Auto in Zahlung geben oder privat verkaufen?

Dieses Thema im Forum "Der 1er BMW" wurde erstellt von S3pp, 23.02.2010.

  1. S3pp

    S3pp 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    24.01.2010
    Beiträge:
    368
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Ahrweiler
    Fahrzeugtyp:
    120d
    Vorname:
    Sebastian
    Hallo.
    Beschäftige mich gerade mit dem im Titel angeprochenen Thema. Hab immer gehört, dass es Unterschiede beim Handeln gibt, wenn man sein Auto in Zahlung gibt. Wie sieht das denn da aus? Kann ich da mehr oder weniger handeln.
    Pro ist natürlich, dass mein Auto dann weg wäre, contra, dass ich weniger für die Karre bekomme als beim Privatverkauf.
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für den 1er.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. R4MP

    R4MP 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    22.01.2010
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Beim Privatkauf kommt fast immer mehr raus!
    Denn der Händler muss dein Auto auch erstmal wieder verkaufen! Also drückt er den Preis um seine Kosten und auch den gewünschten Erlös reinzubekommen.

    Daher Vergleichen! :)
     
  4. Cjris

    Cjris Guest

    (Auto in Zahlung geben) = (weniger Geld fürs Auto + weniger Rabatt)

    ist fast immer so....
     
  5. #4 doc snyder, 23.02.2010
    doc snyder

    doc snyder 1er-Fan

    Dabei seit:
    24.09.2009
    Beiträge:
    699
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Pfakofen/Bayreuth
    Vorname:
    Kay
    Pro Inzahlung: weniger Stress, weniger Zeitaufwand und keine nervenaufreibende Anrufe bzw. was ist letzter Preis Fragen,

    Pro Selbstverkauf: mehr Geld fürs alte Auto,

    es kommt aber auch darauf an was für ein Auto man verkaufen möchte, handelt es sich um einen Wagen der sich schlecht verkaufen lässt (Exot z.B.) dann würde ich das Angebot vom Händler annehmen und ihn in Zahlung geben.
     
  6. Cjris

    Cjris Guest

    *unterschreib*
     
  7. #6 eric0815, 23.02.2010
    eric0815

    eric0815 1er-Profi

    Dabei seit:
    27.08.2007
    Beiträge:
    2.336
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Leipzig
    Fahrzeugtyp:
    135i
    Motorisierung:
    135i
    Modell:
    Hatch (F20)
    ich habe alle meine auto´s privat verkauft. wenn ich geld verschenken will geb ich es bedürftigen und keinem autohaus... :wink:
     
  8. Sniper

    Sniper 1er-Fan

    Dabei seit:
    15.09.2009
    Beiträge:
    942
    Zustimmungen:
    0
    Privatverkauf, wenn man sich den Stress antun möchte.
     
  9. CUXZ4

    CUXZ4 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    27.11.2009
    Beiträge:
    386
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeugtyp:
    118d (FL)
    Motorisierung:
    120d
    Modell:
    Hatch (F21)
    Baujahr:
    08/2013
    Vorname:
    Z4 Toledoblau
    Spritmonitor:
    Das sehe ich etwas differenzierter.

    Ein Auto, dass noch relativ jung ist (max. 2 - 3 Jahre) mit einem recht hohen Wert, werde ich privat meistens schlecht verkaufen können. Potentielle Käufer suchen dann doch eher den Händler auf, der dann auch noch min. 1 Jahr Gewährleistung geben muss. Das kann ich als Privatverkäufer natürlich nicht leisten. Ich würde wohl kaum einen 2-jährigen BMW von privat kaufen, wenn ich beim :) einen mit Garantie bekäme...
    Mein letztes Auto habe ich nach erst 1 1/2 Jahren beim :) in Zahlung gegeben und den Mobile / Autoscout24 Preis erhalten und einen guten Rabatt auf den Neuwagen.

    Ein älteres Auto (in meinen Fällen 140.000 / 200.000km) kann ich privat besser verkaufen, weil es ein Händler nicht mehr in Zahlung nimmt/nehmen will. Eine Garantie will er aufgrund seiner eigenen Garantieversicherung für den Gebrauchtwagenverkauf auch nicht mehr geben. Bei diesem Fahrzeugalter sehe ich gute Chancen für den Privatverkauf. Ich habe einmal nur 200,- € und das andere Mal 1.500,- € mehr als das Händlergebot erlösen können.
     
  10. #9 RoadStar111, 23.02.2010
    RoadStar111

    RoadStar111 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    08.03.2009
    Beiträge:
    1.847
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Brühl (NRW)
    Fahrzeugtyp:
    120d
    Motorisierung:
    120d
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    01/2006
    Vorname:
    Olli
    Spritmonitor:
    Gibt natürlich für beides pro und kontra.

    Als ich meinen 1er gekauft habe, habe ich einen 5 Jahre alten Golf IV Inzahlung gegeben. Hatte auch mit dem Gedanken gespielt ihn privat zu verkaufen. Allerdings fehlte es mir ein bißchen an Zeit, weil alles sehr schnell ging.

    Ich hatte bei Vertragsabschluss vom Händler ein Angebot für meinen Golf schriftlich vorliegen, mit der Option das ich ihn zwischenzeitlich privat verkaufen könne.

    Das war eine Woche bevor ich meinen 1er abholen konnte. Hatte ihn dann nicht ganz eine Woche bei mobile.de drin. Natürlich habe ich den Preis höher angesetzt, als der Händler mir geben wollte.

    Fazit: Nie wieder mobile.de !
    Die haben angerufen, egal zu welcher Tages- und Nachtzeit. Die meisten waren meiner Meinung nach Wiederverkäufer, bei der Hälfte davon habe ich wenn überhaupt nur "Auto" verstanden, weil ich Unwissender deren Sprache nicht mächtig war.

    Verhandeln wollte sie natürlich auch, haben allerdings den Preis erstmal weit unter dem Händlerangebot angesetzt.

    Wenn privat verkaufen, dann würde ich es nur noch über den Bekannten- oder Kollegenkreis machen .... es kennt jemanden, der einen kennt, der weiss das einer ein Auto sucht.

    Inzahlung geben ist auf jedenfall extrem stressfrei. Der Preis vom Händler sollte natürlich schon realistisch sein. Ich habe sogar noch über Schwacke bekommen, weil mein Golf noch wie neu war, trotz der 140TKM, plus Rabatt auf den 1er.

    Es kommt halt darauf an, wieviel Zeit du investieren willst, wie strapazierfähig deine Nerven sind (Verhandlungen, Probefahrten, etc.) und wie dein Händler drauf ist.
     
  11. S3pp

    S3pp 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    24.01.2010
    Beiträge:
    368
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Ahrweiler
    Fahrzeugtyp:
    120d
    Vorname:
    Sebastian
    mir scheint es so, als sei der gebrauchtwagenmarkt tot. Seit nem Monat biete ich mein Auto an, einer hat sich bisher gemeldet und ist dann nicht zur probefahrt gekommen. Dabei ist mein Preis noch nicht einmal zu hoch. Der neue kommt erst, wenn der alte verkauft ist, der muss ja noch angemeldet sien wegen probefahrt. Und da juckt es mit halt zur Zeit in den Fingern.
    Das Auto hat 110 tkm drauf.
     
  12. S3pp

    S3pp 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    24.01.2010
    Beiträge:
    368
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Ahrweiler
    Fahrzeugtyp:
    120d
    Vorname:
    Sebastian
    wie läuft das eigentlichab mit der Bestimmung des Wertes des Autos? Lässt man das nen Vormittag da oder sagt der direkt, ich geb dir dafür xxx Euro?
     
  13. #12 Duc-Holiday, 23.02.2010
    Duc-Holiday

    Duc-Holiday 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    09.01.2010
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    33129
    Fahrzeugtyp:
    130i
    Vorname:
    Dieter
    Hallo,
    ich habe meine letzten Autos immer privat verkauft sowie privat gekauft. Der Vorteil ist, du bist nicht an dem Händler gebunden der dir für deinen den besten Kurs gibt. Die Auswahl im Internet ist doch riesengroß.
    Ich achte beim Kauf darauf, dass das Auto eine gute Ausstattung (besser ist natürlich Vollausstattung) hat, dann wirst du Ihn auch Gut wieder los.
    Gruß Dieter
     
  14. #13 baumgartner, 23.02.2010
    baumgartner

    baumgartner 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    25.08.2009
    Beiträge:
    412
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    AT
    Fahrzeugtyp:
    120d
    Motorisierung:
    120d
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    03/2006
    Was ich gelernt habe beim Privatfahrzeugverkauf:
    1.) Der angegebene Preis ist FIXPREIS!
    2.) "Keine Anrufe mit 'Was ist letzte Preis'" in die Anzeige schreiben.
    3.) Uhrzeit wann man erreichbar ist, sonst gibt es Spacken die um Mitternacht anrufen und andere um 6 Uhr früh.
    4.) "Das Fahrzeug ist angemeldet und kann nach Vereinbarung besichtigt und Probe gefahren werden"
     
  15. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. mocCar

    mocCar 1er-Fan

    Dabei seit:
    05.02.2010
    Beiträge:
    858
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Fahrzeugtyp:
    120d (FL)
    Ich habe mir kürzlich einen Jahreswagen beim BMW Händler gekauft und meinen "alten" in Zahlung gegeben. Grund für die Inzahlungsnahme: weniger Stress, nahtloser Übergang vom "alten" auf den "neuen" (fahre mit altem Wagen zur Fahzeugabholung und mit neuem Wagen wieder nach Hause) und weniger dubiose Gestalten, die mich kontaktieren und nerven.

    Das "Wertschätzen" ging recht unkompliziert. Ich gab meinen Autoschlüssel ab, wurde in die Kaffeeecke begleitet, bekam lecker Kaffee und ein wenig Lektüre vorgesetzt und nach ca. 30 min. ein Angebot für den "alten". Das wurde dann noch etwas nachverhandelt und die Sache war durch.

    Ich gebe zu, ist etwas dekadent, aber recht bequem und absolut stressfrei \:D/
     
  17. #15 gixxerin, 23.02.2010
    gixxerin

    gixxerin 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    24.01.2010
    Beiträge:
    188
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Remscheid
    Fahrzeugtyp:
    118i
    Ich denke es kommt immer darauf an :mrgreen: ...

    habe ganz spontan meinen Mini gegen den 1er eingetauscht . Da war mir das Gesamtpaket wichtig und nicht der letzte Euro . Der Händler hat mir den Mini für einen brauchbaren Kurs abgenommen und ich habe den 1er für einen guten Preis bekommen .

    Ich persönlich finde den Privatverkauf auch immer sehr stressig und man will vielleicht auch nicht immer ewig warten bis alles soweit ist .
    Toll ist es vor allem , wenn dann der Käufer nach dem Kauf noch allerhand Dinge auszusetzen hat und im Nachhinein noch den Preis drücken will :eusa_naughty:

    Dann lieber für die Bequemlichkeit ein bisschen was bezahlen .


    Greetzzz Gabi
     
Thema: Auto in Zahlung geben oder privat verkaufen?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. auto als anzahlung geben

    ,
  2. Auto Pfakofen loc:DE

    ,
  3. auto in zahlung geben oder selbst verkaufen

    ,
  4. fahrzeug in zahlung geben bmw,
  5. bmw in zahlung geben,
  6. bmw altes auto einhandeln,
  7. auto privat verkaufen oder händler,
  8. auto in zahlung geben oder privat verkaufen,
  9. wagen in zahlung geben,
  10. altes auto als anzahlung bmw,
  11. neuwagen kaufen auto in zahlung,
  12. 1er bmw in zahlung geben,
  13. rabatt gebrauchtwagen kein auto in zahlung,
  14. kfz mit mehr als 200000 km in Zahlung geben ,
  15. finanziertes auto in zahlung geben,
  16. auto bei bmw in zahlung geben,
  17. kann man 2 autos in zahlung geben,
  18. fahrzeug lieber selbst verkaufen oder in zahlung geben,
  19. beim händler auto kaufen und meinen in zahlung geben trotz mehr wert
Die Seite wird geladen...

Auto in Zahlung geben oder privat verkaufen? - Ähnliche Themen

  1. TCar zu verkaufen BMW E87 120d LCI

    TCar zu verkaufen BMW E87 120d LCI: Hallo zusammen, da ich jetzt einen E89 (den ich das ganze Jahr fahre) habe benötige ich mein TCar nicht mehr. Das Fahrzeug ist bei MOBILE...
  2. BMW M135i Verkauf

    BMW M135i Verkauf: Verkaufe hier meinen BMW M135i. Ich habe den Wagen vor ca. 1,5 Jahren direkt Privat von einem BMW Werksangehörigen gekauft. Das Auto ist ein...
  3. Neues Auto wachsen

    Neues Auto wachsen: Hallo, Habe jetzt einen neuen BMW118i in mineralweiss. Da er ja vom Werk aus keine Wachssicht/Versiegelung hat, heisst dass für mich selbst Hand...
  4. [F2x] Reichert-Tuning-Box zu verkaufen wg. Fzg.-Wechsel

    Reichert-Tuning-Box zu verkaufen wg. Fzg.-Wechsel: Hey Leute hätte eine Tuning-Box von Reichert also kein BILLIG ding! Abzugeben bei Interesse bitte Melden. Preis ist Verhandlungssache :-)
  5. [E87] Auto geht aus nach 7 - 10km

    Auto geht aus nach 7 - 10km: Hallo zusammen, ich bin langsam am verzweifeln mit unserem 1er. (118i Bj. Dez 2018 , E87 ) Er ging vor ein paar Wochen einfach morgens nicht...