Diesel bei Wenigfahrer - Motorauswirkungen?

Dieses Thema im Forum "Der 1er BMW" wurde erstellt von DrPepper, 10.09.2013.

  1. #1 DrPepper, 10.09.2013
    DrPepper

    DrPepper 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    08.08.2013
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Motorisierung:
    120d
    Modell:
    Cabrio (E88)
    Baujahr:
    02/2012
    Hallo,

    ich suche seit einem Monat nach einem gebrauchten 120d/123d (Cabrio).
    Meine Laufleistung beträgt ca. 15.000Km/Jahr.

    Bis heute war für mich klar, dass es ein Diesel werden soll.

    Nun hörte heute mein Vater von einem Opelhändler :wink: dass ein Diesel für geringe Laufleistung (12.000Km/Jahr) nicht geeignet sei, da -so wörtlich- der Motor bei einem Diesel so richtig durchgepustet werden müsse und dieses bei einem Wenigfahrer nicht erfolgen könne. "Irgendwas" (vergessen was) würde sonst verstopfen. Bei Opel scheint diese Verstopfung dann mit einer blinkenden Lampe im Armaturenbrett quittiert zu werden.

    Aha?! :swapeyes_blue:

    Meine Frage richtet sich daher einzig und allein auf diese vom Opelhändler gemachte Aussage. Stimmt das? "Dieselwenigfahrer = Motorprobleme"?

    Freue mich über jede Rückmeldung.


    Gruß,
    DrPepper

    PS: Die Argumente wie Emotionen, Fahrfreude Diesel vs. Benziner habe ich bereits für mich entschieden :icon_cool:
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für den 1er.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Foerg

    Foerg 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    27.04.2010
    Beiträge:
    1.761
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Geseke
    Fahrzeugtyp:
    120d (FL)
    Motorisierung:
    M135i
    Modell:
    Hatch (F21)
    Baujahr:
    11/2012
    Vorname:
    Sebastian
    Spritmonitor:
    Da hat er recht,

    Der Motor braucht länger um warm zu werden. Also kommt er bei kurzen strecken wie zur arbeit nie auf seine Betriebstempratur. Das erhöht den Verschleiß schon sehr.
     
  4. cre8

    cre8 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    22.08.2013
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Motorisierung:
    120d
    Modell:
    Hatch (E87)
    Hallo DrPepper,

    bei Dieselfahrzeugen gibt es einen Dieselpartikelfilter.
    Dieser kann bei überwiegenden Kurzstreckenbetrieb schneller verstopfen - ein Austausch kostet dann im schlimmsten Fall 1500 €.

    ABER:
    Das ist weniger von der Laufleistung als von deinem Fahrprofil abhängig. Wenn du regelmäßig Überland oder Autobahnfahrten hast, stellt das überhaupt kein Problem dar - das ist unabhängig davon ob du 8tsd oder 30 tsd Kilometer im Jahr fährst.

    Du Überlegung ist vielmehr, ob sich ein Diesel lohnt. Anschaffungskosten und Steuern sind in der Regel teurer als ein Benziner (u.U. auch die Versicherung)- Sprit ist natürlich günstiger.
    Wie so oft eine Frage der Kalkulation - und der Fahrfreude oder Philosophie
     
  5. flix14

    flix14 1er-Fan

    Dabei seit:
    28.07.2013
    Beiträge:
    858
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweinfurt
    Motorisierung:
    116d
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    04/2009
    Vorname:
    Felix
    :daumen:

    Zudem wird das Öl nicht warm, auch das ist nicht gut für den Motor. Unter 15.000 km/Jahr besser zum Benziner greifen..
     
  6. #5 alpinweisser_120d, 10.09.2013
    alpinweisser_120d

    alpinweisser_120d 1er-Süchtling

    Dabei seit:
    11.01.2010
    Beiträge:
    16.602
    Zustimmungen:
    279
    Fahrzeugtyp:
    120d Coupé
    Motorisierung:
    1er M
    Also ein neuer DPF kostet laut Leebmann:

    Austausch Dieselpartikelfilter 18307810162 1.432,68 €

    1500€ kommst niemals hin.

    hol dir auf keinen fall nen diesel für die kurzstrecke! diesel sind auch immer teurer sin der versicherung. rechne genau nach!
     
  7. Foerg

    Foerg 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    27.04.2010
    Beiträge:
    1.761
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Geseke
    Fahrzeugtyp:
    120d (FL)
    Motorisierung:
    M135i
    Modell:
    Hatch (F21)
    Baujahr:
    11/2012
    Vorname:
    Sebastian
    Spritmonitor:
    das mit dem DPF sollte sich doch FAST erledigen mit der "zwangsfreibrennung" oder?
     
  8. #7 CSchnuffi5, 10.09.2013
    CSchnuffi5

    CSchnuffi5 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    03.10.2011
    Beiträge:
    3.665
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Unterfranken + Leipzig
    Fahrzeugtyp:
    123d
    Vorname:
    André
    Spritmonitor:
    Willst du alle 5 Wochen in die Werkstatt um den Zwangsfreibrennen zu lassen?

    Eher nicht oder.
    Klar gibt es den Freibrennbetrieb wo er einen dazu mehr oder weniger zwingt aber das bringt auch nichts wenn er immer nur kurze Strecken fährt und die Kiste nie richtig warm wird.

    Finger weg vom Diesel

    Er hat div. Nachteile durch die verbauten Nebenaggregate, höhere Steuern, höhere Versicherung und teilweise auch höhere Servicekosten und dagegen stehen gerade mal der etwas günstigere Verbrauch (der bei Kurzstrecke auch gut schlucken kann) und der etwas günstigere Sprit.
     
  9. cre8

    cre8 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    22.08.2013
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Motorisierung:
    120d
    Modell:
    Hatch (E87)
    Kurzstreckenbetrieb ist immer schlecht, egal ob Diesel oder Benziner.
    Die Angabe von 15.000km/Jahr heißt nicht, dass derjenige oft Kurzstrecke fährt, er kann genausogut 5 mal im Monat 250km am Stück fahren.

    Wie gesagt, bei der Laufleistung eher eine Frage der Kalkulation und der persönlichen Vorliebe - ein Diesel ist nun mal etwas rauher.
     
  10. #9 oVerboost, 10.09.2013
    oVerboost

    oVerboost 1er-Süchtling

    Dabei seit:
    23.02.2007
    Beiträge:
    15.964
    Zustimmungen:
    10
    Fahrzeugtyp:
    118d (FL)
    Spritmonitor:
    BMW hat wenig Probleme mit verstopften Filtern. Opel anscheinend nicht. :grins:

    Gesendet von keinem iPhone.
     
  11. Xris

    Xris 1er-Fan

    Dabei seit:
    25.03.2013
    Beiträge:
    699
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bonn
    Fahrzeugtyp:
    120d Cabrio
    Motorisierung:
    120d
    Modell:
    Cabrio (E88)
    Baujahr:
    04/2009
    Vorname:
    Christian
    Bei mir stellte sich eigentlich die gleiche Frage: Diesel oder Benziner aufgrund der Laufleistung (im übrigen auch bei einem Cabrio).

    Und bei mir sind es auch so ca. 10.000 bis 15.000 km im Jahr und unter der Woche meist Kurzstrecke (ein Weg zur Arbeit 15 km, davon 1/3 Autobahn, Rest Stadt).

    Hab mich dann doch für Diesel entschieden weil man mit Cabrio doch auch mal längere Touren macht. Und man fährt öfter auch mal auf Treffen hier aus dem Forum, also längere Autobahnstrecken sind drin.

    Bisher keine Probleme, wobei ich ihn erst 6 Monate habe.
     
  12. #11 Departed, 11.09.2013
    Departed

    Departed 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    13.07.2013
    Beiträge:
    325
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Leer
    Baujahr:
    01/2013
    Vorname:
    Marcel
    Aktuell fahre ich mit dem 1er eine circa. 5km langen Arbeitsweg nur Stadt. Das Auto säuft wie sonst was (7.5l Diesel) und es tut mir jedes Mal Leid, wenn ich dem Auto diesen Verschleiß antun muss.

    Dafür habe ich mir den Diesel auch nicht angeschafft. Meine Firma zieht bald um und dann darf der 1er wieder 20km einfache Strecke Autobahn.
     
  13. #12 T.B, 11.09.2013
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 11.09.2013
    T.B

    T.B Guest

    Der TE sprach von einer Jahreskilometerleistung von 15tsd.
    Die meisten Antworten beziehen sich hier auf Kurzstrecke, das ist nicht das gleiche.
    Steuern wird immer als Gegenargument aufgeführt, nach der CO2 Berechnung ist das kaum der Rede Wert.
    Für die aktuellen Modelle 120d fallen 234 Euro und für den 120i fallen 136 Euro Steuern an. Das sind 98 Euro/Jahr oder 8,16 Euro/Monat mehr.
     
