Bremsfunktion bei Tempomat F20 Facelift

Dieses Thema im Forum "Allgemeines zum BMW 1er F2x" wurde erstellt von Marco3005, 09.06.2015.

  1. #1 Marco3005, 09.06.2015
    Zuletzt bearbeitet: 10.06.2015
    Marco3005

    Marco3005 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    27.11.2010
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    nähe Straubing
    Fahrzeugtyp:
    120d
    Motorisierung:
    120d xDrive
    Modell:
    Hatch (F20)
    Vorname:
    Marco
    Spritmonitor:
    Hallo,
    mein Neuer 120xd Automatik hat beim Tempomat eine Bremsfunktion.
    Heißt: Ich fahre eine Gefällstrecke 100kmh in der das Auto normal schneller werden würde. Der F20Fl bremst aber dann von selbst ab und hält bei jedem Gefälle die 100kmh. Mir wäre nicht aufgefallen das er runter schaltet wie man es selbst mit einem Handschalter bei Gefälle tun würde.

    Nun meine Frage:
    Ich fahre mit Tempomat über die Alpen nach Italien und da sind die Berge etwas höher ;-) und es kommen sehr lange Passagen wo es nur Bergab geht.
    Halten die Bremsen das aus? Oder warnt das System irgendwann wenns ihm zuviel wird??
    Bei meinen anderen Autos die ich hatte war der Tempomat nur für das Geschwindigkeit halten zuständig und Bergab wurden sie schneller, also man schaltete ein zwei Gänge runter und bremste ab und zu.
    Der Tempomat beim Neuen macht alles selbst!!
    In der Bedienungsanleitung steht nichts von möglichen Überbelastungen oder das man es in sehr bergigen gebieten abschalten soll!
    Heißt also ich kann per Tempomat auch mal den Brenner runter fahren ohne was zu machen!!???

    Vielleicht hat jemand so ein Neueres Auto oder ein anderes Modell das die gleiche Funktion hat und kann mich mal aufklären!

    Um das Auto gehts:
    [​IMG]
    [​IMG]
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für den 1er.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Pukimun, 09.06.2015
    Pukimun

    Pukimun 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    29.04.2015
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    RPL
    Motorisierung:
    120d
    Modell:
    Hatch (F20)
    Der Tempomat regelt das mit der Motorbremsfunktion. Wenn das nicht reicht, greift die Bremse ein. In der Regel reicht es dem Fahrzeug vom 8. in 7. oder max. in 6. Gang zu gehen um die Geschwindigkeit anzupassen. Das wirst du beim ZF Automaten kaum spüren. Und zwischen 8. und 7. Gang liegt auch nicht so viel Drehzahl dazwischen. Sieht man also kaum an der Anzeige. Wie gesagt, gebremst wird nur, falls die Motorbremse nicht mehr ausreicht. Überlasten tut da nichts.
     
  4. Flob

    Flob 1er-Guru

    Dabei seit:
    06.07.2007
    Beiträge:
    6.919
    Zustimmungen:
    29
    Der schaltet schon zurück. Gerade bei meinem 5er reicht das ab mittlerem Gefälle aber meist nicht aus, um nicht schneller zu werden.

    In diesem Fall mache ich den Tempomaten meist aus, um die Bremsen zu schonen (sofern die Tempoüberschreitung vertretbar ist).
     
  5. T.B

    T.B Guest

    So wie Marco 3005 es beschreibt würde die Bremse sehr wohl bei starkem Gefälle überlastet werden.
    Wenn man zb ein Gefälle von 12% hätte würde das Fahrzeug ständig auf der Bremse stehen.
     
  6. emume

    emume die beste Harald das was sich gibt in Forum

    Dabei seit:
    25.03.2013
    Beiträge:
    5.114
    Zustimmungen:
    200
    Ort:
    Mittelfranken
    Motorisierung:
    116i
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    09/2008
    Vorname:
    Harald
    also mal ehrlich, man sollte trotz der ganzen assi systeme im auto scho noch selbst bissi mitdenken.
    ich kann mir gut vorstellen, das er irgendwann aussteigt, und des vermutlich ohne vorwarnung.
    aber wenn ich weiß das ich in den bergen unterwegs bin, ständig bergauf und bergab fahr, vor allem halt steiler würd ich eh ohne tempomat fahren, um jederzeit reagieren zu können auf des was des auto an rückmeldung gibt.
     
  7. #6 Pukimun, 10.06.2015
    Pukimun

    Pukimun 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    29.04.2015
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    RPL
    Motorisierung:
    120d
    Modell:
    Hatch (F20)
    Ja und wer macht das bitte? Stehst du bei 12% Gefälle auf der Autobahn ständig in der Bremse? Ich denke nicht. Der Tempomat auch nicht. Gerade in Italien mit Tempolimit ist die Gefahr auch gering, dass man am höchsten Punkt 250 drauf hat und dann seinem Tempomaten sagt: Bitte fahr den Berg mit 100 runter :lach_flash:

    Zwar sind 12% schon ein Extrembeispiel, aber da raucht im Normalfall keine PKW Bremse ab. Schließlich muss, in unserem Fall ein 1er, auch mit Anhängelast zum stehen kommen.

    Und bei dem Verkehr ist es ohne Abstandsradar sowieso kaum möglich vernünftig, längere Zeit, mit Tempomat zu fahren. Schon gar nicht bergab.
     
  8. #7 Marco3005, 10.06.2015
    Marco3005

    Marco3005 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    27.11.2010
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    nähe Straubing
    Fahrzeugtyp:
    120d
    Motorisierung:
    120d xDrive
    Modell:
    Hatch (F20)
    Vorname:
    Marco
    Spritmonitor:
    Ich sag mal so, wenn ich ein Assistenzsystem hab und teuer bezahlt hab, will ich es auch nutzen.
    Der Tempomat gibt ja auch bei Steigungen selbst gas oder schaltet runter, warum sollte ich mich dann nicht auch bei einem Gefälle darauf verlassen können das er die Geschwindigkeit hält, wenn das System das kann.
     
  9. #8 Pukimun, 10.06.2015
    Pukimun

    Pukimun 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    29.04.2015
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    RPL
    Motorisierung:
    120d
    Modell:
    Hatch (F20)
    Ich habe in meinem 1er auch eine Sitzheizung vorne und Fensterheber hinten. Habe ich auch teuer bezahlt. Habe ich sie deswegen ständig an oder spiele mit den Fenster hinten rum? Nein. Eine GRA wie im F2x ist auch kein Assistenzsystem im neueren Sinne. Ein Assistent greift aktiv in den Verkehr ein und unterstützt den Fahrer- beispielsweise eine GRA mit Abstandsradar. Die normale GRA ist aber eher passiv. Ohne dein zutun bleibt der Wagen immer doof auf einer Geschwindigkeit. Mag den Fahrer entlasten... trotzdem fährst du auf ein Stauende auf, wenn du nichts dagegen tust.

    Vielleicht sollten sich auch mal viele klar werden, wo und für welchen Markt so was entwickelt wurde. Ja man ahnt es bereits: Für die USA Ende der 50er. Hier fährt man wirklich mal 200km ohne große Action von A nach B. Da macht das Sinn.

    In Deutschland wären viele beraten etwas mehr auf die Straße zu gucken, als auf ihr Multifunktionslenkrad, ihr Handy oder ihre tollen Assistenzsysteme.

    Man muss den Brenner keine 20 km bergab mit Tempomat fahren...
     
  10. #9 dr.schuh, 10.06.2015
    dr.schuh

    dr.schuh 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    23.06.2011
    Beiträge:
    1.469
    Zustimmungen:
    64
    Ort:
    ERH
    Fahrzeugtyp:
    M135i
    Motorisierung:
    M135i
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    11/2014
    Vielleicht etwas weniger überheblich...

    Man merkt dem Tempomaten mit Bremseingriff im 1er nunmal nicht unbedingt an, wenn die Betriebsbremse genutzt wird. Demzufolge kann man auch schlecht abschätzen, ob und wann diese möglicherweise überhitzt - wenn man beispielsweise längere Zeit eine Steigung hinab fährt, für welche die Motorbremse im aktuellen Gang eben gerade so nicht mehr reicht. Ohne diesen Tempomaten merke ich das sofort: das Auto wird schneller.
     
  11. #10 Marco3005, 10.06.2015
    Marco3005

    Marco3005 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    27.11.2010
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    nähe Straubing
    Fahrzeugtyp:
    120d
    Motorisierung:
    120d xDrive
    Modell:
    Hatch (F20)
    Vorname:
    Marco
    Spritmonitor:
    Warum nicht?
    Wenn er doch selbst aktiv bremst!!!

    Warum tut er es dann, wenn man es nicht nutzen soll???

    Versteh ich nicht!
     
  12. #11 Marco3005, 10.06.2015
    Marco3005

    Marco3005 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    27.11.2010
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    nähe Straubing
    Fahrzeugtyp:
    120d
    Motorisierung:
    120d xDrive
    Modell:
    Hatch (F20)
    Vorname:
    Marco
    Spritmonitor:
    Doch, das ist sehr deutlich zu spüren!

    zB. ich fahre 100 kmh und stell denn Tempomat in einer Geschwindigkeitsbegrenzung zügig in 10er Schritten am Lenkrad runter, merkt man den Bremseingriff deutlich und auch bei Bergabfahrt merkt man das deutlich!!

    Darum interessiert es mich ja ob das dann egal ist welches Gefälle oder wie lange es ist, ganz normal befahren werden kann, ohne auf etwas achten zu müssen!

    Und in Österreich fährt man 130 kmh oder bei IGL 100 und da kann man wohl mit dem normalen Tempomaten im Verkehr entspannt mitfahren, ohne zutun!!!
     
  13. #12 Dani_93, 10.06.2015
    Dani_93

    Dani_93 1er-Fanatiker(in)
    Moderator

    Dabei seit:
    02.04.2013
    Beiträge:
    4.683
    Zustimmungen:
    395
    Ort:
    Nähe Stuttgart
    Motorisierung:
    130i
    Modell:
    Hatch (E87)
    Vorname:
    Daniel
    Also bei solchen Sätzen werde ich an fahrende Passagiere des immer autonomer werdenden Fahrens erinnert und bekomme Angst, dass die Leute ihren Kopf gar nicht mehr richtig einsetzen und nur noch machen lassen.
    Du schreibst in dem anderen Thread der ebenfalls das Tempomat mit Bremsfunktion behandelt, in dem im Übrigen deine Fragestellung schon ausreichend beantwortet wurde, dass Du 24 Jahre Fahrpraxis hast, Du solltest doch selbst wissen, dass eine 20 km konstante Bergabfahrt mit mäßigen Bremseingriff nicht gut für die Bremse sein kann und nicht der eigentliche Sinn eines Tempomaten ist. Dein Auto sagt Dir nun mal auch nicht, dass es bei 250 km/h nicht sinnvoll ist, am iDrive irgendwelche Einstellungen zu justieren, so viel gesunder Menschenverstand ist schließlich auch nicht zu viel verlangt ;)

    Und auch hier nochmal, eine effektive Bremstechnik ist das A und O. Und die kann ein Tempomat eben nicht, weil eine Geschwindigkeit X konstant gehalten werden soll und dazu konstant gebremst werden muss.
     
  14. #13 Pukimun, 10.06.2015
    Zuletzt bearbeitet: 10.06.2015
    Pukimun

    Pukimun 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    29.04.2015
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    RPL
    Motorisierung:
    120d
    Modell:
    Hatch (F20)
    @ Dr. Schuh

    Ist nicht überheblich, ist eine Tatsache. Erlebt man hier jeden Tag live und in Farbe.

    @Marco

    Haben deine Ausrufezeichen Freigang?

    Sagt BMW... Zur Not musst es halt ausprobieren.

    BTW: Hat die Brennerautobahn mit nicht einmal 4% Steigung im Durchschnitt (max. irgendwas mit 6%) eine eher langeweilige Höhenlage. Selbst die Kassler Berge sind steiler. Und wer hier mit Tempomat fährt ist selber schuld... Und wenn ich von Wien nach Innsbruck fahre, habe ich keine wirklich herausfordernde Bergstrecke dazwischen. Das wird wohl auch die BMW GRA schaffen...
     
  15. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. deftl

    deftl 1er-Guru

    Dabei seit:
    10.02.2012
    Beiträge:
    8.120
    Zustimmungen:
    191
    Motorisierung:
    118d
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    11/2012
    also da habe ich gerade gemacht....wegen der netten luftverordnung nur 100km/h....ganz kurz waren mal 130 zugelassen....es nervt und dauuert gefühlt ewig.

    vollbeladen, 2 Personen, kofferaum voll mit schwern mitbringseln....

    UND?

    nix....fast ausschließlich Motorbremse bergab, an 1er stelle hab ich den bremseingriff mal wahrgenommen, waren wohl so 20-40 Sekunden um nicht die 100 zu knacken und das wars....

    macht euch mal nicht zu viele Gedanken, was ihr hier diskutiert wären extreme nutzungsbeispiele und die gibt's im normalen strassenverkehr bei regelgerechtem fahern ohnehin nicht:mrgreen::nod:
     
  17. #15 dr.schuh, 10.06.2015
    dr.schuh

    dr.schuh 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    23.06.2011
    Beiträge:
    1.469
    Zustimmungen:
    64
    Ort:
    ERH
    Fahrzeugtyp:
    M135i
    Motorisierung:
    M135i
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    11/2014
    Wenn der Unterschied aktuelle Geschwindigkeit/Tempomatgeschwindigkeit groß genug ist, merkt man das natürlich... Wenn ich bei meinem die Geschwindigkeit sanft herunterregele, kann ich nicht mit Bestimmtheit sagen, wo die Bremse einsetzt, insbesondere nicht, wenn die Automatik dabei herunterschaltet.
     
Thema:

Bremsfunktion bei Tempomat F20 Facelift

Die Seite wird geladen...

Bremsfunktion bei Tempomat F20 Facelift - Ähnliche Themen

  1. 1er F20 LCI Nebelscheinwerfer austauschen

    1er F20 LCI Nebelscheinwerfer austauschen: Hallo Zusammen! Ich würde gerne bei meinem 1er F20 LCI die Nebelscheinwerfer austauschen. Im Moment sind die Standard von BMW eingebaut...
  2. [F20] F20 mineralgrau Sport-Line

    F20 mineralgrau Sport-Line: Hallo zusammen, nachdem ich jetzt fast ein Jahr mitlese, schreibe ich jetzt auch das erste Mal.. Ich fahre einen mineralgrauen 116d Sportline....
  3. JSR mit seinem F20 ///M135i

    JSR mit seinem F20 ///M135i: Da ich schon des Längerem hier im Forum angemeldet bin und bisher nur stiller „Mitleser“ war, habe ich mich vor 6 Wochen dazu entschieden, mir nun...
  4. Suche Facelift Lenkrad mit Schaltwippen und Tasten

    Suche Facelift Lenkrad mit Schaltwippen und Tasten: Hallo zusammen, Ich bin auf der Suche nach einem f20 Facelift Lenkrad mit Schaltwippen und Tasten Alternative wäre auch nur der Airbag...
  5. ST XA Gewindefahrwerk F20/F22/F30/F32

    ST XA Gewindefahrwerk F20/F22/F30/F32: Ich biete hier ein neues unbenutztes ST XA Gewindefahrwerk an. Die Fahrwerke werden von KW gefertigt. Die Dämpfungscharakteristik kann dem...