Cabrio Fahrwerk

Diskutiere Cabrio Fahrwerk im BMW 1er Cabrio Forum im Bereich Informationen zum 1er E-Modell 2004-2013; Themen gibt es ja schon einige, mich würde aber mal eure Erfahrung interessieren womit Ihr im Cabrio zufrieden seid. Ich bin auf der Suche nach...

  1. #1 Clamshell, 25.03.2016
    Clamshell

    Clamshell 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    22.05.2011
    Beiträge:
    267
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    NRW
    Motorisierung:
    114i
    Modell:
    Cabrio (E88)
    Baujahr:
    09/2009
    Vorname:
    Peter
    Themen gibt es ja schon einige, mich würde aber mal eure Erfahrung interessieren womit Ihr im Cabrio zufrieden seid.

    Ich bin auf der Suche nach einem Fahrwerk für mein 125i Cabrio. Ich hab das M-Sport drin, das ist kurz gesagt grauselig und poltert mir zu stark. Zu tief sollte es nicht werden, fahre 8x18 225er non RFT und würde da evtl. hinten noch Spurplatten drauf machen.
    Gelesen hab ich öfter vom B14, wer fährt es und wie fährt es sich? Oder doch nur Federn von Eibach?

    Muss alltagstauglich bleiben das Ganze...
     
  2. #2 gotcha43, 25.03.2016
    gotcha43

    gotcha43 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    25.01.2010
    Beiträge:
    5.342
    Zustimmungen:
    1.640
    Ort:
    Oldenburg
    Fahrzeugtyp:
    125i Coupé
    Motorisierung:
    130i
    Modell:
    Coupé (E82)
    Baujahr:
    04/2009
    Vorname:
    Daniel
    Spritmonitor:
    Wie tief willst du optisch?
    Fahre 18" und bin noch super Alltagstauglich, aber auch schon 50mm tiefer als ein M-Fahrwerk.

    Kann dir die ST und KW Fahrwerke sehr empfehlen. Je nach Budget.

    [​IMG]


    Gesendet von iPhone mit Tapatalk
     
    DerMo gefällt das.
  3. Flo95

    Flo95 1er-Süchtling

    Dabei seit:
    13.05.2013
    Beiträge:
    10.761
    Zustimmungen:
    2.220
    Ort:
    Stuttgart / Saarbrücken
    Fahrzeugtyp:
    120d (FL)
    Motorisierung:
    120d
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    03/2011
    Vorname:
    Florian
    Hab ein B14.
    Fährt sich super, zwar straffer als das M FW aber Schlaglöcher etc werden deutlich besser gefedert, sodass es am Ende mMn nach mehr Komfort bietet. Soll von den nicht einstellbaren Gewinden das komfortabelste sein.
    Absolut keine Probleme im Alltag und als Vielfahrer (~25tkm im Jahr).

    Und man kann es trotzdem sehr sportlich bewegen.
    Bin überaus zufrieden :daumen:
     
  4. #4 Black-Sushi, 25.03.2016
    Black-Sushi

    Black-Sushi 1er-Fan

    Dabei seit:
    13.10.2013
    Beiträge:
    556
    Zustimmungen:
    55
    Ort:
    Oberbergischer Kreis
    Motorisierung:
    123d
    Modell:
    Hatch (E81)
    Baujahr:
    12/2010
    Im Prinzip ist das b14 vom Komfort für ein gewinde absolut ok.
    Aber da ich 1.5 schon 2 defekte Dämpfer hatte und sich höchstwahrscheinlich grade der 3. Dämpfer verabschiedet kann ich dir von meiner Seite leider kein b14 empfehlen. Ich denke das ich wechseln werde auf kw bzw St. Die sollen auch gut sein
     
  5. Flo95

    Flo95 1er-Süchtling

    Dabei seit:
    13.05.2013
    Beiträge:
    10.761
    Zustimmungen:
    2.220
    Ort:
    Stuttgart / Saarbrücken
    Fahrzeugtyp:
    120d (FL)
    Motorisierung:
    120d
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    03/2011
    Vorname:
    Florian
    30tkm, erste Dämpfer und keine Probleme :daumen:
     
  6. #6 Black-Sushi, 25.03.2016
    Black-Sushi

    Black-Sushi 1er-Fan

    Dabei seit:
    13.10.2013
    Beiträge:
    556
    Zustimmungen:
    55
    Ort:
    Oberbergischer Kreis
    Motorisierung:
    123d
    Modell:
    Hatch (E81)
    Baujahr:
    12/2010
    Beim ersten und der jetzt vermutlich dritte Defekt war das typische b14 Problem. Der zweite Defekt war der hinterachsdämpfer wo das untere gewinde abgerissen ist , was man braucht um mit dem Sturzlenker zu verschrauben.
     
  7. #7 Clamshell, 26.03.2016
    Clamshell

    Clamshell 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    22.05.2011
    Beiträge:
    267
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    NRW
    Motorisierung:
    114i
    Modell:
    Cabrio (E88)
    Baujahr:
    09/2009
    Vorname:
    Peter
    Also so extrem tief wollte ich nicht runter. Ich denke 40mm eventuell ein wenig mehr oder weniger, wie es halt aussieht. ST sagt mir zwar so garnichts, liest sich aber auch ganz interessant. Ich brauche aber nix kompliziertes mit Härteverstellung oder Zug/Druckstufe... :icon_cool:
     
  8. Flo95

    Flo95 1er-Süchtling

    Dabei seit:
    13.05.2013
    Beiträge:
    10.761
    Zustimmungen:
    2.220
    Ort:
    Stuttgart / Saarbrücken
    Fahrzeugtyp:
    120d (FL)
    Motorisierung:
    120d
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    03/2011
    Vorname:
    Florian
    ST X ist praktisch ein KW V1 und nur in der Höhe verstellbar
     
  9. ronne

    ronne 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    12.03.2015
    Beiträge:
    216
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Hamburg
    Motorisierung:
    118d
    Modell:
    Cabrio (E88)
    Baujahr:
    12/2009
    Vorname:
    Mark
    Ich habe die Eibach Federn in Verbindung mit dem Eibach Antirollkit verbaut. Fährt sich Klasse die Kombination!
     
  10. #10 Clamshell, 28.03.2016
    Clamshell

    Clamshell 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    22.05.2011
    Beiträge:
    267
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    NRW
    Motorisierung:
    114i
    Modell:
    Cabrio (E88)
    Baujahr:
    09/2009
    Vorname:
    Peter
    Kein verstärktes klappern oder knirschen im Cabrio?
     
  11. ronne

    ronne 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    12.03.2015
    Beiträge:
    216
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Hamburg
    Motorisierung:
    118d
    Modell:
    Cabrio (E88)
    Baujahr:
    12/2009
    Vorname:
    Mark
    Klappert nicht mehr wie vorher.
     
  12. epic86

    epic86 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    27.08.2013
    Beiträge:
    220
    Zustimmungen:
    25
    Ort:
    Grünstadt
    Fahrzeugtyp:
    120d Cabrio
    Motorisierung:
    120d
    Modell:
    Cabrio (E88)
    Baujahr:
    04/2009
    Vorname:
    Christoph
    Eine Domstrebe könnte auch schon Abhilfe leisten. Begünstigt das Fahrverhalten und klappern und knirschen wird redzuiert :)
     
  13. ronne

    ronne 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    12.03.2015
    Beiträge:
    216
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Hamburg
    Motorisierung:
    118d
    Modell:
    Cabrio (E88)
    Baujahr:
    12/2009
    Vorname:
    Mark
    Die Domstrebe hatte ich vorher schon. Mit dem Rest ist der Unterschied nochmals größer.
     
  14. k3nny

    k3nny 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    10.09.2011
    Beiträge:
    416
    Zustimmungen:
    14
    Die Domstrebe hilft jedoch nicht unbedingt bei dem poltern. Ich hab das Serien-FW drin und bin derzeit auch nicht (mehr) zufrieden. Hab halt 8x19 rundherum drauf, dass das fahrverhalten wohl negativ beeinflusst hat.
    Morgen wird bei meinem das ST-X verbaut. Danach kann ich mehr sagen. Nur arg viel tiefer darf er nicht werden, sonst komm ich in die TG nicht mehr rein ;)
     
  15. #15 Dexter Morgan, 22.04.2016
    Dexter Morgan

    Dexter Morgan 1er-Fan

    Dabei seit:
    11.03.2015
    Beiträge:
    751
    Zustimmungen:
    309
    Ort:
    Ostkreis Offenbach
    Fahrzeugtyp:
    125i Cabrio
    Motorisierung:
    125i
    Modell:
    Cabrio (E88)
    Baujahr:
    05/2008
    Vorname:
    Stefan
    Und, wie isses?
     
