Auto privat verkaufen was beachten

Dieses Thema im Forum "Finanzielles & Absicherung" wurde erstellt von Uncle_Ell, 12.05.2014.

  1. #1 Uncle_Ell, 12.05.2014
    Uncle_Ell

    Uncle_Ell 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    02.07.2012
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    0
    Motorisierung:
    M135i
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    07/2012
    Hallo Leute,

    hat jemand ne Ahnung was ich beim privatverkauf so alles beachten muss? Grad so das Thema ummelden und so würd mich interessieren. Weil Rote Nummern hat so ein privater ja warscheinlich keine am Start.

    Grüße,

    Martin
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für den 1er.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Maulwurfn, 12.05.2014
    Maulwurfn

    Maulwurfn 1er-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    14.07.2011
    Beiträge:
    8.763
    Zustimmungen:
    120
    Ort:
    Helgoland
    - Sei ehrlich, und verschweige keine Mängel
    - Benutze einen Musterkaufvertag vom ADAC etc. und schließe darin Gewährleistung und Rücknahme aus.
    - Niemals angemeldet verkaufen. Rote Nummern hat man nicht. Aber man kann sich als Privatmann Kurzzeitkennzeichen besorgen.
    - Lass dich auf keine Geschäfte oder Kompromisse ein und habe einen Zeugen dabei.

    http://www.adac.de/infotestrat/fahr...ult.aspx?ComponentId=33412&SourcePageId=48480
     
  4. R3KHYT

    R3KHYT 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    10.05.2013
    Beiträge:
    276
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    grafing
    Motorisierung:
    123d
    Modell:
    Hatch (E81)
    Baujahr:
    08/2010
    Vorname:
    Martin
    Warum nicht angemeldet verkaufen? Wenn meine Versicherung Bescheid weiß dass das Auto verkauft ist, dann passts doch oder?

    Gesendet von meinem SM-N9005 mit Tapatalk
     
  5. #4 Uncle_Ell, 12.05.2014
    Uncle_Ell

    Uncle_Ell 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    02.07.2012
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    0
    Motorisierung:
    M135i
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    07/2012
    Genau da liegt bei mir grade der Haken, Kurzzeitkennzeichen kriegt er wohl so fix nicht hin und ich möcht vermeiden nur wegen bissl mehr geld als bei der Inzahlungnahme durch den Händler in Schwulitäten zu kommen
     
  6. #5 Maulwurfn, 12.05.2014
    Maulwurfn

    Maulwurfn 1er-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    14.07.2011
    Beiträge:
    8.763
    Zustimmungen:
    120
    Ort:
    Helgoland
    Und dann flattern Bußgeldbescheide ins Haus. Oder das Fahrzeug wird sogar für strafrechtliche relevante Dinge verwendet. Ich kann nur dazu raten, extrem vorsichtig zu sein. Wenn überhaupt, dann muss man schon ein großes Vertrauen haben.

    Letztlich kann man mit dem Kaufvertrag vielleicht noch etwas retten, aber Ärger hat man in jedem Fall.
     
  7. #6 Maulwurfn, 12.05.2014
    Maulwurfn

    Maulwurfn 1er-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    14.07.2011
    Beiträge:
    8.763
    Zustimmungen:
    120
    Ort:
    Helgoland
    Noch etwas gegessen:

    - Überprüfen, ob der Abholer im Besitz einer gültigen und ausreichenden Fahrerlaubnis ist.
     
  8. #7 ProblemsherriF, 12.05.2014
    ProblemsherriF

    ProblemsherriF 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    05.11.2013
    Beiträge:
    236
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Köln
    Motorisierung:
    120d
    Modell:
    Hatch (E87)
    Zum Thema angemeldet verkaufen: Am Besten ein Schreiben auferlegen, dass das Fahrzeug ab dem xx.xx.xx nicht mehr in deinem Besitz ist und du für Straftaten, Bußgelder usw. nicht zur Verantwortung gezogen werden kannst. Der Käufer unterschreibt dieses Schreiben und somit bist du auf der sicheren Seite.

    War selber einmal in so einer Situation und mein Anwalt hat mir dazu geraten.
     
    Suedpfalz gefällt das.
  9. Kimba

    Kimba 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    01.12.2009
    Beiträge:
    1.866
    Zustimmungen:
    116
    Ort:
    berg.Städtedreieck
    Vorname:
    Dani
    Ich kann mich Maulwurfn nur anschliessen.
    Ein Fahrzeug verkauft man am besten im abgemeldeten Zustand.

