BMW steigt aus der Formel 1 aus

Dieses Thema im Forum "Laberecke" wurde erstellt von plante62, 29.07.2009.

  1. #1 plante62, 29.07.2009
    plante62

    plante62 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    25.06.2009
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Das ist die wichtigste Formel-1-Nachricht des Jahres! Und eine der traurigsten... Deutschlands Vorzeige-Marke BMW gibt heute seinen Abschied aus der Formel 1 bekannt, steigt aus!

    Auf einer kurzfristig anberaumten Pressekonferenz um 10 Uhr in München werden die BMW-Vorstände Norbert Reithofer und Klaus Draeger zusammen mit Motorsport-Direktor Dr. Mario Theissen den Rückzug aus der Königsklasse verkünden. Nur noch bis zum Saisonende werden die weiß-blauen Rennwagen auf den Formel-1-Kursen unterwegs sein – danach ist Schluss.
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für den 1er.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Forums Plugin, 29.07.2009
    Forums Plugin

    Forums Plugin 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    14.10.2008
    Beiträge:
    4.372
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Fahrzeugtyp:
    118d (FL)
    Spritmonitor:
    Hat sich ja wohl auch nicht wirklich gelohnt, das Engagement.... bei den drei Punkten und den hunderten von Millionen, die da reingesteckt wurden.

    Ich finde es aus Sicht der Firma BMW richtig - BMW hätte von Anfang an nur Motorenbauer werden sollen...


    Und ob das die wichtigste Nachricht ist - ich weiß nicht, irgendein B-Klasse Team steigt aus? So what? Hondas Rückzug ist mind. genauso wichtig und noch wichtiger war wohl der Einstieg von Brawn.
     
  4. mcflow

    mcflow 1er-Guru

    Dabei seit:
    22.11.2006
    Beiträge:
    6.719
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Stuttgart/Berlin
    Gut so,

    vielleicht könnten sie sich dann auf das Wesentliche konzentrieren ;) Vielleicht gibts bald wieder Leseleuchten mit Glas oder ausgereifte Fahrzeuge :P
     
  5. #4 derBarni, 29.07.2009
    derBarni

    derBarni Guest

    da ich ohnehin nicht der größte f1 fan bin kann ich diese nachricht verkraften... :lol:

    vielleicht hat man ja, neben konzentration aufs autobauen, nun zeit für ein noch intensiveres engagement in der sbk-wm oder endlich einen neuen wtcc-renner... :D
     
  6. #5 Forums Plugin, 29.07.2009
    Forums Plugin

    Forums Plugin 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    14.10.2008
    Beiträge:
    4.372
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Fahrzeugtyp:
    118d (FL)
    Spritmonitor:
    Oder man stellt sich mal der momentanen Porsche Übermacht am Ring 8)
     
  7. #6 Catahecassa, 29.07.2009
    Catahecassa

    Catahecassa 1er-Guru

    Dabei seit:
    20.03.2008
    Beiträge:
    9.917
    Zustimmungen:
    3
    ein sofortiger Ausstieg wäre mir persönlich lieber & die vorhandene Manpower lieber in erfolgsversprechende Fahrzeuge investieren.

    Kann ja nicht sein, dass man bei der WTCC gegen Seat fährt, das sollte nicht der Anspruch sein, den BMW hat. BMW Motorsport wieder etwas mehr in Richtung Tourenwagen & Motorenkompetenz, das kann nur ein gutes Ergebnsi bringen :!:

    Noch dazu Kurzarbeit über Monate ansetzen & das Geld an einer anderen Stelle verbrennen ...
     
  8. #7 Spiderin, 29.07.2009
    Spiderin

    Spiderin 1er-Profi

    Dabei seit:
    23.05.2007
    Beiträge:
    2.664
    Zustimmungen:
    0
    Ich finds eine gute und längst überfällige Aktion. Im Radio hieß es: BMW plant einen gesamten Strategiewechsel, will sich aber nicht aus dem Motorsport zurückziehen, nur aus der Königsklasse.
    Formel 1 ist eh öde geworden!
     
