BMW und Fiat kooperieren / Baby-Alfa auf Mini-Basis

Diskutiere BMW und Fiat kooperieren / Baby-Alfa auf Mini-Basis im Allgemeines Forum im Bereich ... und was gibt's sonst noch ?; Dienstag, 8. Juli 2008 BMW und Fiat kooperieren Baby-Alfa auf Mini-Basis Auf der Suche nach Sparmöglichkeiten prüft BMW eine Zusammenarbeit...

  1. WEM

    WEM 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    06.05.2007
    Beiträge:
    1.413
    Zustimmungen:
    1
    Dienstag, 8. Juli 2008
    BMW und Fiat kooperieren
    Baby-Alfa auf Mini-Basis

    Auf der Suche nach Sparmöglichkeiten prüft BMW eine Zusammenarbeit mit dem italienischen Autobauer Fiat. Für die Marken Mini und Alfa Romeo würden Kooperationsmöglichkeiten bei Plattformen und Komponenten ausgelotet, teilten beide Unternehmen nach der Unterzeichnung einer Absichtserklärung mit. Über Details der Zusammenarbeit sei Stillschweigen vereinbart worden. Bis Jahresende sollen Ergebnisse der Gespräche vorliegen.

    Wie aus Kreisen verlautete, wird eine Kooperation erst für die nächste Generation des Mini erwogen, die Anfang des nächsten Jahrzehnts auf den Markt kommen soll. Die zweite Auflage des zu BMW gehörenden Kleinwagens ist im Herbst 2006 an den Start gegangen. Seit 2004 gibt es das Mini Cabrio, und im November 2007 wurde die Kombi-Version Clubman präsentiert. Der Produktzyklus eines Autos dauert üblicherweise sieben Jahre; dann kommt das Nachfolgermodell auf den Markt.

    Die Kooperation zwischen BMW und Fiat könnte den Kreisen zufolge auch den neuen Baby-Alfa einbeziehen, mit dem die Italiener ihre hauptsächlich aus Mittelklasse-Wagen bestehende Modellpalette nach unten erweitern wollen. Eine Kooperation bei Motoren sei unwahrscheinlich, sagte eine mit der Situation vertraute Person. Fiat-Chef Sergio Marchionne verriet Journalisten am Rande einer Testfahrt im italienischen Balocco, an der Allianz sei schon geraume Zeit gearbeitet worden. "Es ist etwas einfaches", sagte er, ohne Details zu nennen.

    BMW auf Sparkurs

    Zudem sprach Marchionne von einem "großen Meilenstein" für Fiat. Klares Ziel sei, "die Wettbewerbsposition beider Unternehmen zu verbessern". Auch der für die Konzernentwicklung zuständige BMW-Vorstand Friedrich Eichiner verwies auf Größeneffekte und Kostensenkungen; ohne diese zu beziffern. Auf dem Weg zu höheren Renditen wollen die Münchner bis 2012 insgesamt sechs Milliarden Euro sparen - durch Stellenabbau, günstigere Zulieferungen und auch Kooperationen.

    BMW arbeitet bereits mit dem französischen Autokonzern Peugeot Citroen beim Bau von Motoren zusammen, die im Mini, im BMW 1er und dem Peugeot 207 zum Einsatz kommen. Mit Daimler kooperieren die Münchner bei Hybrid-Antrieben für Luxuslimousinen, etwa den neuen 7er. In einem Dreierbündnis mit General Motors werden solche kombinierten Verbrennungs- und Elektromotoren für eine breitere Modellpalette entwickelt. Seit einiger Zeit lotet BMW zudem weitere Kooperationsmöglichkeiten mit Mercedes aus.
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für den 1er.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Christoph, 09.07.2008
    Christoph

    Christoph 1er-Guru

    Dabei seit:
    04.06.2007
    Beiträge:
    8.642
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe von Bonn
    Da hat es zurecht allen die Sprache verschlagen...
     
