[E8x] BMW 325ti Compact - 130i, lohnt sich der Umstieg? (Kaufberatung)

Dieses Thema im Forum "BMW 130i" wurde erstellt von Dani_93, 02.04.2013.

  1. #1 Dani_93, 02.04.2013
    Dani_93

    Dani_93 1er-Fanatiker(in)
    Moderator

    Dabei seit:
    02.04.2013
    Beiträge:
    4.658
    Zustimmungen:
    387
    Ort:
    Nähe Stuttgart
    Motorisierung:
    130i
    Modell:
    Hatch (E87)
    Vorname:
    Daniel
    Hallo liebe 130i - Fahrer ! :)

    Kurz zu meiner Person, mein Name ist Daniel, ich bin vor einigen Monaten von Bayern nach Essen gezogen, vor Kurzem 20 Jahre jung geworden und mache derzeit ein Duales Studium.
    Vor etwas mehr als einem Jahr habe ich mir quasi den direkten Vorgänger des 130i gekauft,den 3er BMW Compact, ebenfalls in der Topmotorisierung mit dem 2,5 Liter Motor und 192 PS.

    Ursprünglich wollte ich meinen 325ti frühestens bei Abschluss meines Dualen Studiums, also in ca. 3-4 Jahren, verkaufen, da er wirklich wie neu da steht, erst 70.000 km drauf hat und genau meine Wunschausstattung hat.
    Nun spricht inzwischen aber leider vermehrt eine Sache gegen meinen Wagen. Da ich aus Bayern komme, fahre ich regelmäßig (ca. 1-2 Mal im Monat) dorthin (1000 km hin und zurück), sodass der BMW zu 80-90 % Langstrecke bewegt wird.
    In Bayern war das nie so der Fall, ich bin größtenteils auf Landstraßen gefahren und da ist der Compact ideal geeignet zu (die typischen BMW-Vorteile hier muss ich wohl nicht aufzählen:wink:), auch das sehr kurz übersetzte (beim Compact ist das Getriebe noch kürzer übersetzt als bei Coupe, Limousine und Touring) 5-Gang-Getriebe war hier wirklich klasse geeignet. Und genau das wird mir eben jetzt leider etwas zum Verhängnis, durch den hohen Langstreckenanteil fehlt mir ein 6. Gang einfach unglaublich,
    der Compact dreht bei 120 km/h schon ca. 3.500 U/min, dauerhaft höhere Reisegeschwindigkeiten sind so recht unangenehm, bei bspw. 180 km/h liegen schon beinahe 5.000 Umdrehungen an.
    So verbraucht der Compact bei Tempomat 120- 130 km/h ca. 9 - 10 Liter (allerdings breite 255er hinten drauf, vorne 235er), fährt man längere Zeit 140- 160 km/h, ist der Schnitt sehr schnell bei 12 Litern und mehr. Der Wagen ist wirklich ein tolles Auto, super Klang, viel Fahrfreude usw. , da brauch ich euch wohl auch nichts von erzählen, das kennt ihr selbst:wink:. Aber der Verbrauch bei vernünftiger Fahrweise auf Langstrecke ist mir einfach zu hoch, dass er bei Vollgas viel verbraucht nehme ich gerne in Kauf und das weiß ich, aber der 6. Gang fehlt einfach.
    Also bin ich derzeit stark am überlegen, auf einen anderen BMW umzusteigen, aus finanziellen und "taktischen" (gerade neue Bremsen, neue Sommerreifen, neue KGE, Ölservice usw., Gesamtkosten knapp 2.000 €, davon würde ich beim Verkauf nicht viel haben, ich denke es ist sinnvoll, den Wagen mit 9x.000 km zu verkaufen, da in dem Pflegezustand und mit unter 100.000 km wohl kaum noch zu finden) Gründen allerdings erst ca. gegen Jahresende bzw. Anfang 2014.
    Wichtig hierbei waren für mich eigentlich nur 2 Dinge, einerseits, wieder ein Reihensechszylinder und andererseits natürlich dieses mal ein sechster Gang. So kam ich auf 2 Modelle, den 330i E46 (wobei der 330i E90 ja auch schon erstaunlich billig geworden ist...) sowie den 130i. Inzwischen habe ich mich für Letzteren entschieden, nicht zuletzt, weil die E46-Baureihe doch ein paar Mängel hat (Fahrwerk, Drehzahlschwankungen etc.), von denen der 1er BMW hoffentlich weitestgehend befreit sein sollte (ich denke hier auch an den Auto Bild Dauertest).

