Daily Driv6n - Citroen DS5 Probefahrt und Bericht

Dieses Thema im Forum "Allgemeines" wurde erstellt von Schnukums, 13.03.2014.

  1. #1 Schnukums, 13.03.2014
    Schnukums

    Schnukums 1er-Fan

    Dabei seit:
    17.05.2010
    Beiträge:
    579
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    VIC
    Fahrzeugtyp:
    118d (FL)
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für den 1er.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Motorsound-Genießer, 14.03.2014
    Zuletzt bearbeitet: 14.03.2014
    Motorsound-Genießer

    Motorsound-Genießer The One and Only

    Dabei seit:
    27.01.2011
    Beiträge:
    3.660
    Zustimmungen:
    373
    Ort:
    Rhein-Main
    Fahrzeugtyp:
    130i (FL)
    Motorisierung:
    130i
    Modell:
    Hatch (E81)
    Baujahr:
    05/2011
    Vorname:
    Georg
    Spritmonitor:
    "Déesse - die Göttin war ihrer Zeit weit voraus und ist designtechnisch bis heute ein fahrendes Kunstwerk." Wie wahr. Die Anmut und die schlichte Schönheit, die den Linien der Göttin bis heute innewohnen bleiben unvergänglich und sind an sich bis heute unvergleichlich. Die Leichtigkeit der Karosserie und die beinahe schon unglaubliche Eleganz, die sich dem Betrachter aus jedem Blickwinkel offenbaren, sind schlicht atemberaubend. Das war die Déesse, für immer unerreicht, und so wohl für immer einmalig.

    Dagegen erscheint der DS5 als ein nur mäßig gelungener Versuch, einem Fahrzeug von der Art des Evasion - einem VAN also - ein wenig von der Eleganz der alten Déesse-Zeit einzuhauchen. Nun gut, der DS5 ist natürlich bei weitem gefälliger geraten als der plumpe Evasion, das ja. Damit hat es sich aber auch. Der DS5 versucht alles zugleich zu sein - und setzt, was ein Wunder, auch nichts wirklich gut um. Aus einem Fahrzeug von der Gesamtanmutung eines aufgequollenen Wals machen auch ein paar - zugegebenermaßen gelungene - Designdetails noch lange keine Schönheit zum niederknien wie es die Déesse einmal war.

    Citroën leidet seit Jahrzehnten schon an seiner eigenen Mutlosigkeit. Leider. Die für das Design der Fahrzeuge Verantwortlichen haben den Kern der Marke offenbar nie richtig verstanden - die Extravaganz und die Anmut der Göttin ist bei Citroën jedenfalls so nie wieder erreicht worden. Dafür war die viel zu kurze Episode des Sa Majesté zu erfolglos, obwohl auch dies eine wahre Stil-Ikone war. Die letzte. Oder aber die Designer durften ihre Visionen nie mehr in dem Umfang umsetzen wie einst, scheinbar zurückgepfiffen von Pfennigfuchsern aus der Kostenrechnungsabteilung - von Leuten also ohne die geringste Ahnung von Voraussetzungen erfolgreichen Automobilbaus. Um über Jahrzehnte erfolgreich Automobile zu bauen muß man stets darauf achten, den Kern und den Charakter einer Marke zu wahren und diese behutsam weiterzuentwickeln, und tunlichst darauf aufpassen, beide nicht bis zur Beliebigkeit zu verwässern. Sogar die famose Hydropneumatik nach Art einer "Zentralhydraulik" ist längst eingestampft. Und was macht Citroën heute noch aus? Eben, nichts mehr.

    Eine Automarke, die von Kostenrechnern ihrer Einmaligkeit, ihres ganzen Wesens - und somit ihrer Seele - beraubt wurde ist langfristig zum Sterben verurteilt, denn für die wahren Fans gibt es keinen Grund mehr solche Autos zu kaufen. Sicher, man siecht noch eine Weile vor sich hin, getragen zumeist von Erinnerungen der Kunden an eine glorreiche Vergangenheit – wer aber das Ruder nicht irgendwann doch noch herumreißt und den Kurs der Beliebigkeit nicht rechtzeitig verläßt, der wird unweigerlich das Schiff gegen die Wand fahren, denn es wird an den Klippen der Küste zerschellen. So erging es schon vielen namhaften Herstellern, und sie alle werden nicht die einzigen bleiben. Die rauhe See der erbitterten Konkurrenz verzeiht auf die Dauer keine solchen Fehler wie Beliebigkeit.

    Doch ein Ende mit Schrecken ist stets besser als ein Schrecken ohne Ende. Kein krampfhaftes Bemühen der alten Namensgebung mehr (was für ein Sakrileg!) damit sich diese unförmigen Schachteln doch noch etwas am alten Glanz laben können. Und was ein treffender Ausdruck für das bis heute andauernde Designdesaster: "die Dramatik eines Todessterns"! Chapeau! Es ist schwer es herauszusprechen, aber es reicht wirklich. Es ist genug, noch mehr solcher Design-Erniedrigungen wie in den letzten dreißig Jahren brauchen wir nicht mehr. Die unvergängliche Déesse :eusa_clap: werden wir auf ewig in unseren Herzen behalten, ruhmreiche Wagen wie den Sa Majesté und die vielen glanzvollen Modelle von Henri Chapron :daumen: für immer in würdiger Erinnerung bewahren. Es war damals eine wahrlich einzigartige Zeit. Und jetzt ruhe sanft, Citroën.
     
  4. #3 Schnukums, 14.03.2014
    Schnukums

    Schnukums 1er-Fan

    Dabei seit:
    17.05.2010
    Beiträge:
    579
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    VIC
    Fahrzeugtyp:
    118d (FL)
    Schön ausformuliertes Statement... würde mich freuen sowas auf der Facebook-Page als Kommentar zu lesen. :eusa_clap:

    Äußerlich ist die DS5 wirklich ein Blauwahl im Designeranzug. Innen spielts es aber wieder ganz andere Stückl'n.

    Citroen hat sich wirklich in den verganenen 20 Jahren verbiedert. Die neue DS Serie ist zumindest ein Versuch etwas Emotion in die Sache zu bringen und wie ich meine, zwar nicht genial, aber doch schon ganz ok gelöst. Jedenfalls besser als die ganzen Cs davor...
     
Thema:

Daily Driv6n - Citroen DS5 Probefahrt und Bericht

Die Seite wird geladen...

Daily Driv6n - Citroen DS5 Probefahrt und Bericht - Ähnliche Themen

  1. Interessanter Bericht zum Thema

    Interessanter Bericht zum Thema: Gerade gefunden: http://motorblock.at/stalzamt-die-wahrheit-ueber-chiptuning-spassbringer-oder-motorentod/
  2. Kaufberatung / Probefahrt

    Kaufberatung / Probefahrt: Hallo zusammen, ich plane nach 6 Jahren 120i (Bj 2007) aufzusteigen in die 6 Ender Liga. Aktuell beobachte ich einen 135i Bj 14/01, Handschalter...
  3. Probefahrt 125i Raum Augsburg

    Probefahrt 125i Raum Augsburg: Hallo Leute, ich möchte mir in absehbarer Zeit einen 125i anschaffen. Leider musste ich mittlerweile feststellen, dass so gut wie kein Händler...
  4. BMW E82 Coupe 120i Probefahrt Tipps

    BMW E82 Coupe 120i Probefahrt Tipps: Hallo erstmal, mein Name ist Timmy ich komme aus Oberhausen NRW und bin 29 Jahre alt. Ich habe mich jetzt mal schnell hier im Forum angemeldet...
  5. Sabrinas Daily - e87 118d

    Sabrinas Daily - e87 118d: Hi Leue :winkewinke: Die meisten werden mich und meinen roten 130i noch kennen :) Seit Ende Dezember hab ich mir einen Alltags- und...