    Ihr könnt den Käufern nur VOR den Kopf schauen. In der Regel werden Versprechen zur sofortigen Um- oder Abmeldung des Fahrzeuges gerne ganz schnell vergessen.

    Sollte man dennoch so mutig sein, ein Fahrzeug angemeldet an den Käufer zu übergeben, dann einen vom ADAC o.ä. Kaufvertrag nutzen, in dem der Erwerber den Empfang des Fahrzeuges, des Fahrzeugscheines und des Fahrzeugbriefes bestätigt. Hier wird auch das Datum und die Uhrzeit der Übergabe vermerkt.

    Ein Exemplar an die Versicherung und eines an das zuständige Straßenverkehrsamt. Dort wird die Um- bzw. Abmeldung des Fahrzeuges überwacht. Sollte das in einer angemessenen Frist nicht geschehen, so wird von dort aus weiter ermittelt.

    Aufgrund des rechtsgültigen Kaufvertrages kann der alte Fahrzeughalter nur steuerlich entlastet werden. Die bisherige Versicherung muss das Fahrzeug weiter versichern. Sie ist bis vier Wochen in der Nachhaftungspflicht, auch wenn sie den Versicherungsschutz für das Fahrzeug entzieht.
     
  10. #9 Motorsound-Genießer, 13.05.2014
    Motorsound-Genießer

    Motorsound-Genießer The One and Only

    Dabei seit:
    27.01.2011
    Beiträge:
    3.663
    Zustimmungen:
    373
    Ort:
    Rhein-Main
    Fahrzeugtyp:
    130i (FL)
    Motorisierung:
    130i
    Modell:
    Hatch (E81)
    Baujahr:
    05/2011
    Vorname:
    Georg
    Spritmonitor:
    Eben. Habe das immer so gemacht bislang und es gab nie Probleme. Wüsste jetzt nicht was da noch schiefgehen sollte - man hat ja aufgrund des rechtsgültigen Kaufvertrages einen Beweis in der Hand, daß der Wagen verkauft wurde. :wink:

    Habe auch immer sofort nach dem der Käufer mit dem (stets angemeldeten) Wagen wegfuhr die Versicherung sowie das Straßenverkehrsamt angerufen und es beiden unverzüglich mitgeteilt (sprich beiden war spätestens ab dem Zeitpunkt des Anrufs bewußt :nod: daß ich aus der Verantwortung raus bin), der Papierkram wurde dann nachher per Post gemacht.
     
  11. #10 holger2811, 13.05.2014
    holger2811

    holger2811 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    02.01.2009
    Beiträge:
    1.012
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Lauffen am Neckar
    Fahrzeugtyp:
    118i (FL)
    bei den Standard-Kaufverträgen ist doch eh eine Meldung an die Versicherung und auch an die Zulassungsstelle dabei.

    Ich habe mein vorletztes Auto auch angemeldet verkauft und der Käufer hat es nicht sofort umgemeldet ( oder die Meldung ist zwischen den Zulassungsstellen hängen geblieben, keine Ahnung ), nach einem kurzen Anruf bei der Versicherung war das aber recht schnell erledigt, die haben sich dann darum gekümmert und das abgemeldet. Evtl haben die ja schnell nen Außendienstler vorbeigeschickt oder so ;)

    Ein paar Cent hat es mich eben gekostet, die Versicherung hat für 8 Tage den Beitrag in der Haftpflicht in SF0 weiterberechnet aber keine Kasko. Im Falle eines Versicherungsschadens wäre ich nicht höhergestuft worden weil ja die Meldung an die Versicherung vorlag. Aber wenn ich das Auto abgemeldet verkauft hätte dann wäre es mich trotzdem teurer gekommen, dann hätte der Käufer sicher weniger bezahlt und ich hätte selber zur Zulassungsstelle müssen, meine "Arbeitszeit" dort 2-3 Stunden zu warten wäre wertvoller wie die paar cent Versicherung.
     
  12. _SR_

    _SR_ 1er-Fan

    Dabei seit:
    29.05.2011
    Beiträge:
    604
    Zustimmungen:
    20
    Fahrzeugtyp:
    135i Cabrio
    Ich habe in den letzten Jahren sehr oft privat Autos verkauft und habe das Auto jedesmal angemeldet übergeben. Darunter waren alle Käufergruppen, Russen, Deutsche, Kasachen, Polen, Türken.

    Ich hatte nie Probleme damit. Es gibt dafür wie schon geschrieben den genauen Übergabezeitpunkt im Kaufvertrag, und solange es keine Halterhaftung in Deutschland gibt muss sowieso bewiesen werden das der Verkäufer der Täter war.

    Ich hätte daher keine Bedenken das Auto angemeldet zu übergeben. Erleichtert den Verkauf doch sehr.

    Grüße
    Sven
     
  13. #12 Dominik92, 16.05.2014
    Dominik92

    Dominik92 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    06.03.2011
    Beiträge:
    1.911
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    Saarland
    Fahrzeugtyp:
    135i Coupé
    Motorisierung:
    135i
    Modell:
    Coupé (E82)
    Baujahr:
    04/2009
    Vorname:
    Dominik
    Der Blanko Kaufvertrag von mobile.de ist eigentlich ganz gut. Dort steht alles wichtige drinnen.
     
  14. #13 davide9213, 16.05.2014
    davide9213

    davide9213 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    06.10.2013
    Beiträge:
    181
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Bremen
    Motorisierung:
    116i
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    11/2004
    Vorname:
    David
    Dann hast du die letzten Jahre glück gehabt, es gibt nämlich eine Halterhaftung in diesem Land!
     
  15. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. Thomas

    Thomas 1er-Süchtling
    Moderator

    Dabei seit:
    09.09.2009
    Beiträge:
    10.919
    Zustimmungen:
    56
    Ort:
    Stuttgart / Magstadt
    Vorname:
    nicht Max
    Spritmonitor:
    Halterhaftung für Verkehrsverstöße gibt es nicht. Und für Dinge wie Unfälle des Käufers auf dem Heimweg o.Ä. gilt höhere Gewalt und der Halter ist nicht zur Verantwortung zu ziehen. In Deutschland gibt es keine _generelle_ Halterhaftung.
     
  17. _SR_

    _SR_ 1er-Fan

    Dabei seit:
    29.05.2011
    Beiträge:
    604
    Zustimmungen:
    20
    Fahrzeugtyp:
    135i Cabrio
    Nein, keine Halterhaftung. Wenn jemand etwas mit meinem Auto anstellt und ich nachweisen kann, das ich nicht gefahren bin, dann bin ich raus aus der Haftung. Was bei einem unterschriebenen und rechtsgültigen Kaufvertrag mit Übergabezeitpunkt kein Problem sein sollte.

    Das Thema Unfall + Versicherung ist ein anderes, aber das hat nichts mit dem Halter zu tun sondern mit dem Versicherungsnehmer, der nicht zwingend der Halter sein muss. Wenn es ganz dumm läuft zahlt die eigene Versicherung und man muss sich den Schaden zivilrechtlich vom Käufer zurückholen.

    Bitte erst schlau machen ;-)

    Grüße
    Sven
     
Thema: Auto privat verkaufen was beachten
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. privat auto verkaufen was beachten

    ,
  2. auto angemeldet verkaufen absichern

Die Seite wird geladen...

Auto privat verkaufen was beachten - Ähnliche Themen

  1. TCar zu verkaufen BMW E87 120d LCI

    TCar zu verkaufen BMW E87 120d LCI: Hallo zusammen, da ich jetzt einen E89 (den ich das ganze Jahr fahre) habe benötige ich mein TCar nicht mehr. Das Fahrzeug ist bei MOBILE...
  2. [F20] Distanzscheiben H+R empfehlenswert? Was zu beachten?

    Distanzscheiben H+R empfehlenswert? Was zu beachten?: Bin beim Stöbern "zufällig2 über dieses Angebot gestoßen:...
  3. BMW M135i Verkauf

    BMW M135i Verkauf: Verkaufe hier meinen BMW M135i. Ich habe den Wagen vor ca. 1,5 Jahren direkt Privat von einem BMW Werksangehörigen gekauft. Das Auto ist ein...
  4. Neues Auto wachsen

    Neues Auto wachsen: Hallo, Habe jetzt einen neuen BMW118i in mineralweiss. Da er ja vom Werk aus keine Wachssicht/Versiegelung hat, heisst dass für mich selbst Hand...
  5. [F2x] Reichert-Tuning-Box zu verkaufen wg. Fzg.-Wechsel

    Reichert-Tuning-Box zu verkaufen wg. Fzg.-Wechsel: Hey Leute hätte eine Tuning-Box von Reichert also kein BILLIG ding! Abzugeben bei Interesse bitte Melden. Preis ist Verhandlungssache :-)