Bremse rubbelt?! Standfestigkeit der Serienbremse?

Diskutiere Bremse rubbelt?! Standfestigkeit der Serienbremse? im Allgemeines zum BMW 1er F2x Forum im Bereich Informationen zum 1er und 2er F-Modell ab 2011; hallo, seit einiger zeit (ca. seit 8k) rubbelt die vordere bremse, gefühlt links etwas stärker als rechts. die Sache tritt auch nur auf, wenn man...

  1. deftl

    deftl 1er-Süchtling

    Dabei seit:
    10.02.2012
    Beiträge:
    10.637
    Zustimmungen:
    824
    Motorisierung:
    118d
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    11/2012
    hallo,

    seit einiger zeit (ca. seit 8k) rubbelt die vordere bremse, gefühlt links etwas stärker als rechts. die Sache tritt auch nur auf, wenn man von hoher Geschwindigkeit zügig abbremst, dann beginnt das rubbelgeräusch so ab 100km/h und wird mit abnehmender Geschwindigkeit deutlich lauter. der bremsdruck muss dabei gleich gehalten werden. man bemerkt dann auch das rubbeln als "Unwucht".

    Beispiel hier:



    die bremsen haben nun 76k runter, haben noch um 10k restlaufzeit, werkstat (vor 2 Wochen) und TÜV bestätigten eine gleichmässige abnutzung der beläge (innen aussen), reststärke der baläge um 3-4mm...., in 2 Wochen erneuere ich die winterräder, dann schaue ich mal ganauer auf die restbeläge. dann wird sich auch zeigen, ob das eventuell der Radsatz sein könnte, was ich nicht annehme.

    es klingt ja nun wie eine Unwucht oder Fremdkörper, allerdings sieht alles sehr gleichmässig abgenutz aus.

    wie standfest ist die bremsanlage? beim e97 musste ich die bremse mit 89k machen, da hat nichts gerubbelt.

    fahre diesmal die Sache bis zum Schleifkontakt, das wird so im märz sein und dann kommt alles neu drauf, dennoch interessieren mich eure erfahrungen
     
  2. #2 Lutze66, 12.01.2018
    Lutze66

    Lutze66 1er-Fan

    Dabei seit:
    11.02.2009
    Beiträge:
    752
    Zustimmungen:
    154
    Ort:
    Tangerhütte
    Das rubbeln hängt aber nicht zeitlich mit dem Wechsel auf Winterräder zusammen?
     
  3. deftl

    deftl 1er-Süchtling

    Dabei seit:
    10.02.2012
    Beiträge:
    10.637
    Zustimmungen:
    824
    Motorisierung:
    118d
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    11/2012
    ich bilde mir ein, dass das im Ansatz schon im sommer da war, ohne winterräder....aber da ich normalerweise ja nicht so oft das "passende" bremsverhalten an den tag lege (und im sommer fast keien BAB hatte), bin ich mir da nicht mehr zu 100% sicher, daher bin ich gespannt, was die neuen (gleichen) winter-reifen bringen....gefühlt ists die bremse, aber mal sehn.....

    leichtes bremsen ist unauffällig, ebenso auf der landstrasse ab 100 und stärkers bremsen, da bekommt man den Effekt nicht hin...es brauch hohes tempo, kräftiges und gleichbleibendes verzögern und ab so 120 beginnts und ist bis 80 runter immer stärker. im Clip ist die geschwindigkeitseinblendung etwas zeitverzögert, die gps Daten laufen dem bremsvorgang etwas hinterher....
     
  4. #4 Lutze66, 12.01.2018
    Lutze66

    Lutze66 1er-Fan

    Dabei seit:
    11.02.2009
    Beiträge:
    752
    Zustimmungen:
    154
    Ort:
    Tangerhütte
    Bei mir hatte ein ähnliches Verhalten 2 Gründe. Der stärkere war das die Bremszangen fest waren. Der zweite die Winterreifen oder genauer die Felgen.
    Als ich beim ersten mal die Sommereifen wieder montierte war das rubbeln weg. Im nächsten Winter mit anderem Felgensatz wieder da. Dann die Radaufnahmen und die Auflageflächen der Felgen nochmal ordentlich gereinigt und es war weg.
     
  5. deftl

    deftl 1er-Süchtling

    Dabei seit:
    10.02.2012
    Beiträge:
    10.637
    Zustimmungen:
    824
    Motorisierung:
    118d
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    11/2012
    war ja erst bei der Werkstatt, da ist nichts fest, auch nichts korrodiert.....radsätze, fahre hier 2x alu Radsatz mit sommerbereifung und 1x stahlfelgen mit winterbereifung, alles BMW originale seit 5 jahren problemlos.....und die felgenaufnahmen sind absolut sauber, ich montiere die räder immer selber und sind auch 3x mit Drehmoment nachgezogen.....

    ich tippe nachwievor auf die bremsen, daher die frage nach der Standfestigkeit, denn auch nahe der verschleißgrenze der beläge sollte es das nicht geben....die scheiben sind auch noch nicht hinüber.....für Fremdkörper im belag dauert das auch zu lange.

    also, ich vermute belagverschleiß, als ob er eben leicht wellig ist und dann rubbelts bei erhöhtem bremsdruckda das zeugs in Schwingung gerät....

    meine annahme: mit neuen Winterreifen wird's auch so sein.

    aber mal abwarten.

    und neue bremsen kommen ja demnächst. neue Sommerreifen auch...
     
  6. #6 Don Hunter, 12.01.2018
    Don Hunter

    Don Hunter 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    30.10.2015
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    10
    Ort:
    Sauerland
    Fahrzeugtyp:
    120d
    Motorisierung:
    120d
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    07/2014
    Vorname:
    Rudi
    Bremsscheiben?
     
  7. deftl

    deftl 1er-Süchtling

    Dabei seit:
    10.02.2012
    Beiträge:
    10.637
    Zustimmungen:
    824
    Motorisierung:
    118d
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    11/2012
    die sehen eben plan und gleichmässig abgenutzt aus....wie die belaginnenseiten aussehen/aufliegen, das sehe ich so halt nicht...und da die scheiben noch länger hinhalten würden, wahrscheinlichts ein belagproblem bei nun inzwischen geringer belagstärke.

    wenn ich die reifen in 2 Wochen wechsle, mache ich mal bilder....
     
  8. #8 Gixxer51, 13.01.2018
    Gixxer51

    Gixxer51 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    05.08.2017
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Stuttgart
    Fahrzeugtyp:
    120d
    Motorisierung:
    120d
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    08/2016
    Siehe meinen Beitrag dazu:
    https://www.1erforum.de/threads/bremsenrubbeln.244769/

    Komischerweise habe ich dieses Problem erst nach der Montage auf neue Sommerräder (18 Zoll) gehabt.
    Bei mir hört sich das exakt genauso an wie bei dir.

    Beim Abbremsen aus hoher Geschwindigkeit hatte ich auch eine hohe Geräuschentwicklung und starke Vibrationen am Lenkrad bzw. Fahrzeug.

    Seit ich meine Winterräder montiert habe (16 Zoll) tritt dieses Problem nicht mehr auf, auch nicht beim Abbremsen aus hohen Geschwindigkeitsbereichen.

    Momentan habe ich ca. 35K km, das Problem ist aber schon bei 24k km aufgetreten, als ich den Wagen gekauft habe. (EZ 2016). Ich fahre nur Autobahn.
     
  9. deftl

    deftl 1er-Süchtling

    Dabei seit:
    10.02.2012
    Beiträge:
    10.637
    Zustimmungen:
    824
    Motorisierung:
    118d
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    11/2012
    na, in 2 Wochen kann ich mehr dazu sagen....winterräder dann neu....in so 6-12 Wochen dann bremsen neu....und dann kommts frühjahr mit sommeradsatz alt ( bis die reifen runter sind, noch so 1-2mm bis auf 4mm rest) und sommeradsatz neu mit andern felgen...

    irgendwann wird sich was ändern, nehme ich stark an!
     
  10. #10 Gixxer51, 13.01.2018
    Gixxer51

    Gixxer51 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    05.08.2017
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Stuttgart
    Fahrzeugtyp:
    120d
    Motorisierung:
    120d
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    08/2016
    Ich werde auch spätestens dann wieder berichten, wenn ich meine Sommerräder montiert habe.

    Bin gespannt was sich bei dir tut !!
     
  11. #11 Raider65, 14.01.2018
    Raider65

    Raider65 1er-Fan

    Dabei seit:
    05.01.2011
    Beiträge:
    734
    Zustimmungen:
    205
    Ort:
    24220 Flintbek bei Kiel
    Fahrzeugtyp:
    116i
    Motorisierung:
    116i
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    10/2012
    Also wegen eines noch ungeklärten Rubbelns nach 76K Kilometern die Standfestigkeit der Serienbremse in Zweifel zu ziehen, finde ich schon etwas gewagt. Die Haltbarkeit einer Bremse kann variieren, da sie ja auch vom Fahrer stark abhängig ist. Und Reifen/Felgen können auch einen Einfluss darauf haben.
     
  12. deftl

    deftl 1er-Süchtling

    Dabei seit:
    10.02.2012
    Beiträge:
    10.637
    Zustimmungen:
    824
    Motorisierung:
    118d
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    11/2012
    n
    und, genau darum geht die Fragestellung, denn die verschleissgrenze ist noch nicht erreicht aber die bremse ist "grenzwertig" in sachen geräuschentwicklung bei stärkerer Beanspruchung..also geht es um die Standfestigkeit bevor die Lebensdauer überschritten ist. und das ist sie noch nicht, weder nach BC, noch nach restbelagstärke (die vorne eh noch größer ist als hinten) noch nach TÜV Begutachtung noch nach aussage der Werkstatt vor nun 2 Wochen.

    also, technisch sollte die bremse es noch jederzeit einie 100km machen, alleridings sagt mir da akustisch was, das passt nicht mehr so ganz.

    ist das nun mit Reifenwechsel behoben, dann ist es kein standfestigkeitsproblem (das ist die These).

    ist es erst nach bremsenwechsel behoben, dann IST es ein standfestigkeitsproblem (beweis).

    und die überschrifft ist mit einem Fragezeichen versehen, somit frage ich nach der Standfestigkeit und andern Erfahrungen dazu. und das darf man auch mit 76k und restlaufzeiten, denn das ist weder gewagt noch unfair. die bremse sollte bis zum wechselzeitpunkt mal einwandfrei laufen (können). zumal ich das ja bei meinem E Modell zuvor auch bis 90k keine Probleme hatte und da mit 2k BC restlaufzeit dann gewechselt wurde, da ich eh beim Kundendienst war...

    also, nicht gewagt, sonder richtig gefragt!
     
  13. #13 JoachimF, 14.01.2018
    JoachimF

    JoachimF 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    23.03.2015
    Beiträge:
    255
    Zustimmungen:
    75
    Ort:
    Balingen
    Fahrzeugtyp:
    120d (FL)
    Motorisierung:
    120d
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    08/2016
    Vorname:
    Joachim
    Also bei mir habe ich das genau selbe Phänomen und die Geräusche.
    Bei mir das erste Mal beim Wechsel auf Winterräder...
     
  14. deftl

    deftl 1er-Süchtling

    Dabei seit:
    10.02.2012
    Beiträge:
    10.637
    Zustimmungen:
    824
    Motorisierung:
    118d
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    11/2012
    ulkig..was hast du für winterräder drauf und wieviele km auf der bremse?!.....nur so nebenbei, fahre ja sommers wie winter die BMW * Bereifung....
     
  15. phyllo

    phyllo 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    02.06.2017
    Beiträge:
    114
    Zustimmungen:
    50
    Fahrzeugtyp:
    M140i
    Motorisierung:
    M140i
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    06/2017
    So etwas hatte ich mal auf dem "Bauauto", einem Berlingo. Nur wenn man stärker aus höheren Geschwindigkeiten bremste war es zu hören. Bei mir war es nur mit den Winterreifen zu hören. Mit dem nächsten Satz war es dann weg. Lag also eindeutig an den Reifen.

    Edith: Auto hatte da so um die 160tkm runter und die Bremsen waren fast fertig.
     
  16. deftl

    deftl 1er-Süchtling

    Dabei seit:
    10.02.2012
    Beiträge:
    10.637
    Zustimmungen:
    824
    Motorisierung:
    118d
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    11/2012
    ich glaube an eine thermischen Effekt...nächste Woche ist mal eine ursache dann ausgeschlossen
     
  17. #17 JoachimF, 17.01.2018
    JoachimF

    JoachimF 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    23.03.2015
    Beiträge:
    255
    Zustimmungen:
    75
    Ort:
    Balingen
    Fahrzeugtyp:
    120d (FL)
    Motorisierung:
    120d
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    08/2016
    Vorname:
    Joachim
    @deftl ich habe Bobet XF in 17"
    Letzten Winter war alles gut, aber ich habe meine Felgen dieses Jahr durchgetauscht, eventuell darum?

    Naja das wird sich zeigen wenn die Sommers happen drauf kommen
     
  18. deftl

    deftl 1er-Süchtling

    Dabei seit:
    10.02.2012
    Beiträge:
    10.637
    Zustimmungen:
    824
    Motorisierung:
    118d
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    11/2012
    was hat deine bremse runter? kann mir das mit den reifen nicht vorstellen, zumal ich das bei mir nun auch mal mit weniger bremsdruck und längerem weg aus 200 kommend auch "herzaubern" kann, also ich denke es braucht ne gewisse thermische Belastung von scheibe und belag und dann fängt das rubbeln an....die scheibe ist aber im normalen umfang abgenutzt und muss die beläge noch bis zum ende tragen....

    bilder dann nächste Woche und Ergebnis von reifentausch auch.
     
  19. #19 JoachimF, 17.01.2018
    JoachimF

    JoachimF 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    23.03.2015
    Beiträge:
    255
    Zustimmungen:
    75
    Ort:
    Balingen
    Fahrzeugtyp:
    120d (FL)
    Motorisierung:
    120d
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    08/2016
    Vorname:
    Joachim
    Dass die Bremse bei längerem oder öfteren Bremsen aus +200 ist normal (kommt von der Ausdehnung der Scheibe) aber bei mir kommt das vom ersten Bremsen von 170 auf 140 schon...
    Und wenn man wirklich mal drauflatschen muss aus +200 geht es unter 150 wieder weg, das müsste ja eigentlich bei einer heißen Bremse weiter spürbar sein oder irre ich mich da?

    Wie gesagt als ich das mit dem Räderwechsel gelesen hab, ist mir auch eingefallen, dass das zum ersten Mal jetzt mit den WinterReifen aufgetaucht ist.


    Meine Klötze und Scheiben haben jetzt rund 35k runter
     
  20. deftl

    deftl 1er-Süchtling

    Dabei seit:
    10.02.2012
    Beiträge:
    10.637
    Zustimmungen:
    824
    Motorisierung:
    118d
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    11/2012
    35k ist ja noch nicht viel....das rubbeln ist am lautesten bei 80-90 (wenn man runterbremst), mehr geht nicht, sonst stehe ich in der abfahrt....wäre echt komisch, wenn das eine komination aus last und Verzögerung wäre, ob das nun bei einer maximalen Verzögerung mit ABS auch noch ist, habe ich nicht ausprobiert. kann nur sagen, dass die bremse vor 2 jahren mit so 50k weder bei sicherheitstraining (Vollbremsungen aus 100 bis zum stand) noch bei BAB auffällig war...hat mit den sommerädern letztes jahr wohl angefangen und mit den winterrädern sich dann "etabliert"....höre das je nach Fahrweise ja auch nur 1x am tag.....daher auffällig. würde ich nur auf der LS rumschrubben, würde das wohl nie auftreten.

    ob das mit dem weiterspüren sein muss, nicht unbedingt......meine bremse wird ja nicht dauerhaft so beansprucht...
     
Thema: Bremse rubbelt?! Standfestigkeit der Serienbremse?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. berlingo bremsen rubbeln

    ,
  2. Bei hohen Geschwindigkeiten hört rubelt du e bremse

    ,
  3. schwimmsattelbremse Standfestigkeit

Die Seite wird geladen...

Bremse rubbelt?! Standfestigkeit der Serienbremse? - Ähnliche Themen

  1. Performance Bremssättel HA / 135i Bremse /E81/82/87/88

    Performance Bremssättel HA / 135i Bremse /E81/82/87/88: Servus Leute, verkaufe hier Bremssättel für die HA. Nur die Bresmssättel. Scheiben etc nicht ! Minimale Gebrauchsspuren zu sehen auf dem Bild...
  2. M Carbon Keramik Bremse M5 F10 M6 F06 F12 F13 Art. 34112317804

    M Carbon Keramik Bremse M5 F10 M6 F06 F12 F13 Art. 34112317804: Angebot aktualisiert am 18.10.2019 NEU*NEU*NEU*NEU*NEU*NEU* Nachrüstsatz M Carbon Keramik Bremse M5 F10 M6 F06 F12 F13 Artikelnummer...
  3. Performance Bremse E-Serie Vorderachse

    Performance Bremse E-Serie Vorderachse: Angebot aktualisiert am 18.11.2019 Nachrüstsatz BMW Performance Bremse Vorderachse (Gelb) [IMG] TNR. 34 11 0 444 738 Beinhaltet : 2 x...
  4. M Performance Bremse F-Serie

    M Performance Bremse F-Serie: Angebot aktualisiert am 18.11.2019 NEU*NEU*NEU*NEU*NEU*NEU* BMW M Performance Bremse "F-Serie" 1.Reihe F-Serie 2.Reihe F-Serie 3.Reihe F-Serie...
  5. Performance/135i Bremse für 130i

    Performance/135i Bremse für 130i: Guten Morgen, ich bin auf der Suche nach einer Performance Bremse für meinen e87 130i. Bei meiner aktuellen Laufleistung von 175t km möchte ich...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden