Batterieerhaltungsgerät

Diskutiere Batterieerhaltungsgerät im BMW M2 Forum im Bereich Informationen zu M-Modellen; gibt es nicht sowas wie eine powerbank für handy‘s für die autobatterie...die hänge ich dann mal alle 6-8 wochen an die autobatterie und das ding...

  1. M2-Tom

    M2-Tom 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    04.12.2011
    Beiträge:
    1.314
    Zustimmungen:
    141
    Ort:
    Sch.......
    Fahrzeugtyp:
    M2 Coupé
    Motorisierung:
    M2
    Modell:
    Coupé (F87)
    Baujahr:
    06/2016
    Vorname:
    Thomas
    Spritmonitor:
    Ja so etwas kenne ich auch nicht sorry.
     
  2. deftl

    deftl 1er-Süchtling

    Dabei seit:
    10.02.2012
    Beiträge:
    10.656
    Zustimmungen:
    837
    Motorisierung:
    118d
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    11/2012
  3. Julius

    Julius 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    20.03.2014
    Beiträge:
    163
    Zustimmungen:
    44
    Ort:
    Harz
    Fahrzeugtyp:
    M2 Coupé
    Moin.

    Muss wohl den Fred noch mal kurz "reanimieren":

    Ich besitze von meinen beiden Alfa Romeos zwei c-tek-LADEGERÄTE.

    Für mich als Laien sind sie äusserlich fast identisch.

    Ladegerät 1 schimpft sich XS 0.8, ich habe allerdings keine Unterlagen hierzu (Bild 1).

    Das 2. Ladegerät ist ein ctek/Alfa Romeo und wurde mit meinem 4C ausgeliefert (Bild 2 ).

    Auf diesem ist gar keine zweistellige Modellbezeichnung vorhanden (lediglich eine Modellnummer 1047), allerdings steht hier in der Beschreibung, dass es einen Ladestrom von 0,8 A aufweist und u. a. AGM-und Gel-Batterien-geeignet sei.

    Vielleicht kann mir jemand von Euch -mit dem geeigneten Hintergrundwissen- sagen, ob diese Geräte (analog des ctek 5.0) auch im Competition verwendet werden können oder ich mir doch noch ein drittes ctek zulegen muss?

    Vielen Dank im voraus

    Andy
     

    Anhänge:

  4. deftl

    deftl 1er-Süchtling

    Dabei seit:
    10.02.2012
    Beiträge:
    10.656
    Zustimmungen:
    837
    Motorisierung:
    118d
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    11/2012
  5. Julius

    Julius 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    20.03.2014
    Beiträge:
    163
    Zustimmungen:
    44
    Ort:
    Harz
    Fahrzeugtyp:
    M2 Coupé
    Mille grazie.....:wink:
     
  6. Julius

    Julius 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    20.03.2014
    Beiträge:
    163
    Zustimmungen:
    44
    Ort:
    Harz
    Fahrzeugtyp:
    M2 Coupé
    Kleiner Nachtrag:

    Tatsächlich empfiehlt ctek-Deutschland wegen der Leistungsabgabe der Geräte tendentiell das 5.0, obwohl das kleinere Gerät (0.8) nach der Bedienungsanleitung auch eine Erhaltungsladung bis zu 100Ah-Batteriekapazität gewährleistet.
     
  7. #87 wissensdurst, 13.10.2019
    wissensdurst

    wissensdurst 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    10.01.2011
    Beiträge:
    205
    Zustimmungen:
    97
    Ort:
    bei München
    Fahrzeugtyp:
    M2 Coupé
    Motorisierung:
    M2
    Modell:
    Coupé (F87)
    Baujahr:
    06/2017
    ich muss das thema noch einmal aufgreifen.
    situation: der dicke hat saisonkennzeichen und überwintert in einer grossen tg ohne direkten stromanschluss.
    geplante massnahme gegen batterieentladung:
    zweitbatterie in der wohnung über ctek mxs 5.o laden, dann erstbatterie über ladekabel und zweitbatterie im kofferaum aufladen. das sollte klappen...

    muss die zweitbatterie eine agm-batterie sein oder reicht eine normale 8o ah-batterie?
     
