Batterietausch bei gesetzl. Gewährleistung

Dieses Thema im Forum "BMW 1er Coupé" wurde erstellt von Matthias91, 07.01.2014.

  1. #1 Matthias91, 07.01.2014
    Matthias91

    Matthias91 1er-Fan

    Dabei seit:
    13.08.2013
    Beiträge:
    661
    Zustimmungen:
    1
    Motorisierung:
    123d
    Modell:
    Coupé (E82)
    Baujahr:
    04/2008
    Mahlzeit zusammen!

    Muss etwas weiter ausholen. Wie einige sich vielleicht noch dran erinnern, hatte ich im September bei einem BMW Händler meinen 123d gekauft und hatte seitdem ständig Probleme damit. 1-2 Wochen nach dem Kauf wurde festgestellt, dass im Motorblock ein Riss zwischen den Zylindern war. Aufgrunddessen wurde dann nach langwieriger Bemühung ein Austauschmotor verbaut. Zusätzlich war das Instrumentenkombi und das Steuergerät defekt. Diese wurden ebenfalls erneuert und die Kosten wurden von der EuroPlus übernommen. Durfte zwar 1 Monat auf die Ersatzteile warten aber danach war dann alles wieder in Ordnung.

    Zu meinem eigentlichen Problem:
    Seit Tagen springt mein Fahrzeug schlechter an und dauernd hab ich ein Batteriesymbol im Display. Start/Stopp funktioniert ebenfalls seit Wochen nicht mehr. Bin deshalb zu meinem örtlichen BMW Händler gefahren und er hat mittels Tester rausgefunden, dass die Batterie nur noch 64 % Startleistung aufweist und der Tester die Erneuerung der Batterie empfiehlt. Soweit okay, klingt logisch. Kosten soll das ganze 400 €, da AGM Batterie mit 90 AH.

    In der EuroPlus ist die Batterie ausgeschlossen, das hab ich bereits nachgeschlagen. Da ich das Fahrzeug allerdings erst 4-5 Monate besitze hab ich ja noch die gesetzl. Gewährleistung. Die Batterie ist zwar noch die erste und ist deshalb logischerweise einfach nur "auf", trotzdem hab ich mich im Internet schlau gemacht und herausgelesen, dass der Händler trotzdem verpflichtet ist diese kostenlos zu ersetzen wenn er in den ersten 6 Monaten (Beweislastumkehr) nicht nachweisen kann, dass der Mangel beim Zeitpunkt des Kaufdatums noch nicht da war.

    Hab jedenfalls gerade mit dem Verkäufer telefoniert und wurde wieder so unfreundlich behandelt wie damals als das Problem mit dem Motor war. Er sagte, dass ich keine gesetzl. Gewährleistung habe, da diese mit der EuroPlus quasi "umgangen" wäre und da aber leider die Batterie ausgeschlossen ist. Hab ihn dann darauf hingewiesen, dass dies natürlich absoluter Quark ist und man nicht einfach Gesetze "umgehen" kann. Hab ihm dann noch das mit der Nachweispflicht des Mangels in den ersten 6 Monaten erklärt und da meinte er nur, dass das kein Problem ist, er schickt mir den "Beweis" per Mail zu. Da warte ich momentan noch drauf..

    Wie seht ihr den Fall? Das Auto stand beim Verkäufer monatelang auf dem Hof bevor ich es gekauft habe und wahrscheinlich hat das der Batterie den Rest gegeben. So ein "Nachweis" den er mir schicken will kann man doch ganz schnell im Nachhinein erstellen (was ich ihm durchaus zutraue!) oder einfach vorher ein Ladegerät dranhängen?

    Ich bin kein Paragraphenreiter nur der Händler hat mich sowas von über den Tisch gezogen und am Liebsten hätte ich den Kauf rückgängig gemacht aber das ist jetzt wohl zu spät. Nur wenn er dafür aufkommen muss dann soll er es gefälligst bezahlen. 400 € ist für mich ne Stange Geld!

    Hab leider keine Rechtssschutzversicherung sonst wäre die ganze Geschichte mit diesem Vollidioten von Händler schon längst darüber gelaufen..

    Würde mich über eure Meinungen freuen :)
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für den 1er.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Henning209, 07.01.2014
    Henning209

    Henning209 1er-Fan

    Dabei seit:
    18.05.2013
    Beiträge:
    669
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kreis Höxter
    Motorisierung:
    123d
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    08/2008
    Vorname:
    Henning
    Hey,
    liest sich recht ärgerlich das Ganze.
    Ich habe meinen BMW nun auch "erst" seit 6 Monaten und jede Menge Ärger.
    Aktuell funktionieren bei meinen Außenspiegeln deren Heiz- u. Ablendfunktion nicht. Gleich irgendwann will sich mein Verkäufer auch bei mir melden.. In meinem Fall ist es ein versteckter Mangel. Zum Zeitpunkt des Kaufes waren es gut und gerne 25-30 Grad. Da konnte ich den Defekt nicht feststellen...