  4. Jonni

    Jonni 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    30.11.2007
    Beiträge:
    300
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Osnabrück
    Wie lautet doch ein Refrain in einem Song von Hildegard Knef: "von nun an gings bergab".

    CU
    Jonni
     
  5. #4 HavannaClub3.0, 10.07.2008
    HavannaClub3.0

    HavannaClub3.0 1er-Guru

    Dabei seit:
    01.04.2006
    Beiträge:
    6.904
    Zustimmungen:
    38
    Ort:
    abgewandert!
    BMW wird so lange sparen bis man sich BMW sparen kann...
     
  6. #5 lord_napir, 11.07.2008
    lord_napir

    lord_napir 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    06.11.2007
    Beiträge:
    170
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kloten (ZH)
    BMW braucht diese Kooperation genauso wie Alfa auch. BMW kann vom Fiat Konzern lernen, wie man effizient Kleinwagen entwickelt und produziert und naja ob die Plattform von BMW oder von Fiat kommt spielt ja keine Rolle (schon jetzt sind die Motoren von Peugeot!). Weiter profitiert Alfa von BMW, da sie mit deren Hilfe den Amerika wiedereinstieg bewerkstelligen können. BMW hat wohl noch Kapazitäten in ihren amerikanischen Werken und Alfa sucht dringend eine Heckantriebsplattform!

    Und ja die Mentalität hier drin, dass Fiat = schlecht und BMW = gut sollte man wohl angesichts momentaner Spritpreise und Entwicklungen auf den Weltmärkten nochmals überdenken! BMW und allgemeine die deutschen Autobauer, bauen super Luxus / Oberklasse autos und Sportwagen, nur bei den Kleinwagen haben ihnen andere den Rang bei weitem abgelaufen und profitieren momentan stark davon!
     
  7. #6 HavannaClub3.0, 11.07.2008
    HavannaClub3.0

    HavannaClub3.0 1er-Guru

    Dabei seit:
    01.04.2006
    Beiträge:
    6.904
    Zustimmungen:
    38
    Ort:
    abgewandert!
    gut dass das mal einer sagt. mir wäre sonst nicht aufgefallen dass Mini und 1er in Italien geklaut wurden... :wink:

    aber immerhin hab ich Dank eines Alfasud einigermassen schrauben gelernt... :shock:
     
  8. #7 lord_napir, 11.07.2008
    lord_napir

    lord_napir 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    06.11.2007
    Beiträge:
    170
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kloten (ZH)
    dann sag mir mal wo die Motoren für 1er und Mini gefertigt werden ;) Die momentanen relativ bescheidenen 4 Zylinder Benziner noch bei BMW für den 1er, jedoch schon bald nicht mehr! Und was soll hier ein alfasud aus den 70er Jahren?

    Wenn es um Kleinwagen geht, geht nun mal kein Weg momentan mehr vorbei an den Franzosen und den Italienern! Der 1er dürfte für BMW nicht das ertragreichste Konzept gewesen sein, im Alfa Forum kommen schon aus Insiderkreisen Spekulationen auf, dass es für den Nachfolger wohl die Basis des 149 gibt, was ich persönlich mir aber kaum vorstellen kann, weil die 149er Plattform ist eine Front / Allrad Plattform!
     
  9. #8 HavannaClub3.0, 11.07.2008
    HavannaClub3.0

    HavannaClub3.0 1er-Guru

    Dabei seit:
    01.04.2006
    Beiträge:
    6.904
    Zustimmungen:
    38
    Ort:
    abgewandert!
    interessante Meinung. kannst du die irgendwie belegen oder kommt das nur aus dem Alfa Forum?
     
  10. #9 lord_napir, 12.07.2008
    lord_napir

    lord_napir 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    06.11.2007
    Beiträge:
    170
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kloten (ZH)
    Wie gesagt, das sind reine Spekulationen, die anstehende Zusammenarbeit bei den Motoren und die Gerüchte um Kooperationen gerade in den unteren Segmenten lässt mich darauf schliessen! Der 1er konkurriert in einem Massenmarkt, und da denke ich ist die Produktionseffizienz extrem wichtig, und da wird es sich wohl rentieren Kooperationen einztugehen!

    Edith sagt: Naürlich Motorenkooperation mit Peugeot!
     
  11. Magguz

    Magguz 1er-Fan

    Dabei seit:
    03.03.2008
    Beiträge:
    861
    Zustimmungen:
    0
    lol deswegen stehen schon alleine in meiner Strasse 3 1er...
    Das lässt sich dann auf komplett Frankfurt auch duplizieren...

    Momentan fährt doch alles und jeder nen Einser... also so erfolglos ist er mit sicherheit nicht ^^
     
  12. #11 Christoph, 13.07.2008
    Christoph

    Christoph 1er-Guru

    Dabei seit:
    04.06.2007
    Beiträge:
    8.642
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe von Bonn
    Yep, der verkauft sich im Moment wie doof... Daher auch die lange Wartezeit :cry:
     
  13. #12 Thomas Crown, 13.07.2008
    Thomas Crown

    Thomas Crown 1er-Fan

    Dabei seit:
    17.11.2007
    Beiträge:
    947
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Klein-Paris, Dunkeldeutschland
    Zulassungen 2006 und 2007 je ca 55.000Tsd
    Ist das jetzt viel im Massenmarkt?
    Gold und Astra werden nun schon deutlich mehr verkauft!

    Das Cabrio ist ein Renner, oder was hast Du bald, Christoph?
     
  14. #13 Christoph, 13.07.2008
    Christoph

    Christoph 1er-Guru

    Dabei seit:
    04.06.2007
    Beiträge:
    8.642
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe von Bonn
    Nö ich bleib beim 3 Türer :wink:
     
  15. Magguz

    Magguz 1er-Fan

    Dabei seit:
    03.03.2008
    Beiträge:
    861
    Zustimmungen:
    0
    ähm was ist los?
    du hast gesagt das der 1er nicht das lukrativste Geschäft von BMW war...
    und jetzt kommst du mit Golf und co??? wir reden hier im vergleich zu anderen BMW modellen... ausserdem wenn du danach gehst hat keiner ein
    gutes model im vergleich zum Golf! Platz 1 mit abstand bei den neuzulassnungen!
    und davon abgesehen... nen golf ist ein Massenauto... und das seit dem einser Golf...
     
  16. #15 Thomas Crown, 13.07.2008
    Thomas Crown

    Thomas Crown 1er-Fan

    Dabei seit:
    17.11.2007
    Beiträge:
    947
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Klein-Paris, Dunkeldeutschland
    magguz,

    ich habe gar nichts gesagt. Habe nur Zahlen geliefert für den 1er.
    Gut laufen würde ich anders nennen. Obwohl, für ein Premiumprodukt sicher sehr gut.
    Es ging aber um die wirtschaftlichkeit, dafür hat der 1er zu wenig Menge und auch zu wenig Ertrag. Am 3er verdient BMW mehr.

    Was den Golf angeht, nur weil er gut läuft, muss er lange nichtd er beste sein. Habe ihn nur als Massstab genommen in Bezug auf Absatzmengen!
    Allerdinsg ist der 1er für die Golfklasse gemacht, allerdinsg mit Premiumanspruch wie der A3.

    Mehr wollte ich nicht sagen. Bitte nicht beleidigen.
    Danke
     
  17. Magguz

    Magguz 1er-Fan

    Dabei seit:
    03.03.2008
    Beiträge:
    861
    Zustimmungen:
    0
    du hast was gesagt ;) naja im durchschnitt ist der 1er auf platz 20 im jahr 2007 gewesen... und das ist doch gut! wenn man bedenkt wieviele autos es gibt...

    das hab ich nie behauptet O_o golf und besser... lol ^^

    O_o wo soll ich das denn gemacht haben?
     
  18. #17 HavannaClub3.0, 13.07.2008
    HavannaClub3.0

    HavannaClub3.0 1er-Guru

    Dabei seit:
    01.04.2006
    Beiträge:
    6.904
    Zustimmungen:
    38
    Ort:
    abgewandert!
    warum nicht? und jetzt komm auch ich noch und werf dir nicht zum ersten mal ein ausgeprägtes Schubladendenken vor...

    Premium ist beim 1er ausser dem Preis gar nix. der ist ein astreines Massenauto. nicht so viel Masse wie beim Golf aber trotzdem ein Massenauto. mit einer Stückzahl die im Moment knapp über dem A3 liegt. Dieser wird zu ähnlichen Preisen verkauft und gilt als Erfolg. Wie im A3 sind auch im 1er alle möglichen Teile aus anderen Autos (vor allem aus dem 3er oder neutral) des jeweiligen Konzerns verbaut. Dass diese Teile auf Stückzahlen kommen wirkt sich nicht nur beim 1er sondern auch beim 3er positiv aus (womit die Schubladen dann nicht mehr funktionieren). Der 1er ist möglicherweise weniger lukrativ weil ihn weniger Leute als den 3er mit äusserst lukrativen Extras aus der Aufpreisliste vollpacken - ganz sicher ist er aber auch für sich ein Erfolg. Und ganz schwer aus der Schublade holen lässt sich der Effekt der Kundenbindung von jungen Jahren an... und jetzt sind wir wieder am Anfang - von wegen Alfa Plattform: wieso sollte sich ein junger Interessent einen Golf (Frontantrieb) zu BMW Preisen holen? daher wird sich BMW imho auch beim 1er kaum vom Heckantrieb verabschieden...
     
  19. #18 Thomas Crown, 14.07.2008
    Thomas Crown

    Thomas Crown 1er-Fan

    Dabei seit:
    17.11.2007
    Beiträge:
    947
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Klein-Paris, Dunkeldeutschland
    Havanna, wo habe ich Schubladendenken geäussert? Beleidigt hast Du mich nicht. Vorwerfen lassen und diskutieren sind andere Paar Schuhe. Einzig die Frage: Warum nicht? ist etwas kurios. Das ist nicht meine Art der Kommunikation und Diskussion. Provozieren gern, aber nicht beleidigen.

    Der 1er ist das Massenprodukt von BMW, aber wie immer mit Premiumanspruch der Marke. Unterschiede zu Mitbewerbern sind zu spüren, ebenso die Distanz innerhalb des Hauses.
    Er ist so positioniert wie der A3, der galt als "besserer" Golf.

    Du hast Recht, Kundenbindung in jungen Jahren. Aber zählen heute solche Werte noch? Es ist doch alles über den Haufen geworfen worden.
    Aus Geldgründen machen sowohl Industrie als auch Verbraucher fast alles. Hauptsache das Geld stimmt, dem anderen bloß nichts verdienen lassen bzw. aus Industriesicht dem Konusmenten das Geld aus der Tasche ziehen.

    Was die Teilegleichheit 3er/1er angeht, hat das zu einer Ertragssteigerung in diesem Segment geführt, neben der größeren Zahl aun Zusatzausstattungen, wo BMW der Händler schon mind 30.% Marge hat.

    Auf Grund all dieser Dinge tut BMW sicher gut daran, sich nach Kooperationspartner umzuschauen. Dass es Fiat mit Tochtermarke Alfa werden soll, spricht für den richtigen Blick ins Portfolio. Alfa war schliesslich auch mal eine erfolgreiche Heckantriebsmarke. Ebenso ist die Exklusivität gewährleistet. Alfa ist kein Massenhersteller, auch wenn die Konzernmutter das ist.
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 lord_napir, 14.07.2008
    lord_napir

    lord_napir 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    06.11.2007
    Beiträge:
    170
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kloten (ZH)
    auch bei uns verkauft sich der 1er momentan sehr gut (Ökodenken hat auch in der Schweiz Einzug gehalten und BMW hat hier sehr vieles richtig gemacht die Autos gross mit Efficient dynamics anzuschreiben). Auch der Mini verkauft sich sehr gut, nur halt beide wohl nicht gut genug um genügend Stückzahlen zu liefern, die eine eigene bodengruppe rechtfertigen würden! Ein A3 ist nun mal ein Golf mit einer anderen Karosse drauf, genauso wie Leon Octavia und Superb. Da teilen sich viel mehr Fahrzeuge die Entwicklungskosten für eine Plattform. Genauso halt bei den Motoren, BMW verkauft die kleinen Motoren praktisch nur im 1er, von daher werden sich auch diese Stückzahlen nicht genügend rechnen (ich spreche hier nicht von Verlusten etc. nur in Zeiten des Shareholder Value braucht es einen gewissen ROI um einen nachhaltigen Shareholder Value zu schaffen und das ist das primäre ziel von BMW, Aktienkurs steigern), deshalb auch die Kooperation mit Peugeot bei den Motoren.
     
  22. Jonni

    Jonni 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    30.11.2007
    Beiträge:
    300
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Osnabrück
    Und warum hat GM die Zusammenarbeit mit Fiat nach kurzer Zeit wieder eingestellt? Hat sich für GM nicht rentiert. Profitiert durch diese Zusammenarbeit hatte nur Fiat und so wirds auch mit BMW laufen. Ein A3, der auf Golfteilen basiert, ist mir jedenfalls lieber als ein 1er, der unter Verwendung irgengwelcher Teile von Fiat zusammengebaut wird. Dazu noch ein Motor von Peugeot und von BMW kommt letztlich nur die Marken- und Modellbezeichnung. Vielleicht läßt man die zukünftigen 1er dann ja auch noch in den brasilianischen Werken von Fiat herstellen. Gewinnmaximierung lautet das Stichwort. Mercedes machts übrigens vor.

    CU
    Jonni
     
Thema:

BMW und Fiat kooperieren / Baby-Alfa auf Mini-Basis

Die Seite wird geladen...

BMW und Fiat kooperieren / Baby-Alfa auf Mini-Basis - Ähnliche Themen

  1. BMW Apps ohne iPhone nutzen

    BMW Apps ohne iPhone nutzen: Guten Morgen Leute, Besteht die Möglichkeit z.B. TuneIn Radio ohne aktiver iPhone/Android-Verbindung zu nutzen? Sprich über die integrierte...
  2. Bmw e82 Blackline Heckleuchten

    Bmw e82 Blackline Heckleuchten: Hallo zusammen Ich hab das Forum jetzt schon länger durchsucht aber ich hab immer noch ein Knopf im Kopf:eusa_wall:. Ich habe ein Bmw e82 135i Bj...
  3. Bmw 114i f20 nieren!

    Bmw 114i f20 nieren!: Hallo , Ich bekomme demnachst ein M paket auf meinen kleinen 1er, was ich vergessen habe zufragen kommen dann da automatisch neue nieren drauf?...
  4. Carrera Digital 132 BMW Z4M + Porsche 935

    Carrera Digital 132 BMW Z4M + Porsche 935: Verkaufe hier mein Z4M Coupé für die Carrera Digital 132:...
  5. Leichtmetallräder CMS C4 7,5x17 5x120, ET35, 5x120 für BMW

    Leichtmetallräder CMS C4 7,5x17 5x120, ET35, 5x120 für BMW: Verkaufe 4 Alufelgen von CMS Wheels, Modell C4 in der Größe 7,5x17 H2, ET 35 in Silber mit einem Lochkreis von 5x120 für BMW Fahrzeuge z. B....