Die Wahrheit hinter der BMW-Diesel-Nachrüstung

Diskutiere Die Wahrheit hinter der BMW-Diesel-Nachrüstung im Allgemeines zum BMW 1er F2x Forum im Bereich Informationen zum 1er und 2er F-Modell ab 2011; Die Wahrheit hinter der BMW-Diesel-Nachrüstung Kompliziert, möglich, unwägbar...

  1. #1 bumbes01, 25.01.2019
    bumbes01

    bumbes01 1er-Fan

    Dabei seit:
    23.08.2007
    Beiträge:
    596
    Zustimmungen:
    121
    Ort:
    Hessen
    Fahrzeugtyp:
    M140i
    Motorisierung:
    M140i
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    09/2017
    Dani_93 gefällt das.
  2. #2 malte87, 25.01.2019
    malte87

    malte87 1er-Fan

    Dabei seit:
    24.11.2016
    Beiträge:
    780
    Zustimmungen:
    756
    Fahrzeugtyp:
    118d (FL)
    Motorisierung:
    118d
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    12/2010
    Vorname:
    Malte
    Spritmonitor:
    Warum muss man eine Lösung zur "Softwareanpassung" suchen, laufen die Amerikanischen Steuergeräte mit Zauberbefehlen aus dem Off?
     
  3. #3 misteran, 25.01.2019
    misteran

    misteran 1er-Guru

    Dabei seit:
    25.02.2009
    Beiträge:
    8.316
    Zustimmungen:
    936
    Ort:
    Bad Kreuznach
    Motorisierung:
    M235i
    Modell:
    Coupé (F22)
    Baujahr:
    05/2014
    Was ist daran jetzt neu?
     
  4. #4 mehrfreudeamfahren, 25.01.2019
    mehrfreudeamfahren

    mehrfreudeamfahren 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    14.10.2013
    Beiträge:
    444
    Zustimmungen:
    234
    Motorisierung:
    120d
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    12/2016
    Ich will nicht hören wie kompliziert alles auf dieser Welt ist. Das erzähle ich Kunden manchmal auch um meine Ruhe zu haben oder es teuer verkaufen zu können. Die Software liegt garantiert für die 3er, 5er, 7er und X-Baureihen irgendwo im Fileserver in den USA - Strg+C, Strg+V, einmal vom Entwickler 5 Parameter anpassen lassen, Testfahrt machen, 6 Monate einfach nichts machen und plötzlich ist die (unter hohem finanziellen Aufwand gemachte) Lösung da.
     
  5. #5 alpinweisser_120d, 25.01.2019
    Zuletzt bearbeitet: 25.01.2019
    alpinweisser_120d

    alpinweisser_120d Software-Entwickler

    Dabei seit:
    11.01.2010
    Beiträge:
    18.437
    Zustimmungen:
    2.137
    Ort:
    Selbstst. Entwickler KFZ Software
    Fahrzeugtyp:
    120d Coupé
    Motorisierung:
    1er M
    Interessant wie hier direkt die Keule geschwungen wird, ohne dass man sich mit den Details auseinander gesetzt hat. Bzw ohne, dass generell technisches Fachwissen vorhanden ist.
    In den US Modellen laufen EDC17CP09 Steuergeräte und keine alten EDC16. Das alleine macht eine Nachrüstung schon unwirtschaftlich, da allein dieser Wechsel mit 1500-2000€ zu Buche schlägt. Ganz ohne die restliche benötigte Hardware, die den Bärenanteil ausmacht.(Die US Modelle fahren andere Injektoren, einen anderen Lader samt Anbauteile...)
    Für die Freifahrten gelten gesetzliche Richtlinien, die eingehalten werden müssen! Ich kann dir empfehlen dich bei BMW oder einem Dienstleister zu bewerben, wenn du deren Prozesse so drastisch vereinfachen kannst, dann würden die sich viel Geld sparen und dafür sind sie immer zu haben.