  8. #88 Doc///M, 13.10.2019
    Doc///M

    Doc///M 1er-Fan

    Dabei seit:
    01.03.2013
    Beiträge:
    909
    Zustimmungen:
    214
    oder du fährst nach 2 monaten zu nem bekannten/verwandten mit stromanschluss und lädst die batterie über nacht mal nach und parkst wieder in deiner TG
     
  9. #89 gotcha43, 13.10.2019
    gotcha43

    gotcha43 1er-Guru

    Dabei seit:
    25.01.2010
    Beiträge:
    6.946
    Zustimmungen:
    2.898
    Ort:
    Löningen
    Fahrzeugtyp:
    125i Coupé
    Baujahr:
    04/2009
    Mit Saisonkennzeichen und nem eingewinterten Auto fährst aber nicht durch die Gegend. ;)
    Würde mir einfach ne olle Batterie reinsetzen,
    Wenn er steht und die gute Batterie an‘s Erhaltungsladegerät in der Wohnung hängen.
     
  10. #90 Sixpack66, 13.10.2019
    Sixpack66

    Sixpack66 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    14.05.2015
    Beiträge:
    3.116
    Zustimmungen:
    2.227
    Ort:
    Sackeifel
    Fahrzeugtyp:
    M135i
    Motorisierung:
    135i xDrive
    Modell:
    Hatch (F21)
    Baujahr:
    07/2014
    Vorname:
    Ralf
    Spritmonitor:
    Wozu denn überhaupt eine Batterie im Auto wenn es nur da steht?
    Ausbauen und im Kellerraum o.ä. lagern.
    Dann ist die Selbstentladung auch nur unwesentlich.
    Ein- zwei Tage vor Saisonstart nochmal ans Ladegerät, einbauen, fertisch.
     
  11. #91 gotcha43, 13.10.2019
    gotcha43

    gotcha43 1er-Guru

    Dabei seit:
    25.01.2010
    Beiträge:
    6.946
    Zustimmungen:
    2.898
    Ort:
    Löningen
    Fahrzeugtyp:
    125i Coupé
    Baujahr:
    04/2009
    So gewisse Sachen wie abschließen, Kofferaum auch wieder aufkriegen etc gehen oft eben nur gescheit mit angeschlossener Batterie.
    Dazu weiß ich nicht, wie erfreut die Steuergeräte darüber sind, monatelang ohne Saft da zu stehen.
     
  12. #92 Sixpack66, 13.10.2019
    Sixpack66

    Sixpack66 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    14.05.2015
    Beiträge:
    3.116
    Zustimmungen:
    2.227
    Ort:
    Sackeifel
    Fahrzeugtyp:
    M135i
    Motorisierung:
    135i xDrive
    Modell:
    Hatch (F21)
    Baujahr:
    07/2014
    Vorname:
    Ralf
    Spritmonitor:
    Aufschließen sollte zumindest an der Fahrertür mechanisch gehen.
    Ist der Kofferraum nur elektrisch zu öffnen und man hat keine umklappbaren Rücksitze schließt man die Batterie provisorisch an den Starthilfestützpunkten im Motorraum an.
    Cabriofahrer mit defekter/entladener Batterie kennen das Problem.
     
  13. #93 gotcha43, 13.10.2019
    gotcha43

    gotcha43 1er-Guru

    Dabei seit:
    25.01.2010
    Beiträge:
    6.946
    Zustimmungen:
    2.898
    Ort:
    Löningen
    Fahrzeugtyp:
    125i Coupé
    Baujahr:
    04/2009
    Ohne Batterie im Kofferaum funktionieren die Überbrückungspole im Motorraum aber nicht, soweit ich weiß.
    Eine entladene Batterie ist da was anderes als gar keine Batterie.
     
  14. deftl

    deftl 1er-Süchtling

    Dabei seit:
    10.02.2012
    Beiträge:
    10.656
    Zustimmungen:
    837
    Motorisierung:
    118d
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    11/2012
    Batterie zu Batterie Ladung, das wird nicht funktionieren.....
     
  15. #95 wissensdurst, 13.10.2019
    wissensdurst

    wissensdurst 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    10.01.2011
    Beiträge:
    205
    Zustimmungen:
    97
    Ort:
    bei München
    Fahrzeugtyp:
    M2 Coupé
    Motorisierung:
    M2
    Modell:
    Coupé (F87)
    Baujahr:
    06/2017
    also, batterie raus und im keller aufladen lassen oder im auto leer gehn lassen geht nicht...danach muss er zu bmw angelernt werden und so weiter...sagt bmw und andere user auch...also glaube ich das mal...

    warum sollte es mit einer zweibatterie nicht gehen...? was ist daran anders, wenn ich starthilfe von einer fremdbatterie bekomme...die erst auch mal die batterie......und was macht ein batterieerhaltungsberät...au nix anderes...zudem wurde in vorherigen beiträgen die methode beschrieben...hohes niveau wandert zu niedrigen niveau...
     
  16. #96 deftl, 13.10.2019
    Zuletzt bearbeitet: 13.10.2019
    deftl

    deftl 1er-Süchtling

    Dabei seit:
    10.02.2012
    Beiträge:
    10.656
    Zustimmungen:
    837
    Motorisierung:
    118d
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    11/2012
    du kanns ne volle bat an deine volle bat parallel klemmen, damit erhöhst du die Kapazität und die Entladung dauert länger (beider batterieen).

    ne volle bat an eine sagen wir mal 80% entladene bat klemmen lädt diese nur zu einem geringen teil, du wirst da um ein Ladegerät nicht drumrum kommen...

    warum ist das so? die batt lädt primär bei höherer Spannung und ja nach Kapazität dann angepasstem ladestrom. ne volle bat wird dir aber bei dauerentladung den benötigten hohen ladestrom nicht liefern , die geht schnell auf 10-11V Spannung runter und dann bekommst du in eine entladene bat nichts mehr rein..., die Ladung am lader erfolgt mit bis zu 14V.....

    nächster punkt, die AGM zellen möchten ein passendes ladeprofiel, das liefert die fahrzeugsoftware beim betrieb an der Lichtmaschine und ein entsprechendes Ladegerät. ne angeklemmte bat (egal welche, mal nicht).

    selbst wenn du die volle bat am ladepunkt anschliesst, wird da eine leere erstmal gestützt und nicht weiter entladen, sie bleibt dann bei 20-30% stehen und die volle entlädt am Stützpunkt aufs selbe Niveau....

    Starthilfe, ne ganz andere Sache, da sollte die bat auch nur über den stüzpunkt/Motorraum Spannung erhalten, sonst schiesst du die leere womöglich gleich ins jenseits, der ladestrom soll nach Möglichkeit nicht erst durch die entladen Batterie und dann zum anlasser laufen, die leere bat bremst dann auch schwächere starthilfeaggregate aus..., das wird aber bei intakter regelelektronik im Fahrzeug richtig gesteuert. wenn du dahingegen direkt an der bat aufklemmen würdest, geht der Strom ja nach widerstandssitaution in das kabel oder durch die Batterie....relativ unkontrolliert.

    also....alles recht suboptimal.

    anlernen ist nur bei tausch der bat notwendig.
    klemmst du ab (volle bat) und später wieder an, geht das Fahrzeug von selber Batterie aus. anlernen bedeutet nur, dem Fahrzeug den batterietausch mitteilen, so das dieses die neue bat dann mit neu zu ermittelnden ladeströmen beschickt und auch die Kapazität erneut ermittelt.

    abklemmen wird ja selbst bei BMW und hier im Forum für mach einen Software/hardwarereset durchgeführt. längeres abklemmen stört keine Hardware....es gibt dort in den relevanten Systemen nur nicht flüchtige speicher, wäre ja schlimm für haldenfahrzeuge, die mal länger rumstehen oder auch gebrauchte...

    also, meine Idee wäre der wechsel mit 2 (günstigen und nicht zwingen AGM battrien), die du dann im wechsle anklemmst (am lade stutzpunkt). die AGM bat klemmst zu einseitig ab oder baust sie aus und hängst sie dann ans Ladegerät zuhause und sie bleibt dort in form.

    die andern bats wirst du so alle 1-2 Monate im tausch laden, auch je nach Temperatur und deren Standvermögen. am besten du bestimmst den Ruhestrom oder schaust mal, wie schnell die aktuelle bat kapazität verliert beim stand.

    wenn die aktuelle AGM bat allerdings nach mehrmaliger/einmaliger tiefenentladung das zeitliche segnet, dann brauchst du ne neue AGM und die musst du anlernen....die wird dir das Fahrzeug trotzdem auch unangelrent starten, aber sie wird dann ja nach zustand der vorgängerbatterie nie richtig voll geladen und mit ungeeigneten ladeströmen beschickt, eben ohne "anlernen"...

    Standplatz mit Stromversorgung suchen. beste variante.
     
  17. Julius

    Julius 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    20.03.2014
    Beiträge:
    163
    Zustimmungen:
    44
    Ort:
    Harz
    Fahrzeugtyp:
    M2 Coupé
    Moin.

    Noch mal ein Hinweis nach Rücksprache mit Ctek-Deutschland:

    es gibt zwei Varianten des Ctek MXS 5.0.

    Eines für Lithium-Ionen-Akkus und eines für Blei-Säure-Batterien.

    Ctek schreibt:

    "Vielen Dank für Ihre Anfrage.

    Lithium Geräte sind ausschließlich für Lithium und Blei Säure Geräte nur dafür.

    Wir empfehlen nicht, die Geräte unterschiedlich zu verwenden.

    Mit freundlichen Grüßen"

    Nach deren Antwort ist es also entscheidend, das "richtig"e MXS 5.0 zu kaufen und es nicht für die jeweils andere Batterieart zu nutzen.

    Andy
     
  18. deftl

    deftl 1er-Süchtling

    Dabei seit:
    10.02.2012
    Beiträge:
    10.656
    Zustimmungen:
    837
    Motorisierung:
    118d
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    11/2012

    irgendwo gabs die Diskussion schon mal, das 5er mit rotem knopf und mode taste kann AGM und blei, dann gibt's eines mit schwarzem knopf (was ich aber hier im onlinehnadel eines grossen Versenders nicht finde). sobald also die AGM Option wählbar ist, ist es das universalladegerät. warum dieses dann keine blei Batterien können sollte? ist Unfug. das ein blei/blei gel Ladegerät dann nicht unbedingt AGM klann, klar.

    die aussage vom Support ist dahingehend eher fragwürdig...., eher eines für blei und eines für blei, AGM, lithium (für alles)...
     
  19. Julius

    Julius 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    20.03.2014
    Beiträge:
    163
    Zustimmungen:
    44
    Ort:
    Harz
    Fahrzeugtyp:
    M2 Coupé
  20. deftl

    deftl 1er-Süchtling

    Dabei seit:
    10.02.2012
    Beiträge:
    10.656
    Zustimmungen:
    837
    Motorisierung:
    118d
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    11/2012
Thema: Batterieerhaltungsgerät
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. batterie erhaltungsgerät

    ,
  2. M2 competition hat welche batterie

    ,
  3. porsche batterieerhaltungsgeraet

    ,
  4. batterieerhaltungsgerät muß die die battr.abgeklemmt oder nicht,
  5. bmw e93 batterieerhaltungsgerät,
  6. bmw 1er batterieerhaltungsgerät
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden