BMW Motoren – ein offener Brief eines Insiders -Netzfund-

Diskutiere BMW Motoren – ein offener Brief eines Insiders -Netzfund- im Allgemeines Forum im Bereich ... und was gibt's sonst noch ?; Soeben im Netz gefunden: (sorry wenn es nen doppel post ist oder schon existiert) Quelle Hatzer.at...

  1. #1 Han118, 26.08.2015
    Zuletzt bearbeitet: 26.08.2015
    Han118

    Han118 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    01.09.2011
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oberhausen
    Motorisierung:
    118i
    Modell:
    Hatch (E81)
    Baujahr:
    05/2008
    Vorname:
    Jo [Han] nes
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für den 1er.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 alpinweisser_120d, 26.08.2015
    alpinweisser_120d

    alpinweisser_120d 1er-Süchtling

    Dabei seit:
    11.01.2010
    Beiträge:
    16.967
    Zustimmungen:
    567
    Fahrzeugtyp:
    120d Coupé
    Motorisierung:
    1er M
    100 jahre alt und nicht zu beweisen.
     
  4. #3 AnooooOH, 26.08.2015
    AnooooOH

    AnooooOH 1er-Süchtling

    Dabei seit:
    06.05.2009
    Beiträge:
    11.053
    Zustimmungen:
    57
    Ort:
    Goslar/NDS
    Fahrzeugtyp:
    135i
    Motorisierung:
    M235i
    Modell:
    Coupé (F22)
    Baujahr:
    04/2014
    Vorname:
    Phil
    Das kenn ich auch schon. ist aber interessant zu lesen!
     
  5. #4 Mysterikum, 26.08.2015
    Mysterikum

    Mysterikum 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    07.06.2010
    Beiträge:
    1.211
    Zustimmungen:
    78
    Ort:
    Nahe Nürnberg
    Fahrzeugtyp:
    M240i Coupé
    Motorisierung:
    M240i
    Modell:
    Coupé (F22)
    Baujahr:
    08/2016
    Vorname:
    Denny
    Was genau ist nicht zu Beweisen ?
     
  6. #5 alpinweisser_120d, 26.08.2015
    alpinweisser_120d

    alpinweisser_120d 1er-Süchtling

    Dabei seit:
    11.01.2010
    Beiträge:
    16.967
    Zustimmungen:
    567
    Fahrzeugtyp:
    120d Coupé
    Motorisierung:
    1er M
    die legierungen z.b.

    betriebswirtschaftlich ist es nicht rentabel 4 x 1.000.000 in verschiedenen legierungen herstellen zu lassen. die einsparung bei dem material ist sehr gering.(immerhin ist es ja nicht der vergleich gold vs stahl)
    die fixkostendegression bei 1 x 4.000.000 ist da mal ne ganz andere liga. zudem bmw im controlling im komma cent bereich rechnet.

    tatsache ist auch, dass 116d auf 180 ps und 400 nm optimiert nach der erklärung von dem namenlosen nie halten würden weil viel minderwertigere bauteile verbaut wurden. tatsache ist das hier im forum ettliche seit einigen tausend km keine probleme haben.

    reine panikmache.
     
  7. Sacher

    Sacher 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    07.01.2013
    Beiträge:
    450
    Zustimmungen:
    43
    Ort:
    PLZ 73
    Vorname:
    Paul
    Noch davon abgesehen dass bei den N47/N57 nur der 16d unter 25KW pro Zylinder kommt. Und bei den B37/B47/B57 sogar nur der 14d.
    Außerdem haben die N und B Motoren keine Spritzkühlung, sondern ordentliche Kolbenboden-Ölkühlung, was für den Wärmehaushalt im Kolbenboden einen Riesenunterschied macht.
     
  8. Fangio

    Fangio 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    20.03.2008
    Beiträge:
    435
    Zustimmungen:
    9
    Fahrzeugtyp:
    135i Coupé
    Motorisierung:
    135i
    Modell:
    Coupé (E82)
    Baujahr:
    05/2013
    Wer lesen kann kommt weiter.
    Es sind nicht die Metallkosten, sondern die aufwendigeren Herstellungsverfahren, die den Unterschied ausmachen ( Stempelguss, Schleuderguss oder Schmieden).