  16. #16 nuebbes, 23.04.2016
    nuebbes

    nuebbes 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    05.02.2011
    Beiträge:
    156
    Zustimmungen:
    22
    Ort:
    Köllefornia
    Fahrzeugtyp:
    125i Cabrio
    Motorisierung:
    125i
    Modell:
    Cabrio (E88)
    Geht es eher um Optik oder soll sich auch das Fahrverhalten drastisch verbessern?
    Und wie ist das Budget?


    Ich persönlich würde eine Fahrwerksoptimierung folgendermaßen machen:

    Schritt 1:
    - Eibach Federn auf normalen Dämpfern
    - mehr negativer Sturz an der VA durch Entfernen der Pinne an den Federbeinen und volle Ausnutzung der vorhandenen Langlöcher
    - vernünftige Reifen (kein RFT)

    Schritt 2:
    - Schritt 1
    - dickere Stabilisatoren
    - Langlöcher an den Domen verlängern, so dass noch etwas mehr negativer Sturz an der VA möglich ist und/oder...
    - andere Querlenker und Zugstreben verbauen

    Schritt 3
    - Schritt 2
    - ein Fahrwerk a la KW V3
    - Domstrebe

    Bei meinem Z4 habe ich jetzt Schritt 2 abgeschlossen und ich bin sehr zufrieden damit (wie ein komplett neues Auto vom Fahrverhalten). Um die Unterschiede feststellen und erfahren zu können, habe ich dort alle Unterschritte nacheinander gemacht.
    Bei unserem e88 ist jetzt Schritt 1 fertig und ich glaube ich lasse es jetzt erstmal so für diese Saison. Er ist noch sehr alltagstauglich und auch noch komfortabel, trotz 19".
    Allerdings hat Stufe 2 keine drastische Verschlechterung des Komforts mehr zur Folge, so dass man diese auch locker im Alltag fahren kann und ich mir diese Optimierungen doch auch für den 125i überlege.
    Schritt 3 wäre mir persönlich für einen Alltagswagen, der nur ab und zu durch die Berge oder über eine abgesperrte Strecke gejagt wird, zu hart.
     
    Black-Sushi gefällt das.
  17. #17 Black-Sushi, 23.04.2016
    Zuletzt bearbeitet: 23.04.2016
    Black-Sushi

    Black-Sushi 1er-Fan

    Dabei seit:
    13.10.2013
    Beiträge:
    556
    Zustimmungen:
    55
    Ort:
    Oberbergischer Kreis
    Motorisierung:
    123d
    Modell:
    Hatch (E81)
    Baujahr:
    12/2010
    In großen Teile stimme ich dir zu.
    Nur warum sollte man erst ander Federn einbauen um dann im Endeffekt doch das komplette Fahrwerk zu tauschen?
    Keine RFT Reifen ist wirklich Pflicht, dazu empfehle ich auch keine Mischbereifeung.
    Zum Thema Sturz an der VA: Pin raus ja , aber die Langlöcher auffräsen (oder welche Methode man auch nimmt) halte ich für was kritisch.
    Dann doch eher was mehr Sturz durch andere Querlenker zusätlich und evtl Uniball , wobei das vorallem für ein Cruiser Mobil doch viel zu viel ist.
    Domstrebe kann man auch schon als Schritt 1 ansetzen. Bringt meines Erachtens viel Stabilität bei wenig Aufwand.
    Dickere Stabbis sind auch ein zweischneidiges Schwert können was bringen aber können auch total in die Hose gehen und das Fahrzeug in ein Biest verwandeln.
    Welches Fahrwerk man dann im Endeffekt einbaut ist Geschmackssache. Ob Kw HR oder Bilsten nehmen sich nichts aber ich persönlich nehme durch leidvolle Erfahrung Abstand von Bilstein.
    Ob das Fahrwerk dann noch in Druck oder in Druck und Zugstufe einstellbar ist ist eine Frage wie weit man gehen möchte sich damit auseinadersetzt und wie weit man genau seine Bedürfnisse decken will.
    Genau das gleiche gilt dann für Einstellwerte für Sturz und Spur.

    MfG
     
  18. #18 nuebbes, 23.04.2016
    nuebbes

    nuebbes 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    05.02.2011
    Beiträge:
    156
    Zustimmungen:
    22
    Ort:
    Köllefornia
    Fahrzeugtyp:
    125i Cabrio
    Motorisierung:
    125i
    Modell:
    Cabrio (E88)
    Ich persönlich würde eine Fahrwerksoptimierung so durchführen und hoffen, dass der Austausch von Federn mit den anderen Schritten schon ausreichend ist und ich schon so mein gewünschtes Ziel erreiche. Aber das ist ja Geschmackssache und auch sicher von der Laufleistung des Fahrzeuges abhängig.
    Wenn man z.B. erst bei > 70 tkm anfängt, macht es sicher Sinn, direkt ein komplettes FW zu verbauen.

    Das verlängern der Langlöcher ist kein Problem. Für den Z4 wird dies durch renommierte Anbieter wie z.B. Schmickler-Performance oder Thiemann-Motorsport angeboten und es bringt eine große Verbesserung. Jedoch bevorzuge ich auch nur den Austausch der Querlenker, was jedoch nicht ganz so viel Sturz zur Folge hat (bei mir z.B. ca. 40' - 50' weniger). Uniball-Lager würde ich wenn erst zusammen mit einem KW V3 verbauen.
    Bei dickeren Stabis habe ich noch keine negativen Erfahrungen gehabt. Liegt das dann evtl. an falschen Einstellungen? Z.B. zu übersteuernd gewählt?

    Zu den genannten Punkten der FW-Optimierung ist natürlich eine gute Einstellung der Komponenten durch einen Experten unerlässlich -> nicht für 60€ durch die Reifenbude um die Ecke.
     
  19. #19 Black-Sushi, 23.04.2016
    Black-Sushi

    Black-Sushi 1er-Fan

    Dabei seit:
    13.10.2013
    Beiträge:
    556
    Zustimmungen:
    55
    Ort:
    Oberbergischer Kreis
    Motorisierung:
    123d
    Modell:
    Hatch (E81)
    Baujahr:
    12/2010
    Das mit den Stabbis zu erklären ist niciht so einfach... Ich versuche es mal abgekürzt:
    Verwendet man Vorne einen Dickeren(Steiferen) Stabbi zu hinten wird das Fahrzeug untersteuernd. Anders halt übersteuernd.
    Damit kann man erstmal eine gewisse Tendenz dem Fahrzeug geben. Zur weiteren Erklärung Zitiere ich mal folgendes :
    Ein Stabilisator ist eine “U“ förmig gebogene Torsionsfeder, deren Enden mit den beiden Radaufhängungen einer Achse verbunden sind und die “unten“ links und rechts drehbar gelagert mit der Karosserie verbunden ist. Federn beide Räder gleichmäßig ein hat der Stabilisator keine Wirkung, weil er sich in seiner Lagerung mitdreht. Eine Wirkung tritt erst dann auf, wenn ein Rad stärker einfedert als das andere. Dann wird der Stabilisator auf Torsion belastet und wirkt dieser einseitigen Belastung entgegen indem er die Kraft von der stärker eingedrückten Feder auf die andere leitet.
    Bei einer Kurvenfahrt bedeutet dies eine Entlastung der kurvenäußeren Feder (die dadurch weniger stark zusammengedrückt wird) und eine Belastung der kurveninneren Feder mit dem gegenteiligen Effekt. Resultat:

    • Die Karosserie neigt sich erheblich weniger.
    • Dadurch werden lastabhängige Effekte auf das Fahrverhalten geringer.
    • Der Schwerpunkt wandert weniger nach außen.
    Einziger Nachteil: Wenn man den kurveninneren Randstein überfährt dann versucht der Stabilisator ebenfalls, dem Einfedern entgegenzuwirken, allerdings auf der kurveninneren, also “falschen“ Seite und so wankt die Karosserie heftig nach außen. Dadurch verliert auch das andere Radpaar an Grip, was bei RWD ein heftiges Ausbrechen zur Folge haben kann.

    Dies stammt zwar aus einer Setupanleitung einer Rennsimulation gibt es aber recht gut wieder um sich ein BIld zu machen.

    Wegen Einstellwerte. Ja es gibt gute Kostet auch Geld.
    Die Reifenbude um die Ecke für 60€ wenn man sich an BMW vorgaben hält macht man nix Falsch.
    Mein Händler wo ich es einstellen lasse gewährt mir Freiraum und kann selbst entscheiden was ich möchte.
    Meine Tendenz ist Max Sturz an Va ohne Pin ca. -1° und Hinte etwa -2 (Fahre leider auch sehr viel Autobahn)
    Spur vorne würde ich Tendezial gegen Spur 0 (Mindert den Reifenverschleiß an der Außenflanke und lässt das Fahrzeug besser einlenken ) gehe aber zu Sicherheit das Minmale was BMW vorgibt.
    Hinten dafür deutlich mehr um das Fahrzeug zu Stabilisieren.

    Aber dies sind alles Fragen des Bedürfnisses
     
    nuebbes gefällt das.
  20. #20 nuebbes, 23.04.2016
    nuebbes

    nuebbes 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    05.02.2011
    Beiträge:
    156
    Zustimmungen:
    22
    Ort:
    Köllefornia
    Fahrzeugtyp:
    125i Cabrio
    Motorisierung:
    125i
    Modell:
    Cabrio (E88)
    Sehr gute Erklärung. Ich schätze mal, die meisten hier kennen sich hier nicht so gut über die einzelnen Komponenten aus.
    Kennst du diese Nachteil persönlich, oder stützt Du dich hier auch auf die Erklärung?

    Dieses Phänomen ist mir persönlich noch nicht aufgefallen, Ich glaube da hat aber auch wirklich viel mit der Abstimmung zu tun. Wenn man den hinteren Stabi kurz fährt, dann kommt der Wagen auch im Alltag mal schneller quer. Wenn man aber z,B, die mittlere (neutrale) Einstellung wählt, dann sollte das nicht passieren (ich fahre trotzdem den kurzen Hebel).

    Wenn man was am Sturz machen will, ist BMW eh der falsche Ansprechpartner - genau wie der 0815 Reifenhändler.
    Korrekt, ca. -1 ist mit dem Pin möglich. Wenn man nun noch andere Querlenker verbaut, dann bekommt man nochmal 40'. Wenn man noch mehr will, geht das nur über Uniball oder verlängerte Langlöcher.
    An der HA sind doch um die -2 normal, oder? Ich habe -2° 20'.
    Spur 0 ist gut. Was fährst Du für einen Nachlauf?
     
Thema:

Cabrio Fahrwerk

Die Seite wird geladen...

Cabrio Fahrwerk - Ähnliche Themen

  1. [F20] Foto-Thread: Tieferlegungsfedern und M-Fahrwerk

    Foto-Thread: Tieferlegungsfedern und M-Fahrwerk: Hallo zusammen, ich bin noch total unschlüssig welche Tieferlegungsfedern ich für meinen 1er nehmen soll. Zumal die Tieferlegung ja um ca. 1 cm...
  2. [Verkauft] M-fahrwerk komplett

    M-fahrwerk komplett: [ATTACH] Biete hier dieses vollständige Fahrwerk aus meinem 135i an. Ca 25tkm gelaufen und im sehr guten Zustand. Die stabis kann ich leider...
  3. Schockverliebt ins Einser Cabrio!

    Schockverliebt ins Einser Cabrio!: Tag auch! Ich bins, der Neue... :-) Martin aus der Gegend von Oldenburg! Selbst habe ich ein 2015er Audi A3 8V Cabrio (umständehalber mit Te De...
  4. Auswirkungen von Fahrwerk und Reifen auf maximale Kurvengeschwindigkeit

    Auswirkungen von Fahrwerk und Reifen auf maximale Kurvengeschwindigkeit: Hallo, fahre u.a. einen 120d vFL mit Serienfahrwerk und 16 Zoll Reifen (Michelin Primacy non runflat in 205/55 R16 auf 7J x16, beide Achsen) und...
  5. [F21] Fahrwerk beim M140i

    Fahrwerk beim M140i: Guten Abend, zunächst einmal möchte ich mich bei den Usern des Forums bedanken, da ich hier schon sehr viele Infos über den M140i gefunden habe....