Das 1. Auto: Welchen 1er nehmen?

Diskutiere Das 1. Auto: Welchen 1er nehmen? im Allgemeines zum BMW 1er E8x Forum im Bereich Informationen zum 1er E-Modell 2004-2013; Hallo, meine Tochter macht gerade ihren Führerschein und möchte gerne als ihr erstes Auto einen BMW 1er gebraucht kaufen. Ich habe mich...

  1. assedo

    assedo 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    16.02.2015
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    meine Tochter macht gerade ihren Führerschein und möchte gerne als ihr erstes Auto einen BMW 1er gebraucht kaufen.

    Ich habe mich letztes Jahr aufgrund des Aussehens dazu verleiten lassen, einen gebrauchten Mini Cooper S (Bj. 2009) zu kaufen. Leider hab ich mich erst viel zu spät richtig über das Auto informiert und musste deshalb Lehrgeld bezahlen (Steuerkettenrasseln, Verdeck des Cabrios hakt etc.)

    Damit nicht meiner Tochter das gleiche passiert, würde ich hier gerne Empfehlungen für den 1er sammeln.

    Gewünscht wird ein E87 LCI (Facelift) ab Baujahr 2009 als 116 oder 118er.

    Meine Tochter hat jetzt keine Vorlieben, ob Benziner oder Diesel. Irgendwo hab ich gelesen, dass der 116i nur Super Plus tanken kann. Stimmt das?

    Im Detail kommen also folgende Typen in Betracht:
    116d Motor N47
    116i Motor N43
    118d Motor N47
    118i Motos N43

    Hab mich schon etwas eingelesen, der N47er Motor soll auch Probleme mit der Steuerkette haben. Würdet Ihr also eher zum 116i oder 118i raten als ein Diesel zu nehmen?

    Vom Verbrauch her, würde mir der Diesel persönlich mehr zusprechen, mir reicht aber schon mein Mini mit Steuerkettenrasseln, da brauch ich nicht noch einen 1er mit der gleichen Sch....e.

    Ausstattungsmäßig ist die Wunschliste bescheiden:
    - Rückfahrwarner
    - Navi
    - Sitzheizung
    - Xenon

    Ach ja, bevor ichs vergesse, mit das wichtigste: Meine Tochter hat ein Budget von 11.000 - 12.000 EUR zur Verfügung.

    So, jetzt bin ich auf eure Expertenmeinung gespannt, für viele Rückmeldung wäre ich dankbar, damit sie auch wirklich die richtige Kaufentscheidung trifft.

    Ich sag schon mal 1.000 Dank!
    Gruß
    Assedo
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für den 1er.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 alpinweisser_120d, 16.02.2015
    alpinweisser_120d

    alpinweisser_120d 1er-Süchtling

    Dabei seit:
    11.01.2010
    Beiträge:
    16.967
    Zustimmungen:
    567
    Fahrzeugtyp:
    120d Coupé
    Motorisierung:
    1er M
    wie hoch wird die jahresleistungs sein? das sollte die entscheidung ob diesel oder benziner deutlich erleichtern.
     
  4. flyfan

    flyfan 1er-Profi
    Moderator

    Dabei seit:
    28.05.2011
    Beiträge:
    2.445
    Zustimmungen:
    17
    Ort:
    LOWI
    Vorname:
    Tom
    Die 16i/18i-Motoren haben halt die Ruckelproblematik, nur so als Info. Hatte mit meinem N47 nie Probleme!
     
  5. #4 assedo, 16.02.2015
    Zuletzt bearbeitet: 16.02.2015
    assedo

    assedo 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    16.02.2015
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Laufleistung wird ca. 10.000 km im Jahr sein, da meine Tochter aufgrund einer Sehschwäche ein Nachtfahrverbot bekommt und deshalb in der Winterszeit zwangsweise öffentliche Verkehrsmittel benutzen muss um früh und abends zur Arbeitsstelle zu kommen.

    Von der KM-Leistung würde sich damit eher ein Benziner "rentieren", mri gings aber vorrangig nicht um wirtschaftliche Aspekte, sondern darum, welcher Motor die wenigeren Macken hat und zuverlässiger läuft.

    Gruß
    Assedo
     
  6. #5 misteran, 16.02.2015
    misteran

    misteran 1er-Guru

    Dabei seit:
    25.02.2009
    Beiträge:
    7.545
    Zustimmungen:
    96
    Ort:
    Bad Kreuznach
    Motorisierung:
    M235i
    Modell:
    Coupé (F22)
    Baujahr:
    05/2014
    Vergleich doch mal die Versicherung der Motoren. Die könnten sich auch deutlich unterscheiden, bei einem Fahranfänger.
     