  14. #13 alpinweisser_120d, 11.09.2013
    alpinweisser_120d

    alpinweisser_120d 1er-Süchtling

    Dabei seit:
    11.01.2010
    Beiträge:
    16.602
    Zustimmungen:
    279
    Fahrzeugtyp:
    120d Coupé
    Motorisierung:
    1er M
    das mag stimmen, aber 15tkm sind nicht 15tkm. fährst du 20 mal im jahr eine weite strecke von 750 km dann hast du 15tkm die nicht ungesund für den diesel waren. fährst du 700 mal im jahr eine tagesstrecke von 20km wirds schon deutlich unsinniger. dennoch hast du in beiden fällen die 15tkm.

    unterschätz die versicherung nicht. dort ist die spreizung deutlich größer.
     
  15. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. T.B

    T.B Guest

    Ich habe ja geschrieben das es nicht das gleiche ist, dann hast Du nicht richtig gelesen:mrgreen:
    Das ist mir klar deshalb mein Beitrag.
    Der TE sprach nicht von Kurzstrecke sondern von 15tsd km im Jahr.
    Sein Fahrprofil hat er gar nicht erwähnt.
    Die Antworten hier bezogen sich auf Kurzstrecke.

    Zum DPF. das schreibt BMW ua.
    "Zusätzliche Druck- und Temperatursensoren im Abgasstrang, eine Drosselklappe im Ansaugtrakt sowie umfangreiche Software-Erweiterungen im Motorsteuergerät stellen die Regeneration unter allen Bedingungen sicher."
    Quelle
    BMW Lexikon : Dieselpartikelfilter
     
  17. #15 DrPepper, 11.09.2013
    DrPepper

    DrPepper 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    08.08.2013
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Motorisierung:
    120d
    Modell:
    Cabrio (E88)
    Baujahr:
    02/2012
    Hallo,

    danke für die zahlreichen Antworten!
    Gerne präzisiere ich auch noch meine jährliche Fahrleistung.
    Tgl 2 x 25 Km Bundesstraße zur Arbeit = 1.000 Km. pro Monat plus 3.000-4.000 Km (ca. 100-200Km Strecken) Autobahn pro Jahr.


    Gruß,
    DrPepper
     
Thema: Diesel bei Wenigfahrer - Motorauswirkungen?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. diesel für wenigfahrer

    ,
  2. diesel wenigfahrer

    ,
  3. wenigfahrer

    ,
  4. diesel auch für wenigfahrer,
  5. diesel bei kurzstrecken sinnvoll,
  6. diesel pkw für wenig fahrer,
  7. Dieselauto für we,
  8. diesel bei geringer fahrleistung,
  9. diesel auto für wenigfahrer,
  10. lohnt sich ein diesel auch für wenigfahrer,
  11. dieselmotor wenig,
  12. diesel geringe fahrleistung,
  13. lohnt sich ein diesel für wenigfahrer,
  14. wenigfahrer diesel oder benzin,
  15. als wenigfahrer diesel gebraucht kaufen,
  16. diesel geringe laufleistung,
  17. diesel pkw für wenigfahrer,
  18. wenigfahrer diesel,
  19. bmw 1er diesel kurzstrecken,
  20. diesefahrzeug für wenigfahrer,
  21. standheizung e82 n47
Die Seite wird geladen...

Diesel bei Wenigfahrer - Motorauswirkungen? - Ähnliche Themen

  1. [E82] Fahrzeug verliert große Mengen an Diesel

    Fahrzeug verliert große Mengen an Diesel: Hallo zusammen, Habe gerade eine frustrierende Entdeckung gemacht... Mein E82 118d BJ2009 (~120tkm) verliert seit heute früh bei laufendem Motor...
  2. [E8x] [Kaufberatung] gebrauchter, sportlicher 1er-Diesel

    [Kaufberatung] gebrauchter, sportlicher 1er-Diesel: Hallo, ich suche jetzt schon seit einigen Wochen in gängigen Internetportalen nach meinem Traum-1er-Diesel und muss mich nun zwischen einigen...
  3. Suche Diesel Performance Auspuff

    Suche Diesel Performance Auspuff: Fahre einen 120d und würde mir gerne einen Performace Endschalldämpfer zulegen, wenn jemand etwas da hat einfach melden Gesendet von iPhone mit...
  4. Bmw e82/88 Diesel Performance Esd

    Bmw e82/88 Diesel Performance Esd: Hallo liebes Forum Ich fahre einen E88 Ohne M Paket mit dem 120d Motor und wollte mir den Performance Esd zulegen, jedoch habe ich gelesen man...
  5. Öltemp., im PP Lenkrad im Diesel

    Öltemp., im PP Lenkrad im Diesel: Hey Leute. Hab einen E82 Diesel und das Performance Lenkrad mit Datendisplay. Da kann ich die Kühlmitteltemperatur anfragen. Bei Fotos von...