    Mal ein paar Daten, die man auch gerne bei Stammtischdiskussionen verbreiten darf:
    1/3 der Gesamtkosten eines Dieselmotors entfallen auf die Abgasreinigung(!!!)
    SCR Systeme sind extrem wirksam um NOX Emissionen zu senken, ein Verbrauchsnachteil ist entgegen allen anderen Systemen nicht messbar. Dafür hat man natürlich den Harnstoffverbrauch.
    SCR Systeme mit Harnstoff benötigen zwingend einen NH3 Sperrkatalysator, damit bei einer Überdosierung kein Ammoniak emittiert wird.
    Auch die EU6 ist nicht wirklich sauber, einzig die EU6dTemp ist als sauber zu bezeichnen. Die dort erreichten Grenzwerte befinden sich an der Nachweisgrenze.
     
    BMW_FANatiker, Dani_93, MacGuffin und 5 anderen gefällt das.
  6. DomMuc

    DomMuc 1er-Profi

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    2.476
    Zustimmungen:
    235
    Ort:
    München
    Fahrzeugtyp:
    M135i
    Motorisierung:
    M135i
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    02/2013
    was noch dazu kommt bei den us-modellen dass die auch einen scr-kat und ad blue einspritzung haben die hardware inkl. tank usw muss auch erstmal eingebaut werden... teile auch mal so um die 3-4k ohne einbau und verkabelung....
     
    alpinweisser_120d gefällt das.
  7. #7 malte87, 25.01.2019
    malte87

    malte87 1er-Fan

    Dabei seit:
    24.11.2016
    Beiträge:
    780
    Zustimmungen:
    756
    Fahrzeugtyp:
    118d (FL)
    Motorisierung:
    118d
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    12/2010
    Vorname:
    Malte
    Spritmonitor:
    Ohne es besser zu wissen hast du damit sicher Recht.
    Trotzdem ist es meiner Meinung nach dreist, in zahlreichen Interviews zu behaupten, es müsse erst Software bzw Hardware entwickelt werden wenn sie ja schon existiert.
    Es interessiert mich nicht, was hardwaretechnisch geändert werden müsste, bzw was das kostet.

    Fakt ist, es wurde eingespart und die Politik hat die Rahmenbedingungen dafür gesetzt. Der Verlierer ist am Ende der Verbraucher, dabei wäre es an der Industrie und der Politik eine echte Lösung zu finden.
    Stattdessen werden Anreize geschaffen neue Autos zu kaufen und relativ neue Autos zu verschrotten - sehr umweltfreundlich.
     
    mehrfreudeamfahren gefällt das.
  8. #8 alpinweisser_120d, 25.01.2019
    alpinweisser_120d

    alpinweisser_120d Software-Entwickler

    Dabei seit:
    11.01.2010
    Beiträge:
    18.437
    Zustimmungen:
    2.137
    Ort:
    Selbstst. Entwickler KFZ Software
    Fahrzeugtyp:
    120d Coupé
    Motorisierung:
    1er M
    Ohne zusätzliche Hardware geht das nicht in jedem Umfeld. Die Amis haben z.b. keine 4 Zylinder Diesel.
    So ist es und BMW hat sie eingehalten. Dass die EU Richtlinien so viel konservativer sind, als die Richtlinien der CARB ist lange bekannt.
    Es wäre an der Zeit, ein Finanzierungsmodell dafür zu entwickeln. Nicht um Geld umzuverteilen, sondern um die Umwelt wirklich zu schützen.
    Das ist nur ein weiterer Ausläufer der falschen und unvollständigen Umweltbilanzierung.
     
  9. #9 1 er lifestyle, 25.01.2019
    1 er lifestyle

    1 er lifestyle 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    30.05.2014
    Beiträge:
    1.133
    Zustimmungen:
    173
    Ort:
    Rosenheim
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    03/2011
    Ja des kenn ich auch lief mal im Fernsehen.