  7. Celes

    Celes 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    30.12.2014
    Beiträge:
    214
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Taunushang
    Motorisierung:
    118d
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    04/2015
    +1

    Hab zwar nicht den E87, sondern den F20 116d, halte ich für ein super Anfängerfahrzeug, weil er echt robust ist, schnell genug, kommt auch souverän vom Beschleunigungsstreifen.

    Einziges Problem: Es ist eine Einstiegsdroge. Ich mag seitdem keinen Frontkratzer mehr fahren. Das wird dann in 4-5 Jahren echt ein Problem XD
     
  8. assedo

    assedo 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    16.02.2015
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    F20 liegt leider auch als Gebrauchtwagen ausserhalb der finanziellen Möglichkeiten

    Gruss
    Assedo
     
  9. DaveED

    DaveED Papa Schlumpf

    Dabei seit:
    03.09.2012
    Beiträge:
    9.705
    Zustimmungen:
    1.345
    Ort:
    Erding
    Baujahr:
    03/2016
    Vorname:
    Dave
    Ich hab einen 120d N47 ohne Steuerkettenproblematik, allerdings ist meiner noch recht jung (Bj 07/2011) Dafür war mein Turbo in letzter Zeit sehr laut, welchen ich jetzt überholen lasse.
    Ansonsten würde ich dir/euch immer zum Diesel raten, wenn erhöhte Steuer, Versicherung keine Rolle spielen. Der Fahrspaß ist garantiert.
     
  10. #9 116_geht_quer, 16.02.2015
    116_geht_quer

    116_geht_quer 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    30.12.2014
    Beiträge:
    111
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Westerwald
    Motorisierung:
    125i
    Modell:
    Coupé (E82)
    Baujahr:
    03/2009
    Vorname:
    Dominik
    Hatte einen 116i BJ 09 als Erstwagen und war sehr zufrieden damit bis auf einen Steuerkettenschaden der aber zu 100% von BMW übernommen wurde. Worüber man sich im klaren sein muss ist der Verbrauch :/ ich hatte Stadt/Landstraße 9-10 Liter auf der Uhr stehen und das ist nicht ohne! Getankt habe ich Super 95 und abundzu mal Ultimate wenn der Motor mir unrúhig vorkam... hab die vermutung das das unreine Benzin irgentwas verstopft auf Dauer und Kurzstrecke
     
  11. assedo

    assedo 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    16.02.2015
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Danke allen für die bisherigen Antworten.

    Hat also auch der N43er Motor aus dem 116i Steuerkettenprobleme? Hatte bei meinem Mini trotz scheckheftgepflegt riesige Scherereien bis BMW Kulanz geleistet hat (nur zu 60%) und das möchte ich mir bzw. meiner Tochter nicht nochmal antun auf die Gnade des Herstellers angewiesen zu sein.
     
  12. Fangio

    Fangio 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    20.03.2008
    Beiträge:
    435
    Zustimmungen:
    9
    Fahrzeugtyp:
    135i Coupé
    Motorisierung:
    135i
    Modell:
    Coupé (E82)
    Baujahr:
    05/2013
    Wenn du ganz sicher gehen willst, keine Steuerkettenprobleme zu bekommen, musst du einen 130er mit 6Zylinder kaufen.
    Aber da greift dann wieder das Budgetproblem.

    Im Ernst, eine 100prozentige Sicherheit kann dir niemand geben.
     
  13. #12 Daniel., 16.02.2015
    Daniel.

    Daniel. 1er-Fan

    Dabei seit:
    04.06.2014
    Beiträge:
    610
    Zustimmungen:
    128
    Ort:
    Münchner Norden
    Motorisierung:
    M135i
    Modell:
    Hatch (F21)
    Vorname:
    Dani (20)
    Ich fahre einen 118d bj. 10/07. Ist auch mein erstes Auto. Man kommt gut vom Fleck und an die Tankstelle fahren tut selbst mir als Azubi nicht weh :D Fahre auch Kurzstrecken (Arbeitsweg 12km) und der Verbrauch liegt so bei 5,7l
    Vom Budget sollte es dafür locker reichen.
     
  14. #13 116_geht_quer, 16.02.2015
    116_geht_quer

    116_geht_quer 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    30.12.2014
    Beiträge:
    111
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Westerwald
    Motorisierung:
    125i
    Modell:
    Coupé (E82)
    Baujahr:
    03/2009
    Vorname:
    Dominik
    Ja die haben alle Probleme bei den 4 Zyl.... Wenn ein 16i sein soll dann würde ich beim Kauf gezielt nachhaken! Viele Autos haben schon eine neue Kette, damit sollte dann erstmal Ruhe sein.
    Würde an sich auch eher zum 116d raten wegen dem Durchzug
    Der 116i kam mir nach ner Woche schon Wie eine Krücke vor... da fehlt Gefühlsmäßig der Turbo :/ gerade wenn man aus der FS kommt und die 120 130PS Dieselgeschosse gewohnt ist kann das beim überholen zu Schrecksekunden kommen wenn man die Mühle bis 6000U/min treten muss :D
     
