Erfahrungen drifttrainin

Die Seite wird geladen...

Drifttraining mit eigenem KFZ oder Leihfahrzeug? - Ähnliche Themen

  1. Drifttraining in Gründau

    Drifttraining in Gründau: Hallo zusammen, ich überlege ernsthaft an folgendem Drifttraining in Gründau teilzunehmen: Basic Drifttraining - Drift-Schule Hat das schon...
  2. Drifttraining ADAC Grevenbroich

    Drifttraining ADAC Grevenbroich: Hallo Freunde, lange nicht mehr hier gewesen. Aber da mich einige gefragt haben, will ich das gerne noch mal organisieren, diesmal als...
  3. Drifttraining mit M135i

    Drifttraining mit M135i: Am 20.09.2014 habe ich an einem Basic Drift Training der Drift-Schule teilgenommen. Hierzu möchte ich euch meine persönlichen Eindrücke mitteilen....
  4. Noch wer Lust auf ein Drifttraining?

    Noch wer Lust auf ein Drifttraining?: Hey Leute ich bin seit einiger Zeit auf der Siche nach einem Drifttraining. Nachdem mir viele Anbieter zu teuer waren bin ich beim ADAC fündig...
  5. Drifttraining 27.10.13 Weilerswist (Nähe Köln)

    Drifttraining 27.10.13 Weilerswist (Nähe Köln): Hallo, Lust am Driften? Am 27.10.2013 veranstaltet die Rent4Track ein Drifttraining in Weilerswist auf dem ADAC Gelände, Nähe Köln. Super...