DPF auf Gewährleistung nachrüsten lassen?

Dieses Thema im Forum "BMW 120d" wurde erstellt von McDV, 02.11.2009.

  1. McDV

    McDV 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    11.06.2009
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Hi!

    Zu dem folgenden Thema möchte ich gerne Eure Meinung hören:

    Im Mai 2009 habe ich meinen 120d gekauft, EZ 03/2005. Laut Fahrzeugbeschreibung im Inserat sollte er einen DPF haben. Inzwischen habe ich aber herausgefunden, dass er keinen hat und den Händler kontaktiert wegen einer Nachbesserung im Rahmen der Gewährleistung.

    Dem Händler ist auch bewusst, dass ich diesen Anspruch habe und er würde wohl den Einbau des BMW-Systems vornehmen bzw. vornehmen lassen. Allerdings bringt er mir eine Reihe von Argumenten, die gegen die Nachrüstung sprechen. Die fasse ich zusammen:

    Der Filter sei nicht nötig, weil der Wagen mit EU4 ja auch so die grüne Plakette habe, außerdem würde der Filter den Wiederverkaufswert auch nicht erhöhen, weil er alle 80.000 km getauscht werden müsste (ich dachte 200.000 km?!) und das Käufer abschrecken würde.

    Generell hört man ja auch von manchen Seiten, dass es Probleme mit den Filtern gibt, dass sie verstopfen oder so. Hat da jemand hinreichend viel Erfahrung mit?

    Der Händler meinte auch, mein Auto hätte sowieso einen Partikelkatalysator ab Werk verbaut. Meine Nachforschungen und Nachfragen bei BMW haben aber ergeben, dass das nur Automatik-Fahrzeuge haben, die anderen haben nur einen Oxy-Kat.

    Er wirft mir vor, ich wollte scheinbar einfach etwas nachfordern und das sei unverschämt. Natürlich tut mir der Händler leid, keine Frage. Er war damals beim Kauf ja auch sehr nett und ich will ihm keineswegs etwas Böses! Und hätte mein Auto einen Partikelkatalysator, der zumindest 30% oder so filtern würde, könnte ich mich damit ja vielleicht auch anfreunden.

    Aber bevor ich das Auto gekauft habe, wurde mir von allen Seiten gesagt, ich sollte unbedingt einen mit DPF kaufen, schon wegen der Umwelt etc., aber auch, weil andere schlecht wieder zu verkaufen sind und man ja nie weiß, was sich der Gesetzgeber in Zukunft für Autos ohne Filter einfallen lässt. Daher habe ich auch bewusst einen mit Filter im Web gesucht und gekauft - und dann hat der doch keinen!

    Was würdet ihr mir raten? Würde gerne mal ein paar Meinungen hören.

    Viele Grüße
    McDV
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für den 1er.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. TomDe

    TomDe 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    17.10.2009
    Beiträge:
    3.755
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Raum München
    Vorname:
    To///M
    Ist das nicht auch ne steuerliche Sache ob du den hast oder net?
     
  4. #3 DerKleineLukas, 02.11.2009
    DerKleineLukas

    DerKleineLukas Guest

    Klare Sache: Entweder DPF oder er kann die Karre (nichts gegen 1er) zurückhaben. Er braucht dir nicht leid tun - wenn er, was bei einem gewissen Maß an Sorgfals nicht passieren darf - eine falsche Beschreibung vertickt, womöglich sogar um einen Unwissenden Käufer über den Tisch zu ziehn (das ist dann Reibwärme, nix Kundenfreutlichkeit) und somit eine Wertsteigerung hat, dann isses sein Problem.
     
  5. #4 Der_Franzose, 02.11.2009
    Der_Franzose

    Der_Franzose 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    27.01.2007
    Beiträge:
    1.977
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Strasbourg
    Fahrzeugtyp:
    123d
    Ich sehe 3 Möglichkeiten, wobei mir die letzte am besten gefällt:

    - DPF einbauen (da muss ich allerdings deinem Händler Recht geben: keiner hat es nötig, bringt eh nur Schwierigkeiten....)

    - Auto zurückgeben (in Frankreich muss man dazu einfach ein brief an der "Direction des répressions des fraudes" oder ähnlich schicken). Würde ich allerdings auch nicht machen wenn dir das Auto gefällt.

