Denksekunde bei (Sport-) Automatik

Diskutiere Denksekunde bei (Sport-) Automatik im Allgemeines zum BMW 1er F2x Forum im Bereich Informationen zum 1er und 2er F-Modell ab 2011; Ich hab jetzt nicht so viel Automatikerfahrung, aber ist es normal, dass die beim zügigen Anfahren (z.B. aus einer Einmündung auf eine viel...

  1. #1 Fibonacci, 19.10.2012
    Fibonacci

    Fibonacci 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    06.09.2012
    Beiträge:
    157
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nordbayern
    Motorisierung:
    125d
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    09/2012
    Ich hab jetzt nicht so viel Automatikerfahrung, aber ist es normal, dass die beim zügigen Anfahren (z.B. aus einer Einmündung auf eine viel befahrene Straße) erst mal eine Sekunde (gefühlt) die Gänge sortiert, bis dann mal die Drehzahl hochgeht und die Karre endlich losfährt? Passiert mir hauptsächlich im Komfortmodus, ist aber auch schon in Sport beim Auffahren auf die Autobahn vorgekommen (das war dann nicht aus dem Stand).
    __________________
    Bremsen ist Energieverschwendung
     
  2. #2 Avdohol, 19.10.2012
    Avdohol

    Avdohol 1er-Fan

    Dabei seit:
    02.03.2008
    Beiträge:
    633
    Zustimmungen:
    3
    Fahrzeugtyp:
    120d
    Motorisierung:
    120d
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    12/2011
    Kommt ganz darauf an, wie dein AGetriebe gelernt ist. Wenn du eher sachte Gas gibst dann ist dein Getriebe so "geschaltet". Plötzliche Kick-downs & extreme Beschleunigung fordern dann so eine gefühlte Sekunde. Ist ganz normal. Ich empfehle DS, dann schaltet er von Grund auf sportlich.

    Gruß
     
  3. #3 bitjaeger, 19.10.2012
    bitjaeger

    bitjaeger 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    18.06.2012
    Beiträge:
    210
    Zustimmungen:
    0
    Hat dann aber auch dauerhaft einen niedrigeren Gang und höhere Drehzahlen, also auch Mehrverbrauch
     
  4. #4 Fibonacci, 19.10.2012
    Fibonacci

    Fibonacci 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    06.09.2012
    Beiträge:
    157
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nordbayern
    Motorisierung:
    125d
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    09/2012
    Na dann hoffe ich mal, dass das Getriebe noch nicht ausgelernt hat. Aber ich rede noch nicht mal von Kavalierstarts, bloß vom zügigen Einfädeln. Ich hab jetzt gerade die Einfahrzeit hinter mir, in der ich eigentlich zügig gefahren bin und nur hohe Drehzahlen vermieden hab. Auf DS dreht er mit auch danach noch einfach zu hoch (wie überhaupt auf Sport), schließlich fahren wir ja Diesel. Andererseits reagiert er mir auf Comfort zu träge aufs Gas, so dass ich ständig am hin- und herschalten bin. Vielleicht mag das Getriebe das ja nicht.
    __________________
    Bremsen ist Energieverschwendung
     
  5. DMC

    DMC 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    18.04.2007
    Beiträge:
    149
    Zustimmungen:
    0
    Motorisierung:
    125i
    Modell:
    Hatch (F21)
    Baujahr:
    01/2013
    Ein Diesel spricht nach meiner Erfahrung sowieso i. d. R. träger an. Da ist 1sek. imho schon eine sehr kleine Verögerung, zumal hier noch eine Automatik im Spiel ist.

    Vorher schon mal ausgiebig Diesel inkl. Automatik gefahren? (Unabhängig von der Automarke?)
     
  6. #6 Daniel BMW, 20.10.2012
    Daniel BMW

    Daniel BMW 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    18.06.2012
    Beiträge:
    257
    Zustimmungen:
    0
    Mal eine Frage dazu: Kann man das Getriebe denn auch wieder in eine "Nullstellung" bringen und wieder neu "anlernen" ?
     
  7. #7 shane23m, 20.10.2012
    shane23m

    shane23m 1er-Fan

    Dabei seit:
    16.11.2008
    Beiträge:
    678
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeugtyp:
    125d
    Motorisierung:
    125d
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    05/2012
    Ja, geht beim Freundlichen
     
  8. #8 Ringelpiez, 20.10.2012
    Ringelpiez

    Ringelpiez 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    19.02.2012
    Beiträge:
    158
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Fahrzeugtyp:
    116i (FL)
    Motorisierung:
    116i
    Modell:
    Hatch (E81)
    Baujahr:
    05/2008
    Das ist normal. Gerade wenn die Drehzahl extrem niedrig ist, kommt beim Turbomotor das Turboloch zusätzlich zum Wandler dazu. Wenn das ganze aber nur ne gute Sekunde in Anspruch nimmt, dann kannst du dir sicher sein, dass unter deinen Blech feinste Technik verbaut ist und alles ok ist.
    Und das Getriebe resetten bringt nichts. Moderne Automatikgetriebe passen sich dem Fahrer in der Regel sofort an. Ein Softwareupdate verändert eigentlich nur die Charakteristik des Getriebe merklich.
     
  9. br403

    br403 1er-Fan

    Dabei seit:
    23.03.2012
    Beiträge:
    615
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    München
    Fahrzeugtyp:
    125d
    Vorname:
    Axel
    Wenn du mit Handschaltung im 4. Gang anfahren willst, musst du auch erst mal in den ersten Gang schalten, Woher soll das Getriebe denn wissen das du jetzt los starten willst, wenn du gerade noch da hin getrödelt hast. Musst schon ein wenig tolerant zum Getriebe sein...;)
     
  10. G-Tech

    G-Tech 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    12.08.2012
    Beiträge:
    206
    Zustimmungen:
    1
    Bin 120dA und 116iA gefahren. Der d hatte genau diese Verzögerung, der i nicht. Ich mag Diesel mit Automatik deshalb und auch aus anderen Gründen nicht. Daher wurde es bei mir ein iA.
    Also das ist einfach normal beim Diesel.
     
  11. momoda

    momoda 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    01.05.2009
    Beiträge:
    364
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Dreieich
    Fahrzeugtyp:
    120d
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    09/2012
    Vorname:
    Andreas
    Also mein 120dA hat das eigentlich nicht.

    Im Sportmodus geht er absolut sofort los. Bei EcoPro dauert das gefühlt schon ein bisschen.

    Hast Du mal versucht ein wenig stärker auf das Gas zu "latschen"? Dann geht es auf im EcoPro Modus ab als ob es kein morgen gibt.
     
  12. Flob

    Flob 1er-Guru

    Dabei seit:
    06.07.2007
    Beiträge:
    7.038
    Zustimmungen:
    83
    Mit dem Turboloch oder dem Motor hat das nix zu tun. Mein R6 hat das leider auch. Wenn ich aus dem Stand anfahre, dann habe ich keinerlei Verzögerung. Wenn ich aber noch leicht rolle, etwa an eine Kreuzung heran und will dann zügig los, dann dauerts ne Gedenjksekunde und dann gibts nen Schlag in den Nacken.

    Laut Werkstatt leider völlig normal. Ansonsten schaltet meine Automatik (die "alte" 6-Gang) aber butterweich und genau wie sie soll.
     
  13. #13 andreas0816, 22.10.2012
    andreas0816

    andreas0816 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    20.07.2009
    Beiträge:
    170
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hamburg
    Fahrzeugtyp:
    123d
    Motorisierung:
    123d
    Modell:
    Hatch (E81)
    Baujahr:
    11/2008
    Vorname:
    Andreas
    ...noch viel übler ist das beim DSG/S-Tronic-Getriebe bei VW/Audi & Co.
    Typische Situation: Vor Dir biegt jemand langsam ab, Du bremst auf 10 km/h, möchtest danach zügig hochbeschleunigen und trittst erstmal in ein Loch und bekommst 1 Sek. später nen Schlag ins Kreuz, weil das Getriebe den ersten Gang reinrammt.
     
  14. #14 Fibonacci, 22.10.2012
    Fibonacci

    Fibonacci 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    06.09.2012
    Beiträge:
    157
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nordbayern
    Motorisierung:
    125d
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    09/2012
    Ich fahre seit über 20 Jahren Diesel, aber nur Handschalter (den Wandlerschlupf der Automatik kenne ich aber vom Benziner meiner Eltern). Der Golf III 1.9 TD (ohne I) hing noch sehr gut am Gas (davor waren alles Sauger), der Astra G 2.2 DTI danach hatte ein deutliches Turboloch und war ähnlich träge wie der 125d auf Comfort. Aber diese Denksekunde, während der überhaupt nichts passiert, hatte ich noch nie. Möglicherweise hat das eher was mit der Motorsteuerung zu tun als mit der Automatik.
    Wie gesagt, das Turboloch kommt erst danach.
    Ich gehe mal davon aus, das der 1. Gang eingelegt ist, wenn ich ein paar Sekunden stehe.
    Noch stärker aufs Gas und es wird ein Kavalierstart. Wenn er denn kommt, dann schon recht heftig.
    Ist dummerweise gerade auch beim Anfahren, wenn ich mich in den Verkehr einfädeln will.