    Ich finde den Artikel zumindest plausibel und nachvollziehbar.
     
  9. #8 alpinweisser_120d, 26.08.2015
    alpinweisser_120d

    alpinweisser_120d 1er-Süchtling

    Dabei seit:
    11.01.2010
    Beiträge:
    16.967
    Zustimmungen:
    567
    Fahrzeugtyp:
    120d Coupé
    Motorisierung:
    1er M
    ich finde dass die zahl an optimierten fahrzeugen mit ihren teils stark unterschiedlichen tunes und die deutlich abweichenden einsatzbereiche viel mehr aussagekraft haben als der "brief". unterm strich sind die motoren durchweg extrem stabil und dauerhaft auch mit deutlich mehrleistung fahrbar ohne dass man abstriche machen muss.
    lt dem dokument musst du ja bei jedem km mit tune angst haben dass es dir alles zerlegt.
     
  10. Fangio

    Fangio 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    20.03.2008
    Beiträge:
    435
    Zustimmungen:
    9
    Fahrzeugtyp:
    135i Coupé
    Motorisierung:
    135i
    Modell:
    Coupé (E82)
    Baujahr:
    05/2013
    Da aber die Hersteller im Zehntelcent-Bereich kalkulieren, wieso sollte BMW da in einen 116d die gleichen Schmiedekolben einbauen wie im 125d?
     
  11. Sacher

    Sacher 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    07.01.2013
    Beiträge:
    450
    Zustimmungen:
    43
    Ort:
    PLZ 73
    Vorname:
    Paul
    Weil mann in Gußkolben 1. keine Ölkanäle für die Kühlung eingießen kann und 2. es mit Gußkolben ohne NOX-Speicherkat sehr schwierig wird die EU5 zu erreichen.
     
  12. #11 Dani_93, 26.08.2015
    Dani_93

    Dani_93 1er-Fanatiker(in)
    Moderator

    Dabei seit:
    02.04.2013
    Beiträge:
    4.804
    Zustimmungen:
    486
    Ort:
    Nähe Stuttgart
    Motorisierung:
    130i
    Modell:
    Hatch (E87)
    Vorname:
    Daniel
    Die Posts sind doch gerade erst circa 3 Jahre alt und es sind noch recht aktuelle Modelle im Gespräch ;)
    Mit letzter Sicherheit ist der Wahrheitsgehalt nicht zu beweisen, aber was Saugnapf dort schreibt und wenn man auch seine anderen Beiträge so liest und verfolgt, habe ich keinerlei Zweifel an der Richtigkeit seiner Aussagen und daran, dass er tatsächlich bei BMW arbeitet. Macht ja auch alles durchaus Sinn, einem gleichen Bauteil für einen kleineren Motor ein billigeres und minderwertigeres Material zu verpassen.

    Was für eine Fixkostendegression meinst Du denn hier? Fixe Kosten sind m.W. bspw. Mieten oder Abschreibung für die Produktionshallen, denen ist doch egal, welche Teile darin hergestellt werden?


    Saugnapf sagt hier ja nicht, dass einem zwangsläufig der Motor um die Ohren fliegt. Würde ich einen N54 fahren, würde auch ich den Motor optimieren (lassen), da hier bekanntermaßen (anders als bspw. bei einem 118d) qualitativ hochwertigere Teile und Materiale verwendet werden, die höherer Belastung standhalten.
    Er warnt eben nur davor, dass viele sich im Nachhinein beklagen, wenn der Motor dann eben doch über die Wupper geht, was ja immer wieder mal vorkommt (scheinbar ja auch gerne mal beim N55 wegen Überbeanspruchung). Natürlich kann das auch sehr lange gut gehen, weil die tatsächliche Mehrleistung eben nur selten voll und wenn dann kurzzeitig ausgereizt wird, sicher auch ein Motorleben lang. Die Belastung und der Verschleiß ist aber größer und somit das Risiko eines Motorschadens.
     
  13. #12 LEV118D, 26.08.2015
    LEV118D

    LEV118D 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    31.07.2013
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    4
    Motorisierung:
    118d
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    03/2009
    Was ich aber nicht so ganz verstehe ist warum der 25d zur UL gehört und der 20d zu OL. Dieser Artikel ist momentan der Grund warum ich meinen 25d nicht chippen lasse.....:swapeyes_blue:
     
  14. #13 Fangio, 26.08.2015
    Zuletzt bearbeitet: 26.08.2015
    Fangio

    Fangio 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    20.03.2008
    Beiträge:
    435
    Zustimmungen:
    9
    Fahrzeugtyp:
    135i Coupé
    Motorisierung:
    135i
    Modell:
    Coupé (E82)
    Baujahr:
    05/2013
    Mit 25d UL ist der 525d gemeint!
    Der 525d mit 3L 6Zylinder und 204 Ps.
    Der 125d gehört zur TOP Kategorie.
     
  15. #14 Reinhold, 26.08.2015
    Reinhold

    Reinhold 1er-Fan

    Dabei seit:
    29.09.2011
    Beiträge:
    677
    Zustimmungen:
    16
    Fahrzeugtyp:
    123d Coupé
    Motorisierung:
    123d
    Modell:
    Coupé (E82)
    Baujahr:
    03/2012
    Vorname:
    Reinhold
  16. #15 DrJones, 26.08.2015
    DrJones

    DrJones The one and only CH-Mod
    Moderator

    Dabei seit:
    11.10.2010
    Beiträge:
    3.209
    Zustimmungen:
    55
    Ort:
    Zürich, Schweiz
    Vorname:
    Jonas
    Ich glaube ebenfalls, dass es zu einem sehr guten Teil drauf an kommt wie man den Motor behandelt, schreibt er ja auch woanders. Man darf nicht vergessen: BMW muss die Dinger so konstruieren damit die auch halten wenn sie hauptsächlich auf Kurzstrecke bewegt werden oder schon kalt getreten werden. Es müssen also entsprechend Reserven da sein. Nur wie gross die wirklich sind weiss man halt nicht wirklich.
    Ein Arbeitskollege fährt einen Kia Picanto im Kurzstreckenverkehr (Arbeitsweg 15km), und das Ding sieht schon von Anfang an Dauerfeuer. Komplett digital, entweder Vollgas oder er steht auf der Bremse. Und das Ding machts seit mittlerweile 160tkm! Er hatte noch keinerlei Probleme damit. Man stelle sich vor was der zu erzählen wüsste wenn er einen BMW so bewegen würde, Motorschaden nach 80tkm und der Händler sagen würde das liegt an der Fahrweise...

    Haben Motoren so an sich, dass sie ein Motorenleben lang halten. Beim einen halt länger, beim anderen kürzer. :wink:
     
  17. #16 Dani_93, 26.08.2015
    Dani_93

    Dani_93 1er-Fanatiker(in)
    Moderator

    Dabei seit:
    02.04.2013
    Beiträge:
    4.804
    Zustimmungen:
    486
    Ort:
    Nähe Stuttgart
    Motorisierung:
    130i
    Modell:
    Hatch (E87)
    Vorname:
    Daniel
    Sack :mrgreen:
    Motorleben hier = 300.000km
     
  18. Taes

    Taes 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    18.03.2015
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Motorisierung:
    120d
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    11/2015
    Ich denke auch, es kommt eben darauf an, wie getunt wird. Ob eben im Rahmen der Reserven, die der Motor für "Digitalbetrieb" ausgelegt wird, gearbeitet wird - Leute die so ein Tuning möchten, behaupte ich gehen auch pfleglicher mit ihrem Fahrzeug um als Digitalfahrer. Oder ob jemand es auf die Spitze treibt und aus den 110kW des aktuellen 118d über massive Aufladung und Einspritzung 200kW macht. Technisch ist das fraglos möglich, die Frage ist nur wie lange der Motor das mitmacht - und das ist meiner Meinung nach die Aussage vom Text/von den Texten.
     
  19. #18 ThomasBMW, 27.08.2015
    ThomasBMW

    ThomasBMW Langzeitmitglied

    Dabei seit:
    06.09.2006
    Beiträge:
    2.319
    Zustimmungen:
    1.103
    Ort:
    Unterfranken
    Fahrzeugtyp:
    M135i
    Motorisierung:
    M135i
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    05/2016
    Vorname:
    Thomas
    Wenn einer nen kalten Diesel bzw. Turbobenziner oder hochdrehenden Sauger im kalten Zustand gleich mal voll hochdreht, braucht es auch kein Tuning gleich welcher Art damit dem Motor ein langes Leben verweigert wird. Nur mal so. :kaffee:
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 e87Killuminati, 06.03.2017
    e87Killuminati

    e87Killuminati 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    26.01.2016
    Beiträge:
    123
    Zustimmungen:
    14
    Fahrzeugtyp:
    120d
    Motorisierung:
    120d
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    11/2006
    Ich wollte den Artrikel auch hochladen, gut aber das ich ihn hier gefunden habe.

    Sollte sich jeder mal durchlesen.

    Ist schon Plausibel wieso sie als erstausrüster andere Kolben einbauen, damit der Motor gut hält, und zum Austausch nur die Gleichen Kolben anbieten. Lagerkosten geringer usw
     
  22. sigaxy

    sigaxy 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    24.12.2015
    Beiträge:
    143
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    München
    Fahrzeugtyp:
    M135i
    Motorisierung:
    M135i
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    02/2015
    Aber eins muss man mir trotzdem erklären. Wie genau spart BMW Geld dadurch das die nur ein Ersatzteil lagern? Ja, ich habe verstanden das Lagerkosten die höhsten Kosten bei Ersatzteilen sind. Aber es wird ja nicht günstiger weil man nur "TOP" auf Lager hält und nicht "UL" und "OL" und "TOP"? Die Menge die auf Lager gehalten werden muss bleibt die gleiche. Entweder man teilt das auf die 3 Ausführungen oder eben nicht. Meiner Meinung nach ist das Quatsch.

    Außerdem: Angenommen bei einem Motor muss jetzt ein Kolben getauscht werden. Der Motor hat von Werk aus "UL" drin und bekommt jetzt einen "TOP" Kolben. Laut dem Beitrag leitet "TOP" 57% besser die Wärme ab. Wenn jetzt nur ein Kolben schneller abkühlt als die restlichen, kann es doch auch am Block zu Problemen kommen, weil an der Stelle der Block kühler ist? (Ich nehme an, dass wenn der Kolben abkühlt er auch ein teil der "umliegenden" Wärme "mitnimmt")
     
Thema: BMW Motoren – ein offener Brief eines Insiders -Netzfund-
Die Seite wird geladen...

BMW Motoren – ein offener Brief eines Insiders -Netzfund- - Ähnliche Themen

  1. Motor zieht nicht...

    Motor zieht nicht...: Hallo zusammen, mein BMW 120i Baujahr 2006 150ps hat immer wieder Motorprobleme. Anfangs ständig die gelbe Motorleuchte, ruckeln und starker...
  2. [F2x] Endrohrblenden schwarz Original BMW

    Endrohrblenden schwarz Original BMW: wegen Fehlkauf 2 Blenden abzugebenden. Sind von einem F3x, sollten aber auch bei einigen F2x Passen. Beide 60 Euro VB
  3. BMW Nieren mit Chromrand.....NEU

    BMW Nieren mit Chromrand.....NEU: Hallo. Ich habe noch NEUE BMW Nieren zu verkaufen. Innen schwarz mit Chromrand. VerpackungvsDie Nieren hattee ich vor einigen Jahren von meinem...
  4. BMW CONNECTED IOS APP

    BMW CONNECTED IOS APP: Endlich, die lang ersehnte Tankfüllung und Restreichweite wird nach dem letzten Update angezeigt. 118d 08/16 Kurz mit dem System connecten...
  5. Originale BMW 269 Performance Radsatz 18"

    Originale BMW 269 Performance Radsatz 18": Original BMW 269 Performance Radsatz 18" mit Sommerreifen VA: 215/40 R18 - 7,5 x 18 Zoll ET 49 HA: 245/35 R18 - 8,5 x 18 Zoll ET 52 [IMG]...