    Soviel zu mir. Was denkt ihr nun dazu? Compact behalten oder 130i her?
    Meine Fragen wären folgende:
    Wo seht ihr beim 130i in den nächsten Monaten in etwa den Preis(verlauf)? Ich persönlich vermute, dass der Wertverlust in etwa der selbe sein wird, wie bei meinem Compact, oder etwas höher. In Frage kommt wohl nur das VFL.
    Besonders interessiert mich der Verbrauch auf der Autobahn, dass er beim Porsche jagen mehr verbraucht wie mein Compact ist mir klar, mich interessiert hauptsächlich der Verbrauch bei bspw. 120 / 140 / 160 km/h Tempomat.
    Auf meinem Weg nach Bayern fahre ich die meiste Zeit 120- 140 km/h Tempomat und gebe auf max. 50 km dann mal mehr Gas. (beim Compact komme ich so auf etwas über 10 Liter)
    Im Unterhalt rechne ich mit ca. gleichen Kosten wie beim 325ti Compact, Versicherung könnte geringfügig teurer sein und die paar Euro Steuer, die Bremse ist klar etwas größer, aber das sind m.E. alles Peanuts im Vergleich zu den Spritkosten bzw. Reparaturen, von denen ich beim Compact doch schon einige wenige hatte (Querlenker, KGE).
    Was sind eure Erfahrungen bei der Zuverlässigkeit? Und bis wie viel Kilometer würdet ihr einen 130i wirklich bedenkenlos kaufen? Der Wagen soll mindestens 3-5 Jahre bei mir bleiben.
    Und zuletzt: Ist hier zufällig jemand, der den direkten langfristigen Vergleich zwischen 325(t)i und 130i hat? Kann er Aussagen bzgl. Platzangebot, Unterhalt, Zuverlässig und Motor (Elastizität, Durchzugsvermögen etc.) machen? Ich bin sowohl 530i (272 PS) und Z4 3.0si Coupe
    (Den allerdings nur ca. 200 km) gefahren, aber das sind denke ich nochmal andere Autos, wo der Vergleich wenig Sinn macht.

    Und noch zum Schluss: Falls das nicht hervor kam, ich liebe natürlich BMW mit seinen tollen Reihensechszylindern und dem Heckantrieb und bin schon die verschiedensten Modelle (habe 2 Jahre nebenbei bei Europcar als Fahrer gearbeitet, meine Familie fährt BMW, ...)
    gefahren, somit kommt was anderes für mich nicht in Frage :icon_smile:

    Freue mich auf eure Antworten, wäre klasse, wenn alle meine Fragen beantwortet werden könnten.

    Grüße!
    Daniel
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für den 1er.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Dennis22, 02.04.2013
    Dennis22

    Dennis22 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    22.11.2012
    Beiträge:
    237
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Bergheim
    Motorisierung:
    135i
    Modell:
    Coupé (E82)
    Baujahr:
    06/2008
    Vorname:
    Dennis
    Spritmonitor:
    Kauf dir einen Diesel.....
    Aus Spritspargründen vom 325 auf den 130 umzusteigen macht mal gar keinen Sinn.
    Der hat vielleicht den 6.Gang, aber genauso hat der auch einen halben Liter mehr Hubraum und 70 PS mehr. Schwerer ist er sicherlich auch noch.
    Also Sprit sparen wirst du damit Null Komma nichts.

    Wenn du Bock drauf hast und es dir leisten kannst kauf ihn.
    Find dann aber erstmal auch einen, der dir so gefällt wie der 325 jetzt.

    Wenn du viel fährst >>120d/123d

    Meine Meinung ;)
     
  4. TylerD

    TylerD 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    30.03.2010
    Beiträge:
    293
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeugtyp:
    130i
    Also wenn ein E46 und ein 130i zur Auswahl stehen und du den Verbrauch mit ins Boot nimmst, dann kannst du den 3er streichen.

    Bei 120 km/h Tempomat hat meiner während des Studiums durch den Schwarzwald ziemlich genau 8l genommen. Auf dem Ausschließlich ebenen Teil bin ich schon so auf 7,5l gewesen. Ist jetzt kein Witz. Da die Kohle eng war bin ich da aber wirklich konsequent die 120 km/h gefahren. So richtig spaß macht das natürlich nicht.
    Ansonsten genehmigt sich meiner so um die 10l wenn ich flott unterwegs bin mit viel Stadtanteil. Wenn du Vollgasfahrer bist und viel drehst nimmt er natürlich noch nen ticken (bei den meisten im Forum ist das der Fall) mehr.

    Aus meiner Sicht macht ein Umstieg zum Sprit sparen auch nicht viel Sinn. Einen so argen Wertverlust hat der 130 denke ich mal nicht mehr (Modellwechsel war schon, kein neuer R6 mehr im Nachfolger, somit eher Liebhaberfahrzeug). Den 130i ansich kann ich dir nur ans Herz legen, ob du allerdings mit deinen Vorgaben während du pendelst damit glücklich wirst ist ne andere Frage!
     
  5. #4 Nelchael, 02.04.2013
    Nelchael

    Nelchael 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    08.01.2012
    Beiträge:
    232
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    LK Ebersberg (nahe München)
    Fahrzeugtyp:
    135i Coupé
    Motorisierung:
    135i
    Modell:
    Coupé (E82)
    Vorname:
    Matthias
    Bei der Strecke würde ich auch auf jeden Fall zu nem Diesel greifen.
    Ich denke der 20d wäre hier die beste Alternative, wenn Du es noch ein wenig flotter magst halt den 23d.

    Und pack die Vorurteile (wenn denn vorhanden) zu nem Diesel weg, die beiden fahren sich wirklich gut und recht sportlich. :daumen:
    Zwar nicht so emotionell, aber Dein Fokus liegt ja auch mehr auf dem Verbrauch, und da würde ein Wechsel zu einem 30i nun wirklich keinen Sinn machen.
     
  6. TylerD

    TylerD 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    30.03.2010
    Beiträge:
    293
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeugtyp:
    130i
    Die Aussagen mit dem Diesel sind mit Sicherheit richtig und ich will sie insbesondere aufgrund des in diesem Falle sinnvollen geringen Verbrauchs.
    Jedoch tippe ich mal stark, dass der TE so wie er schreibt (und ich lese mal heraus, dass er doch ein sehr emotionaler Typ ist, was Auto fahren anbelangt) mit einem Diesel trotz des tollen Verbrauchs nicht glücklich werden wird...
    Ich denke da muss eben abgwogen werden, was wie wichtig ist und inwiefern das nötige Kleingeld zur Verfügung steht, ein paar Liter Sprit mehr durch den Motor zu jagen...
     
  7. citi

    citi (R)audi

    Dabei seit:
    01.06.2012
    Beiträge:
    2.840
    Zustimmungen:
    128
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Fahrzeugtyp:
    120d
    Motorisierung:
    120d
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    04/2006
    Vorname:
    Toni
    deine emotionen hin oder her aber fakt ist ganz einfach wenn du auf vernünftige meinung dritter hier wert legen tust, dass für dich einfach nur ein 120d in frage kommt. auch damit kannst du spass haben. sowohl von der leistung her als auch an der zapfsäule.das kannst du mir ruhig glauben. :wink:
     
  8. #7 Dani_93, 02.04.2013
    Dani_93

    Dani_93 1er-Fanatiker(in)
    Moderator

    Dabei seit:
    02.04.2013
    Beiträge:
    4.658
    Zustimmungen:
    387
    Ort:
    Nähe Stuttgart
    Motorisierung:
    130i
    Modell:
    Hatch (E87)
    Vorname:
    Daniel
    Dankesehr für eure Antworten! :)

    Ich schalte mich kurz ein, da das ja gerade sehr in Richtung Diesel geht. Es kann sehr gut sein, dass ein Diesel bei mir mehr Sinn macht, ich fahre im Jahr ca. 15 tkm, davon wie gesagt größtenteils Langstrecke, ansonsten kurze Strecken (2-10 km).

    TylerD hat das schon richtig erkannt, mir gefällt die Dieselcharakteristik einfach überhaupt nicht (zugegeben, 120d und 123d kenne ich nicht, aber 320d,335d,530d etc.), mir fehlt einfach der Klang, die Laufkultur und die lineare Leistungszunahme beim Benziner. Das ist mir der Aufpreis wert und ich denke wenn man einen Sechszylinder fährt, sollte man sich das auch leisten können ;)
    Vielleicht habe ich meine Fragen zu sehr auf den Verbrauch zentriert, mich interessiert da hauptsächlich der Verbrauch bei 120-140 km/h, wo meiner wie gesagt schnell im zweistelligen Bereich liegt. Für den Langstreckenkomfort und den Verbrauch wäre da der 6. Gang eben äußerst angenehm.
    Natürlich sollte man aus diesen Gründen nicht zu einem Auto mit noch mehr Hubraum und Leistung wechseln, das weiß ich auch, nur vermute ich, dass der 130i im Unterhalt durchaus vergleichbar mit dem 325ti ist (zumal der E46 nun doch schon etwas älter wird und vermehrte Reparaturen zu erwarten sind) und da reizt der Gedanke natürlich schon sehr, wenn das finanziell auch im Rahmen ist ;)

    Freue mich sehr auf weitere Meinungen und Antworten auf die verbliebenen Fragen!

    Danke für eure Hilfe! :)
     
  9. TylerD

    TylerD 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    30.03.2010
    Beiträge:
    293
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeugtyp:
    130i
    Ich zitiere mich mal selber :icon_cool: einstellig bleibe ich bei 120-140 auf der Bahn eigentlich immer, wenn ich nicht ständig auf 140 beschleunige und dann wieder auf 120 bremse...
     
  10. Bias

    Bias 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    03.01.2012
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mosbach
    Fahrzeugtyp:
    130i (FL)
    nach meinen Erinnerungen bei einigermaßen konstanten ~130km/h etwa ~9l/100km
    beachte aber bitte dass beim 130i der sechste Gang recht kurz übersetzt ist. Das stört mich teilweise bei Langstrecken auf der Autobahn ebenfalls (hab keine exakten Werte, aber schätzungsweise bist du bei 130km/h auch bei etwa 3000 1/min. Ob du da soviel mehr Komfort gewinnst, weiß ich nicht. Vielleicht hast du ja die Möglichkeit mal einen 130i auf der Autobahn probezufahre..
    Viel Glück mit deiner Entscheidung!
     
  11. Riders

    Riders 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    25.08.2009
    Beiträge:
    4.931
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeugtyp:
    120d
    bleib beim 325ti :wink:
     
  12. #11 Dennis22, 02.04.2013
    Dennis22

    Dennis22 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    22.11.2012
    Beiträge:
    237
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Bergheim
    Motorisierung:
    135i
    Modell:
    Coupé (E82)
    Baujahr:
    06/2008
    Vorname:
    Dennis
    Spritmonitor:
    Automatik ist aber länger übersetzt oder?

    Vmax (~270km/h laut Tacho) fahr ich noch im 5. ....
     
  13. #12 Dani_93, 02.04.2013
    Dani_93

    Dani_93 1er-Fanatiker(in)
    Moderator

    Dabei seit:
    02.04.2013
    Beiträge:
    4.658
    Zustimmungen:
    387
    Ort:
    Nähe Stuttgart
    Motorisierung:
    130i
    Modell:
    Hatch (E87)
    Vorname:
    Daniel
    Bin leider bisher keinen 130i Probe gefahren, das Z4 Coupe mit selbem Motor kenne ich und den bin ich auch längere Zeit auf der Autobahn gefahren, der hatte eine Automatik. Hatte da über ca. 10 km mal den Verbrauch genullt und bin mit 130 - 140 km/h gefahren, der Verbrauch stand da dann bei 7,8 Litern, keine Ahnung ob der BC da sehr falsch ging, war jedenfalls sehr überrascht.
    Ob dann Automatik (mit klar länger übersetztem 6. Gang) oder nicht ist dann wohl wieder so eine Glaubensfrage...
    Muss wohl einfach mal einen Probe fahren, leider steht hier in und um Essen zur Zeit kaum ein 130i, der da in Frage käme.

    @ Riders: Mit welcher Begründung würdest Du beim 325ti bleiben? ;)

    Bis wie viel KM würdet ihr einen 130i kaufen und wie viel muss man eurer Meinung nach investieren, um einen guten 130i VFL zu ergattern?
     
  14. #13 Patty7879, 02.04.2013
    Zuletzt bearbeitet: 02.04.2013
    Patty7879

    Patty7879 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    22.01.2008
    Beiträge:
    107
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Motorisierung:
    130i
    Modell:
    Hatch (E81)
    Baujahr:
    06/2009
    Vorname:
    Patrick
    Ich würde den compact erstmal behalten. Wenn du die 2000euro rechnest die du investiert hast, macht es keinen sinn den abzugeben. Ob du ihn jetzt mit 70tkm oder ende nächstes jahr mit 99tkm verkaufst macht keinen großen unterschied. Lass ihn doch einen liter mehr verbrauchen. Bei 15000km im jahr sind das kleinigkeiten im vergleich zum wertverlust eines neueren e81.

    Ich habe meinen 130iA im januar mit 37tkm (bj06/2009) gekauft und der macht richtig spass. Ich würde wenn du dich dazu entscheiden solltest einen mit FL kaufen. Laufleistung muss jeder selbst entscheiden. Ist ein bisschen davon abhängig wieviel du ausgeben willst.
     
  15. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14 Chris_76, 02.04.2013
    Chris_76

    Chris_76 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    24.10.2012
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Anne Eier
    Motorisierung:
    130i
    Modell:
    Hatch (E81)
    Vorname:
    Chris
    Ich bin mal etwas unfair und habe Deine obige Antwort zusammengestrichen, so dass für mich das wesentliche bleibt. Einerseits schreibst Du wenn man einen Sechszylinder fährt muss man Ihn sich auch leisten können. Andererseits reflektierst Du auf einen schnellen Verbrauchsanstieg bei 120-140km/h in den zweistelligen Bereich. Man muss sich einen Sechszylinder auch leisten können :eusa_angel:

    Das ganze passt nicht zusammen, entweder einen Sechser und mit einem Verbrauch im zweitstelligen Bereich leben oder wie geschrieben einen Diesel kaufen und sparen.
     
  17. #15 Dani_93, 02.04.2013
    Dani_93

    Dani_93 1er-Fanatiker(in)
    Moderator

    Dabei seit:
    02.04.2013
    Beiträge:
    4.658
    Zustimmungen:
    387
    Ort:
    Nähe Stuttgart
    Motorisierung:
    130i
    Modell:
    Hatch (E87)
    Vorname:
    Daniel
    @ Patty: Ja, jetzt sofort will ich ihn ja wie gesagt auch noch gar nicht verkaufen. Nur denke ich, dass der 325ti Compact mit M-Paket und unter 100tkm in dem Pflegezustand wie meiner ist recht selten geworden ist und ich ihn, wenn ich ihn verkaufen will, das auf jeden Fall vor der 100.000km Marke tun sollte. Und so wie ich das beobachte, hat der 130i ja auch keinen all zu großen Wertverlust mehr, zumal der dann keine all zu große Rolle mehr spielen würde, da ich ihn dann dauerhaft behalten möchte.
    Ich persönlich hätte nach Autos bis max. 90.000km in etwa gesucht, weiß ja nicht, ab wann der 130i typischerweise mit ersten größeren Wartungen kommt?
    Was man idealerweise investieren sollte, wollte ich ja gerne von euch wissen ;)
    Ich sehe inzwischen recht viele 130i, die schon für 12-13 TEUR zu haben sind, ich beobachte den Markt schon länger und sehe auch, dass viele 130i für wirklich lange Zeit inseriert sind. Liegt das daran, dass die Nachfrage seit einigen Monaten einfach sehr gering ist, oder taugen diese Inserate nichts?


    @ Chris76: Ja, das mag jetzt so etwas widersprüchlich klingen ;) Vielleicht lässt es sich so am Besten erklären, dass in meinen Augen der 130i auf der Autobahn geringfügig weniger verbraucht und durch den 6. Gang etwas angenehmer zu fahren ist, ich also für den gleichen Unterhalt ein schöneres Auto fahren könnte. Direkt ums Sparen geht's mir ja garnicht, dann würde ich mich nach einem 116d o.Ä. umschauen.
     
Thema: BMW 325ti Compact - 130i, lohnt sich der Umstieg? (Kaufberatung)
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. 325ti 130i

    ,
  2. 325ti

    ,
  3. 130i vs 325

    ,
  4. 1er bmw vergleich,
  5. e46 bmw 325ti laufleistunh,
  6. 130i vs 325ti,
  7. bmw 325ti erfahrung,
  8. 325ti gasanlage,
  9. erfahrung bmw 325ti,
  10. 325ti forum,
  11. vergleich bmw 325ti z4 3.0si und 130i
Die Seite wird geladen...

BMW 325ti Compact - 130i, lohnt sich der Umstieg? (Kaufberatung) - Ähnliche Themen

  1. TCar zu verkaufen BMW E87 120d LCI

    TCar zu verkaufen BMW E87 120d LCI: Hallo zusammen, da ich jetzt einen E89 (den ich das ganze Jahr fahre) habe benötige ich mein TCar nicht mehr. Das Fahrzeug ist bei MOBILE...
  2. [F21] BMW Professional-Sounderlebnis

    BMW Professional-Sounderlebnis: Hallo, Als zukünftiger F21 Fahrer habe ich mir bei meiner BMW Niederlassung den Klang des BMW Professional mit normalen Lautsprechern angehört....
  3. [E8x] BMW Performance Luftfiltereinsatz für N52 / N53

    BMW Performance Luftfiltereinsatz für N52 / N53: Habe hier noch ein original Performance Luftfilter Element für den 1er und 3er aus dem BMW Performance Lufteinlass-System. Es handelt sich also um...
  4. [F2x] Bmw 118i Kühlwasser mit destilliertem Wasser nachgefüllt

    Bmw 118i Kühlwasser mit destilliertem Wasser nachgefüllt: Morgen, habe heute Morgen mal mein Kühlwasser überprüft und es hatte um die -38°C laut dem Prüfer. War aber auf dem Minimum also habe ich etwas...
  5. BMW E87 116i tacho

    BMW E87 116i tacho: Hallo Zusammen, kann mir wer sagen ob ich diesen Tacho theoretisch bei meinem bmw 116i nutzen kann und ob er ins Amaturenbrett passen würde?...