    Heute kam es mir vor als wäre alles ok, ich hab aber auch nur ganz kurz gestanden. Ich glaube, ich muss das die nächsten Tage mal etwas systematischer austesten.
     
  15. Flob

    Flob 1er-Guru

    Dabei seit:
    06.07.2007
    Beiträge:
    7.038
    Zustimmungen:
    83

    Also beim Anfahren aus dem Stand? Da habe ich es nämlich gerade nicht, sondern nur beim Losfahren aus leichtem Rollen (an eine Kreuzung ran etc.).
     
  16. 184hp

    184hp 1er-Fan

    Dabei seit:
    26.03.2012
    Beiträge:
    567
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeugtyp:
    120d
    Hallo zusammen,

    also ich habe das oben beschriebene Gefühl irgendwie gar nicht. Ich war früher Smart-Fahrer und gegen deren Automatik ist der BMW überlichtschnell.
    Beim heranrollen an eine rote Ampel oder Einmündung hatte ich zu anfang (mittler Weile hab ich gelernt, in welcher Situation wie viel Gas die optimalen Ergebnisse liefert) längere Schaltzeiten, weil die Automatik aus Spritspargründen sehr spät runter schaltet. Gibt man dann Gas berechnet die Automatik offensichtlich, ob der Gasbefehl mit Schub aus dem Drehzahlkeller den Fahrer zufrieden stellt oder ob herunter geschaltet werden muss. Ein beherzter Tritt aufs Gas verursacht dann gleich 2 kleinere Gänge, was eine verzögerte Gasannahme in ECO und COMFORT zur Folge hat (Sport schaltet deutlich früher runter und hält höhere Drehzahlen). Eine Sekunde oder gar länger dauert diese Verzögerung nie im Leben, das sind einige hundert Millisekunden. Aus dem Stand, selbst bei Motorstopp und ECO habe ich keine Verzögerung, beim Einfädeln auf der Autobahn ebenfalls nicht (auch da geht's meist 2 Gänge runter).

    Gruß
     
Thema: Denksekunde bei (Sport-) Automatik
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. bmw e90 sportaut

    ,
  2. e92 anfahren automatik

    ,
  3. bmw e90 automatikgetriebe neu anlernen

    ,
  4. sportautomatik bmw f20,
  5. bmw e91 getriebe s modus
Die Seite wird geladen...

Denksekunde bei (Sport-) Automatik - Ähnliche Themen

  1. [E88] Starkes Ruckeln und vibrieren unter 2000 U/min Automatik

    Starkes Ruckeln und vibrieren unter 2000 U/min Automatik: Hallo, habe ein BMW 120d BJ 09/2008 Automatik, 240.000KM Seit 200.000Km wird folgendes Problem schleichend schlimmer: Beim leichten...
  2. ZF 8HP Automatik-Schaltverhalten F20 118dA

    ZF 8HP Automatik-Schaltverhalten F20 118dA: hallo, da hier ja schon des Öfteren mal die frage aufkam, wie der 8HP Automat schaltet, dazu jetzt und demnächst einige Clips. am anfang steht...
  3. Sport Automatik im M135 VFL, M135 LCI und M140i

    Sport Automatik im M135 VFL, M135 LCI und M140i: Hallo Zusammen, habe mal eine Frage wegen der Sport Automatik in den o.g. Fahrzeugen: -ist die Automatik grundsätzlich die Selbe (Hardware) ?...
  4. BMW E81 118d Edition Sport, M Performance, BJ 2010

    BMW E81 118d Edition Sport, M Performance, BJ 2010: Hallo, Ich verkaue hier meinen wunderschönen BMW 118d Edition M, 1. Hand, scheckheftgepflegt, Garagenwagen, Langstreckenläufer. Die...
  5. 135i: N54 mit Automatik vs. N55 mit DKG

    135i: N54 mit Automatik vs. N55 mit DKG: Hallo - nach reichlich lesen hier habe ich mich entschieden ein 135er Cabrio kaufen zu wollen (möglichst bis ca. 50tkm) und ich möchte keinen...