    Hier der Link. Überlegt Euch auch was ist wenn ein USA BMW mit sauberen Originalteilen nach Deutschland kommt und dann eine Zulassung benötig wird, der dann stillgelegt, weil er zu sauber ist. Oder wieder andersherum ein deutscher BMW in den USA zugelassen, der wo dreckig ist der muß dann in USA umgerüstet werden oder wie. Lach. Zurück nach Deutschland wieder stillgelegt und auf dreckig umgerüstet. Schaut Euch das Video erst mal an. Und was ist mit VW und Audi und Benz in USA da laufen die ja auch sauber.Liegen die Teile da auch im Herstellerregal ?

     
  10. #10 alpinweisser_120d, 26.01.2019
    alpinweisser_120d

    alpinweisser_120d Software-Entwickler

    Dabei seit:
    11.01.2010
    Beiträge:
    18.437
    Zustimmungen:
    2.137
    Ort:
    Selbstst. Entwickler KFZ Software
    Fahrzeugtyp:
    120d Coupé
    Motorisierung:
    1er M
    Stillgelegt wird, was in DE nicht zulässig ist. Da gehts nicht um Sauberkeit, sondern um Homologation. Bei uns bestanden diese Grenzwerte zu dem Zeitpunkt noch nicht, also wurden solche Systeme auch nicht verkauft. Gegenüber den anderen Herstellern hätte man einen massiven Preisnachteil gehabt und diese Unternehmen handeln stets wirtschaftlich. Dass die Abgasdiskussion entsteht hat keiner wissen können.
     
    Dani_93 und MacGuffin gefällt das.
  11. #11 mehrfreudeamfahren, 26.01.2019
    mehrfreudeamfahren

    mehrfreudeamfahren 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    14.10.2013
    Beiträge:
    444
    Zustimmungen:
    234
    Motorisierung:
    120d
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    12/2016
    Dass Mercedes ein Kult-Auto wegen der guten Qualität wird, hätte damals auch keiner geahnt. Man muss einfach seinen Werten/Überzeugung treu bleiben, es setzt sich langfristig immer durch. Jeder Pfusch kommt zurück. Manchmal hat man Glück. Manchmal Pech. Manchmal richtig viel pech

    Stell dir doch mal vor BMW wäre der einzige hersteller gewesen, der über-konform gewesen wäre. Du hättest 500 Milliarden Marketing-budget haben können und nicht ansatzweise das gleiche erreicht.
     
  12. #12 Raider65, 30.01.2019
    Raider65

    Raider65 1er-Fan

    Dabei seit:
    05.01.2011
    Beiträge:
    745
    Zustimmungen:
    207
    Ort:
    24220 Flintbek bei Kiel
    Fahrzeugtyp:
    116i
    Motorisierung:
    116i
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    10/2012
    Da Du ja scheinbar schlauer bist: Warum konnte dann nach einem Einbau der Teile (ohne Änderung der Steuergeräte) an dem X3 eine so dermaßen deutliche Schadstoffreduzierung festgestellt werden, dass die Grenzwerte deutlich unterschritten wurden?

    Die Aussage des Präsident des Verbandes der Automobilindustrie Herrn Mattes hat mich dagegen sehr verärgert. Demnach richten sich die Hersteller einfach nach den
    vorgegebenen Richtlinien der einzelnen Staaten, in denen sie die Autos verkaufen. Und wenn in den USA nunmal sauberere Autos verlangt werden als in der EU, dann
    bekommen die Amis eben sauberere Autos als die EU-Länder. Basta. Das sagt doch alles: Sie bauen ein, was eingebaut werden MUSS, nicht KANN.
     
