Bremsleistung

Dieses Thema im Forum "Allgemeines zum BMW 1er F2x" wurde erstellt von nixmerker, 10.02.2015.

  1. #1 nixmerker, 10.02.2015
    nixmerker

    nixmerker 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    19.08.2013
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Thüringen
    Motorisierung:
    120d xDrive
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    10/2013
    Hallöchen zusammen,

    wie der Titel schon verrät, wollte ich mal nachfragen wie es bei eurem 1er mit der Bremsleistung bei Nässe aussieht.

    Bei längeren Autobahnetappen evtl. i Verbindung mit Streusalz ist es mir schon einigemale passiert, dass die Bremsleistung zu erst fast garnicht vorhanden ist und dann langsam stärker werdend aufbaut. Hat denke ich jeder bereits einmal gehabt und liegt dann wohl an den feuchten Bremsscheiben/-belegen.

    In den letzten beiden Tagen ist mir jedoch etwas passiert.
    Fahrzeug stand übernacht. Starte am morgen und fahre nach einigen wenigen Metern und ohne vorherigem Bremsen auf die erste Kreuzung zu. Keine/Kaum Bremsleistung. Nach dem ich abgebogen war und die Bremse etwas arbeiten musste/ mehrfach betätigt wurde, stand wieder die volle Bremsleistung zur Verfügung.

    Gestern stand mein 1er 8h auf dem Firmenparkplatz. Ich fahre langsam Richtung Schranke und möchte dann kurz vor dieser anhalten, um das Öffnen abzuwarten (bis dahin nicht gebremst). --> und sieh da, an der Schranke kaum Bremsleistung. Auch hier nach einigen Metern/ einigem Bremsen wieder die gewohnte Bremsleistung.

    Vom Pedalgefühl war es etwa: "ich brech hier gleich das Pedal ab", wobei die Bremsleistung eher mit: "ich mach mal die Tür auf und brems mit dem Fuß" einzustufen war. :angry:

    Es war zwar über Nacht feucht und auch tagsüber hat es etwas feuchte Luft gegeben/ genieselt. Das nach Standzeit und feuchter Luft unter Umständen nicht die sofort beim ersten Bremsen das gewohnte Gefühl/ die gewohnte Bremsleistung vorhanden ist, ist mir klar/ bekannt. Aber so dramatisch war mir das bis jetzt nie aufgefallen bzw. war es nie vorgekommen.

    Kennt ihr das auch?
    Ich werde die Tage verstärkt darauf achten. Vom Gefühl her, könnte es auch der Bremskraftverstärker sein, wobei beim Fahren alles iO ist.

    Gruß nixi
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für den 1er.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Silly-Vanilly, 10.02.2015
    Silly-Vanilly

    Silly-Vanilly 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    15.02.2013
    Beiträge:
    201
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Rhein-Main-Gebiet
    Motorisierung:
    116i
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    12/2011
    Hallo Nixmerker,

    ich kenne das vor allen Dingen nach dem Autowaschen, egal ob Waschstraße oder manuell. Erschrecke da auch jedes Mal wieder aufs neue, wenn ich losfahre im verkehrsberuhigten Bereich mit geringer Geschwindigkeit, dann bei der ersten Kreuzung bremsen will und der Bock einfach weiterrollt, wie gesagt bei Geschwindigkeiten die unter 30 km/h liegen.

    Auch bei Autobahnnfahrten fällt mir das ab und an auf, wenn es sehr nass ist. Bremsleistung zu Beginn kaum vorhanden, macht generell auch Sinn wenn Bremse nass ist, jedoch kenne ich das von anderen Autos nicht so extrem.
     
  4. #3 foxbravo, 10.02.2015
    Zuletzt bearbeitet: 10.02.2015
    foxbravo

    foxbravo 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    04.03.2010
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Menden (Sauerland)
    Baujahr:
    09/2012
    Vorname:
    Florian
    Hallo zusammen!

    Wie es der Zufall will, bin ich durch die SuFu auf diesen Thread gestoßen, weil ich nach Erfahrungen zu alternativen Bremsscheiben für meinen F20 120d gesucht habe. Kenne das Problem auch und will das nun nicht weiter hinnehmen.

    Insbesondere Autobahnfahrten bei Nässe, wenn länger keine Notwendigkeit zum Bremsen bestand und dann plötzlich doch jemand vor einem rauszieht, lassen bei mir die Befürchtung reifen, dass das irgendwann doch noch schief geht!
    Hin und wieder (bei raschem Wechsel von Gas auf Bremse) kann man ein automatisches Anlegen der Beläge feststellen. Angenehmer macht dies die Situation jedoch nicht. Eher im Gegenteil. Man bremst dann ungewollt zu stark, da die direkte Reaktion auf die Bremseingabe geradezu unerwartet erscheint.

    Ich weiß nicht, warum das Problem beim F20 so extrem zu sein scheint. Kenne das von meinem E81 eigentlich garnicht. Fest steht für mich jedoch, dass Abhilfe her muss. Geschlitzte Bremsscheiben à la ATE Power Disc, etc. werden es sicher richten.
    Gibt es hierzu Erfahrungen/Empfehlungen? Die Power Disc war nur ein Beispiel. Bin für jegliche Lösung offen.

    Danke und Gruß

    Florian

    edit:
    Hab noch eine Vermutung - kann es sein, dass es einen Zusammenhang mit dem M-Paket gibt? Die Belüftungskanäle für die Bremse leiten bei Nässe auch zuverlässig Feuchtigkeit auf die Bremse. Falls die Betroffenen überwiegend das M-Paket zu ihrer Ausstattungsliste zählen, würde dies den Verdacht erhärten.
     
  5. #4 andreasstudent, 10.02.2015
    andreasstudent

    andreasstudent 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    02.11.2008
    Beiträge:
    218
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Heiligenwald
    Fahrzeugtyp:
    118i
    Motorisierung:
    118i
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    05/2012
    Vorname:
    Andreas
    Spritmonitor:
  6. #5 nixmerker, 10.02.2015
    nixmerker

    nixmerker 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    19.08.2013
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Thüringen
    Motorisierung:
    120d xDrive
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    10/2013
    Hi,

    danke für das Feedback. Ich glaube in dem Freed hatte ich auch schon geschmöckert. Dort geht es hauptsächlich um längere Fahrten und damit verbundenes "ansprühen" der Bremsscheiben/-belege mit Wasser. Die Problematik bei langen A-bahn fahrten ohne bremsen, ist auch bei mir leider schon aufgetreten.

    Das Problem, welches ich ansprechen wollte betrifft das abgestellte Fzg..
    Ich habe meine Bremscheiben trocken abgestellt und alleine durch die Luftfeuchte ist offenbar die Bremsleistung so dramatisch gesunken. Das war eben das was mir so gavierend aufgfallen war. Kenne das sonst jedoch nur im Zusammenhang mit Flugrost bei langen Standzeiten. Aber nicht bei einigen Stunden.

    Na ja, mal schauen wie sich das entwickelt. Offenbar gibt es wohl zumindest verschiedene Lösungsansätze bzgl. "Trockenbremsen" im Freed. Werde mal dezent bei meinem Händler nachfragen.

    Gruß nixi
     
  7. #6 andreasstudent, 10.02.2015
    andreasstudent

    andreasstudent 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    02.11.2008
    Beiträge:
    218
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Heiligenwald
    Fahrzeugtyp:
    118i
    Motorisierung:
    118i
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    05/2012
    Vorname:
    Andreas
    Spritmonitor:
    Das kommt bei mir auch ab und zu vor.
    Ich stelle meinen Wagen morgens bei trockenem Wetter auf der Arbeit ab und nachmittags macht er beim ersten Bremsen Geräusche, als ob er Wochen im Regen gestanden hätte. Nach zwei- bis dreimal Bremsen hat sich die Sache dann wieder erledigt. Die Scheiben sind extrem rostanfällig. Bei mir rosten sie sogar sichtbar während des Autowaschens - also innerhalb einer guten halben Stunde.

    Gruß
    andreasstudent
     
  8. deftl

    deftl 1er-Guru

    Dabei seit:
    10.02.2012
    Beiträge:
    8.115
    Zustimmungen:
    191
    Motorisierung:
    118d
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    11/2012
    also über nacht darf da nichts passieren, selbst wenn die bremsen im salz standen und rost ziehen, es mahlt dann halt, aber es bremst!

    würde mal nach dem bremsflüssigkeitsstand sehen...

    wie alt ist die Bremsflüssigkeit?

    und gegebenenfalls mal die bremsleitungen entlüften....

    wenn sich dein pedal bretthart anfühlt, kann das auch ein hinweis sein, dass der bremskraftverstärker nicht arbeitet (also brems mal rollend ohne Motor....so fühlt sich das an).....und erst nach mehrmaligen bremsen verstärkerdruck aufgebaut wird!

    fehlerspeicher auslesen

    und checken!

    da steck mehr dahinter als rost auf den scheiben!
     
  9. #8 betoni, 10.02.2015
    Zuletzt bearbeitet: 10.02.2015
    betoni

    betoni 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    13.03.2014
    Beiträge:
    1.209
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Bayern
    Motorisierung:
    118d
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    04/2012
    Vorname:
    Toni
    also das was man hier liest über diverse Bremsprobleme kann ich nicht nachvollziehen bzw. nach meinem 10 Klassenabschluss inkl. Physikuntericht was schon 30 Jahre her ist nicht verstehen.
    Ob Regen oder Wasser und Kaltes Eisen bei diesen Temp. inkl. Chlorid (was ja ein Weichmacher von Wasser ist) geht für mich unter Technikverständis.
    Das Haben wir schon vor 28 Jahren in der LKW Fahrschule gelernt: ANBREMSEN ....bzw.Bremsverhalten anpassen.
    Was soll den gemacht werden ,Bremsbacken schleifen lassen ? nee oder!
    Haltet mal die Birne aus dem Fenster bei Regen und Kälte ,und währen da au noch 100 % Funktion ?:unibrow:
    Und die Aussage :der rollt einfach weiter ,nee
     
  10. #9 surpriser, 10.02.2015
    surpriser

    surpriser 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    20.06.2012
    Beiträge:
    240
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    AT
    Ja das kenne ich gut, dürfte eine ungünstige Kombination aus Feuchte, Kälte, Streusalz und der F20 Bremse ab 120D (extra Lufteinlaß) aufwärts sein.
     
  11. #10 surpriser, 10.02.2015
    surpriser

    surpriser 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    20.06.2012
    Beiträge:
    240
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    AT
    Ich kann das zu 100 Prozent bestätigen, der macht das wirklich!
     
  12. betoni

    betoni 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    13.03.2014
    Beiträge:
    1.209
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Bayern
    Motorisierung:
    118d
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    04/2012
    Vorname:
    Toni
    das währe ja ein Fall fürs KBA
     
  13. #12 nixmerker, 11.02.2015
    Zuletzt bearbeitet: 11.02.2015
    nixmerker

    nixmerker 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    19.08.2013
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Thüringen
    Motorisierung:
    120d xDrive
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    10/2013
    Hi,


    @betoni:
    Danke das Du mir das mit dem Anbremsen nochmal in Gedächnis gerufen hast. Wie Du bereits bemerkt hast, war das mir und den anderen im parallen Freed nicht mehr präsent. :eusa_liar:

    Wir reden hier nicht von dem durch Dich geschilderten "etwas schlechter bremsen". Das Problem war leider, dass mehrmals beim ersten, zweiten Bremsen keine spürbare/merkliche Bremswirkung vorhanden war.

    Werde mal beim Händler "vorbei rollen":shock: bzw. vorher mal selber schauen, ob was undicht ist. In dem anderen Freed wird ja auch auf das M-Paket, welches ich auch habe, als "begünstigender" Faktor abgehoben. Die Bremsflüssigkeit sollte ansich noch iO sein, da das Auto gerade erst bissel was über 1Jahr auf'm Buckel hat. Aber man weiß ja nie.

    cu nixi
     
  14. deftl

    deftl 1er-Guru

    Dabei seit:
    10.02.2012
    Beiträge:
    8.115
    Zustimmungen:
    191
    Motorisierung:
    118d
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    11/2012
    wenn hier kein defekt vorliegt, was ich nicht annehme, dann ja....

    ich rolle hier jeden tag erstmal nen berg runter....

    die bremse greift sofort, alles andere wäre inakzeptabel....
     
  15. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14 Firefly1337, 11.02.2015
    Firefly1337

    Firefly1337 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    06.09.2014
    Beiträge:
    297
    Zustimmungen:
    22
    Ort:
    HN
    Motorisierung:
    116d
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    05/2013
    Meiner bremst auch einwandfrei. Egal bei welchem Wetter und in welchem Zustand. Und in letzter Zeit bekam er einiges an Streusalz ab.
     
  17. #15 323ti84, 11.02.2015
    323ti84

    323ti84 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    23.07.2014
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Langen (Hessen)
    Motorisierung:
    125i
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    06/2012
    Vorname:
    Frank
    Kenne das Problem im Winter gelegentlich auch. Mein Wagen wird meist am Wochenende auf der Langstrecke bewegt und steht unter der Woche,also 5 Tage am Stück auf einem Stellplatz. Einige male hatte ich auch bei der ersten Bremsung nach dem Losfahren einen "oho" Effekt. Noch nerviger ist jedoch, dass meist noch die vorderen Bremsbeläge am abgestellten Auto anbacken (lösen sich erst beim Anfahren spürbar) und die ersten Minuten unmögliche Schleifgeräusche (ohne bremsen) von sich geben.

    Das hatte ich beim E36 nicht.
     
Thema:

Bremsleistung

Die Seite wird geladen...

Bremsleistung - Ähnliche Themen

  1. [F20] Geringere Bremsleistung und Geräusche

    Geringere Bremsleistung und Geräusche: Hallo Leute, irgendwie kommt es mir vor, als würde meine Bremse verzögert Bremsen. Wenn er los rollt und ich auf die Bremse drücke, dann habe ich...
  2. [E8x] Bremsleistung verbessern allgemein

    Bremsleistung verbessern allgemein: Hallo Freunde, wiedermal ich, der aus Wien! Nachdem Fwk soweit geklärt ist, hab ich mal ne Frage an alle, die Ihre Bremsleistung verbessern...
  3. 4500 Restkilometer Bremsleistung nicht mehr verkehrssicher?

    4500 Restkilometer Bremsleistung nicht mehr verkehrssicher?: Hallo, kann es denn sein, wenn das Navi eine Bremsrestkilometerleistung von 4500 km anzeigt, dass die Bremsen schon komplett abgefahren sind?...