    - Einfach irgendeinen Nachlass handeln: hast du schon Winterreifen ? :wink:
     
  6. #5 DerKleineLukas, 02.11.2009
    DerKleineLukas

    DerKleineLukas Guest

    Dieser rationale Ansatz ist auch keine schlechte Idee!
     
  7. RWFG

    RWFG 1er-Profi

    Dabei seit:
    13.10.2007
    Beiträge:
    2.624
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Fahrzeugtyp:
    123d
    Ich würde aber bei einem Weiterverkauf berücksichtigen, dass ein Wagen mit DPF politisch gesehen besser verkaufbar ist als einer ohne.

    Nicht jeder denkt so pragmatisch wie wir (auch ohne DPF grüne Plakette).
    Könnte mir vorstellen, dass machen denken "Kein DPF, was, den kaufe ich nicht!".

    Sonst wie es der Franzose empfiehlt.
     
  8. McDV

    McDV 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    11.06.2009
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die zahlreichen Antworten! :)

    Hmm, also zur ersten Frage, steuerlich macht es (bisher) 24 € im Jahr, das ist auch bis 2011 so festgeschrieben. Ob es danach mehr wird, weiß jetzt wohl noch keiner. Das ist jedenfalls kein Thema.

    Es geht mir auch generell nicht um das Finanzielle, das versuche ich auch dem Händler klar zu machen. Insofern möchte ich auch keinen Nachlass raushandeln (und Winterreifen habe ich schon ;) ).

    Der einzige finanzielle Bezug wäre der Wiederverkauf, ich möchte natürlich nicht, dass er ohne DPF dann wesentlich schwerer zu verkaufen sein wird oder zu einem spürbar geringeren Preis.

    Es geht mir in erster Linie darum, dass man heute mit einem Diesel ohne Filter ja ungefähr so schief angeguckt wird, als hätte man ein eigenes Atomkraftwerk im Garten stehen. Und ich mag ja auch keine anderen Diesel, die vor mir eine Wolke hinterlassen, wenn sie losdüsen...

    Insofern tendiere ich schon zur Nachrüstung, allerdings nicht, wenn ich dann mit erheblichen Problemen rechnen muss. Ich muss halt so zu sagen eine Nutzen-Rechnung machen. Mich kostet es zwar so gesehen nichts, aber ich will dem Händler ja nicht solche Kosten auferlegen, wenn es wirklich Quatsch wäre. Kurz gesagt, wenn ich auf eine Nachrüstung bestehe, dann will ich mir auch sicher sein, dass es richtig ist, was ich tue. ;)

    BTW: Rückgabe des Wagens hat er mir auch angeboten, aber das kommt für mich nicht in Frage, ansonsten gefällt mir mein 120d ja super! :)

    Viele Grüße
    McDV
     
  9. Ombre

    Ombre 1er-Profi

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    2.934
    Zustimmungen:
    18
    Ort:
    -----
    Fahrzeugtyp:
    125d
    Baujahr:
    01/2016
    Aufpassen, den Originalen DPF wird der Händler dir nicht nachrüsten können, der Originale ist ein geschlossenes System, das mit 80 000KM ist die Aussage zu einem Nachrüst DPF, das ist ein offenes System mit deutlich schlechterer Wirkung.

    Die Kosten für die Nachrüstung liegen so bei 800€, die Originale würde deutlich höher liegen u. wesentlich mehr Aufwand bedeuten.


    drei Möglichkeiten.
    Minderung des Kaufpreises um min 1000€
    Nachrüstung eines DPF (Original mit immens viel Aufwand)
    Rückgabe des Fahrzeugs.
     
  10. RWFG

    RWFG 1er-Profi

    Dabei seit:
    13.10.2007
    Beiträge:
    2.624
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Fahrzeugtyp:
    123d
  11. koeppy

    koeppy 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    25.11.2008
    Beiträge:
    179
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bochum // Meschede
    Fahrzeugtyp:
    120d
    nachrüstung tust du deiner umwelt zur liebe ;)

    ansonsten würde ich vllt. lieber schauen, ob du nicht was ausm zubehör und rest in inspektions gutscheinen bekommst.
    hast du aufjedenfall mehr von ( dein geld )...
     
  12. McDV

    McDV 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    11.06.2009
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    @ Ombre:
    Der Händler würde wenn, dann das original BMW Nachrüstset einbauen (lassen), das hat er schon angedeutet. Und das ist ja geschlossen, wie RWFG schon sagte.

    Eine Zubehör-Nachrüstung bringt finanziell für den Händler auch nicht so viel... Da muss nämlich wohl, sofern der Wagen über 80.000 km gelaufen hat oder 5 Jahre alt ist, der Oxy-Kat ersetzt werden. Und der kostet schon mal locker 600 € - nur das Teil! Dazu der Zubehör-Filter + Einbau. Da kann man ja schon das BMW-System für 1000 € + Einbau nehmen und hat dann ein echtes, geschlossenes System.

    Inspektionsgutscheine etc. wird nicht gehen, weil der Händler einerseits auf der anderen Seite von Deutschland und andererseits kein BMW-Händler ist. ;) Er hatte den Wagen selbst vorher von einer BMW-Niederlassung gekauft.

    Viele Grüße
    McDV
     
  13. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. RWFG

    RWFG 1er-Profi

    Dabei seit:
    13.10.2007
    Beiträge:
    2.624
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Fahrzeugtyp:
    123d
    Mann, das ist einer ärgerliche Geschichte!

    Gut, der Händler war kein BMW-Offizieller, evtl. hat der da was durch einander gebracht. Trotzdem darf so was eigentlich nicht passieren.
     
  15. McDV

    McDV 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    11.06.2009
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Nee, passieren darf das nicht. Er fragte auch, nachdem ich ihm den Sachverhalt mitgeteilt hatte, als erstes nach, ob denn im Kaufvertrag schriftlich stünde, dass er einen DPF hat.
    Steht es natürlich nicht, weil es gar keinen schriftlichen Vertrag gibt! Zum Glück habe ich das Inserat von AutoScout noch, wo es 3 mal drin steht (in der Überschrift "DPF", im Text "Dieselpartikelfilter" und bei den Verbrauchsangaben hinter "Rußpartikelfilter" ein Häkchen). War trotzdem schwer genug, ihm klar zu machen, dass das gilt, wenn es in der Anzeige steht und es keinen weiteren, schriftlichen Vertrag gibt. Aber wie gesagt, das hat er inzwischen eingesehen. Ich vermute mal, dass er einfach den Denkfehler gemacht hat "Grüne Plakette = DPF"...

    Ärgerlich ist es auf jeden Fall und unnötig dazu. Eigentlich sollte das ja jeder Händler wissen können, ob sowas verbaut ist. Vor allem habe ich als Kunde beim Kauf ja keine Möglichkeit, das zu überprüfen.

    MfG
    McDV
     
Thema:

DPF auf Gewährleistung nachrüsten lassen?

Die Seite wird geladen...

DPF auf Gewährleistung nachrüsten lassen? - Ähnliche Themen

  1. [E8x] Navi-Nachrüstung und Navi-Upgrade - Kosten

    Navi-Nachrüstung und Navi-Upgrade - Kosten: Hallo, ich bin auf der Suche nach einem gebrauchten E8x und hab in dem Zusammenhang mal nach den Kosten für eine Navi-Nachrüstung geschaut, weil...
  2. Inpa - DPF checken

    Inpa - DPF checken: Hey, ich möchte mit Inpa den Status meines DPF checken, konkret geht es sich dabei um Russmenge, den Abgasdruck und falls möglich auch die...
  3. PDC vorne nachrüsten, alle nötigen Bauteile

    PDC vorne nachrüsten, alle nötigen Bauteile: Hallo ich möchte bei meinem FL E87 BJ 06/07 PDC vorne nachrüsten. Was brauche ich dafür und gibt es eine Anleitung? Bitte alle benötigten Teile...
  4. Sitzheizung nachrüsten F21 BJ 2012 118D

    Sitzheizung nachrüsten F21 BJ 2012 118D: Hi Zusammen, ein Freund möchte bei seinem F21 die Sitzheizung nachrüsten. Er hat mich gebenten auch zu Fragen wor er sich denn Strom "klauen"...
  5. Tempomat nachrüsten 116i E87 2004

    Tempomat nachrüsten 116i E87 2004: Hallo zusammen, Ich habe ein Problem und zwar habe ich ein Schaltzentrum für diesen Typ besorg und die dafür vorgesehene Abdeckung. Hab das...