Der neue 1er F40

Diskutiere Der neue 1er F40 im Allgemeines BMW 1er F40 Forum Forum im Bereich Informationen zum 1er F40 Modell ab 2019; haha :mrgreen: scheinbar ist die Plattform UKL schon zu alt, bzw nicht modern genug um entsprechend auf E umzustellen bzw das Modell überhaupt...

  1. DaveED

    DaveED 1er-Süchtling

    Dabei seit:
    03.09.2012
    Beiträge:
    10.679
    Zustimmungen:
    3.981
    Ort:
    Erding
    Fahrzeugtyp:
    120d (FL)
    Modell:
    Hatch (F20)
    Vorname:
    Dave
    haha :mrgreen:
    scheinbar ist die Plattform UKL schon zu alt, bzw nicht modern genug um entsprechend auf E umzustellen bzw das Modell überhaupt anbieten zu können. Auch ein Hybrid ist auf der Plattform schwer. Das was beim F45 ging ist absolut grenzwertig und nach Stand der Technik nicht mehr interessant.

    Der i3 wird beispielsweise auch verlängert und vermutlich bis 2024 gebaut, genauso wie der F40.

    Und dann wird sich 1er, Mini und i3 eine Plattform teilen :roll:
    Ob der Mini überhaupt noch als Verbrenner kommt ist ja genauso fraglich, aber das passiert wahrscheinlich paar Jahre später.
     
  2. #2122 1er Turbo, 10.01.2020
    1er Turbo

    1er Turbo 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    19.02.2017
    Beiträge:
    1.973
    Zustimmungen:
    1.207
    Ort:
    Zollernalbkreis
    Fahrzeugtyp:
    120i
    Motorisierung:
    120i
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    05/2018
    Der X1 und X2 bauen ja auch auf dieser Plattform auf und haben nun einen Hybridantrieb bekommen. Allerdings finde ich das Ergebnis eher ernüchternd
     
  3. DaveED

    DaveED 1er-Süchtling

    Dabei seit:
    03.09.2012
    Beiträge:
    10.679
    Zustimmungen:
    3.981
    Ort:
    Erding
    Fahrzeugtyp:
    120d (FL)
    Modell:
    Hatch (F20)
    Vorname:
    Dave
    dürfte so ziemlich das selbe wie im F45 sein...
    3 Zylinder 1,5 Liter Hubraum...nur die Leistung unterscheidet sich.
    Auch das 6 Gang Automatikgetriebe ist gleich.

    Einzig allein die Reichweite rein elektrisch ist gestiegen :wink:
     
    1er Turbo gefällt das.
  4. malte87

    malte87 1er-Fan

    Dabei seit:
    24.11.2016
    Beiträge:
    781
    Zustimmungen:
    756
    Fahrzeugtyp:
    118d (FL)
    Motorisierung:
    118d
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    12/2010
    Vorname:
    Malte
    Spritmonitor:
    Problem bei allem Kompakt-/Mittelklasse- Hybriden die ich unterm Hintern hatte und welches ich dabei auch hier sehen würde:
    Mehrgewicht durch Akkus haben negativen Einfluss auf:
    -Kurvenverhalten
    -Beschleunigung
    -Verschleiß an beweglichen Komponenten(Fahrwerk ect.)
    -Verbrauch! Ich habe noch keinen Hybrid gefahren der bei ca. den gleichen Fahrleistungen zum Verbrenner real weniger Sprit gebraucht hat, einfach durch das Fahrzeuggewicht. Ich habe nie den Mehrwert verstanden. Klar kann ich je nach Fahrzeug in der Stadt elektrisch fahren, aber bin ich dadurch jetzt umweltfreundlicher? Wohl eher im Gegenteil.
    Bitte klärt mich auf, was daran erstrebenswert ist, ich habe es noch nicht verstanden. :D
     
    Roy, Addl, pille323 und einer weiteren Person gefällt das.
  5. DaveED

    DaveED 1er-Süchtling

    Dabei seit:
    03.09.2012
    Beiträge:
    10.679
    Zustimmungen:
    3.981
    Ort:
    Erding
    Fahrzeugtyp:
    120d (FL)
    Modell:
    Hatch (F20)
    Vorname:
    Dave
    das weiß ich auch nicht :mrgreen:
    frag doch mal den Hersteller :wink:

    kann hier auf 3 Jahre 225xe zurück blicken und euch sagen, es ist genau so wie Malte schreibt :wink:
     
    Roy und malte87 gefällt das.
  6. misteran

    misteran 1er-Guru

    Dabei seit:
    25.02.2009
    Beiträge:
    8.316
    Zustimmungen:
    939
    Ort:
    Bad Kreuznach
    Motorisierung:
    M235i
    Modell:
    Coupé (F22)
    Baujahr:
    05/2014
    Darum gehts doch genau, Emissionen im urbanen Bereich zu reduzieren. Wer viel Kurzstrecke fährt und das Auto primär innerorts bewegt und hab und zu mal auf die Langstrecke geht, für den ist der Hybrid gedacht. Wenn man das passende Fahrprofil hat, fährt man fast nie mit dem Verbrenner im Urbanen Bereich. Geht es auf die Landstraße, springt der Verbrenner ab und zu mal an.
    Wer aber nur auf der Autobahn mit dem Teil unterwegs ist, hat sich den falschen Antrieb gekauft.

    Aber ganz ehrlich gibt es die Hybride nur, weil der Staat oder die Autolobby dafür gesorgt hat, dass die auch die 0.5% Besteuerung bei Firmenwagen bekommen. Aber wieder nicht zuende gedacht, wer von den Firmenwagenfahrer lädt das Teil auch Regelmäßig? Wird wohl ein sehr kleiner Prozentteil sein.
     
    m :), Docter und 1er Turbo gefällt das.
  7. #2127 1er Turbo, 10.01.2020
    1er Turbo

    1er Turbo 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    19.02.2017
    Beiträge:
    1.973
    Zustimmungen:
    1.207
    Ort:
    Zollernalbkreis
    Fahrzeugtyp:
    120i
    Motorisierung:
    120i
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    05/2018
    Da ist schon was dran. So habe ich es noch nie betrachtet. Ich habe aber auch keine Erfahrung mit Hybriden.
    Ich hatte mal für eine Woche einen i3s und bin damit täglich 69 km (ein Weg) in die Arbeit gefahren, konnte ihn dort kostenlos laden und das war dann natürlich eine sehr günstige Woche.
    Ich dachte, dass ein Hybrid mit 100km elektrischer Reichweite das ja auch locker schaffen dürfte.:roll:
     
    malte87 gefällt das.
  8. malte87

    malte87 1er-Fan

    Dabei seit:
    24.11.2016
    Beiträge:
    781
    Zustimmungen:
    756
    Fahrzeugtyp:
    118d (FL)
    Motorisierung:
    118d
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    12/2010
    Vorname:
    Malte
    Spritmonitor:
    Ja ein i3s ist aber ein vollelektrisches Auto mit einem(wie ich finde) sehr guten Antrieb der auch im Alltag funktioniert UND dabei durchaus Spaß macht.
    Die Frage ist auch, in welchen Situationen der Hybrid automatisch den Verbrenner anwirft und ob man dann tatsächlich die theoretisch mögliche vollelektrische Reichweite ohne diesen ausschöpft. ;)
    Für mich ergibt es einfach wenig Sinn einen Antrieb zu haben, der Punktuell wenige(r) Emissionen verursacht, insgesamt betrachtet jedoch eher eine Verschlimmbesserung darstellt.
     
  9. #Frank

    #Frank 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    26.03.2016
    Beiträge:
    157
    Zustimmungen:
    61
    Fahrzeugtyp:
    M140i
    Modell:
    Hatch (F21)
    Baujahr:
    03/2019
    Spritmonitor:
    Also für mich käme wenn nur ein plug-in Hybrid in Frage. Die 60km Reichweite decken mehr als 90% meiner Fahrten ab und für Urlaubsfahrten muss man sich kein Auto mieten. Ein weiterer Vorteil: Wenn bei einem Batterieauto nach 8-10 Jahren die Batterien durch sind, dann ist es ein Totalschaden. Beim Hybrid kann die kleine Batterie noch halbwegs vertretbar getauscht werden.
     
  10. #2130 doesntmatter, 11.01.2020
    doesntmatter

    doesntmatter 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    14.06.2018
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    33
    Fahrzeugtyp:
    118i (FL)
    Motorisierung:
    118i
    Modell:
    Hatch (F21)
    Baujahr:
    06/2019
    Also wenn ich "nach Italien" fahre, dann meine ich nicht Starnberger See - Gardasee. Die 550 km, die ein E-Tron laut diversen Testern mit voll + 20 Minuten laden schafft, reicht je nach Wohnort aber nicht einmal nach Berlin und definitiv nicht für die meisten Strecken in beliebte Sommer-Urlaubsgebiete. Der Wunsch nach "mehr Reichweite" zielt eher auf Tagesfahrleistungen von 1000 bis 1400 km (inkl. Reserve). Da trinkt man mit einem E-Tron deutlich mehr Kaffee, als gesund ist und die Blasen von Mitfahrern sind auch nicht punktgenau neben der 150-kW-Säule voll.
    Der Arbeitsweg der meisten Deutschen liegt dagegen unter 13 km. Als nicht-Klimasau kauft man sich dafür kein E-Auto, sondern maximal ein E-Bike. Oder ne Monatskarte.


    Bezieht sich das nur auf Plug-Ins? Die finde ich auch sinnlos. Die Hälfte der Zeit ein E-Auto mit komplettem Verbrenner im Kofferraum, die andere Hälfte umgekehrt. Mild-Hybrid sind da viel sinnvoller. Ein kleiner E-Motor und etwas mehr Batteriekapazität wiegen nicht viel und brauchen kaum Platz, beseitigen aber den Turbo-Lag und erlauben allgemein, dass der Verbrenner häufiger in seinem doch sehr schmalen Bereich optimaler Effizienz laufen kann. Leider gibt/gab es wohl nur einen 3-Türer mit der Technik und Schaltgetriebe und der F21 ist dem Honda CR-Z in quasi jedem anderen Aspekt überlegen, Hybrid hin oder her.
     
  11. malte87

    malte87 1er-Fan

    Dabei seit:
    24.11.2016
    Beiträge:
    781
    Zustimmungen:
    756
    Fahrzeugtyp:
    118d (FL)
    Motorisierung:
    118d
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    12/2010
    Vorname:
    Malte
    Spritmonitor:
    Ne gerade die fand ich furchtbar.. :D Mazda 3 und Toyota Corolla habe ich da in der direkten Erinnerung. Bei beiden Autos, v.a. beim Mazda ist der Verbrenner mMn vieeeel besser aus den von dir zitierten Gründen.
    Da sich diese Fahrzeuge auch meist garnicht rein elektrisch fahren lassen, sehe ich dort erst recht kein Argument mehr. ;)
     
  12. murdoc

    murdoc 1er-Fan

    Dabei seit:
    22.08.2016
    Beiträge:
    717
    Zustimmungen:
    1.276
    Ort:
    Weinstadt
    Fahrzeugtyp:
    M135i
    Motorisierung:
    M135i
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    07/2013
    Dann gebe ich meinen Senf auch noch dazu :wink:

    Gestern beim Freundlichen hatte ich mal Zeit mir alle aktuellen Modelle in Ruhe anzuschauen.

    Unter anderem natürlich auch einen M135i F40 mit Vollausstattung.

    Auch wenn ich bisher mit auf den Zug aufgesprungen bin, dass der Wagen auf Fotos - nennen wir es mal - eher unausgewogen aussieht muss ich zugeben, dass er in live deutlich besser auf einen wirkt.

    Auch die deutlich zu großen Nieren passen im Pulk der anderen BMW Familiengesichter dann wieder besser in die Designsprache.

    Nicht desto trotz trifft er optisch nicht meinem Geschmack. Motor- und Antriebstechnisch sowieso nicht.

    Innenraum ist haptisch gleichwertig bzw. teilweise besser als in der F20 Reihe. Mir aber zu zwanghaft auf modern und urban designt. Weniger ist manchmal dann doch eben mehr.
     
    malte87, Roy und Docter gefällt das.
  13. gotcha43

    gotcha43 1er-Guru

    Dabei seit:
    25.01.2010
    Beiträge:
    7.020
    Zustimmungen:
    2.950
    Ort:
    Löningen
    Fahrzeugtyp:
    125i Coupé
    Baujahr:
    04/2009
    Saß gestern auch in normalem F40 und nem umfangreich ausgestatteten F40 M135i drin.
    Optisch wusste ich ja was mich erwartet.
    Aber Geruch, Platzangebot, Haptik, Ergonomie, Oberflächen, Sitzgefühl und Komfort waren für mich einfach nicht gut. Schnell wieder raus. Da fühle ich mich in jedem Golf wohler.
    Und das rechte Knie kann man nichtmal mehr gescheit an der mittelkonsole anlehnen...
     
    Roy gefällt das.
  14. Slurmy

    Slurmy 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    21.02.2017
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    10
    ich habe heute zum ersten Mal ein F40 Serienfahrzeug in freier Wildbahn gesehen, und halleluja ist die Front häßlich, noch schlimmer als auf Bildern. habe mich gewundert dass ich in einer Großstadt noch keinen gesehen habe, obwohl schon seit Herbst ausgeliefert wird. Es scheint wohl wenig Nachfrage zu geben, kein Wunder. Es war auch noch ein Firmenwagen obendrein.
     
  15. Roy

    Roy Freiberuflicher Testfahrer
    Moderator

    Dabei seit:
    16.07.2012
    Beiträge:
    7.447
    Zustimmungen:
    3.673
    Ort:
    Ulmen/ Eifel
    Vorname:
    Chris
    Ich kann mich auch hier nur wiederholen:
    über das Design des neuen 1ers läßt sich streiten - über seine Akzeptanz auch - aber zumindest führt das zu hervorragenden Konditionen, so dass ich momentan ernsthaft über den M135i als neuen Daily nachdenke.
    (Gleiches gilt für die aktuellen Konditionen beim M2...)
    Aber: erst einmal F40 fahren und ausprobieren.
     
    pille323 und Stoppi gefällt das.
  16. Ben118

    Ben118 1er-Fan

    Dabei seit:
    11.12.2010
    Beiträge:
    514
    Zustimmungen:
    84
    Ort:
    92237 Sulzbach-Rosenberg
    Motorisierung:
    120d
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    08/2012
    Vorname:
    Ben
    für einen daily ist er auch sicher ein geniales auto. (also eigentlich für 95% aller M135/140i RWD und xDrive Fahrer auch)

    Wer dagegen dann im ländlichen Bereich wohnt und öfter mal auf Kurvenjagt oder evtl. Track geht. der soltle dann doch zum M2 greifen.
    Allein schon wenn der M135i F40 voll geladen und neu 60t€ kostet und ein 2 Jahre alter M2 Comp. mit 15tkm "nur" 50t€
    (Bei diesem vergleich spielt die Alltagstauglichkeit und Platzangebot dann keine Rolle)
     
    Roy gefällt das.
  17. Opa

    Opa 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    17.01.2006
    Beiträge:
    371
    Zustimmungen:
    84
    Ort:
    Schifferstadt
    Fahrzeugtyp:
    M140i
    Motorisierung:
    M140i
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    10/2018
    Vorname:
    André
    Ich hab am Samstag auch endlich mal das Vergnügen gehabt, der neuen 1er live im Autohaus zu sehen. Die hatten zwar leider nur einen da, aber da hat es mir schon die Sprache verschlagen. Da stand ein roter 116d mit M-Paket und ziemlich viel an Ausstattung. Zuerst muß ich zugeben, er sieht wirklich besser aus als auf den Bilder, die Proportionen und Linien sind live nicht so schlimm aber eben wie bei jedem anderen Hersteller von Kompaktwagen auch.
    Noch schlimmer als auf den Bilder fand ich aber den Anblick von vorne, die Niere wirkt da ja noch größer als auf den Bildern. Liegt vielleicht an der Farbe des Autos, das viele Chrome am roten Auto wahr jedenfalls fürchterlich.
    Zu guter letzt fand ich den Listenpreis schlechthin einen Witz, ca. 48600 Euro ohne Überführung für einen Kompaktwagen ohne Alleinstellungsmerkmal (von der häßlichen Niere mal abgesehen:mrgreen:) mit einem 1,5L Dreizylinder Diesel mit sagenhaften 115PS und Traktorsound...ich krieg dem Mund nicht mehr zu.
    Klar das bezahlt niemand für das Auto (es gibt ja Rabatt), aber das sind gerade mal 9000€ Listenpreis weniger als mein M140i gekostet hat. Naja, es ist halt heute so, dass der Kunde ein rollendes Smartphone haben möchte und auch entsprechend dafür bezahlt, da sind Fahrleistungen, Fahrverhalten, usw. nebensächlich.
    Ich für mich bin wohl gerade an dem Punkt angelangt, an dem ich mich nicht mehr weiterentwickeln kann / will. Ich habe mein Smartphone noch in der Hosen oder Jackentasche und steige nicht in mein Smartphone ein.
    Um so mehr ich drüber nachdenke, umso mehr will ich gar nicht wissen, wie sich die Welt in der Zukunft verändern wird.

    Just my two cents.
     
    pille323, Addl, houzi und 7 anderen gefällt das.
  18. #2138 mehrfreudeamfahren, 16.01.2020
    mehrfreudeamfahren

    mehrfreudeamfahren 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    14.10.2013
    Beiträge:
    452
    Zustimmungen:
    238
    Motorisierung:
    120d
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    12/2016
    Mein aktueller 120d hat gleich viel gekostet wie der M135i davor :roll:
     
    Roy gefällt das.
  19. Roy

    Roy Freiberuflicher Testfahrer
    Moderator

    Dabei seit:
    16.07.2012
    Beiträge:
    7.447
    Zustimmungen:
    3.673
    Ort:
    Ulmen/ Eifel
    Vorname:
    Chris
    Mein konfigurieter F40 M135i liegt bei 60k.
    Der gleichwertig konfigurierte F40 120d bei 55k.

    Gerade, wenn man ein Auto mit M Paket und Ausstattung haben will, lohnt oftmals gleich der Griff zum M Performance Modell.
     
  20. pille323

    pille323 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    29.05.2019
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    17
    Fahrzeugtyp:
    120i
    Motorisierung:
    120i
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    10/2017
    Vorname:
    Burkhard
    Mein 120i F20 hat 34000 neu gekostet und hat M Paket und alles was ich brauche :christmas_11:
    Was zum teufel konfiguriert ihr denn da rein \:D/
     
Thema: Der neue 1er F40
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. m135i f40

    ,
  2. bmw 1er forum f40

    ,
  3. 1er f40 forum

    ,
  4. bmw 1er erfahrungen f40,
  5. 1er f40 obd ,
  6. bmw f40 schwarze nieren,
  7. 1er F40 niere wechseln 2019,
  8. f40 m135,
  9. 1er F40 harman kardon,
  10. 1er f40 niere schwarz,
  11. bmw hifi 1er f40,
  12. forim 1er f40,
  13. neuer 1er bmw hässlich,
  14. f40 bmw Meinungen,
  15. bmw f40 forum
Die Seite wird geladen...

Der neue 1er F40 - Ähnliche Themen

  1. NEU Original BMW 1er F20 F21 2er F22 F23 18 Zoll Sommerradsatz 719 M schwarz RDC

    NEU Original BMW 1er F20 F21 2er F22 F23 18 Zoll Sommerradsatz 719 M schwarz RDC: [IMG] EUR 1.999,00 End Date: 10. Feb. 13:53 Buy It Now for only: US EUR 1.999,00 Buy it now | Add to watch list Weiterlesen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden