Brandschutz Türe abgeschlossen

Dieses Thema im Forum "Laberecke" wurde erstellt von bobby980, 02.04.2009.

  1. #1 bobby980, 02.04.2009
    bobby980

    bobby980 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    01.03.2008
    Beiträge:
    455
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Südbaden
    Fahrzeugtyp:
    1er M Coupé
    Motorisierung:
    1er M
    Modell:
    Coupé (E82)
    Baujahr:
    09/2011
    Hallo

    wie sieht es eigentlich aus ... folgender Fall:

    In einem Mehrfamilienhaus (3 Stockwerke) ist die Treppe als Fluchtweg gekennzeichnet. In jedem Stockwerk gibt es Balkone, über die auch jeweils ein Fluchtweg führt. Zwischen der Treppe und den einzelnen Wohnungen ist pro Stockwerk eine Durchgangstüre.
    Die Hausverwaltung hat per Hausordnung veranlasst das ab 20 Uhr die Durchgangstüre im 1. OG zu verschliessen ist.
    Es ist also der Fluchtweg über die Treppe verschlossen, der andere über die Balkone ist offen.
    Meiner Meinung nach verstösst diese Regelung gegen den Brandschutz. Es dürfen keine Fluchtwege verschlossen sein.

    Kennt sich jemand damit aus? Habe bis jetzt noch keine gesetzliche Vorschrift gefunden, wo das geregelt ist.
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für den 1er.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Hirsch

    Hirsch 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    16.01.2009
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    WI
    Steht in jeder Landesbauordnung.

    Ich kann mir zwar gerade nicht so richtig vorstellen, was diese Durchgangstüre sein soll, denn die Wohnungstür, sollte eigentlich ins Treppenhaus münden, iss aber auch egal.

    Für deinen Fall gilt die Landesbauordnung des Bundeslandes - oft zu finden über die Seite des Innenministeriums.

    Eigentlich auch wurstegal denn in jeder Landesbauordnung steht, was diesen Punkt angeht, der gleiche Zauber:
    Auch hier zu finden http://www.is-argebau.de/lbo/VTMB100.pdf
    §33
    Ein Rettungsweg ist das Treppenhaus, ein Rettungsweg die Fenster (zumindest bis 21m Höhe).
    Wird einer verschlossen verstößt das gegen die LBO.

    Ich hoffe ich konnte helfen :wink:
     
  4. #3 bobby980, 02.04.2009
    bobby980

    bobby980 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    01.03.2008
    Beiträge:
    455
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Südbaden
    Fahrzeugtyp:
    1er M Coupé
    Motorisierung:
    1er M
    Modell:
    Coupé (E82)
    Baujahr:
    09/2011
    Danke für die Antwort :thumbsup:

    die Durchgangstüre trennt das Treppenhaus von dem Korridor in dem die Wohnungen sind... :wink:

    werde also mal die Hausverwaltung auf diese Paragrafen verweisen.
     
  5. mleun

    mleun 1er-Profi

    Dabei seit:
    19.09.2006
    Beiträge:
    2.421
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Fernwald
    Von innen ohne weitere Hilfsmittel zu öffnendes Panikschloß, ggfs. alarmgesichert, das sind die üblichen Wege, wenn man da zulässig zu haben will.
     
  6. #5 bobby980, 03.04.2009
    bobby980

    bobby980 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    01.03.2008
    Beiträge:
    455
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Südbaden
    Fahrzeugtyp:
    1er M Coupé
    Motorisierung:
    1er M
    Modell:
    Coupé (E82)
    Baujahr:
    09/2011
    Genau das werde ich der Hausverwaltung auch vorschlagen, da der Grund warum die Türe abzuschliessen sei mit Einbruchschutz begründet wurde.
     
  7. troy®

    troy® Guest

    Ist zwar eigentlich schon alles gesagt worden, aber der gleiche Zauber gilt auch "rückwärts". So muss bei uns das Wohntreppenhaus offen sein, weil es als Fluchtweg für die Tiefgarage ausgewiesen ist ... das ist in den meisten Tiefgaragen so geregelt, egal ob sich dort Wohn- oder Gewerbeeinheiten befinden. Auch wenn dies nicht grade sicher im Sinne von Einbruchschutz ist.

    Die Brandschutztüren müssen/dürfen nur geschlossen sein, dürfen/müssen aber nicht verschlossen sein.
     
  8. #7 bobby980, 03.04.2009
    bobby980

    bobby980 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    01.03.2008
    Beiträge:
    455
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Südbaden
    Fahrzeugtyp:
    1er M Coupé
    Motorisierung:
    1er M
    Modell:
    Coupé (E82)
    Baujahr:
    09/2011
    Habe gerade mit der Hausverwaltung gesprochen. Ich müsste einen Antrag stellen, dass die Türe nachts nicht mehr abgeschlossen werden soll. Begründung: in diesem Stockwerk sind nur Gewerberäume (meine Wohnung war früher auch gewerblich genutzt), deswegen muss erst ein Antrag gestellt werden.
    Meiner Meinung nach spielt es keine Rolle wie die Räume genutzt werden.

    http://www.bau-rat.de/3000_erlaeuterungen_etc/a/aufenthaltsraum.html als Aufenthaltsräume gelten Wohnräume und Büroräume. Es spielt also keine Rolle was für Räume es sind und deswegen auch kein Antrag gestellt werden muss.

    Kann ich das so an die Hausverwaltung weiterleiten?
     
  9. #8 Spiderin, 03.04.2009
    Spiderin

    Spiderin 1er-Profi

    Dabei seit:
    23.05.2007
    Beiträge:
    2.664
    Zustimmungen:
    0
    Heisst Gewerbe gleich Büro?

    Oder könnten es Lagerräume gewesen sein, in denen sich evtl. nicht ständig jemand auf gehalten hat?
     
  10. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9 Tarsobar, 03.04.2009
    Tarsobar

    Tarsobar 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    12.02.2009
    Beiträge:
    1.286
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Essen
    Fahrzeugtyp:
    118i (FL)
    Motorisierung:
    120d
    Modell:
    Hatch (E81)
    Baujahr:
    11/2009
    Vorname:
    Christian
    @Troy: Das ist so korrekt, da im Bereich der Flucht- und Rettungswege gem. Norm der Personen- vor dem Sachschutz steht.

    Brandschutztüren dürfen auch jederzeit abgeschlossen sein (!!!), wenn sie, wie mleun es schon richtig sagte, mit einem Panikschloss ausgerüstet sind (ist bei nicht grade 30 jahre alten Türen aber eh die Regel).

    Führt der Fluchtweg dann an den Wohnungstüren vorbei ist natürlich die Anschaffung entsprechender Sicherheitsbeschläge und vernünftiger Schlösser zu erwägen. Hier ist eine Hausverwaltung aber nicht soweit ich weis nicht zwingend zu verpflichtet, also wäre dies wohl mal zu klären.


    @bobby980: In deinem Fall einfach mal bei der örtlichen Feuerwehr vorbeifahren und die Situation schildern, evtl mal einen Ortstermin absprechen. Mit nem Schreiben der Feuerwehr in der Hand wird so ne Hausverwaltung flott aktiv, da hier arge haftungsrechtliche Forderungen drohen!

    In eurem Fall ist der Einsatz einer sog. Fluchttürsteuerung (FT-steuerung) angebracht, da es ja im Regelfall absolut sinnvoll is, den Gewebebereich vom Wohnbereich abzutrennen ohne das jemand durch einfache Betätigung des Panikschlosses doch im Gewerbebereich steht. Die FT-Steuerungen blockieren nämlich die Panikschlösser so lange entweder a) der Fliehende selbst Alarm auslöst, was dann über eine BMA (Brandmeldeanlage) direkt entsprechend verarbeitet wird, oder über einen Brandmelder der Alarm eh schon ausgelöst wurde.

    Ist heutzutage auch alles recht easy nachrüstbar.


    Gruß

    T.
     
  12. #10 bobby980, 03.04.2009
    bobby980

    bobby980 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    01.03.2008
    Beiträge:
    455
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Südbaden
    Fahrzeugtyp:
    1er M Coupé
    Motorisierung:
    1er M
    Modell:
    Coupé (E82)
    Baujahr:
    09/2011
    Situation ist die, das Gebäude wird gewerblich und für Wohnungen genutzt.
    In dem besagten 1. OG befindet sich drei gewerblich genutzte Einheiten (Arztpraxis, Steuerbüro, Bankbüro) und meine Wohnung. Alle Einheiten sind also voneinander getrennt (wie ein Hotelflur mit Zimmern). Meine Wohnung wurde früher auch gewerblich genutzt bevor ich eingezogen bin. Alle Wohnungen/Büros liegen an einem Korridor, der dann durch die Durchgangstüre in das Treppenhaus führt.
    Da ich dort ständig wohne ist der Begriff Aufenthaltsraum ja hinreichlich geklärt. Es wäre ja auch egal ob dort einer wohnt oder nur sein Büro betreibt. Laut der Definition sind Büroräume auch als Aufenthaltsraum gekennzeichnet. Es kommt auch öfters vor, dass in den gewerblich genutzten Räumen abends noch jemand da ist.

    Mir geht es eigentlich nur darum, dass ich nicht warten muss bis zur nächsten Hausverwaltungssitzung um einen Antrag zu stellen, sondern dass sofort dieser Hausordnungpunkt geändert wird, da eine gesetzliche Regelung gebrochen wird.

    Meiner Meinung nach wäre die einfachste Möglichkeit die Durchgangstüre auf der Seite des Treppenhauses nur mit einem Türknopf statt mit einer Klinke umzurüsten. Am Tag steht die Durchgangstüre sowieso offen und am Abend kommt man dann nur mit dem Schlüssel rein (ohne dass sie abgeschlossen, sondern nur verschlossen ist).
     
Thema: Brandschutz Türe abgeschlossen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. dürfen brandschutztüren abgeschlossen werden

    ,
  2. gilt eine Speichertür als Brandschutztür und muss als Fluchtweg offen gehalten werden

Die Seite wird geladen...

Brandschutz Türe abgeschlossen - Ähnliche Themen

  1. Türen öffnen im Winter

    Türen öffnen im Winter: Hey ich bin neu hier und wenn es das Thema schon gibt dann könnt ihr es gerne wieder löschen. Das Problem ist dass bei meinem 1er im winter die...
  2. Tür fest

    Tür fest: Vorweg ich habe schon einige Themen durchgelesen und keins spricht mein Problem genauer an. Folgendes Problem hatte sich bis jetzt 2x geäußert....
  3. bei Kälte gefriert Türe zu und Windschutzscheibe ist extrem vereist

    bei Kälte gefriert Türe zu und Windschutzscheibe ist extrem vereist: hallo zusammen, weiß jemand was ich dagegen tun kann..................... gruß thomas
  4. [E8x] 2x Lautsprecher Mittelton Tür

    2x Lautsprecher Mittelton Tür: Habe noch einen Satz Lautsprecher abzugeben, laut Türverkleidungsbezeichnung sollten HIFI/TopHifi Lautsprecher verbaut sein, die Teile Nummer...
  5. E81 3-Türer 118d | Haltering rechts austauschen

    E81 3-Türer 118d | Haltering rechts austauschen: Hallo Zusammen, ich benötige bitte den Rat der Community in puncto "Haltering rechts" austauschen...Shadow-Line ohne Anklappfunktion, ohne...