  15. Flo95

    Flo95 1er-Guru

    Dabei seit:
    13.05.2013
    Beiträge:
    9.843
    Zustimmungen:
    1.657
    Ort:
    Stuttgart / Saarbrücken
    Fahrzeugtyp:
    120d (FL)
    Motorisierung:
    120d
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    03/2011
    Vorname:
    Florian
    Sollte nach den Zündspulen, die mal per Rückruf oder Kulanz (gerade unsicher) getauscht wurden, kein Problem mehr sein.

    Würde die verschiedenen Motoren im Unterhalt durchrechnen und dann entscheiden.
    Fahre meinen 18i mit 9-10l S+ (Super oder gar E10 kann deine Tochter aber auch tanken) oder auch mal mehr, viel Autobahn und dort zügig.
    Wenn man gesittet fährt, wie ein Kumpel mit seinem 18i, gehen 7l problemlos im Alltag.
     
  16. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. #15 ExigeCup260, 18.02.2015
    ExigeCup260

    ExigeCup260 1er-Fan

    Dabei seit:
    26.08.2014
    Beiträge:
    730
    Zustimmungen:
    68
    Ort:
    westlichste "Groß"-Stadt Deutschlands
    Fahrzeugtyp:
    130i (FL)
    Motorisierung:
    130i
    Modell:
    Hatch (E81)
    Baujahr:
    04/2008
    Spritmonitor:
    Ich würde da den 130i vorschlagen, der dürfte unter diesen Aspekten am unproblematischsten sein. Und etwas Fahrspaß hat Ihre Tochter dann auch, aber vor allem ist sie dann souverän unterwegs (Überholvorgänge zügig abschließen, auch an Autobahnsteigungen locker mitschwimmen etc.), was auch ein Sicherheitsgewinn ist.
     
  18. #16 ChrisBo, 18.02.2015
    ChrisBo

    ChrisBo 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    21.01.2015
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Bremen
    Motorisierung:
    118i
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    10/2011
    Vorname:
    Christian
    Ob Benziner oder Diesel müsst ihr selbst entscheiden, je nach Kilometerleistung im Jahr.
    Ich würde dann einfach das beste Angebot nehmen (Preis, Ausstattung, Laufleistung etc.).
    Ob es dann ein 116 oder 118 wird ist nicht der große Unterschied glaube ich. Wobei ein 116 als erstes Auto schon ein sehr guter Einstieg ist denke ich, vor allem als Fahranfänger. Wenn deine Tochter Sicherheitsbewusst ist, würde ich mir auch bei einem 118 keine Sorgen machen.
    Wie gesagt, einfach mal die Gebrauchtwagenbörse bei BMW oder Mobile.de anschauen, bei passendem Angebot einen Termin machen und beraten lassen.
    Viel Erfolg bei der Suche!
     
Thema: Das 1. Auto: Welchen 1er nehmen?
Die Seite wird geladen...

Das 1. Auto: Welchen 1er nehmen? - Ähnliche Themen

  1. Suche Radsatz 1er M Coupe M359

    Suche Radsatz 1er M Coupe M359: Servus, suche wie oben beschrieben einen 1er M Coupe Radsatz in silber. Nur in neuwertigem oder neuzustand. Gruß
  2. Noch ohne 1er ;)

    Noch ohne 1er ;): Guten Morgen :kaffee: Hab zwar noch keinen 1er , stell mich aber trotzdem kurz vor ... Michael - Männlich , 43 , Autonarr :driver: Der...
  3. 1er M jb+/ jb4 Boxen von Burger Motorsport, Erfahrungen?

    1er M jb+/ jb4 Boxen von Burger Motorsport, Erfahrungen?: Hallo Leute habe interessen an einer jb+/ jb4 Box von Burger Motorsport, hat jemand Erfahrungen oder einen Rat für mich? Es geht darum das ich...
  4. Rückleuchten 1er F20 Led oder normal Version

    Rückleuchten 1er F20 Led oder normal Version: Hallo, Suche günstige Rückleuchten/Heckleuchten für meinen 1er F20, Bj 11/2011 in LED oder normaler Version. WICHTIG, OHNE Kratzer, Risse der...
  5. [E8x] Rep.-Kabelsatz PDC Stossfänger hinten 1er (61129186278)

    Rep.-Kabelsatz PDC Stossfänger hinten 1er (61129186278): Biete neuen Kabelsatz wie auf dem Bild Ersichtlich Preis inkl. Versand 99,- € Paypal kein Thema [ATTACH]...