Bridgestone RE050A: Erfahrungen auf Nordschleife

Dieses Thema im Forum "Sommerreifen" wurde erstellt von agi, 08.08.2008.

  1. agi

    agi 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    25.07.2008
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeugtyp:
    130i (FL)
    Hallo,
    mittlerweile bin ich bei meiner Reifensuche für die Touristenfahrten auf der Nordschleife bei den RE050A angelangt -> Performance 18-Zöller.
    Semi-Slicks kommen nicht in Frage.
    Wie sind die Erfahrungen bei sportlicher Fahrweise -> Trockenhandling
    Idealerweise auf der Nordschleife: Nach wieviel Runden läßt der Grip nach?

    Quietschen Sie in den Kurven ?
    (Ja ich weiß, ich frag schon wieder nach dem Quietschen. Bin aber schon etwas älter und lärmstress-empfindlich :D )
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für den 1er.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. agi

    agi 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    25.07.2008
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeugtyp:
    130i (FL)
    Meine Anfrage hat sich erledigt. Ich nehme die RE050A nicht -> zu geringe Profiltiefe an der Flanke. Der linke Vorderreifen wird nicht lange halten, wegen der vielen Rechtskurven.
     
  4. #3 Axxis1973, 10.08.2008
    Axxis1973

    Axxis1973 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    24.10.2006
    Beiträge:
    1.247
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    LK Maingau
    Fahrzeugtyp:
    123d
    Motorisierung:
    123d
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    12/2007
    agi, für deine anforderung sind nur semis passend. da beisst die maus keinen faden ab :-)
     
  5. agi

    agi 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    25.07.2008
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeugtyp:
    130i (FL)
    Wo Du Recht hast, hast Du recht.
    Aber für den Alltag sind sie nuex. Und ich habe zwei linke Hände. Ich kann net immer vor der Nordschleifenfahrt die Räder tauschen.
    Wahrscheinlich probiere ich jetzt P Zero RFT vorne aus.
     
  6. #5 knallerbse, 11.08.2008
    knallerbse

    knallerbse 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    21.05.2008
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Menden
    Hi agi,
    ich fahre zur Zeit auch die RE050A (Serienbereifung). Bin damit knapp 20 Runden NS gefahren.
    Ist kein schlechter Reifen, bin aber von dem Michelin Pilot Sport 2 mehr überzeugt. Den hatte ich vorher auf einem 320si drauf. Der ist ein guter Kompromiss zwischen Alltag und ab und an Rennstrecke. Der Michelin neigt auch nicht so schnell zum quietschen wie der Bridgestone. Der Trockengrip war bei dem Michelin deutlich besser, jedoch hat mir der Bridgestone sehr gut bei Nässe gefallen.
    Wenn ich mir keinen zweiten Felgensatz für die Strecke zulege, kommt für mich zuerst der Michelin in Frage!

    Beste Grüße
     
  7. n9500

    n9500 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    17.08.2007
    Beiträge:
    126
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Luxemburg
    Fahrzeugtyp:
    M135i
    Motorisierung:
    M135i
    Modell:
    Hatch (F21)
    Baujahr:
    10/2015
    Vorname:
    David
    Die RE050A haben mir auf meinem S2000 immer gut gefallen, ich fand dass der Reifen einen sehr guten Kompromiss zwischen Trocken und Nasshändling hat. Und ja er quietscht, aber er hat einen breiten Grenzbereich. Ob der Reifen jetzt NbrNs tauglich ist, hängt von der Dimension, dem Auto und deinem Fahrstyle ab. Wenn du jede Kurve am Limit nimmst, oder leicht darüber hinaus sprich mit leichtem Unter- oder Übersteuern, denke ich dass jeder normaler Strassenreifen überhitzt, ausser vielleicht bei einem sehr leichten Auto mit breiten Reifen.

    Bei den S2000 Fahrern habe viele auf den Yokohama AVS geschworen. Der Reifen hat mir nie gefallen, weil er erst wenn er warm war Gripp aufgebaut hat.

    Ich denke für den 1er wirst du in 18' keinen Strassenreifen finden, der Nassgrip hat und mit dem man auch auf der NS auf der letzen Rille heizen kann.

    Wenn du dir das bewusst bist, würde ich einen preiswerten aufziehen, damit der Verschleiss wenigstens kein zu grosses Loch in den Geldbeutel reist, nach dem Moto warum einen teuren Michelin PS2 nehmen, wenn man für die hälftes des Geldes einen Hankook oder Falken bekommt, der nicht wesentlich schlechter ist. RFT Reifen würd ich schon gar nicht fahren, schon allein wegen des Preises?
     
  8. agi

    agi 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    25.07.2008
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeugtyp:
    130i (FL)
    Hallo,
    vielen Dank zusammen :)

    Der Michelin würde mir gut gefallen, leider gibt es ihn nur für die hintere Seriengröße. Vorne ist das so ein Drama mit dem Eintragen, müßte mir Original-7,5-Zoll-Felgen kaufen.

    Heute waren wir auf der Nordschleife. Da habe ich mich bei einigen Fahrern erkundigt. Und wie Du sagst, n9500, eher mal Alternativen ausprobieren, die günstiger sind. Der Kumho KU31 wäre so einer. Einige Speedster-Fahrer dort waren sehr zufrieden damit.

    Alles nicht so einfach, aber der linke Vorderreifen will nicht mehr so recht :)
     
  9. n9500

    n9500 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    17.08.2007
    Beiträge:
    126
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Luxemburg
    Fahrzeugtyp:
    M135i
    Motorisierung:
    M135i
    Modell:
    Hatch (F21)
    Baujahr:
    10/2015
    Vorname:
    David
    Bis jetzt habe ich ausser den OEM Brisgestone nur die Falken 452 in den BMW 18' Grössen sprich 215/40/18 und 245/35/18 gefunden, die anderen Hersteller haben entweder nur die VR oder nur die HR in ihrem Lieferprogramm.
     
  10. #9 bernich, 12.08.2008
    bernich

    bernich 1er-Fan

    Dabei seit:
    12.12.2007
    Beiträge:
    872
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stuttgart
    Motorisierung:
    116d
    Modell:
    Hatch (F21)
    Baujahr:
    10/2013
    warum? umso weniger hast du instabile blöcke die dir ein schwammiges gefühl geben...!?die halten trotzdem ausreichend...

    ich würde dir den hankook V12 Evo empfehlen!!!
    oder den RS-2 wenn du da rankommst..

    preisleistung unschlagbar, bei nässe klasse, beim bremsen, auf trockener fahrbahn etc..

    hat bei mir schon 2 stunden großer kurs hockenheim und anneau du rhin überlebt sowie 200km anfahrt durch den schwarzwald mit lotus elisen 8)
     
  11. agi

    agi 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    25.07.2008
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeugtyp:
    130i (FL)
    Vielen Dank für die weiteren Tips.

    Mich hat die fast nicht vorhandene Auswahl von Reifentypen vom Kauf der Performance-Felgen abgehalten. Nun teste ich auf den Originalfelgen.
    Leider paßt der RS2 nicht vorne, sonst hätte ich den gleich genommen :(

    Das ist echt ein Graus, mit dem Kauf von Vorderreifen in der Originalgröße.
    Habe nun kurzen Prozess gemacht: Hankook evo1 bei reifenmakler24.com.
    Der Inhaber fährt selbst auf der Nordschleife. Hat mir vom KU31 abgeraten und den evo1 empfohlen.
    Jetzt bin ich gespannt :D
     
  12. #11 Axxis1973, 12.08.2008
    Axxis1973

    Axxis1973 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    24.10.2006
    Beiträge:
    1.247
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    LK Maingau
    Fahrzeugtyp:
    123d
    Motorisierung:
    123d
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    12/2007
    bitte berichte von deinen erfahrungen :-)
     
  13. agi

    agi 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    25.07.2008
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeugtyp:
    130i (FL)
    Jo, mach ich.
    Falls wetter.de recht hat, siehts am Sonntag freundlich aus.
    Dann fahren wir die Reifen auf der Autobahn ein und testen anschließend in der schönen Eifel.
    Anschließend wird schonungslos berichtet, unter einem neuen Thread.
     
  14. #13 gTa@Belgien, 29.08.2008
    gTa@Belgien

    gTa@Belgien 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    20.11.2007
    Beiträge:
    128
    Zustimmungen:
    0
    Bisschen Erfahrung mit Michelin PS2, Conti SC3, RE050A RFT und R888. Jedoch nicht auf die NS, aber auf Zolder (Belgien).

    Die R888 und die PS2 sind sehr ahnlich, der PS2 piepst in Kurven weil der R888 brummt (typisch Semi), aber in Sachen Grip ist da nu weinig Unterschied. An die Hinterachse ist der R888 lebendiger, der PS2 scheint da noch mehr auf Kurz zu halten. Vorne aber ist der PS2 schneller am Limit in Kurven, jedoch ist das Grenzbereich weniger on/off wie beim R888. Wenn mann ein Semi zu hart fahrt, dann geht er ziemlich brutal ins Schieben, der PS2 ist da geschmeidiger. Wenn mann aber immer schnell fahrt, also etwa an die Grippgrenze, dan gleiten die PS2 fast immer, und überhitzen schnell. Der R888 bleibt da bis am Grenzbereich sauberer, also bleibt langer auf die richtige Temperatur.
    Der Conti und der Bridgestone sind da eine halbe Klasse weiniger Gut as der PS2. Vor allem auf die Vorderachse ist das Unterschied zu bemerken : weiniger Präsizion, auch einen Tick langsamer Grippaufbau beim Kurveneingang. Obendrein sollen die Conti deutlich schlechter sein wenn sie verschleissen (weil z.B. der PS2 fast bis am Ende des Profils top bleibt). Der Conti ist auch einen Tick weniger gut als der PS2 und der RE050 in Sachen Antrieb : mir scheint er als ob DSC haufiger arbeiten muss mit die Contis.

    In Sachen Verschleiss kann ich dazu leider nichts sagen. Keiner von diese Reifen sind viel beim Rundstreckenfahren eingesetzt worden... und meine Semi's sind noch nicht platt. Semi's verschleissen jedoch ziemlich schneller als Normalreifen (wenn mann beide Reifen korrekt, also nicht überhitzt, fahrt).
     
  15. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. agi

    agi 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    25.07.2008
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeugtyp:
    130i (FL)
    Hallo gTa,
    vielen Dank!
    Der PS2 ist mein Wunschreifen. Leider gibt es ihn in der vorderen Größe nicht. Den CSC2 hatte ich bereits auf unserem früheren TT -> genau dieselben Erfahrungen gemacht. Für mich NoS-untauglich.
    Voraussichtlich am Wochenende teste ich den RE050A (18 Zoll) auf der NoS :D
     
  17. #15 gTa@Belgien, 29.08.2008
    gTa@Belgien

    gTa@Belgien 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    20.11.2007
    Beiträge:
    128
    Zustimmungen:
    0
    Wieso nicht? PS2 kann mann doch als 225/40R18 und 245/35R18 haben? Das passt perfekt! Oder eben 225/40R18 rundum, noch besser weil 1) kann man nachdem Reifen ummontieren lassen, 2) einen Tick weniger Untersteuercharacter.
     
Thema:

Bridgestone RE050A: Erfahrungen auf Nordschleife

Die Seite wird geladen...

Bridgestone RE050A: Erfahrungen auf Nordschleife - Ähnliche Themen

  1. Erfahrungen mit Plasti Dip

    Erfahrungen mit Plasti Dip: Hey Leute könnt ihr mir sagen wie viele von diesen -> http://amzn.to/2gw9AHD Dosen brauche ich um 2 Spiegelkappen zu dippen? muss ich da nachher...
  2. Erfahrungen mit Carglass

    Erfahrungen mit Carglass: Hallo zusammen, hat denn jemand von euch Erfahrungen mit Carglass? Ich hatte da ursprünglich vor 2 Wochen schon einen Termin (online) gemacht,...
  3. M140i M Performance ESD – erste Erfahrungen und Video

    M140i M Performance ESD – erste Erfahrungen und Video: So, ich habe wirklich alles versucht um den Sound perfekt einzufangen, aber es war schwerer als ich dachte. Immerhin so ungefähr… Meine...
  4. Erfahrungen mit Osram Night Breaker Unlimited H7

    Erfahrungen mit Osram Night Breaker Unlimited H7: Hallo zusammen, hat von euch jemand Erfahrungen mit den Osram Night Breaker Unlimited H7 als Abblendlicht (+Fernlicht) im E8x? Ich habe gelesen,...
  5. 19Zoll -//- Luftdruck -- Erfahrung?

    19Zoll -//- Luftdruck -- Erfahrung?: Hallo Zusammen, ich habe bei mir folgende Räder/Reifen montiert: VA: 235/35/R19 HA 365/35/R19 Kann mir jemand empfehlen, mit wie viel bar ich...