    Nun aber zu deiner Sache..


    Grundsätzlich fällt erst mal alles unter Gewährleistung. Die Frage ist dann nur, inwieweit der Mangel (durch natürlichen Verschleiß) bei Dir aufgetreten ist oder eben bereits bei der Übergabe vorlag.

    Normalerweise hilft einem da im ersten halben Jahr eine Beweislastumkehr, so dass der Händler beweisen müsste, dass der Mangel nicht bei der Übergabe vorlag.

    Ausnahme:
    Wenn die Vermutung, dass der Mangel bereits bei der Übergabe vorlag, nicht mit dem Art des Mangels oder der Art der Sache vereinbar ist.

    Dies kann bei gebrauchten Sachen so sein. Da muss man aber auf die Umstände gucken.

    Wie viele Kilometer bist Du schon gefahren? Ist das eine typische Verschleißerscheinung bei Batterien? Etc.

    Wenn Du den Wagen aber schon etwas hast, ist bei Batterien in der Tat eher davon auszugehen, dass die Beweislastumkehr nicht greift - das heisst, Du müsstest beweisen (was schwer ist), dass der Mangel bei Übergabe bereits vorlag.



    Das hier hab ich im Netz gefunden:

    "..es ist vielleicht etwas verwirrend aber einen regulären Schadensanspruch auf Garantie wirst du hier nicht durchsetzen. Es befindet sich genau im Rahmen der Kulanzregulierung. Kannst du gut mit dem Händler kann er dir eine neue Batterie für Null überlassen oder Ihr einigt euch auf jeder die Hälfte ist immer noch besser als allein auf den Kosten zu sitzen. Batterien haben nur eine bestimmte Haltbarkeitsdauer. Ist nicht unbedingt vom Hersteller abhängig sondern eher von der Benutzerseite. Fahrzeuge mit Kurzstrecken haben einen höheren Verschleiß an Batterien da diese nicht kontinuierlich auf max. geladen werden. Das kannst du auch beim Sachverständigen nachfragen. Ich kann mich nur wiederholen entweder in Güte einigen aber am besten höflich nachfragen was geht..."
     
  4. #3 Matthias91, 07.01.2014
    Zuletzt bearbeitet: 07.01.2014
    Matthias91

    Matthias91 1er-Fan

    Dabei seit:
    13.08.2013
    Beiträge:
    661
    Zustimmungen:
    1
    Motorisierung:
    123d
    Modell:
    Coupé (E82)
    Baujahr:
    04/2008
    Hm das gleiche habe ich im Netz bereits auch schon gefunden :icon_surprised:

    Klar ist das eine Verschleißerscheinung wenn die Batterie irgendwann den Geist aufgibt. In den 4-5 Monaten bin ich 2500 Kilometer gefahren und allein dadurch hab ich bestimmt nicht die Batterie "zerschossen". Die muss beim Kauf schon leicht defekt gewesen sein. Aber wie will man sowas beweisen? Gutachter? Kostet schnell mehr als die ganze Batterie :angry:

    Bin wirklich stinkesauer auf den Händler, allein schon wie er einen behandelt. Der will einen nur schnell abwimmeln und hofft, dass man sich nicht mehr meldet! Er wollte um halb 11 heute morgen schon zurückrufen. Hab dann 6 mal im Laufe des Tages versucht ihn anzurufen und jedesmal ging er nicht ran weil er wohl meine Nummer im Display gesehen hat. Beim letzten mal hab ich dann direkt den Service Berater angerufen und ihn gebeten mir den Verkäufer zu geben :lol: Hat dann auch geklappt und er war sehr verwundert als er meine Stimme hörte..
    Wie soll man mit solchen Arschgeigen über Gewährleistung sprechen :/
     
  5. #4 Henning209, 07.01.2014
    Henning209

    Henning209 1er-Fan

    Dabei seit:
    18.05.2013
    Beiträge:
    669
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kreis Höxter
    Motorisierung:
    123d
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    08/2008
    Vorname:
    Henning
    Besteht die Möglichkeit dort vorbei zu fahren, oder ist das zu weit weg? Dann kann er sich zumindest nicht so einfach "verstecken"..

    Kennst du keinen, der jemand kennt, der wiederum jemand kennt, der Rechtsanwalt ist um diesen mal unverbindlich zu fragen?
    Oder bist du Mitglied beim ADAC? In meine, die haben auch eine Hotline wo man solche Art von Fragen stellen kann..

    Ansonsten, würde ich halt wie schon erwähnt dort vorbeifahren...
     
  6. flix14

    flix14 1er-Fan

    Dabei seit:
    28.07.2013
    Beiträge:
    858
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweinfurt
    Motorisierung:
    116d
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    04/2009
    Vorname:
    Felix
    Die Gewährleistung wird "umgangen" des is echt gut.... :haue::haue:
     
  7. #6 Matthias91, 07.01.2014
    Matthias91

    Matthias91 1er-Fan

    Dabei seit:
    13.08.2013
    Beiträge:
    661
    Zustimmungen:
    1
    Motorisierung:
    123d
    Modell:
    Coupé (E82)
    Baujahr:
    04/2008
    Meine Mutter hat eine Rechtsschutzversicherung. Mitglied beim ADAC bin ich auch! Klar sie könnte da mal ganz unverbindlich nachfragen nur wie hilft mir das im Endeffekt dann :/ ?
     
  8. #7 Henning209, 07.01.2014
    Henning209

    Henning209 1er-Fan

    Dabei seit:
    18.05.2013
    Beiträge:
    669
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kreis Höxter
    Motorisierung:
    123d
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    08/2008
    Vorname:
    Henning
    Es hilft dir insofern so viel, das du deine Chancen in dem Fall besser abschätzen kannst..
     
  9. #8 Matthias91, 07.01.2014
    Zuletzt bearbeitet: 07.01.2014
    Matthias91

    Matthias91 1er-Fan

    Dabei seit:
    13.08.2013
    Beiträge:
    661
    Zustimmungen:
    1
    Motorisierung:
    123d
    Modell:
    Coupé (E82)
    Baujahr:
    04/2008
    Ja das stimmt. Aber wenn die mir Recht geben würden hab ich dadurch immernoch keine neue Batterie.. Glaub ich werd ich mir wohl auf jedenfall eine Rechtsschutzversicherung zulegen. Was bringt es einem im Recht zu sein, aber das Recht nicht durchsetzen zu können :?

    Er hat mir gerade per Mail geantwortet. Bis morgen Mittag hab ich den angeblichen Nachweis per Mail über die Batterieleistung beim Zeitpunkt des Kaufes. Wer sagt mir, dass er das nicht mal eben schnell runtergetippt hat und zurückdatiert hat?
     
  10. infla

    infla 1er-Fan

    Dabei seit:
    19.04.2013
    Beiträge:
    621
    Zustimmungen:
    13
    Fahrzeugtyp:
    220d Cabrio
    Motorisierung:
    220d
    Modell:
    Cabrio (F23)
    Baujahr:
    10/2016
    Spritmonitor:
     
  11. #10 Duke 323, 07.01.2014
    Duke 323

    Duke 323 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    19.04.2011
    Beiträge:
    1.235
    Zustimmungen:
    13
    Ort:
    Bayern DAH
    Fahrzeugtyp:
    118d (FL)
    Motorisierung:
    118d
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    04/2008
    Vorname:
    A.
    Hi

    Habe erst eine neue Batterie AGM gekauft und selbst getauscht, danach im Fahrzeug bzw. Steuergerät neu eingestellt.
    Kosten:

    Batterie : 220,- €
    Codieren : 5,- €

    Gruß
     
  12. #11 Matthias91, 07.01.2014
    Matthias91

    Matthias91 1er-Fan

    Dabei seit:
    13.08.2013
    Beiträge:
    661
    Zustimmungen:
    1
    Motorisierung:
    123d
    Modell:
    Coupé (E82)
    Baujahr:
    04/2008
    Von welchem Hersteller ist denn die Batterie und wer kann mir sowas codieren? Bis Bayern ist es ziemlich weit von hier aus..
     
  13. #12 illuminati, 08.01.2014
    illuminati

    illuminati 1er-Fan

    Dabei seit:
    18.07.2011
    Beiträge:
    579
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    nähe Frankfurt Main
    Fahrzeugtyp:
    118d (FL)
    Motorisierung:
    123d
    Modell:
    Hatch (E81)
    Baujahr:
    10/2009
    Wenn ich lese, dass du mit dem Wagen in 5 Monaten 2500 KM gefahren bist, kann ich mir auch gut vorstellen, dass die Batterie aufgrund der viel zu geringen Fahrleistung (ständig an aus an aus) kaputt gegangen ist bzw. du mal eine längere Strecke 150-200km am Stück fahren solltest dun das ganze dann nochmal probierst.. Wenn es dann wieder in Ordnung ist, solltest du dein Fahrprofil überdenken.. Da wirst du mit einer neuen Batterie schnell das gleiche Problem wieder bekommen... Abgesehn davon frage ich mich, warum man sich einen Diesel kauft, wenn man so wenig km fährt ? Aber das nur so am Rande.. Die 2500-3000 bin ich mit meinem 123d in einem Monat gefahren ;)
     
  14. Fangio

    Fangio 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    20.03.2008
    Beiträge:
    435
    Zustimmungen:
    9
    Fahrzeugtyp:
    135i Coupé
    Motorisierung:
    135i
    Modell:
    Coupé (E82)
    Baujahr:
    05/2013
    Ich denke, er konnte nicht viel fahren, weil der Wagen so lange in der
    Werkstatt stand.

    Zur Batterie: Das ist nunmal ein Verschleissteil.
    Dass in einem Gebrauchtwagen eine gebrauchte Batterie steckt, damit muss man rechnen.
    Irgendwann muss auch mal Schluss sein, sonst wollen sich die Leute demnächst noch den leeren Tank auf Gewährleistung füllen lassen.:weisheit:
     
  15. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14 Matthias91, 08.01.2014
    Matthias91

    Matthias91 1er-Fan

    Dabei seit:
    13.08.2013
    Beiträge:
    661
    Zustimmungen:
    1
    Motorisierung:
    123d
    Modell:
    Coupé (E82)
    Baujahr:
    04/2008
    Also.. Warum ich mir einen Diesel kaufe? Weil ein Diesel mir einfach mehr Spaß macht als ein Benziner! Die 120 € Steuern im Jahr mehr nehme ich gerne in Kauf. Dafür ist auch der Sprit billiger.
    Davon mal ganz abgesehen kannst du von meiner Laufleistung (2500 Kilometer) ja wohl kaum auf mein Fahrprofil schließen ? Ich fahre ständig Strecken von über 100 Kilometern. Und das die Batterie nicht abhaben kann bzw. dann nicht richtig geladen wird dann liegts wohl kaum an mir.

    Das kommt logischerweise auch noch dazu. Wenn man 4-5 Wochen auf ein dämliches Instrumentenkombi warten muss ist klar, dass ich da nicht viel Kilometer zurücklegen kann :)
     
  17. #15 illuminati, 08.01.2014
    illuminati

    illuminati 1er-Fan

    Dabei seit:
    18.07.2011
    Beiträge:
    579
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    nähe Frankfurt Main
    Fahrzeugtyp:
    118d (FL)
    Motorisierung:
    123d
    Modell:
    Hatch (E81)
    Baujahr:
    10/2009
    Das sollte jetzt kein Angriff sein, aber wenn du ständig solche Strecken fährst, würde auch eine höhere KM Leistung in der Zeit zustande kommen oder ?

    Aber wenn du sagst du fährst sie ständig, dann heißt es ja im umkehrschluss, dass das Auto wohl sehr oft steht oder ? Und lange Standzeiten sind für die Batterie bekanntermaßen auch nicht optimal...
     
Thema:

Batterietausch bei gesetzl. Gewährleistung

Die Seite wird geladen...

Batterietausch bei gesetzl. Gewährleistung - Ähnliche Themen

  1. Neue Gewährleistung 2+1von BMW ab 11/2016

    Neue Gewährleistung 2+1von BMW ab 11/2016: Gewährleistung 2+1 von BMW ab 01.11.2016 BMW erweitert sein Qualitätsversprechen. Ab 1. November erhalten die Käufer von BMW Neuwagen in...
  2. Gewährleistung

    Gewährleistung: Hey Leute, also ich habe ein Problem und zwar habe ich mir vor gut drei Wochen einen 116i, EZ: 12/2009, mit gut 82.000 km gekauft. Seid gut 300...
  3. Check vor Ablauf der Gewährleistung

    Check vor Ablauf der Gewährleistung: Moin zusammen, ist es bei BMW standard, dass man vor Ablauf der Gewährleistung zum "kostenfreien" Check eingeladen wird? Bei meinem Kollegen war...
  4. [E81] Batterietausch bei FL ohne Start/Stop

    Batterietausch bei FL ohne Start/Stop: Hallo, ich wollte mal etwas generelles fragen: Bei unserem 5er im Büro musste die Batterie ausgetauscht werden. Die Rechnung hat mich ja fast...
  5. Steuerkettenproblematik; Abwicklung über Gewährleistung oder Car Garantie?

    Steuerkettenproblematik; Abwicklung über Gewährleistung oder Car Garantie?: Hallo zusammen, Fahzeugdaten: 118i (E81) BJ 06/07 87.000 km Als glücklicher 1er Besitzer (seit 2 Monaten) bin ich gerade etwas angeschlagen über...