Batterie anlernen zwingend erforderlich?

Dieses Thema im Forum "Der 1er BMW" wurde erstellt von Yos, 02.11.2014.

  1. Yos

    Yos 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    02.10.2013
    Beiträge:
    290
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    MD
    Motorisierung:
    118d
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    12/2007
    Vorname:
    Rico
    Spritmonitor:
    Dass ein Anlernen beim Wechsel von Säurebatterie auf AGM und/oder auf eine andere Kapazität notwendig ist, ist mir bekannt.
    Wie aber verhält es sich, wenn ich meine vorhandene AGM 800A/80Ah durch eine mit den selben technischen Daten ersetze? Muss das auch kodiert werden?
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für den 1er.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. DomMuc

    DomMuc 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    1.737
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    München
    Fahrzeugtyp:
    M135i
    Motorisierung:
    M135i
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    02/2013
    Ja
     
  4. Yos

    Yos 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    02.10.2013
    Beiträge:
    290
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    MD
    Motorisierung:
    118d
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    12/2007
    Vorname:
    Rico
    Spritmonitor:
    Ok, kann mir auch jemand den technischen Hintergrund erklären?
    Wie soll die Elektronik unterscheiden, ob sich die alte Batterie erholt hat oder durch eine neue ersetzt wurde?
     
  5. #4 Snake-Force, 02.11.2014
    Snake-Force

    Snake-Force 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    23.01.2012
    Beiträge:
    3.189
    Zustimmungen:
    152
    Ort:
    Berlin
    Vorname:
    Sven
    Dein Auto hat ein Energiemanagment, dort wird unter anderen dem Auto gesagt, dass eine neue Batterie drin ist. Macht man das nicht versucht das Auto weiterhin immer nur die Ladung zu halten, damit der nächste Motorstart funktioniert.

    Dazu gibt es eine Historie, so wie sich dort die Batterie verhalten hat, behandlet dein Auto auch die neue Batterie, weil er ja nicht weiß das diese getauscht wurde, solange man es ihm nicht sagt (codiert).

    Beispiel von mir, meine Batterie war kaputt, ständig die Lampe beim Zünden, teilweise war Uhrzeit etc weg, kein Begrüßungslicht mehr uns sonstiger Schnickschnack. Die Ladung war immer ca. 30% oder so, dann habe ich mir eine neue gekauft, zuerst ging das Begrüßungslicht und soweit alles wieder, nach 3 mal starten genau das gleiche Problem wie vorher auch. Hat noch ca. eine Woche gedauert bis ich es zum Codierer geschafft habe, in dieser Woche war mit der neuen Batterie auch alles wie vorher mit der defekten, kein Begrüßungslicht mehr, Uhrzeit ab und zu weg etc.

    Nachdem ein Codierer meinen Auto gesagt hat, es ist eine neue Batterie drin und die Historie gelöscht hat, habe ich nun seid 2 Jahre keine Probleme mehr.

    Man hat gut gesehen, dass es erst immer 30% Ladung waren, dann wars 97% (neue Batterie) die dann wieder runter ging, bis es immer nur noch 30% waren. Weiß die Prozentzahl nicht mehr genau, jedoch sowie das Auto sich den Vermerk gemacht hat, das mit der Batterie etwas nicht stimmt, solange bleibt er auch dabei nur die benötigte Mindestspannung zu halten und bei Bedarf auch alles eher unnötige abzuschalten, damit der nächste Motorstart gewährleistet ist.

    Wenn sich deine alte Batterie wieder "erholt" hat, würde ich wohl nur die Historie löschen. Somit fängt er selbst bei einer alten Batterie wieder bei "0" an und muss diese erst kennenlernen und behandelt sie nicht nach mehreren älteren Einträgen.

    Wenn du dem Auto sagst, es wurde eine neue Batterie eingebaut, so wird das auch mit Kilometerstand vermerkt.

    Hoffe ich konnte es dir ein bisschen erklären, dein Auto merkt sich einfach alles was in den letzten Monaten und Startvorgängen mit deiner Batterie passiert ist und wenn man nicht sagt, das ist nun eine andere drin, wird er die neue genauso nach diesen vorhandenen Daten behandeln.
     
  6. Yos

    Yos 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    02.10.2013
    Beiträge:
    290
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    MD
    Motorisierung:
    118d
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    12/2007
    Vorname:
    Rico
    Spritmonitor:
    Genau das ist der Punkt, auf den ich hinaus will.
    Wenn ich nach Einbau der neuen Batterie die Historie lösche, dürfte das doch genau so funktionieren, oder?
     
  7. #6 Snake-Force, 02.11.2014
    Snake-Force

    Snake-Force 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    23.01.2012
    Beiträge:
    3.189
    Zustimmungen:
    152
    Ort:
    Berlin
    Vorname:
    Sven
    Das ist halt die Frage, ob deine alte Batterie defekt ist oder eben mit einem Ladegerät wieder gut funktioniert.

    Da sprech am besten mal mit einem Codierer, ich glaub die Historie löschen besagt, dass dein Auto die Batterie neu kennenlernen muss, was aber nicht gleich gesetzt ist mit einer neuen Batterie. Sondern man löscht einfach die "negativen" Einträge aus der Historie und das Auto fängt erstmal ganz "normal" wieder an und schaut was passiert.
     
  8. Yos

    Yos 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    02.10.2013
    Beiträge:
    290
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    MD
    Motorisierung:
    118d
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    12/2007
    Vorname:
    Rico
    Spritmonitor:
    Habe gestern meine Batterie getauscht.
    Laut BMWhat war eine 80Ah AGM-Batterie registriert. Weiterhin zeigte mir die App, dass bisher kein Batterietausch durchgeführt wurde und es sich somit um die Erstausrüstung handelt.
    Um so erstaunter war ich, als ich einen schnöden Bleiakku zutage förderte. Will ich BMWhat jetzt glauben, ist das Fahrzeug also fast 7 Jahre mit einer als AGM angemeldeten Bleibatterie betrieben worden. Start/Stop und Lichtspielereien haben über diesen Zeitraum klaglos funktioniert.
    Ist das ganze AGM-Gedöns jetzt einfach nur Abzocke?
     
  9. #8 Snake-Force, 14.11.2014
    Snake-Force

    Snake-Force 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    23.01.2012
    Beiträge:
    3.189
    Zustimmungen:
    152
    Ort:
    Berlin
    Vorname:
    Sven
    Bist du dir mit der Bleibatterie sicher? :shock: Dann musst du glaube zufrieden sein, das bisher überhaupt alles so gut lief.

    Die Bleibatterie macht natürlich auch ihre Dienste, die AGM hat halt nur besser auch tiefere Ladungen aus bzw. das viele be- und entladen gerade durch die Start-/Stop-Automatik. Wobei eine Tiefenentladung für ne Bleibatterie quasi tötlich ist.

    Vielleicht wurde doch mal eine Batterie getauscht? BMW verbaut nur AGM bei den Autos mit Startstop.

    Was für eine Batterie warn des, was steht drauf?
     
  10. #9 Wovcick, 14.11.2014
    Wovcick

    Wovcick 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    09.07.2012
    Beiträge:
    484
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Bielefeld
    Motorisierung:
    135i
    Modell:
    Coupé (E82)
    Baujahr:
    10/2008
    Vorname:
    Waldemar
    Neue Batterie codieren ist nicht zwingend erforderlich.. macht den Prozess nur schneller. Das Auto lernt von allein dass die Ladezyklen wieder länger sein können, dauert nur bis wieder normal geladen wird.
     
  11. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. Yos

    Yos 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    02.10.2013
    Beiträge:
    290
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    MD
    Motorisierung:
    118d
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    12/2007
    Vorname:
    Rico
    Spritmonitor:
    Nicht viel. "S: 61217604822", "80Ah", "800A" und das BMW-Logo.
    Habe mir in der Bucht dieses Teil gekauft, weiß aber nicht, mit wieviel Amperestunden ich die jetzt anmelden soll.
    Siehe dazu auch meine Frage im BMWhat-Thread.
     
  13. #11 Snake-Force, 14.11.2014
    Snake-Force

    Snake-Force 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    23.01.2012
    Beiträge:
    3.189
    Zustimmungen:
    152
    Ort:
    Berlin
    Vorname:
    Sven
    Mag vielleicht stimmen, hat bei mir aber 2 Wochen danach keinen Unterschied gebracht mit neuer Batterie. Bevor ich es damals zum Codierer geschafft habe. Vielleicht wars auch länger oder weniger und nie Begrüßungslicht, kein Start/Stop, oft Uhrzeit weg usw ist sicherlich nicht das schönste von allem. :roll:

    Die Nummer von der Batterie passt aber zu allen 1er, also sollte das schon okay sein, dass die drin war. Gerade wenn BMW drauf steht ist es auch ne originale ab Werk.
     
Thema: Batterie anlernen zwingend erforderlich?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. batterie anlernen

    ,
  2. bmw agm batterie anlernen

    ,
  3. bmw 1er batterie anlernen

    ,
  4. kfz batterie anlernen,
  5. start stop batterie anlernen,
  6. bmw batterie anlernen,
  7. batterie anlernen bmw,
  8. bmw neue batterie anlernen
Die Seite wird geladen...

Batterie anlernen zwingend erforderlich? - Ähnliche Themen

  1. Batterie Problem

    Batterie Problem: Hallo zusammen, Habe in der Familie einen 116i, da ist das Problem das immer wieder auch nach längerem Fahren die Batterie im Display erscheint,...
  2. Batterie stark entladen nach CIC Umrüstung

    Batterie stark entladen nach CIC Umrüstung: Servus zusammen, habe mir vor 2 Monaten ein CIC Prof. inklusive FSE nachrüsten lassen das soweit auch gut funktioniert. Kurze Zeit nach dem...
  3. Klackern am Motor / Anzeige Batterie leer

    Klackern am Motor / Anzeige Batterie leer: Hallo Zusammen, vor einigen Wochen wurde bei meinem 116i bj2006 die Steuerkette und das ganze Programm getauscht. War eine kostspielige...
  4. Neue Batterie codieren/freischalten und Coronas (Ringe) als Tagfahrlich codieren

    Neue Batterie codieren/freischalten und Coronas (Ringe) als Tagfahrlich codieren: hallo, mir wurde dieses forum bezüglich meines anliegens vorgeschlagen!?! ich suche jemanden der mir die neue Batterie codieren/freischalten und...
  5. Airbagleuchte an wegen leerer Batterie

    Airbagleuchte an wegen leerer Batterie: Hallo zusammen, ich benötige mal eure Hilfe, nachdem gestern ein so schöner Tag war und ich nicht im Auto sterben wollte, habe ich die Lüftung im...