[E87] Bremse später Druckpunkt / langer Pedalweg

Diskutiere Bremse später Druckpunkt / langer Pedalweg im BMW 130i Forum im Bereich Informationen zum 1er E-Modell 2004-2013; Hallo zusammen, ich habe ein kleines "Problem" mit meiner Bremsanlage bzw. zumindest vermute ich das. Für mein Empfinden kommt erst ziemlich spät...

  1. #1 MrMagicMadMax, 17.06.2021
    MrMagicMadMax

    MrMagicMadMax 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    27.12.2020
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    27
    Ort:
    Karlsruhe
    Fahrzeugtyp:
    130i (FL)
    Motorisierung:
    130i
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    06/2007
    Vorname:
    Max
    Hallo zusammen,
    ich habe ein kleines "Problem" mit meiner Bremsanlage bzw. zumindest vermute ich das.
    Für mein Empfinden kommt erst ziemlich spät im Pedalweg der Druckpunkt. Man muss also das Bremspedal recht tief drücken bis ein spürbarer Widerstand kommt und auch dann erst setzt die Bremswirkung ein. Die Bremswirkung an sich ist aber OK. Ich hatte erst die Bremsflüssigkeit im Verdacht, da ich die auch schon ein Jahr überzogen hatte. Jedoch habe ich diese gestern gewechselt (mit der Entlüftungsfunktion des DSC) und der Pedalweg hat sich nicht verändert. Der (späte) Druckpunkt ist nun gefühlt etwas härter und die Bremse evtl. etwas kräftiger aber nach wie vor ziemlich spät.
    Die Bremsanlage ist komplett original und m.M.n. sind die Scheiben in einem guten Zustand (keine Riefen, so gut wie kein Grat) und auch die Beläge haben noch genug drauf.
    Wenn man die Bremse im Stand mehrmals betätigt ändert sich nichts am Pedalweg (sonst hätte evtl. eine verzogene Scheibe die Beläge ein Stück zurückdrücken und so den Weg verlängern können).
    Wenn man bei abgestelltem Motor pumpt, wird der Pedalweg immer kürzer bis es sich praktisch gar nicht mehr drücken lässt, also auch normal.
    Sich ausdehnende Bremsleitungen würde ich auch eher ausschließen, da der Druckpunkt gut ist wenn er denn dann kommt.
    Was mir noch aufgefallen ist: Bei offenen Fenstern hört man ein deutliches Schleifen von den Vorderrädern wenn man an einer Wand oder Autos vorbeifährt. Besonders in Kurven ist das sehr deutlich zu hören (bei Rechtskurven am rechten Rad, bei Linkskurven am linken) und ich habe das Gefühl, dass es in den letzten Jahren mehr wurde. Wenn man den Wagen anhebt und die Räder dreht, ist aber alles ruhig.
     
  2. #2 mehrfreudeamfahren, 17.06.2021
    mehrfreudeamfahren

    mehrfreudeamfahren 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    14.10.2013
    Beiträge:
    1.014
    Zustimmungen:
    510
    Motorisierung:
    120d
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    12/2016
    Gelesen. Aber du hast keine Frage gestellt. Suchst du Hilfe bei der Fehlersuche bezüglich der Bremse?

    Ich merke du gehst logisch und strukturiert an das Thema ran. Das kannst du garantiert lösen.

    Ich stelle mir gerade die Frage seit wann das auftritt? Gab es einen speziellen Anlass, den man als Ursache nennen kann? Oder ist das schon sehr lange so und hat sich schleichend entwickelt?
     
  3. #3 MrMagicMadMax, 17.06.2021
    MrMagicMadMax

    MrMagicMadMax 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    27.12.2020
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    27
    Ort:
    Karlsruhe
    Fahrzeugtyp:
    130i (FL)
    Motorisierung:
    130i
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    06/2007
    Vorname:
    Max
    Ja, ich bin kein Freund von Teile tauschen bis man irgendwann das richtige erwischt.
    Es sind mehrere Fragen, die ich mir so stelle:
    - Ist dieser lange Leerweg evtl. normal? Hierzu werde ich mal bei anderen Fahrzeugen bewusst drauf achten.
    - Woher kommt der lange Leerweg? Das ist so die Hauptfrage.
    - Hat es was mit dem Schleifen an den Rädern zu tun?
    - Was könnte das Schleifen auslösen?

    Seit wann das auftritt ist eine gute Frage. Ich habe das Fahrzeug jetzt knapp über 2 Jahre. Am Anfang war es meiner Erinnerung nach besser, es ist mir jedenfalls nicht negativ aufgefallen. Es war nie so, dass direkt am Anfang der Druckpunkt da war, wie ich das bei manchen Fahrzeugen schon erlebt habe, aber ich habe das Gefühl, der Leerweg wird mit der Zeit immer.
    Einen Anlass gibt es von meiner Seite nicht. Bis auf den Flüssigkeitswechsel habe ich noch gar nichts an der Bremsanlage gemacht. Davor war er immer bei BMW zum Service.

    Bremsflüssigkeit verliert er nicht. Nach 3 Jahren war der Behälter noch bei Max.
    Den Bremskraftverstärker würde ich jetzt mal ausschließen, da ja eine feste mechanische Verbindung zwischen Pedal und Hauptbresmzylinder besteht und der BKV somit keinen Leerweg einführen kann. Am Hauptbremszylinder kann meinem Verständnis nach nicht viel kaputt gehen, außer, dass er sich festsetzt oder intern undicht wird, was sich aber jeweils anders auswirken würde. Es könnte höchstens sein, dass hier konstruktiv bedingt ein gewisser Leerweg entsteht bis die Kolben an der Ausgleichsbohrung vorbei sind. Das kann ich bei einem Bekannten in seinem E91 mal ausprobieren. Hier könnte das Phänomen höchstens erzeugt werden, wenn die Kolben beim Loslassen der Bremse in der Bohrung zu weit zurückgezogen werden aber dafür gibt es keinen Grund. Nichtsdestotrotz habe ich das Gefühl, dass der Leerweg mit der Zeit länger wird und das kann ja dann nur noch von "irgendwo danach" kommen. Danach kommt jedoch nichts mehr außer die Bremsleitungen und schlussendlich die Sättel. Hier kommt dann auch das Schleifen ins Spiel, aber ich kann mir keinen Reim drauf machen, vor allem weil sie besonders in Kurven schleifen.
    Dann gibt es da noch dieses große Unbekannte, das DSC. Das ist ja irgendwie auch mit dem ganzen System verbunden. Luft ist nun sicher keine drin, nachdem ich es entlüftet habe. Könnte das DSC hier vielleicht eine Rolle spielen? Hat das evtl. irgendwelche Adaptionswerte oder sowas, die man mal zurücksetzen könnte?
     
  4. #4 openbmw, 17.06.2021
    openbmw

    openbmw 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    18.10.2019
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    24
    Ort:
    zwischen Coburg und Bamberg
    Fahrzeugtyp:
    125i Cabrio
    Motorisierung:
    125i
    Modell:
    Cabrio (E88)
    Baujahr:
    12/2008
    Vorname:
    Roman
    Spritmonitor:
    vielleicht sind die Bremsbeläge verglast und passen von Reibwert nicht mehr richtig? Wann wurden die Bremsbeläge gewechselt? Wenn es Geräusche gibt sind evtl die Bremssattelträger an den Führungen nicht mehr leichtgängig. Dann kommt es zu einen überhitzen der Bremsanlage (nur eine Vermutung) und die Bremsbeläge verglasen. Kann ja auch sein dass sie bei kalter Bremse leichtgängig wirken, aber bei Erwärmung in den Führungen "klemmen" Ich würde mal checken ob bei längerer Fahrt und normalen Bremsungen die Felgen unnatürlich warm werden. Ansonsten einfach mal neue Bremsbeläge einbauen. Kostet ja nicht die Welt. Das ist nicht aus der Nase gezogen. Kenne zwei die mit schwergängigen Kolben oder Führungen zu kämpfen hatten
     
  5. #5 MrMagicMadMax, 17.06.2021
    MrMagicMadMax

    MrMagicMadMax 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    27.12.2020
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    27
    Ort:
    Karlsruhe
    Fahrzeugtyp:
    130i (FL)
    Motorisierung:
    130i
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    06/2007
    Vorname:
    Max
    Das klingt interessant. Wann die Beläge gewechselt wurden, weiß ich nicht. In den letzten zwei Jahren / 15.000 km jedenfalls nicht. Das könnte natürlich den Pedalweg erklären.
    Die nicht vorhandene Leichtgängigkeit wäre auch plausibel, aber das Schleifen tritt auch im kalten Zustand auf. Besonders heiß werden die m.M.n. nicht. Nach einer typischen Strecke, die ich öfters fahre (13 km) kann ich die Bremsscheiben vorne noch problemlos anfassen, sind dann nur warm.
    Dann werde ich die Bremsen vorne wohl mal zerlegen und mir das alles anschauen.
     
  6. #6 spitzel, 18.06.2021
    spitzel

    spitzel 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    08.06.2009
    Beiträge:
    5.338
    Zustimmungen:
    538
    Ort:
    Naturpark Spessart
    Fahrzeugtyp:
    118d (FL)
    Motorisierung:
    118d
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    06/2017
    Vorname:
    Frank
    Spritmonitor:
    Schleifen sollte in der Regel nichts weder warm noch kalt.
    Prüf doch erstmal ob es mit leichten Druck aufs Pedal sich das Geräusch während der Fahrt ändert.
    Das gleiche nochmal mit der Handbremse.

    die E87 sind gerade zu bekannt dafür nach dem Winter Korrodierte Bremssättel zu haben. Dann ist aber ein neuer Fällig weil die Korrosion den Kolben geschädigt hat.
    Je nach Zustand könnte eine Instandsetzung mit einer neuen Dichtung lohnen. Dann dürfen aber keine Beschädigungen an der Lauffläche vom Kolben und Zylinder sein.

    Führungen sollten regelmäßig gereinigt und neu gefettet werden. Waren aber bisher selten die Ursache.

    Auch alle Bremsschläuche prüfen. Vielleicht mit Hilfe eines anderen mal die Bremse betätigen. Um zu sehen ob einer sich minimal verformt. Gab es ganz selten mal. Stahlflex kann hier eine Abhilfe sein.

    den Bremskraft Verstärker würde ich noch nicht so schnell ausschließen.
    Hierfür gibt es aber eine Prüfabfolge von BMW diesen zu prüfen.

    beim Zerlegen darauf achten, dass die Beläge gleichmäßig abgefahren sind.

    von den Bremsen Herstellern gibt es viele schöne PDF zur Fehlerbild Diagnose.
    Einfach mal Google benutzen und sich einlesen.
     
  7. #7 MrMagicMadMax, 18.06.2021
    MrMagicMadMax

    MrMagicMadMax 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    27.12.2020
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    27
    Ort:
    Karlsruhe
    Fahrzeugtyp:
    130i (FL)
    Motorisierung:
    130i
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    06/2007
    Vorname:
    Max
    Der Meinung bin ich auch. Zumindest nicht so laut, dass man es hören kann.
    Das werde ich mal versuchen. Ist etwas schwierig, da man es nur hört, wenn man z.B. dicht neben einer Wand oder einem parkenden Auto fährt. Oder ich hol mir jemand dazu und laufe nebenher. Es war am Anfang auch nur auf der rechten Seite, mittlerweile ist es auch links.
    Die müsste man mal nachstellen. Da ist der Leerweg auch etwas zu lang, aber für das Schleifen würde ich die nicht verantwortlich machen, da die ja nur hinten greift.
    Das ist ein guter Hinweis! Er hatte beim Vorbesitzer auch schon mal einen neuen Bremssattel von BMW bekommen, da einer fest war. Hier müsste ja neuer Kolben, Dichtring und Manschette reichen sofern die Lauffläche im Sattel noch gut ist. Das gibt's nämlich als Kit direkt bei BMW.
    Stahlflex hatte ich auch schon in Erwägung gezogen, aber die sollen hinten richtig eklig zu wechseln sein und die Verbesserung war, nach dem was ich so gelesen habe, kaum bis gar nicht feststellbar. Prüfen kann man die aktuellen Schläuche aber natürlich auf jeden Fall dennoch.
    OK und wo finde ich die?
     
  8. #8 MrMagicMadMax, 19.06.2021
    MrMagicMadMax

    MrMagicMadMax 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    27.12.2020
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    27
    Ort:
    Karlsruhe
    Fahrzeugtyp:
    130i (FL)
    Motorisierung:
    130i
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    06/2007
    Vorname:
    Max
    Nach dem Bremsflüssigkeitswechsel hatte ich ja eine kurze Probefahrt gemacht und keine Verbesserung festgestellt was den Leerweg angeht. Danach stand das Fahrzeug einen Tag und als ich am Tag darauf dann wieder gefahren bin, hat sich das Problem wohl von alleine gelöst. Das Bremspedal fühlt jetzt wieder so an wie damals, als ich ihn gekauft habe.
    Das Schleifen ist geblieben. Es ist, wie gesagt, schwierig, das neutral einzuschätzen weil die Wahrnehmung immer davon abhängt, an was man vorbeifährt und die daraus resultierende Reflektion aber ich habe das Gefühl, es ist immer am schlimmsten wenn ich nach einer gewissen Standzeit neu losfahre und wird mit der Zeit weniger. Außerdem tritt es tatsächlich fast nur beim Lenken auf der jeweiligen Seite auf.
    Hier werde ich mal die Bremsen zerlegen und die Kolben auf Korrosion prüfen.
     
  9. #9 spitzel, 19.06.2021
    spitzel

    spitzel 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    08.06.2009
    Beiträge:
    5.338
    Zustimmungen:
    538
    Ort:
    Naturpark Spessart
    Fahrzeugtyp:
    118d (FL)
    Motorisierung:
    118d
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    06/2017
    Vorname:
    Frank
    Spritmonitor:
    Bei Kurvenfahrt würde ich aber auf ein Radlager schließen.
     
  10. #10 MrMagicMadMax, 19.06.2021
    MrMagicMadMax

    MrMagicMadMax 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    27.12.2020
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    27
    Ort:
    Karlsruhe
    Fahrzeugtyp:
    130i (FL)
    Motorisierung:
    130i
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    06/2007
    Vorname:
    Max
    Die Radlager hatte ich auch schon im Verdacht, aber müsste ich da nicht ein Spiel am Rad feststellen können?
    Sinn würde es auf jeden Fall machen, denn an dem Verhältnis der Bremsanlagenteile zueinander ändert sich ja beim Lenken nichts.
     
  11. #11 frankrr, 20.06.2021
    frankrr

    frankrr 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    03.07.2020
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    24
    Fahrzeugtyp:
    125i Cabrio
    Motorisierung:
    125i
    Modell:
    Cabrio (E88)
    Baujahr:
    08/2008
    Vorname:
    Frank
    Dann war wohl doch noch etwas Luft im System.
    Das schleifen kann auch an Rostbildung an den Bremsscheiben liegen. Vor allem hinten auf der Innenseite ist das Risiko groß. Ich hatte vor kurzem einen 3er geholfen der üble Schleifgeräusche an der Hinterachse hatte, nach dem abschleifen der Bremsscheiben war alles wieder ruhig.
    Der freundliche hätte bestimmt neue Scheiben verkauft.
     
  12. #12 frankrr, 20.06.2021
    frankrr

    frankrr 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    03.07.2020
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    24
    Fahrzeugtyp:
    125i Cabrio
    Motorisierung:
    125i
    Modell:
    Cabrio (E88)
    Baujahr:
    08/2008
    Vorname:
    Frank
    Ob Luft im System ist, kannst du übrigens gut herausfinden indem du 3-4 mal im Stand (Motor aus) kräftig das Bremspedal drücken bis das Pedal hart wird. Der Unterdruckbremskraftverstärker ist nun ohne Funktion. Nun fest auf Pedal treten und Druck halten, gibt das Pedal nun nach ist entweder Luft im System oder die Dichtringe im Haupbremszylinder sind undicht. Vorausgesetzt es gibt nicht äußerlich einen Bremsflüssigkeitsverlust.
     
  13. #13 MrMagicMadMax, 21.06.2021
    MrMagicMadMax

    MrMagicMadMax 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    27.12.2020
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    27
    Ort:
    Karlsruhe
    Fahrzeugtyp:
    130i (FL)
    Motorisierung:
    130i
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    06/2007
    Vorname:
    Max
    Das habe ich vor und nach dem Flüssigkeitswechsel getan und in beiden Fällen wurde das Pedal hart und hat dann nicht mehr nachgegeben.
    Das klingt auch nach einem guten Hinweis. Rein vom Klang her würde ich sagen, da schleift die Bremsscheibe am Hitzeschutzblech. Es klingt nicht nach Radlager und meiner Meinung nach auch zu "blechern" für Bremsbelag auf Bremsscheibe. Wo genau hattest du den Rost dort entfernt? Innen an der Radnabe oder außen am Rand der Scheibe?

    Ich hab mal noch ein kurzes Video gemacht, leider nur von der linken Seite. Rechts ist es lauter, aber da komme ich mit dem Arm nicht hin :mrgreen:
     
  14. #14 frankrr, 21.06.2021
    frankrr

    frankrr 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    03.07.2020
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    24
    Fahrzeugtyp:
    125i Cabrio
    Motorisierung:
    125i
    Modell:
    Cabrio (E88)
    Baujahr:
    08/2008
    Vorname:
    Frank
    auf dem Video schlecht zu deuten. Da es nur bei einseitiger Belastung kommt, könnte es auch ein Radlager sein.
    Bevor du das angehst würde ich aber mal das Rad runtermachen und einen Blick zwischen Bremsscheibe und Hitzeschutzblech werfen. Du hast im Bremsscheibenbereich doch kleine Bewegungen je nach Last und da könnte es sein, dass schon ein kleiner Grat bzw. Rost Rand dann plötzlich am Hitzeschutzblech oder auch am Bremssattel streift.
     
  15. #15 MrMagicMadMax, 21.06.2021
    MrMagicMadMax

    MrMagicMadMax 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    27.12.2020
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    27
    Ort:
    Karlsruhe
    Fahrzeugtyp:
    130i (FL)
    Motorisierung:
    130i
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    06/2007
    Vorname:
    Max
    Ich habe das Gefühl, dass es teilweise (aber viel schwächer) auch auf der anderen Seite zu hören ist. Also im Prinzip immer dann, wenn man nicht geradeaus fährt. Die Räder stehen beim Einlenken ja auch schräg, was eine seitliche Belastung auf die Radlager bringt. Wenn jetzt so ein Grat besteht, wird der beim Geradeausfahren ja ständig abgetragen und wenn man einmal einlenkt so weit abgetragen, dass er im gerade Zustand keinen Kontakt mehr bekommt.

    Dann werde ich mal eine Scheibe demontieren und mir das ansehen. Da müssten ja dann auch irgendwelche Schleifspuren zu sehen sein.
     
Thema:

Bremse später Druckpunkt / langer Pedalweg

Die Seite wird geladen...

Bremse später Druckpunkt / langer Pedalweg - Ähnliche Themen

  1. [F21] BMW 116i M Paket inkl. gr. Bremse h/k Xenon ...

    BMW 116i M Paket inkl. gr. Bremse h/k Xenon ...: Harman/Kardon // 8-fach bereift // Xenon mit Fernlichtautomatik und Kurvenlicht // Alcantara Ausstattung // unfallfrei Sonderausstattung original...
  2. Bremse singt/wummert beim bremsen aus hohen Geschwindigkeiten

    Bremse singt/wummert beim bremsen aus hohen Geschwindigkeiten: Hallo, ich fahre mein Auto generell sehr entspannt, wenn jedoch mal die Autobahn frei ist gebe ich ihm schon gerne mal Auslauf. Neulich ist dann...
  3. Einzelabnahme M Performance Bremse

    Einzelabnahme M Performance Bremse: Hallo. Ich wollte morgen zum TÜV zur Einzelabnahme für meinen M140i HS. Habe Fahrwerk(KW cs 3-fach), 10 mm Distanzen, original BMW Felgen in 7,5j...
  4. BMW 1er [E81 E82 E87 E88] - Bremsbeläge Bremsen Warnkontakte für vorne hinten

    BMW 1er [E81 E82 E87 E88] - Bremsbeläge Bremsen Warnkontakte für vorne hinten: [IMG] EUR 59,90 End Date: 22. Okt. 15:36 Buy It Now for only: US EUR 59,90 Buy it now | Add to watch list Weiterlesen...
  5. Bremsscheiben Bremsbeläge vorne 284mm BMW 1 1er E81 E87 ohne Performance Bremse

    Bremsscheiben Bremsbeläge vorne 284mm BMW 1 1er E81 E87 ohne Performance Bremse: [IMG] EUR 48,77 End Date: 01. Nov. 08:20 Buy It Now for only: US EUR 48,77 Buy it now | Add to watch list Weiterlesen...