  9. TomZ

    TomZ 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    13.12.2008
    Beiträge:
    4.815
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Graz, Österreich
    Fahrzeugtyp:
    118d (FL)
    Vorname:
    Thomas
    Spritmonitor:
    Die ganze Formel 1 Geschichte war ein einziger Reinfall... und vorallem diese Saison sehen die überhaupt kein Land. Der Ausstieg ist da wohl der einzige vernünftige Weg - wenn man immer schlechter als besser wird.

    Ich bin ohnehin froh drüber, hoffentlich verschwinden im Fanshop endlich die ganzen Formel 1 Artikel... und kommen wieder richtige BMW Artikel rein. Konnte diese BMW Sauber Dinger nicht mehr sehen - glaubt ja jeder du bist ein F1 Freak :roll: .

    Muss an der Stelle Audi loben, was die motorsporttechnisch anpacken klappt auch meistens - nach wenigen Jahren ist meist der Titel da. Da hat die Sache Hand und Fuß - natürlich ist die F1 ne andere Liga (im wahrsten Sinne des Wortes) aber trotzdem... irgendwie ist das ganze dort einfach mehr durchdacht.
     
  10. #9 Turbo-Fix, 29.07.2009
    Turbo-Fix

    Turbo-Fix 1er-Süchtling

    Dabei seit:
    01.10.2007
    Beiträge:
    10.879
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Lemgo
    Fahrzeugtyp:
    125d
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    03/2013
    Vorname:
    Ingo
    ich finde es schade..
    ich gucke immer noch gerne F1.
     
  11. #10 plante62, 29.07.2009
    plante62

    plante62 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    25.06.2009
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    BMW-Sauber ist bei uns im Zürcher Oberland einer der wichtigsten Arbeitgeber. Durch diesen Ausstieg werden wohl hier in Hinwil wie auch in München mehrere hundert Arbeiter ihren Job verlieren, und das finde ich ehrlich gesagt, dass wirklich schlimme an diesem Ausstieg.
     
  12. #11 BMW-Racer, 29.07.2009
    BMW-Racer

    BMW-Racer 1er-Süchtling

    Dabei seit:
    28.05.2008
    Beiträge:
    12.092
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    Amberg
    Motorisierung:
    220d
    Modell:
    Coupé (F22)
    Baujahr:
    02/2014
    Vorname:
    Stephan
    Spritmonitor:
  13. #12 Sternspeiche, 29.07.2009
    Sternspeiche

    Sternspeiche 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    19.05.2009
    Beiträge:
    1.170
    Zustimmungen:
    0
    Naja, was Audi betreibt ist ja mehr oder weniger die Taktik, die das Management eines Boxers betreibt, sprich: sich schwache Gegner aussuchen, um der Beste zu bleiben...

    Is zwar ne vorzeigewürdige Sache, so oft Le Mans gewonnen zu haben, spricht nicht zuletzt ja für die Effizienz der Fahrzeuge und ist damit gute Werbung, aber schließlich hat BMW vor einigen Jahren ja auch gewonnen und sich danach auf die Formel1 konzentriert.

    Mir persönlich wäre ein Einstieg in die DTM das Liebste, stellt euch mal ne Rennserie vor, in der Mercedes, Audi UND BMW gegeneinander antreten, das wär doch ein Spektakel, dass alles andere einpacken könnte...
     
  14. #13 betty73, 29.07.2009
    betty73

    betty73 Guest

    Servus!

    :shock: :shock: , finde ich schon ne heftige NEWS... bin zwar kein F1 Fanboy, aber trotzdem :cry:

    Grüße

    Marco
     
  15. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. MB

    MB 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    18.06.2008
    Beiträge:
    314
    Zustimmungen:
    0
    Ich finde es schwach von BMW. Man kann hier ruhig ein wenig mehr Biss zeigen und das durchziehen. Aber nun gut, so geht man halt mit gesenkten Köpfen und verabschiedet sich aus der Liga der Großen. Die Wurzeln liegen ja eh wo anders...

    Zumindestens sollte man jetzt in die DTM, das wäre noch ne feine Sache.
    Motorsport gehört halt zu Autoherstellern dazu und BMW als einer der besten Hersteller sollte da auch anständig aufgestellt sein. Erfolg ist eben auch ne Art von Werbung und nen gewisser Techniktransfer ist ja auch immer gegeben.

    Schade das sie gehen!
     
  17. WEM

    WEM 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    06.05.2007
    Beiträge:
    1.413
    Zustimmungen:
    1
    BMW beendet Formel-1-Engagement zum Saisonende 2009

    * 29.07.2009
    * Pressemeldung

    Konsequenter Schritt im Zuge der Neuausrichtung der BMW Group

    München. Die BMW Group wird ihr Engagement in der Formel 1 nach Ablauf der Saison 2009 nicht fortführen. Die frei werdenden Ressourcen sollen in die Entwicklung neuer Antriebstechnologien sowie Projekte im Bereich Nachhaltigkeit fließen. BMW wird weiterhin in anderen Serien aktiv im Motorsport präsent sein. Die Grundsatzentscheidung über die Neustrukturierung des BMW Motorsport Engagements wurde gestern in der Sitzung des Vorstands getroffen.
    „Natürlich ist uns diese Entscheidung schwer gefallen. Aber dies ist ein konsequenter Schritt vor dem Hintergrund der strategischen Neuausrichtung unseres Unternehmens“, erklärte der Vorstandsvorsitzende der BMW AG, Dr. Norbert Reithofer. „Premium wird immer stärker auch über Nachhaltigkeit und Umweltverträglichkeit definiert. Wir wollen hier eine Vorbildrolle einnehmen. Im Rahmen unserer Strategie Number ONE stellen wir deshalb alle Projekte unter den Aspekten Zukunftsfähigkeit und Nachhaltigkeit auf den Prüfstand. Unser Engagement in der Formel 1 entspricht dabei nicht mehr unserer Hauptzielrichtung. Seit 1999 verantwortet Mario Theissen unser Motorsport-Engagement. In dieser Zeit haben wir viele große Erfolge erzielt, auch in der Formel 1. Dafür möchte ich Mario Theissen und seinem Team herzlich danken“, so Reithofer.
    Entwicklungsvorstand Dr. Klaus Draeger sagte: „Wir haben uns mit dem BMW Sauber F1 Team bereits im dritten Jahr als Top-Team etabliert. In der aktuellen Saison können wir die Erwartungen leider nicht erfüllen. Dennoch waren zehn Jahre Formel-1-Erfahrung prägend für unsere Entwicklungsingenieure. Dem Rennsport haben wir nicht nur zahlreiche technische Innovationen zu verdanken, sondern auch den Wettbewerbsgeist, der uns in der Entwicklung von Serienfahrzeugen vorantreibt.“ In welchem Umfang es zu einem Stellenabbau in München oder Hinwil kommt, steht derzeit noch nicht fest. Draeger: „Da wir diese Entscheidung erst gestern getroffen haben, können wir noch nichts Genaueres mitteilen. Wir werden verschiedene Szenarien erarbeiten und bewerten und uns bemühen, für die Mitarbeiter am Standort Hinwil und die in das Formel-1-Projekt eingebundenen Beschäftigten in München Lösungen zu finden. Wir sind uns unserer Verantwortung bewusst und werden die Mitarbeiter informieren, sobald wir Klarheit haben.“
    BMW Motorsport Direktor Dr. Mario Theissen: „Natürlich hätten wir alle, die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Hinwil wie in München, dieses ambitionierte Projekt gerne weiter geführt und gezeigt, dass die aktuelle Saison nach drei erfolgreichen Jahren ein Ausrutscher war. Aber aus Sicht des Unternehmens kann ich diese Entscheidung nachvollziehen. Wir werden uns nun voll auf die verbleibenden Rennen konzentrieren und uns mit Kampfgeist und einem guten Ergebnis aus der Formel 1 verabschieden.“
    BMW wird auch in Zukunft in vielen Serien im Motorsport vertreten sein: 2010 wird BMW im Tourenwagensport und in der Nachwuchsförderung mit der Formel BMW starten. Hinzu kommen BMW Engagements in der American Le Mans Series ALMS, bei Langstreckenrennen und im seriennahen Kundensport. Darüber hinaus werden auch die Aktivitäten bei BMW Motorrad Motorsport weiter geführt, allen voran die Superbike-Weltmeisterschaft.
    BMW kann bisher auf eine lange Erfolgsgeschichte im Motorsport verweisen:
    Mit Brabham erzielte BMW in den Jahren 1982 bis 1985 acht Siege in der Formel 1. 1983 gelang der Gewinn der Fahrer-WM durch Nelson Piquet (Brabham BMW). 1986 folgte mit Benetton der letzte Sieg mit dem legendären Turbo-Triebwerk. In der Zeit mit Williams (2000-2005) wurden zehn Siege erzielt. Vor der Zeit mit dem BMW Sauber F1 Team hatte BMW insgesamt 19 Grand-Prix-Siege und 33 Polepositions erreicht.
    In der Debütsaison 2006 belegte das neu formierte BMW Sauber F1 Team den fünften Platz in der WM-Wertung der Konstrukteure. 2007 errang die deutsch-schweizerische Mannschaft nach dem Ausschluss von McLaren-Mercedes Platz Zwei. In der Saison 2008 kämpfte das Team bis zum Saisonende um den WM-Titel und belegte letztlich Rang Drei. In Kanada holte der Pole Robert Kubica am 8. Juni 2008 den ersten und bislang einzigen GP-Sieg. Insgesamt verbuchte das BMW Sauber F1 Team bis heute eine Poleposition (Kubica 2008 in Bahrain) sowie 16 Podiumsplatzierungen. In der laufenden Saison belegt das BMW Sauber F1 Team den achten Platz in der Herstellerwertung.
    Bitte wenden Sie sich bei Rückfragen an:

    Jörg Kottmeier, Leiter BMW Sportkommunikation,
    Telefon: +49 89 382 23401

    Ulrich Knieps, Leiter BMW Group Produkt-, Technologie- und Sportkommunikation,
    Telefon: +49 89 382 24712

    Internet: www.press.bmwgroup.com
    E-Mail: presse@bmw.de
     
Thema:

BMW steigt aus der Formel 1 aus

Die Seite wird geladen...

BMW steigt aus der Formel 1 aus - Ähnliche Themen

  1. SUCHE BMW e87 M Front

    SUCHE BMW e87 M Front: Guten Abend, ich suche eine BMW M Front für den E87. Die Farbe ist egal nur der Zustand ist wichtig(keine dellen oder gebrochene Halter) :) MfG...
  2. BMW 116i E87 vFL

    BMW 116i E87 vFL: Hallo Zusammen, mein Name ist Fynn, 18 Jahre alt. Ich bin seit Ende August (2016) stolzer Besitzer eines BMW 116i E87 vFL mit 115ps und hab meine...
  3. [Verkauft] Original BMW Seitenblinker - fast neu

    Original BMW Seitenblinker - fast neu: Hallo, verkaufe hier einen Satz originaler BMW Seitenblinker, da ich auf Schwarz umgestiegen bin. TN: 63 13 7 253 326 (rechts) TN: 63 13 7 253...
  4. TCar zu verkaufen BMW E87 120d LCI

    TCar zu verkaufen BMW E87 120d LCI: Hallo zusammen, da ich jetzt einen E89 (den ich das ganze Jahr fahre) habe benötige ich mein TCar nicht mehr. Das Fahrzeug ist bei MOBILE...
  5. [F21] BMW Professional-Sounderlebnis

    BMW Professional-Sounderlebnis: Hallo, Als zukünftiger F21 Fahrer habe ich mir bei meiner BMW Niederlassung den Klang des BMW Professional mit normalen Lautsprechern angehört....