Die Botschaft der Deutschen Bahn … ?

Diskutiere Die Botschaft der Deutschen Bahn … ? im Laberecke Forum im Bereich ... und was gibt's sonst noch ?; Der Grünen-OB Boris Palmer hat darauf hingewiesen: Auf der Titelseite der Deutschen Bahn sind 5 mehr oder weniger Prominente abgebildet, wovon...

  1. #1 Der Jens, 24.04.2019
    Der Jens

    Der Jens 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    10.05.2016
    Beiträge:
    1.482
    Zustimmungen:
    778
    Ort:
    Schwäbische Alb
    Der Grünen-OB Boris Palmer hat darauf hingewiesen: Auf der Titelseite der Deutschen Bahn sind 5 mehr oder weniger Prominente abgebildet, wovon Nico Rosberg als einziger keinen offensichtlichen Migrationshintergrund hat.
    Auf Plakaten in großen Bahnhöfen ist die Auswahl noch einseitiger, dort werden nur 3 Personen abgebildet, es fehlen die türkischstämmige Nazan Eckes und Nico Rosberg. Also zu 100% Personen mit offensichtlichem Migrations-Hintergrund.

    Da stellt sich mir schon die Frage: was will uns die Deutsche Bahn damit sagen ?

    Ist das eine Vorschau auf Deutschlands Zukunft oder sind Deutsche ohne Migrations-Hintergrund bei der Bahn unerwünscht ?

    Vielfalt abbilden ist ja ok, und daß man bei einer kleinen Anzahl von Personen nicht exakt den Proporz treffen kann, ist auch ok. Aber derart einseitig ?

    Für mich ist das ein Beispiel dafür, daß in Deutschland das Thema Integration und Multi-Kulti bis zur Selbstverleugnung übersteigert wird.
    Natürlich sind im 3. Reich schlimme Dinge passiert, die durch nichts zu entschuldigen sind, aber müssen die Deutschen sich deshalb bis in alle Ewigkeit so verkrampfen ?
     
    forever_m, Volker73, ehjo und einer weiteren Person gefällt das.
  2. #2 CeterumCenseo, 24.04.2019
    CeterumCenseo

    CeterumCenseo 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    18.10.2014
    Beiträge:
    1.483
    Zustimmungen:
    858
    Ort:
    Dahoam
    Motorisierung:
    135i xDrive
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    11/2014
    Oder es ist einfach nur Unvermögen, statt Willen...

    In Zweiten, in denen eine Partei für die Europawahl u.a. mit "Freiheit, Gleichheit, Schwesterlichkeit" wirbt und die Rechtschreibung mit dem Gender* belästigt, etc. pp. ist es aber wohl alles so gewollt.

    In ferner Zukunft wird man in Deutschland vll. mal lernen, mit gewissen Dingen, vernünftig umzugehen. So im Jahre 10000 n.Ch. vll.
     
  3. ck008

    ck008 1er-Guru

    Dabei seit:
    06.12.2009
    Beiträge:
    8.057
    Zustimmungen:
    297
    Fahrzeugtyp:
    M2 Coupé
    Motorisierung:
    M2
    Modell:
    Coupé (F22)
    Baujahr:
    09/2017
    Vielleicht will uns die Bahn einfach nur sagen:

    Leute, fahrt mehr Bahn :langenase:
     
    Dexter Morgan gefällt das.
  4. #4 misteran, 24.04.2019
    misteran

    misteran 1er-Guru

    Dabei seit:
    25.02.2009
    Beiträge:
    8.252
    Zustimmungen:
    860
    Ort:
    Bad Kreuznach
    Motorisierung:
    M235i
    Modell:
    Coupé (F22)
    Baujahr:
    05/2014
    Warum macht man sich deswegen Gedanken?
     
    Nivea, Dexter Morgan, ck008 und einer weiteren Person gefällt das.
  5. #5 mehrfreudeamfahren, 24.04.2019
    mehrfreudeamfahren

    mehrfreudeamfahren 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    14.10.2013
    Beiträge:
    276
    Zustimmungen:
    109
    Motorisierung:
    120d
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    12/2016
    Die Bahn hat meines (gefährlichen halb-) Wissens nach das Problem, dass viele Deutsche diese Art von Jobs finanziell und inhaltlich nicht mehr attraktiv finden. Da war mal n Artikel auf der Welt (glaube ich mich jedenfalls daran zu erinnern). Die Bahn hat vermutlich ihre Arbeitnehmer-Zielgruppe entsprechend angepasst.
     
  6. #6 Der Jens, 24.04.2019
    Der Jens

    Der Jens 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    10.05.2016
    Beiträge:
    1.482
    Zustimmungen:
    778
    Ort:
    Schwäbische Alb
    Die Plakate auf den Bahnhöfen und der Aufmacher auf der Internetseite richten sich aber an potentielle Kunden, nicht an Bewerber, oder habe ich da etwas übersehen ?
     
  7. #7 DrJones, 24.04.2019
    DrJones

    DrJones The one and only CH-Mod
    Moderator

    Dabei seit:
    11.10.2010
    Beiträge:
    3.299
    Zustimmungen:
    471
    Ort:
    Zürich, Schweiz
    Vorname:
    Jonas
    Für mich sind alle Deutschen Ausländer. Da ich aber ein unverbesserlicher Schöngeist bin, bin ich trotzdem z.B. hier unterwegs. Völlig überraschend habe ich festgestellt, dass ich mich auch mit Deutschen unterhalten kann über gemeinsame Themen. Auch mit Amerikanern, Kanadiern, Franzosen und vielen anderen Nationalitäten funktioniert's prima.

    Die einzigen Dinge, die ich festgestellt habe:
    - Mit extremen "Schöngeistern" funktioniert's eigentlich nie. Die kann man nicht brauchen um an Problemlösungen zu arbeiten, da sie keine Probleme sehen.
    - Mit extrem "Konservativen" funktioniert's eigentlich auch nie. Die kann man nicht brauchen um an Problemlösungen zu arbeiten, da sie keine Lösungen sehen.

    Daher kann ich mich ck008 nur anschliessen. Vielleicht haben die gar nicht darüber nachgedacht und wollen nur mitteilen, dass man mehr Bahn fahren soll. Wobei mir gerade einfällt: Was wäre denn die Schlussfolgerung wenn auf dem Plakat nur Ur-Deutsche zu sehen wären? Die deutschen Idioten sollen Bahn fahren damit die Migranten freie Fahrt auf den Strassen haben?

    Vorsicht: Der Beitrag enthält ein gewisses Mass an Ironie.
     
    Nivea, Panda1289, momoda und 4 anderen gefällt das.
  8. #8 ThomasBMW, 24.04.2019
    ThomasBMW

    ThomasBMW Langzeitmitglied

    Dabei seit:
    06.09.2006
    Beiträge:
    4.370
    Zustimmungen:
    9.528
    Ort:
    Unterfranken
    Fahrzeugtyp:
    M135i
    Motorisierung:
    M135i
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    05/2016
    Vorname:
    Thomas
    Das Schönste an der Sache: Damit hat sich eine Werbeagentur so richtig schön die Taschen voll gemacht. Und irgendein "Unbedarfter" von der Bahn hat das freigegeben.

    Tja, die vielgepriesene "Toleranz" der Grünen findet nicht mal in der eigenen Partei statt. Herr Palmer wird ja von den eigenen "Parteifreunden" sehr angegangen.

    Ich sehe eher das Problem darin, dass mittlerweile jeder ne Meinung zu allem via Twitter und dem ganzen "Social"-Media-Rotz breittreten muss.
    Das generiert Aufmerksamkeit, manchmal eben nicht nur positive, aber darüber sollte man sich vorher bewusst sein und sich nicht später beschweren, wenn andere Leute ne eigene Meinung haben und die diese dann auch kundtun...

    Und letzten Endes werden die Ränder immer extremer – auf der einen Seite die Disney-Linken, die jeden als Na*i beschimpfen und auf der anderen Seite die AFD-Fanboys mit ihren Aluhüten, die die Kommentarspalten jeder Homepage nutzen, ihren Schrott zu verbreiten. Was auch unerträglich ist.
     
    forever_m und ehjo gefällt das.
  9. #9 mehrfreudeamfahren, 24.04.2019
    mehrfreudeamfahren

    mehrfreudeamfahren 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    14.10.2013
    Beiträge:
    276
    Zustimmungen:
    109
    Motorisierung:
    120d
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    12/2016
    Es gibt bestimmt die Vorgabe, dass man eine gewisse Neutralität zeigen muss, aber alles andere ist keine Absicht. Ich verstehe auch nicht warum man sich darüber Gedanken machen sollte - schon gar keine negativen. Von mir aus könnten Sie nur schwarze Japanerinnen in Schottenröcken auf derartige Fotos machen - ich fänds witzig ;)

    Erinnert Ihr euch noch an die Werbung:
    [​IMG]

    Das war im Zuge der Stickstoff/Feinstaub-Diskussion eine Steilvorlage ohne Absicht.
     
  10. #10 Der Jens, 24.04.2019
    Der Jens

    Der Jens 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    10.05.2016
    Beiträge:
    1.482
    Zustimmungen:
    778
    Ort:
    Schwäbische Alb
    Je nachdem wie man "Ausländer" definiert, gibt es in D zwischen rund 10% (keine Deutsche Staatsangehörigkeit) und grob 20% (alle mit Migrations-Hintergrund).
    1 von 5 Personen offensichtlich mit Migrations-Hintergrund würde also ungefähr der statistischen Realität entsprechen. Eine Abweichung davon um 1 nach oben oder unten könnte man als unbeabsichtigt und nicht weiter erwähnenswert betrachten.

    Aber die Umkehrung des Verhältnisses läßt sich kaum als Zufall oder Versehen erklären, sondern läßt den Schluß zu, daß dies mit voller Absicht gemacht wurde.
    Und da stellt sich halt die Frage nach dem Warum ...
     
  11. #11 mehrfreudeamfahren, 24.04.2019
    mehrfreudeamfahren

    mehrfreudeamfahren 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    14.10.2013
    Beiträge:
    276
    Zustimmungen:
    109
    Motorisierung:
    120d
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    12/2016
    Da meine Freundin aus Spanien öfters der Definition "typisch deutsch" entspricht als ich selbst, halte ich die Definition von "Ausländer" nach deinen Kriterien für nicht-zielführend. Es gibt meiner Meinung nach auch keine Ebene auf der man das hier sinnvoll diskutieren kann und sollte.

    Edit: Ich finde auch jegliche Diskussion um "Ausländeranteile" in Fotos nicht zielführend. Dachte Ursprünglich es geht um was anderes und klinge mich aus ;)
     
    maexjee, RedDragon und Dexter Morgan gefällt das.
  12. #12 Dexter Morgan, 24.04.2019
    Dexter Morgan

    Dexter Morgan 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    11.03.2015
    Beiträge:
    3.524
    Zustimmungen:
    7.719
    Ort:
    Ostkreis Offenbach
    Fahrzeugtyp:
    125i Cabrio
    Motorisierung:
    125i
    Modell:
    Cabrio (E88)
    Baujahr:
    05/2008
    Vorname:
    Stefan
    Vielleicht hat sich einer auch einfach gar keine Gedanken gemacht und einfach eine Handvoll PERSONEN genommen, die ihm eingefallen sind und verfügbar waren.
    Ich für meinen Teil habe schon zu Schulzeiten Italiener, Jugoslawen und Türken gar nicht als Ausländer im eigentlichen Sinn wahrgenommen. Bei den Türken hat sich das teilweise geändert, weil sie ja selbst alles dafür tun, nicht integriert zu werden. Aber auch nur der Teil, der nicht westlich orientiert handelt und denkt.
    Die DFB-Elf macht es doch vor und für mich auch richtig. Jerome Boateng ist für mich kein Ausländer und würde mich auf einem Plakat auch nicht stutzig machen. Selbiges für Nazan Eckes.
    Wenn da jetzt 5 mit Kaftan und Gesichtsschleier wären, wäre das was anderes.
     
    Nivea, maexjee, RedDragon und einer weiteren Person gefällt das.
  13. #13 Der Jens, 24.04.2019
    Der Jens

    Der Jens 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    10.05.2016
    Beiträge:
    1.482
    Zustimmungen:
    778
    Ort:
    Schwäbische Alb
    Nee - bei einem Unternehmen wie der DB die Unsummen für Werbung bei entsprechenden Agenturen ausgeben, kann man das wohl ausschließen.

    Vielleicht soll die Kampagne auch einfach nur provozieren getreu dem Motto: "Schlechte Publicity ist besser als gar keine !"
    In dem Fall war die Reaktion des Herrn Palmer sogar gewünscht, denn sonst wäre das Ganze wahrscheinlich weitgehend unbeachtet verpufft.
     
  14. #14 maexjee, 24.04.2019
    maexjee

    maexjee 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    05.04.2011
    Beiträge:
    472
    Zustimmungen:
    457
    Ort:
    Köln
    Fahrzeugtyp:
    M140i
    Vorname:
    Max
    Die "Publicity" ist "schlecht", weil augenscheinliche "Ausländer" auf einem Werbeplakat zu sehen sind? Na du bist mir ja einer.... :rolleyes_blue:
     
    ThomasBMW gefällt das.
  15. #15 Der Jens, 24.04.2019
    Der Jens

    Der Jens 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    10.05.2016
    Beiträge:
    1.482
    Zustimmungen:
    778
    Ort:
    Schwäbische Alb
    Nein - die Publicity ist schlecht, weil kontrovers drüber diskutiert wird und nicht einhellige Zustimmung herrscht. Provokation halt.
     
  16. #16 CeterumCenseo, 24.04.2019
    CeterumCenseo

    CeterumCenseo 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    18.10.2014
    Beiträge:
    1.483
    Zustimmungen:
    858
    Ort:
    Dahoam
    Motorisierung:
    135i xDrive
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    11/2014
    Egal was und wie, Bahn fahr ich nur, wenn alle Alternativen einfach schlechter sind. Das Abgebot ist einfach nur mau und dafür auch recht teuer.
     
  17. #17 DrJones, 24.04.2019
    DrJones

    DrJones The one and only CH-Mod
    Moderator

    Dabei seit:
    11.10.2010
    Beiträge:
    3.299
    Zustimmungen:
    471
    Ort:
    Zürich, Schweiz
    Vorname:
    Jonas
    Also wirklich diskutieren tun hier nicht viele, die meisten finden's OK bzw. finden nichts daran. Einhellige Zustimmung herrscht üblicherweise in Diktaturen, wenn auch aufgezwungen. Seien wir doch in dem Fall froh, dass hier keine einhellige Zustimmung herrscht, sondern "nur" ein gewisser allgemeiner Konsens.
     
    Dexter Morgan gefällt das.
  18. #18 BM_Engineer, 24.04.2019
    BM_Engineer

    BM_Engineer 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    21.01.2019
    Beiträge:
    357
    Zustimmungen:
    210
    Fahrzeugtyp:
    120d
    Modell:
    Hatch (F21)
    Vorname:
    Luke
    Den Beitrag von Herrn Palmer kann man nur bedingt ernst nehmen. Die Landtagswahlen im Osten unseres Landes stehen an. Hier zeichnet sich ein bahnbrechender Erfolg der Alternative für Deutschland ab. Herr Palmer fischt lediglich am konservativen, rechten Rand. Ein Schmierentheater - das hat Methode.

    Zur Sache an sich gebe ich dir absolut Recht.
    Ich verwahre mich gegen jeden Versuch, eine Kollektivschuld in der Gesellschaft zu manifestieren. Ich bin Deutscher und fühle mich für die NS-Zeit weder verantwortlich noch schuldig. Aber solange unsere Politiker nicht den Hintern in der Hose haben der Sache ein Ende zu bereiten, wird sich nichts ändern.

    Welches Deutschland zeigt die Bahn hier auf? Definitiv ein Deutschland in dem ich nicht leben möchte.
    Ich möchte nicht, dass die gesellschaftliche und kulturelle Identität der Länder verloren geht. Der Grundgedanke Europas war immer eine Einheit in der Vielfalt zu sein. Was Macron und Co. daraus gemacht haben und noch machen werden erfüllt mich zunehmend mit Sorge. Ich bin viel in Deutschland unterwegs. Und schon heute fühlt man sich an vielen Orten nicht mehr heimisch. Das gesellschaftliche und kulturelle Gefüge gerät zunehmend außer Balance.



    .
     
  19. momoda

    momoda 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    01.05.2009
    Beiträge:
    484
    Zustimmungen:
    1.183
    Fahrzeugtyp:
    120d
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    09/2012
    Vorname:
    Andreas
    Wenn Australier, Briten oder Franzosen, natürlich gerne alle in mit freundlicher Rosa-Hautfrabe, abgebildet werden würden, hätten wir diesen Thread nicht. Herr Palmer hätte kein Problem mit den Testimonials, niemand hätte auch nur im Entferntesten nach der Staatsangehörigkeit gefragt und die Kampagne wäre eine Kampagne wie jede andere. Es geht also um Farbe und nicht um einen "Migrationshintergrund".

    Wer denkt der Einkauf von Testimonials ist eine Entscheidung, die nicht bis zum Vorstand hochgespült wird, der irrt gewaltig, vor allem bei der DB. Das ist teuer, auch die DB schüttelt das nicht aus der Portokasse. Die langfristige Bindung von Herrn Rosberg kostet wahrscheinlich mehr als die anderen zusammen. Grundsätzlich sind Testimonials immer Markenbotschafter. Testimonials funktionieren aber nicht nur über ihren vorhandenen oder nicht vorhandenen Migrationshintergrund. Es gibt repräsentative Umfragen und Statistiken, die darüber Auskunft geben, wie diese in definierten Zielgruppen testen. Ein guter Mix ist meist preiswerter als eine extrem prominente Einzelperson, die in der Zielgruppe klasse testet …

    Grundsätzlich habe ich mit Herrn Rosberg im Zusammenhang mit dieser Kampagne mehr Probleme. Die anderen zahlen Ihrer Steuern wenigstens in Deutschland und haben Ihrer Lebensmittelpunkt hier. Wann ist Herrn Rosberg das letzte Mal freiwillig und ohne Werbezusammenhang mit der DB Zug gefahren? Ich weiß es nicht, aber ich befürchte, das ist schon ein bisschen her. Und ja, bei den anderen vielleicht auch, da habe ich aber mehr Hoffnung, dass ich mich irre.
     
    ThomasBMW gefällt das.
  20. #20 Dexter Morgan, 24.04.2019
    Dexter Morgan

    Dexter Morgan 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    11.03.2015
    Beiträge:
    3.524
    Zustimmungen:
    7.719
    Ort:
    Ostkreis Offenbach
    Fahrzeugtyp:
    125i Cabrio
    Motorisierung:
    125i
    Modell:
    Cabrio (E88)
    Baujahr:
    05/2008
    Vorname:
    Stefan
    Ich hoffe doch, dass die Politiker die Eier und den Arsch in der Hose haben, der Sache (welcher Sache eigentlich genau?) KEIN Ende zu bereiten! Wenn die rechten Hohlbirnen ausgestorben sind, kann man da vielleicht mal drüber nachdenken.
     
    Nivea, ThomasBMW und maexjee gefällt das.
Thema:

Die Botschaft der Deutschen Bahn … ?

Die Seite wird geladen...

Die Botschaft der Deutschen Bahn … ? - Ähnliche Themen

  1. Reparaturanleitungen, Schaltpläne & Infos online - TIS in deutsch

    Reparaturanleitungen, Schaltpläne & Infos online - TIS in deutsch: Hallo zusammen, habe die Tage eine TIS (Technisches Informations System) online Variante in Deutsch gefunden die ich Euch nicht vorenthalten...
  2. Keine Sprachausgabe in Deutsch bei Navigation Business (CIC) ???

    Keine Sprachausgabe in Deutsch bei Navigation Business (CIC) ???: Hallo Zusammen, ich bin neu hier und hoffe Ihr könnt mir weiterhelfen. Ich habe seit geraumer Zeit ein kleines Problem mit meinem BMW 1er E87...
  3. GELIEBT. GEBRAUCHT. GEHASST. Die Deutschen und ihre Autos

    GELIEBT. GEBRAUCHT. GEHASST. Die Deutschen und ihre Autos: Ausstellung vom 10.03.2017 bis 21.01.2018 im Haus der Geschichte, Bonn. [IMG]...
  4. Deutsche V8 Power...

    Deutsche V8 Power...: Dann will ich meinen Nachfolger des 1ers auch mal vorstellen... Vor dem 130i bin schon einmal einen E39 gefahren. Damals war es ein Facelift 540i...
  5. Idendifikation 1M Coupe , nicht für deutschen Mark gebaute Modelle

    Idendifikation 1M Coupe , nicht für deutschen Mark gebaute Modelle: Hallo M Freunde, ein Kollege von mir ist auf der Suche nach einem 1er M Coupe und hat folgende Frage: Wie erkenne ich Fahrzeuge die nicht für...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden