Autovergleich mal ein kleines bisschen anders

Diskutiere Autovergleich mal ein kleines bisschen anders im Allgemeines zum BMW 1er E8x Forum im Bereich Informationen zum 1er E-Modell 2004-2013; Aus bekanntem Grund - siehe ganz unten in meiner Signatur - sah ich mich veranlaßt, mir zumindest mal ein bisschen einen Überblick zu verschaffen,...

  1. mleun

    mleun 1er-Profi

    Dabei seit:
    19.09.2006
    Beiträge:
    2.421
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Fernwald
    Aus bekanntem Grund - siehe ganz unten in meiner Signatur - sah ich mich veranlaßt, mir zumindest mal ein bisschen einen Überblick zu verschaffen, was es denn am Markt eigentlich alles so gibt an PKWs. Weiß man ja nicht unbedingt, wenn man bisher nur mit der BMW-Brille rumgelaufen ist.

    Mir liegt nunmal die Charakteristik vom Diesel und bei den km, die ich fahre brauchen wir auch nicht drüber reden.

    Also habe ich einfach mal die ca. 105kw vom 118d als untere Grenze angesetzt - die Leistung hätte ich dann schon gerne mindestens. Nicht berücksichtigt habe ich, daß ein Fahrzeug, welches leichter ist als der 118d mit weniger Leistung für die selbe Beschleunigung auskommen müßte.

    Ich brauche und will kein Auto, welches größer ist als der 1er - wenn ich vernünftig drin sitzen kann ist kleiner jedoch gerne akzeptiert (die Größe der leeren Polstersessel, die ich mit mir herumfahre darf kleiner werden).

    Mit den beiden Bedingungen (~105kw Diesel und Fahrzeug kleiner gleich 1er) fallen schonmal viele Hersteller weg.

    Dann setze ich einfach mal als Kriterium an, daß ich nicht mehr verbrauchen will für weniger Leistung. Das hat nicht nur oder eher wenig mit Öko zu tun, sondern damit, daß ich es emotional erstmal einfach nicht einsehe für mehr Spritverbrauch weniger Leistung zu bekommen und dann natürlich mit Kosten.

    Als Meßgröße für den Verbrauch habe ich nun nicht den Verbrauch selbst genommen, sondern den CO2-Ausstoß kombiniert, einfach, weil der meist etwas genauer angegeben ist - zwischen 116d und 118d sieht man nämlich bei den Verbrauchswerten gar keinen Unterschied, bei CO2 immerhin 118 g/km gegen 119 g/km.

    Daraus folgt übrigens gleich, daß der 116d nach meinen persönlichen Kriterien völlig uninteressant ist, da ich für weniger Leistung, die ich in Kauf nehmen muß nicht weniger Verbrauch zurückbekomme (ich vergleiche erstmal keine Preise!).

    Schaut man sich dann die nach den ersten beiden Kriterien (Diesel mindestens ~105kw und kleiner gleich 1er) noch verbliebenen Modelle an stellt man mit erschrecken fest, daß man ganz leicht mit Fahrzeugen, die weniger Leistung als ein 118d haben mehr verbrauchen kann als der 123d. Hallo? Das geht ja mal garnicht.

    Wenn ich nix übersehen habe scheidet damit der komplette Fiat-Konzern, sämtliche noch im Vergleich befindlichen Asiaten und auch Ford und Mercedes kläglich aus.

    Halbwegs in einer ähnlichen Größenordnung liegende Verbräuche bei der geforderten Leistung bekommt anscheinend GM (Opel, Saab) hin, sowie VAG teilweise geringfügig besser.

    Der hier im Forum schonmal angesprochene Seat Ibiza FR 143PS Turbodiesel hat z.B. auch 119 g/km CO2, wie der 118d bei gleicher Leistung. Ist aber sehr viel leichter und müßte demnach besser vorwärtsgehen als ein 118d - auf dem Papier erstmal, wohlgemerkt.

    Ist doch schon interessant, wie sich da die Reihen lichten, wenn man es mal unter den Bedingungen betrachtet.

    PS: Für einen Vergleich eignet sich der CO2-Leitfaden vom DAT ganz gut, weil da eine ausführliche Tabelle in D erhältlicher Fahrzeuge drin ist: http://www.dat.de/leitfaden/LeitfadenCO2.pdf
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für den 1er.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. TomZ

    TomZ 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    13.12.2008
    Beiträge:
    4.815
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Graz, Österreich
    Fahrzeugtyp:
    118d (FL)
    Vorname:
    Thomas
    Spritmonitor:
    der Ibiza ist aber halt ein Kleinwagen und kein Kompaktwagen... andersrum wär z.B: eine Nummer größer der 320d ED Edition interessant 4,1 Liter (109 g co2/km) und 163 PS
     
  4. mleun

    mleun 1er-Profi

    Dabei seit:
    19.09.2006
    Beiträge:
    2.421
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Fernwald
    Ich sagte ja, daß ich persönlich ein kleineres Auto durchaus nehmen würde, wenn ich reinpasse.

    Sicher, man kann hier und da an dem Vergleich noch nach belieben und persönlichen Präferenzen und Erfordernissen drehen. Aber die Aussage, daß konkurrenzfähige Verbräuche nicht viele Hersteller hinbekommen bleibt - oder gibt es noch andere, als die von mir genannten, die das hinbekommen?
     
  5. TomZ

    TomZ 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    13.12.2008
    Beiträge:
    4.815
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Graz, Österreich
    Fahrzeugtyp:
    118d (FL)
    Vorname:
    Thomas
    Spritmonitor:
    die Frage halt was ist die Werksangabe und was ist der tatsächliche Verbrauch und was hab ich sonst noch davon (basieren Steuern/Abgaben darauf?)...

    bei uns in AT zahl ich halt recht wenig NOVA (extra Steuer zur MWST auf den Fahrzeugpreis) bei einem niedrigen Normverbrauch
     
  6. mleun

    mleun 1er-Profi

    Dabei seit:
    19.09.2006
    Beiträge:
    2.421
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Fernwald
    Dafür gibts ja den Eurozyklus, der das angeblich vergleichbar machen soll.

    Also die Annahme, daß alle da im mogeln weitestgehend gleich gut sind und das wahrscheinlich nur eine Verschiebung der absoluten Zahlen macht, das Verhältnis relativ zueinander sollte aber gewahrt bleiben.

    Oder hat jemand die Erfahrung gemacht, daß bei manchen Herstellern die Werksangabe signifikant besser real zu erreichen ist als bei anderen.
     
  7. #6 Stuntdriver, 09.03.2011
    Stuntdriver

    Stuntdriver Guest

    DER MLEUN???????!?????? :shock:
    Willkommen zurück alter Fahrensmann! :winkewinke:

    Der Motor ist hinüber? :shock: 177tkm bei einem Diesel? Respekt BMW. :roll::eusa_clap: Was kostet der ATM mit Einbau? Dürfte sich kaum rechnen, andererseits....Heckantrieb! :unibrow:
     
  8. TomZ

    TomZ 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    13.12.2008
    Beiträge:
    4.815
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Graz, Österreich
    Fahrzeugtyp:
    118d (FL)
    Vorname:
    Thomas
    Spritmonitor:
    blöd gesagt, aber je mehr Zeugs drin ist, was Sprit sparen soll, wird hauptsächlich darauf ausgelegt im Test Sprit zu sparen und nicht real.. d.h. je mehr Gimmicks desto schwieriger wirds den Normverbrauch zu erreichen...

    so hab ich den Normverbrauch vom Megane RS mit 8,8 Liter eigentlich in der Regel spielend geschafft und hab mich nicht wirklich zurückhalten brauchen, trotz deutscher Autobahn (halbes Jahr in D)

    den Normverbrauch vom 118d hab ich nur gekratzt nie unterboten (mit Energy Saver 195 oder 205 Breite und einer 1000 km Urlaubsfahrt ohne Stau mit 100-130 km/h Begrenzungen hätte es wohl geklappt - aber da auch nur den kombinierten Wert und nicht den Autobahnwert)
     
  9. mleun

    mleun 1er-Profi

    Dabei seit:
    19.09.2006
    Beiträge:
    2.421
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Fernwald
    Das ist sicherlich richtig und würde dann den Vergleich zwischen Fahrzeugen verschiedener Generationen definitiv beeinflussen, das glaube ich auch.

    Man sollte vielleicht mal hinterfragen, inwiefern der Verbrauch bei den Modellen, die so schlecht aussehen vielleicht einfach ehrlicher bzw. näher an der Realität ist.

    Wenns Opel hinbekommt sparsame (oder so aussehende) Motoren würde ich das von Ford eigentlich auch erwarten. Und Mercedes sollte das alle mal können und auch genug in die Entwicklung stecken. Warum sehen die alle beim Verbrauch so schlecht aus?
     
  10. #9 Eagle1882, 09.03.2011
    Eagle1882

    Eagle1882 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    31.03.2010
    Beiträge:
    1.588
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Haltern im See
    Fahrzeugtyp:
    120d (FL)
    Vorname:
    Matthias
    Spritmonitor:
    HAbe meiner Frau nen Seat Ibiza von 6/2009 gekauft. mit dem 1,9 Pumpe Düse Aggregat mit 90PS. Der Wagen ist sparsam keine Frage 4,7l/100km bei humaner Landstraßenfahrt. Steuern fallen bei dem Auto mit 180€ an Co2 weiß ich jetzt nicht. Aber das würd ich mir echt überlegen. Laufruhe ist definitiv was anderes. Ich bin die Karre jetzt ne Woche am Stück gefahren und als ich gestern in meinen 120d stieg, dachte ich erst ich fahre nen Benziner :grins: Die aktuellen VAG Diesel-Aggregate sind etwas leiser, also der 1.6er. Aber an die Laufruhe vom BMW-Aggregat kommen se nicht heran. Ist schon nen großer Schritt zurück.
     
  11. TomZ

    TomZ 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    13.12.2008
    Beiträge:
    4.815
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Graz, Österreich
    Fahrzeugtyp:
    118d (FL)
    Vorname:
    Thomas
    Spritmonitor:
    das widerspricht sich ja mit der Grundlage wie die Werte ermittelt werden...

    aber es ist wohl so: der Offset zwischen Realität und Wertermittlung ist wahrscheinlich nicht immer gleich und halt von unzählig vielen Faktoren abhängig. Es gibt ja auch nicht wirklich einen Realitätswert...

    schwierige Thematik...aber ehrlich gesagt, solange irgendeine Besteuerung direkt oder indirekt mit dem Normvebrauch zu tun hat, bin ich froh das der so ermittelt wird und so gering wie möglich ist, egal was er in Realität verbraucht. Für einen Realitätsblick nutze ich dann Spritmonitor, sehe mir das entsprechende Modell an, Kappe die Ausreisser nach oben und unten ab und sieh mir den Schnitt an bzw. das verbrauchsärmere Drittel, da ich weiss mit meinem Fahrstil komm ich da cirka rein...
     
  12. mleun

    mleun 1er-Profi

    Dabei seit:
    19.09.2006
    Beiträge:
    2.421
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Fernwald

    Ich würde mir das sorgfältig überlegen, keine Frage. Ich habe ja jetzt entschieden, meinen 1er zuallermindest erstmal weiterzufahren - wahrscheinlich sogar, bis er wirklich fertig ist.

    Ein wichtiges Argument dabei ist, eine Entscheidung für oder gegen etwas anderes doch bitte im direkten Vergleich treffen zu können, wenns mal soweit ist, das berücksichtigt ja schon, was Du sagst.

    Ich habe am Montag tatsächlich mal kurz in einem Ibiza FR Diesel dringesessen - fahren war leider nicht, da die Transportsicherungen noch verbaut waren. Aber der Verkäufer lud mich ein, das Aggregat mal anzuschmeissen, um mich von der Laufruhe zu überzeugen. Objektiv gesehen war das natürlich ein Fehler seinerseits.

    Das ist aber subjektiv bei mir kein Nachteil. Viele können das sicher nicht verstehen, aber ich mag Dieselmotorensound und wenn man den fordert darf er auch gerne etwas zorniger klingen. Besonders gut hört sich da der luftgekühlte 3-zyl. Deutz an - aber das ist nun wirklich eine ganz andere Klasse Motor.

    Also, Laufruhe oder nicht würde mich nicht unbedingt schrecken, ich würde das Auto aber in der Tat unbedingt ausprobiert haben wollen.
     
  13. Flob

    Flob 1er-Guru

    Dabei seit:
    06.07.2007
    Beiträge:
    6.954
    Zustimmungen:
    37
    Leider ist aber so ein Ibiza auch ansonsten eine andere Klasse. Wir haben einen (zwar den 6L), und das ist halt was für die Stadt und kürzere Strecken. In den Urlaub muss ich damit aber nicht fahren. Der ist bei 130km/h so laut wie der 1er bei 200 km/h.

    Das finde ich nicht weiter schlimm, schließlich liegt der Listenpreis bei einem Bruchteil, aber als Ersatz für den 1er wäre das für mich nix.
     
  14. #13 maat, 09.03.2011
    Zuletzt bearbeitet: 09.03.2011
    maat

    maat 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    06.02.2011
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeugtyp:
    118d (FL)
    BMW-Brille hin- oder her... war dir das nicht vorher klar?

    Kauf dir nen Golf 2.0TDI oder eben nen A3. ;) Wenn du unbedingt was neues brauchst... ansonsten fahr erstmal den 1er, bis er Schrott ist.
     
  15. mleun

    mleun 1er-Profi

    Dabei seit:
    19.09.2006
    Beiträge:
    2.421
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Fernwald
    Letzteres habe ich ja momentan wirklich vor - mehr oder weniger, eher mehr.

    Ob mir das klar war? Bei den Asiaten können wir drüber reden, klar.

    Wenns Opel und VAG kann, warum denn nicht Ford?

    Und von Mercedes hätte ich schon auch in so einer Frage technologischen Anspruch erwartet - wie gesagt, wenns den schon bei VAG und GM gibt.

    Wenn man schon zurücksteckt und sagt "es muß kein BMW sein" (was noch nicht entschieden ist) kann man sich auch gleich dazu durchringen zu sagen VW und Audi aber auch nicht, dann tuts auch Skoda oder Seat. Die Technik dahinter ist bekanntlich die selbe.
     
  16. #15 ShadowDancer, 09.03.2011
    ShadowDancer

    ShadowDancer 1er-Fan

    Dabei seit:
    27.08.2009
    Beiträge:
    845
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Ostbevern
    Fahrzeugtyp:
    118d (FL)
    Motorisierung:
    118d
    Modell:
    Hatch (E87)
    Vorname:
    Philipp
    Spritmonitor:
    Wenn dir die Marke egal ist.
    Schau dir mal den Renault Megane dci 130 an. Die Renault Diesel sind sehr sehr laufruhig und mittlerweile auch haltbar. Der Verbrauch liegt hier allerdings ebenfalls etwas über dem 118d.
    Mit GT Line Pakte sieht das ganze auch recht schick aus.
     
  17. Flob

    Flob 1er-Guru

    Dabei seit:
    06.07.2007
    Beiträge:
    6.954
    Zustimmungen:
    37
    Was passt denn bei Ford nicht? Meinst du den Fiesta oder den Focus?
    Der Verbrauch ist da auch nicht höher als bei anderen Marken.
     
  18. #17 maat, 09.03.2011
    Zuletzt bearbeitet: 09.03.2011
    maat

    maat 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    06.02.2011
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeugtyp:
    118d (FL)
    Naja Ford...

    Mercedes kann nur Oberklasse. Die dafür durchaus gut.
    Kompaktwagen von Mercedes? Vergiss es.

    Nunja, die Preisunterschiede kommen nicht von ungefähr. Davon abgesehen hat Skoda derzeit aber nur den extrem hässlichen Fabia in dieser Klasse, fällt also raus.

    Den Seat Leon kann man sich mal ansehen. Ist halt ein Flickwerk aus A3- und Golf-Teilen, was aber nicht unbedingt negativ ist. ;)
    Für Sparer ist der 1.6 TDI CR E-Ecomotive mit 105PS und Verbrauchsangabe von 3,8l schon interessant. Der 2.0TDI mit 140PS schluckt laut Seat 4,8l.

    Das könnte dich interessieren: http://www.auto-motor-und-sport.de/...-kompaktwagen-im-vergleich-979219.html?show=3 Allerdings haben einige Hersteller (z.B. Seat) seit dem Test ihren Verbrauch gesenkt.

    Übrigens gibts auch bald nen neuen 1er. Nachdem der alte 1er schon Vorreiter beim Spritverbrauch war (2007-2009 kam kein Konkurrent auch nur annähernd an den 118d ran), würd ich auf jeden Fall mal den neuen ansehen.
    Notfalls eben den aktuellen noch ein Jahr fahren und dann den neuen als Jahreswagen.

    Und mal ehrlich... die meisten Konkurrenten sind so hässlich (v.a. im Innenraum), die würd ich nichtmal fahren wollen, wenn sie größer, schneller und sparsamer wären. Ich hab noch nie einen ansehnlichen asiatischen oder amerikanischen Kompaktwagen gesehen.
    Allein deshalb schau ich von vornherein schon nur die deutschen und evtl. noch Seat und Skoda an.
     
  19. Flob

    Flob 1er-Guru

    Dabei seit:
    06.07.2007
    Beiträge:
    6.954
    Zustimmungen:
    37

    ...die ja faktisch auch schon fast "deutsch" sind... :eusa_shhh:
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. mleun

    mleun 1er-Profi

    Dabei seit:
    19.09.2006
    Beiträge:
    2.421
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Fernwald
    Fiesta und Focus fallen raus, weil es da nur max. 70 oder 80 kW Diesel gibt, ich wollt mindestens 118d Leistung.

    C-Max und Mondeo beim 103 kW Schalter Diesel eher Verbräuche in der Größenordnung 123d, nicht 118d. Dann gleich den 120 kW Motor, dem fehlen immer noch 30 kW zum 123d, verbraucht aber das selbe.

    Oder habe ich da was falsch gesehen? Wo sind die Motoren, die die von mir für mich definierten Kriterien erfüllen?
     
  22. #20 der_haNnes, 09.03.2011
    der_haNnes

    der_haNnes 1er-Guru

    Dabei seit:
    27.10.2007
    Beiträge:
    8.715
    Zustimmungen:
    1
    hey, der mleun :) willkommen zurück! fremdfabrikate nehmen wir auf der HD-tour aber nicht mit :grins:
     
Thema:

Autovergleich mal ein kleines bisschen anders

Die Seite wird geladen...

Autovergleich mal ein kleines bisschen anders - Ähnliche Themen

  1. [E82] Nun hate es meinen Kleinen erwischt

    Nun hate es meinen Kleinen erwischt: Nachdem ich nun meine komplette Hinterachse bremsentechnisch erneuern ließ, meine neubereiften Sommerräder endlich den Weg auf die Straße gefunden...
  2. Kleine Frage zwischendurch

    Kleine Frage zwischendurch: Servus Leute war denn jemand von euch schon mal bei bimmer Manufaktur in Traunstein? Spiele mit dem Gedanken mir ein navi Nachrüsten zu lassen....
  3. Batterie bei kleinen Verbraucher

    Batterie bei kleinen Verbraucher: Hallo Zusammen! Benötige mal Hilfe von elektrisch begabten Mitgliedern. Ich habe in einen anderen PKW eine ziemlich komplexe Ampire Alarmanlage...
  4. [E82] Hat sich jemand den hier mal angesehn (135i)?

    Hat sich jemand den hier mal angesehn (135i)?: Ich lese schon eine ganze Weile hier im Forum mit und bin auf der Suche nach einem 135i Coupe. Schon letztes Jahr bin ich auf dieses Angebot hier...
  5. [E82] Kleine Frage

    Kleine Frage: Halli Hallo, bei diesem hier, BJ 2009. Das Navi in der Form gab es doch erst ab 2011 oder?...