  13. #13 alpinweisser_120d, 30.01.2019
    Zuletzt bearbeitet: 30.01.2019
    alpinweisser_120d

    alpinweisser_120d Software-Entwickler

    Dabei seit:
    11.01.2010
    Beiträge:
    18.437
    Zustimmungen:
    2.137
    Ort:
    Selbstst. Entwickler KFZ Software
    Fahrzeugtyp:
    120d Coupé
    Motorisierung:
    1er M
    In dem Fall, ist das Steuergerät bereits vorhanden gewesen. Wenn du genau lesen würdest, dann hättest du gelesen, dass ich drauf hingewiesen habe, dass das nicht in jedem Modell der Fall ist. Eine Nachrüstung auf SCR Technik ist in nahezu jedem Diesel möglich, allerdings stellt sich die Frage nach der Wirtschaftlichkeit.

    Deine patzige Art kannst du dir allerdings sparen, denn auch im Internet kann man anderen Menschen mit Respekt entgegnen.
    Wo liegt dabei das Problem?
    Das Bauunternehmen baut dir ja auch keine Villa, wenn du ein Dixiklo bezahlst. Auch wenn sie eine bauen könnten.
    Ebenso hast du einen 116i bestellt, frech von BMW, dass sie ihn dir den nicht mit v8 Biturbo und 600 Ps ausliefern...Wo sie solch einen Motor doch im Lager hätten...UNERHÖRT!
     
    Dani_93 und maexjee gefällt das.
  14. Admin

    Admin 1er-Koryphäe
    Administrator

    Dabei seit:
    12.09.2008
    Beiträge:
    23.650
    Zustimmungen:
    2.877
    Ort:
    Middle Franconia
    Vorname:
    Carlo
  15. #15 alpinweisser_120d, 30.01.2019
    alpinweisser_120d

    alpinweisser_120d Software-Entwickler

    Dabei seit:
    11.01.2010
    Beiträge:
    18.437
    Zustimmungen:
    2.137
    Ort:
    Selbstst. Entwickler KFZ Software
    Fahrzeugtyp:
    120d Coupé
    Motorisierung:
    1er M
  16. Admin

    Admin 1er-Koryphäe
    Administrator

    Dabei seit:
    12.09.2008
    Beiträge:
    23.650
    Zustimmungen:
    2.877
    Ort:
    Middle Franconia
    Vorname:
    Carlo

    ich sehe ALLES :winkewinke:
     
    alpinweisser_120d gefällt das.
  17. Ben118

    Ben118 1er-Fan

    Dabei seit:
    11.12.2010
    Beiträge:
    513
    Zustimmungen:
    82
    Ort:
    92237 Sulzbach-Rosenberg
    Motorisierung:
    120d
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    08/2012
    Vorname:
    Ben
    Ich hasse diese Diskussion.

    Warum sollte BMW überhaupt nachrüsten?
    Die Fahrzeuge halten, zu den jeweilig Homologationsjahren die gesetzlichen Werte ein - Fakt.
    wieso jetzt darauf rumhacken?

    BMW hat in den USA 2009 einen 35d (3er und X5) motor mit AdBlue eingeführt. ja.
    Diesen Motor gab es aber auch in DE kurz zu bestellen mit AdBlue Technik - hat niemand gemacht, daher eingestellt.
    und jetzt wollt ihr es nachgerüstet haben? meine Güte …

    meit Einführung des F30/31 in den USA gab es einen 28d motor, welcher dem 20d Leistungstechnisch entspricht. aber auch dieser wird nur mit Euro5 gleichgestellt, trotz AdBlue. das ist auch der motor aus dem Pfuscher-Video der DUH im X3.


    Vielleicht sollten die Nachrüstschreier alle einen Tesla kaufen, dessen Technologie ja so Umweltschonend ist.

    Seltene erden für Batterien werden von 10-Jährigen in Südamerika abgebaut.
    Kommen auf eines der größten Containerschiffe und werden nach Asien geschippert um eine Batterie herzustellen.
    Danach schippern wir die Batterie mit dem gleichen dreckigen Schiff zurück nach Amerika, bauen einen Tesla und verschiffen diesen wieder nach DE.
    Wo wir ihn mit Strom aus Braunkohle und Atomkraftwerken laden.
    um dann genau 400km (im Bestfall, keine kälte kein Vollgas) Emissionsfrei zu fahren.

    Der ganze dreck der bis zur Auslieferung entsteht interessiert ja keinen....


    alleine die Produktion der ganzen nachrüstteile würde ja auch Umweltbelastung verursachen, aber Hauptsache ihr habt dann ein grünes gewissen!

    und wo hoch die Belastung durch Autos im vergleich zu alltäglichem ist, erklärt euch Dieter Nuhr (das sind Fakten!)

     
    Opa, aragon, Matthias292 und 3 anderen gefällt das.
  18. #18 Johnnie, 30.01.2019
    Johnnie

    Johnnie 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    06.07.2015
    Beiträge:
    4.763
    Zustimmungen:
    1.695
    Ort:
    Hamburg
    Fahrzeugtyp:
    M140i
    Modell:
    Hatch (F21)
    Baujahr:
    12/2018
    Dazu kommt ja noch der Feinstaub von Bremsen und Reifen:unibrow:
     
  19. #19 spitzel, 30.01.2019
    spitzel

    spitzel 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    08.06.2009
    Beiträge:
    4.749
    Zustimmungen:
    317
    Ort:
    Naturpark Spessart
    Fahrzeugtyp:
    118d (FL)
    Motorisierung:
    118d
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    06/2017
    Vorname:
    Frank
    Spritmonitor:
    Kann mich ben118 anschließen.
    Spätestens dann wenn die SCR Technik dann Ärger macht wird wieder im Forum geheult weil die super Technik alles andere als haltbar ist. Zumindest im VW.
    Da bin ich schon froh, dass BMW die Euro6 ohne SCR Technik bauen kann.

    Aber das größte Problem ist unsere Lobby geführte Politik.
    Wenn man wirklich etwas ändern wollte, müsste der Nahverkehr vom Staat gefördert werden.

    Kann ja nicht sein, dass eine Bahnfahrt für eine Familie teurer ist als das Auto.

    Warum werden Städte nicht generell gesperrt. Ein entsprechender Nahverkehr mit Park and Ride würde so einiges erleichtern.
    Aber man findet ja genügend Gründe dagegen.
     
  20. #20 alpinweisser_120d, 30.01.2019
    alpinweisser_120d

    alpinweisser_120d Software-Entwickler

    Dabei seit:
    11.01.2010
    Beiträge:
    18.437
    Zustimmungen:
    2.137
    Ort:
    Selbstst. Entwickler KFZ Software
    Fahrzeugtyp:
    120d Coupé
    Motorisierung:
    1er M
Thema:

Die Wahrheit hinter der BMW-Diesel-Nachrüstung

Die Seite wird geladen...

Die Wahrheit hinter der BMW-Diesel-Nachrüstung - Ähnliche Themen

  1. 4 BMW Winterräder Styling 377 205/55 R16 91H 1er F20 F21 F22 69dB Neu 18BMW-25

    4 BMW Winterräder Styling 377 205/55 R16 91H 1er F20 F21 F22 69dB Neu 18BMW-25: [IMG] EUR 519,00 End Date: 18. Feb. 05:25 Buy It Now for only: US EUR 519,00 Buy it now | Add to watch list Weiterlesen...
  2. AHK abnehmbar für BMW 1er Coupe Typ E82 10.2007-jetzt NEU EBA Westfalia

    AHK abnehmbar für BMW 1er Coupe Typ E82 10.2007-jetzt NEU EBA Westfalia: [IMG] EUR 373,00 End Date: 15. Feb. 22:23 Buy It Now for only: US EUR 373,00 Buy it now | Add to watch list Weiterlesen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden