Brauche mal eure Meinung/Hilfe

Dieses Thema im Forum "Der 1er BMW" wurde erstellt von Joker-BS, 09.02.2009.

  1. #1 Joker-BS, 09.02.2009
    Joker-BS

    Joker-BS 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    18.12.2008
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Braunschweig
    Hallo zusammen,

    hatte ja schon unter Sonstige Mängel über mein Problem mit der Lenkung berichtet. Habe heute mit dem Händler gesprochen. Dieser hat einen Kostenvoranschlag meiner Werkstatt (nicht BMW) erhalten der sich auf 1264€ beläuft. Seine reaktion darauf war etwas merkwürdig. Er meinte, das er den Tausch des Lenkgetriebes bei ihm in Berlin für 750€ gemacht bekommen würde (inkl. Material) und hat mir darauf hin diesen Betrag zur begleichung des Schadens angeboten. Ich kann mir nicht vorstellen, dass es eine "Vernünftige" Werkstatt gibt, die das für diesen Betrag machen kann. Alleine schon weil das Erstatzteil ca. 620€ Kostet.
    Auf meine Frage: Was ist denn die Alternative? Hat er gemeint, dass ich bis Do. warten muss, weil erst dann der Kollege wieder da ist, der solche Fälle behandelt. Dieser Kollege wird dann wohl einen Gutachter beauftragen. Mir kommt das alles etwas komisch vor.
    Was haltet ihr denn von einem solchen Geschäftsgebaren? Wie sollte ich mich denn jetzt am besten verhalten? Ich möchte Natürlich sobald wie möglich wieder mit meinem Auto fahren...

    Danke schonmal für eure Beiträge.

    Grüße, Jens!
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für den 1er.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Miles

    Miles Guest

    Kann schon sein, dass Dein Händler das aus zwei Gründen hin bekommt:

    Zum einen hat er sich an die Arbeitszeitstunden-Vorgabe von BMW zu halten (eine freie Werkstatt nicht).

    Zum anderen kann er sicherlich einen Teil über München abrechnen (Garantie / Kulanz o.ä.).

    Darüber hinaus würde ich für solche Reparaturen immer einen BMW Vertragshändler wählen - für spätere Garantieansprüche oder Kulanzanträge.
    Beim Wiederverkauf macht sich das auch besser, wenn es eine Rechnung von BMW ist.

    Gruß

    Miles
     
  4. #3 Joker-BS, 09.02.2009
    Joker-BS

    Joker-BS 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    18.12.2008
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Braunschweig
    Mein Händler ist kein BMW Vertragshändler, daher gehe ich mal davon aus, dass er nichts über München abrechnen kann. Mein 1er ist schon 4,5 Jahre alt und 82000 km gelaufen. Ich glaube da sieht es eh schlecht aus mit Kulanz. Ich gehe eher davon aus, dass er mich mit den 750 € "abspeisen" möchte. Ausserdem müsste der Händler ja auch noch den Transport von Braunschweig nach Berlin und wieder zurück übernehmen (einfache Strecke 250km).

    Grüße, Jens!
     
  5. Miles

    Miles Guest

    Also nochmal von vorne (hab gerade mal Deine Beiträge durchgelesen):

    Dein 1er hat einen Defekt an der Lenkung.

    Der Schaden wird wohl auf den Händler zurückfallen, der Dir den 1er verkauft hat....... (Gewährleistungsanspruch)
    Richtig?!?

    Wenn das so zutrifft, hätte ich an der Stelle Deines Händlers wohl ähnlich gehandelt.
    Wenn er für den Schaden aufkommen muss (s.o.), dann sollte es sein gutes Recht sein, den Schaden selbst beheben zu dürfen (Nachbesserung).

    Wenn Du einen neuen BMW kaufst und hast einen Defekt, lässt Du den auch nicht in einer anderen Werkstatt beheben und reichtst die Rechnung bei BMW ein. :idea:

    ...meine Meinung! (wenn ich den Ablauf richtig verstanden habe)

    Gruß

    Miles
     
  6. #5 Joker-BS, 09.02.2009
    Joker-BS

    Joker-BS 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    18.12.2008
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Braunschweig
    Richtig! Natürlich hat der Händler das Recht auf Nachbesserung. Nur hat er keine eigene Werkstatt (reiner GW-Händler). Angeblich hat er eine Werkstatt an der Hand, die ihm diese Reperatur für o.g. Betrag ausführt. Dazu würden noch die Kosten für den Transport kommen. Zusammen werden kosten in Höhe von ca. 950-1000€ auflaufen. Wobei ich nicht weiß in was für einer Werkstatt der Schaden behoben wird...bestimmt nicht bei BMW.
    Ich hoffe ich habe den Sachverhalt verständlich erklärt...

    Grüße, Jens!
     
  7. Miles

    Miles Guest

    Jupp - dann ist ja alles klar.

    Ich bin immer noch der Meinung, dass Deinem Händler eine Nachbesserung zusteht! Egal, ob er eine eigene Werkstatt hat oder eine feste "Partner-Werkstatt" (kenn ich hier in Freiburg auch bei einigen Händlern so)!

    Ich behaupte sogar, dass Dein Händler - wenn Du den Schaden woanders beheben lässt - nur die Kosten erstatten würde, die bei ihm für die Reparatur (oder seiner Partner-Werkstatt) angefallen wären!

    Ich würde den Händler, der Dir den 1er verkauft hat, die Arbeit machen lassen, und eine angemessene Frist setzen!! (z.B. 1 Woche inkl. Hol- und Bringservice)

    Gruß

    Miles
     
  8. Miles

    Miles Guest

    Noch `was:

    Natürlich kann Dir passieren, dass dieser Händler ein Gutachten anfertigen lässt, aus dem hervorgeht, ob dieser Schaden überhaupt in den Gewährleistungsanspruch hinein fällt!

    Es wäre ja auch denkbar, dass auf Grund eines Marderschadens der Ölaustritt zu erklären ist und deswegen die Servopumpe trocken gelaufen ist.
    Somit wäre der Händler frei von Anspruchstellungen :idea:

    ....nur mal so aus Händlersicht.....

    Gruß

    Miles
     
  9. #8 Joker-BS, 09.02.2009
    Joker-BS

    Joker-BS 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    18.12.2008
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Braunschweig
    Ja sehe ich ja auch so, nur woher weiß ich ob er mir nicht einfach eine zahl nennt um günszig "davon zukommen"? Ausserdem hat er mir "nur" die 750€ angeboten und nicht die Gesamtkosten, also inkl. Transport. Für 750€ bekomme ich den Schaden hier auf jedenfall nicht behoben. Ich möchte aber auch nicht mein Auto einem Zitat: "Rentner der für uns die Autos mit einem Trailer holt" mit geben ohne das ich einen Schriftlichen auftrag habe und mir sicher sein kann, dass der Wagen auch heile in Berlin ankommt. Ausserdem ist der Wagen dann weit weg, irgendwo in Berlin und wer sagt mir denn, dass der Händler nicht schon kurz vor Insolvenz steht. Dann wäre der Wagen nämlich weg... Mir ist das einfach nicht geheuer!

    Grüße, Jens!
     
  10. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. Miles

    Miles Guest

    Bei soviel Pessimismus sollte man sich zum einen fragen, wieso Du den Wagen dann überhaupt bei diesem Händler gekauft hast und zum anderen solltest Du Dir einen Anwalt nehmen (Privatrechtsschutz => Vertragsrechtsschutz)..... - wie gesagt, bei soviel Pessimismus....

    Ansonsten wäre für Dich der rechtssichere Weg ein Schadengutachten.

    Dein Händler könnte ein Gegengutachten machen, so dass man sich letztendlich beim dritten, unabhängigen Gutachten einigen würde.

    Ich persönlich hätte damit kein Problem, meinen Wagen abholen zu lassen! Und selbstverständlich wird alles schriftlich festgehalten, so dass Dein Händler für eventuelle Schäden, die nach der Fahrzeugübergabe entstehen, haftet.
    Und wieso soll Dein Auto weg sein, wenn Dein Händler pleite ist?!?
    Du meinst "räumlich" weit weg, oder? Kundenfahrzeuge sind doch nicht von Werkstattinsolvenzen betroffen..... :roll:

    Gruß

    Miles
     
  12. #10 Joker-BS, 10.02.2009
    Joker-BS

    Joker-BS 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    18.12.2008
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Braunschweig
    Hmmm...das mein Auto nicht von einer Insolvenz betroffen wäre, habe ich mittlerweile auch herausgefunden. Als ich das Auto gekauft habe, hat der Händler einen soliden Eindruck gemacht, nur stellt er sich jetzt etwas "zickig" an. Werde jetzt wohl bis Do. warten müssen, weil dann erst der Mitarbeiter wieder da ist, der die Gewährleistungssachen klärt. Das Ärgerliche ist, dass mein Auto in der Werkstatt steht und nicht mehr bewegt werden darf. Naja mal abwarten was da am Do. raus kommt. Hatte auch nochmal mit meiner Werkstatt gesprochen wegen einem besseren Preis. 1100€ wäre die Unterste Grenze, aber selbst darauf hat sich mein Händler nicht eingelassen :( Die Abholung wollteer allerdings auch nicht veranlassen. Ich bin gefrustet!!!

    Grüße, Jens!
     
Thema:

Brauche mal eure Meinung/Hilfe

Die Seite wird geladen...

Brauche mal eure Meinung/Hilfe - Ähnliche Themen

  1. [E82] bi xenon lci'S Hilfe

    bi xenon lci'S Hilfe: Bitte steinigt mich nicht aber ich brauch eure Hilfe Hab für das Baby die lci Xenons besorgt.Hab mich im Forum etwas schlau gemacht was das...
  2. [F20] Bitte Hilfe bei Produktauswahl

    Bitte Hilfe bei Produktauswahl: Hi Leute! Ich hab nen Sapphir-Schwarz Metallic F20 in der Garage, und habe ihn nach dem Kauf (gebraucht) vom Profi nanoversiegeln lassen. Lack...
  3. Jetzt auch mal hier :D

    Jetzt auch mal hier :D: Hallo, ich bin der Malte aus Nordhessen und fahre schon fast zwei Jahre meinen 2010er e87 118d. Seitdem bin ich auch ungefähr schon in der...
  4. Hilfe, knapp 500-750 ml Wasser auf Beifahrersitz ausgelaufen. Wie beheben

    Hilfe, knapp 500-750 ml Wasser auf Beifahrersitz ausgelaufen. Wie beheben: Hallo zusammen Mir ist auf dem Beifahrersitz ne Flasche Wasser im Rucksack ausgelaufen. Sie war knapp 3/4 voll. Kacke. Ein Teil hat sich im...
  5. Hilfe beim Kauf in Potsdam

    Hilfe beim Kauf in Potsdam: Hallo liebe 1er M Coupe Freunde, Ich möchte mir in Potsdam einen 1er M Coupe kaufen und bräuchte Fachmännische Unterstützung. Ich möchte mir das...