Auswirkung Aussentemperatur auf Luftdruck

Diskutiere Auswirkung Aussentemperatur auf Luftdruck im Winterreifen Forum im Bereich Reifen & Felgen am 1er BMW; Ich habe schon öfter festgestellt, wenn ich den Luftdruck auf einen bestimmten Wert einstelle und es dann deutlich kälter oder wärmer wird, sich...

  1. #1 Bender82, 21.02.2010
    Bender82

    Bender82 1er-Guru

    Dabei seit:
    04.05.2009
    Beiträge:
    7.090
    Zustimmungen:
    33
    Ort:
    Köln
    Motorisierung:
    M235i
    Modell:
    Coupé (F22)
    Baujahr:
    06/2014
    Vorname:
    Markus
    Spritmonitor:
    Ich habe schon öfter festgestellt, wenn ich den Luftdruck auf einen bestimmten Wert einstelle und es dann deutlich kälter oder wärmer wird, sich der Luftdruck im Reifen ja wieder ändert.

    Gibt's da eine Formel oder so für, wie viel bar sich der Druck ändert bei 1° Temperaturunterschied z. B.?
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für den 1er.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 der_haNnes, 21.02.2010
    Zuletzt bearbeitet: 21.02.2010
    der_haNnes

    der_haNnes 1er-Guru

    Dabei seit:
    27.10.2007
    Beiträge:
    8.715
    Zustimmungen:
    2
    ich hab mal was mit meinen rudimentären physikkenntnissen gebastelt :grins:
    sollte sich ein fehler eingeschlichen haben, bitte ich um aufklärung :mrgreen:

    annahme: volumen bleibt konstant.

    umgebungsdruck = 1,01325 bar ~ 1bar

    annahme: umgebungstemperatur1 = 20°C = 20+273,15 Kelvin = 293.15 K ~ 293 K

    annahme: reifendruck = überdruck = 2.5 bar
    -> absolutdruck = überdruck + umgebungsdruck = 3.5 bar

    situation: aussentemperatur sinkt um 10°C = 10 K
    (1° = 1 K differenz ist sehr wenig für eine anschauliche veränderung)

    -> umgebungstemperatur2 = 10°C = 283 K

    mit dem gesetz von amontons (siehe zB hier: Thermische Zustandsgleichung idealer Gase ? Wikipedia) folgt:

    p1/p2=T1/T2 -> p1 = T1*p2/T2 -> p1 = 283*3.5/293 ~ 3,38 bar (absolut)
    mit: p1 = absolutdruck bei 10° = gesucht, p2 = absolutdruck bei 20° = 3.5 bar = annahme , T1 = 283 K, T2 = 293 K

    3,38 bar absolut = 2,38 bar effizient, sprich 0,12 bar "druckverlust" im reifen bei einem delta_T von 10 K

    -> wenn du das alles entsprechend in excel eingibst dürftest du ein sinnvolles diagramm erhalten mit der abhängigkeit delta_T zu p
    -> ausser acht bleibt die erwärmung des reifen (im fahrbetrieb), dadurch wird imho bei kalten aussentemperaturen das delta_T deutlich grösser als bei wärmeren aussentemperaturen, folglich sollte sich der druck stärker ändern...
     
  4. #3 joern1977, 21.02.2010
    joern1977

    joern1977 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    26.04.2010
    Beiträge:
    4.175
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dortmund
    Vorname:
    Joern
    die frage ist natürlich: wie kriegt der liebe bender82 jetzt ein ideales gas in seine reifen. :-k
     
  5. #4 der_haNnes, 21.02.2010
    der_haNnes

    der_haNnes 1er-Guru

    Dabei seit:
    27.10.2007
    Beiträge:
    8.715
    Zustimmungen:
    2
    mach doch ma nen thread im suche-bereich auf :grins:
     
  6. #5 joern1977, 21.02.2010
    joern1977

    joern1977 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    26.04.2010
    Beiträge:
    4.175
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dortmund
    Vorname:
    Joern
    hhhmmm...sollich oder sollichnicht, sollich oder sollichnicht, sollich oder sollichnicht ?



    (tu es yussuf, tu es !!!)
    (tu es nicht yussuf, die halten dich sowieso schon alle für nen kasper !!!)
     
  7. #6 Bender82, 21.02.2010
    Bender82

    Bender82 1er-Guru

    Dabei seit:
    04.05.2009
    Beiträge:
    7.090
    Zustimmungen:
    33
    Ort:
    Köln
    Motorisierung:
    M235i
    Modell:
    Coupé (F22)
    Baujahr:
    06/2014
    Vorname:
    Markus
    Spritmonitor:
    Mein Gas produzier ich je nach dem was ich gegessen hab selbst. :grins:

    Also kann man grob sagen, pro 10° verliert man 0,1 bar? Das kann schon hinkommen... wenn ich bei 10° den Luftdruck einstelle, ist er bei -5° bestimmt 0,2 bar weniger erfahrungsgemäß.
     
  8. mocCar

    mocCar 1er-Fan

    Dabei seit:
    05.02.2010
    Beiträge:
    858
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Fahrzeugtyp:
    120d (FL)
    ... bin beeindruckt von der Qualität mancher Foreneinträge :nod:

    der_haNnes, respekt!
     
  9. #8 joern1977, 21.02.2010
    Zuletzt bearbeitet: 21.02.2010
    joern1977

    joern1977 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    26.04.2010
    Beiträge:
    4.175
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dortmund
    Vorname:
    Joern
    natürlich darfst du die luftfeuchtigkeit nicht ausser acht lassen

    [​IMG]
     
  10. #9 der_haNnes, 21.02.2010
    der_haNnes

    der_haNnes 1er-Guru

    Dabei seit:
    27.10.2007
    Beiträge:
    8.715
    Zustimmungen:
    2
    von aussen 30°C auf -10°C = hochsommer auf tiefwinter :grins:
    -> delta_T= 40 K
    -> p2_abs = 3,5 bar
    -> T1 = 263,15
    -> T2 = 303,15
    p1_abs = T1*p2_abs/T2 = 263,15*3,5/303,15 = 3,0382 (absolut)

    = 2,0382 bar = 0,4618 bar "druckverlust" bei 40 K differenz

    0,4618/4 = 0,1155 -> scheinen also wirklich rund 0,12 bar verlust / 10°C zu sein

    @moccar: danke, ich hoffe es ist soweit (vereinfacht) richtig
    @yussuf: bist also dem wikipedia link gefolgt, hmm :mrgreen:
     
  11. #10 Bender82, 21.02.2010
    Bender82

    Bender82 1er-Guru

    Dabei seit:
    04.05.2009
    Beiträge:
    7.090
    Zustimmungen:
    33
    Ort:
    Köln
    Motorisierung:
    M235i
    Modell:
    Coupé (F22)
    Baujahr:
    06/2014
    Vorname:
    Markus
    Spritmonitor:
    Von 30° auf -10° ist natürlich bischen realitätsfremd... :D Aber stellt euch vor jemand füllt seine WR bei Montage mit dem richtigen Luftdruck bei sagen wir mal 10°... wenn es dann im Winter mal bis auf -20° runter geht, was dieses Jahr bei uns vor kam, da hätte er einen Druckverlust von 0,3 bar... sollte man schon beachten. :)
     
  12. mocCar

    mocCar 1er-Fan

    Dabei seit:
    05.02.2010
    Beiträge:
    858
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Fahrzeugtyp:
    120d (FL)
    soweit mich mein "altes" Physik-Gedächtnis nicht trügt: genau der richtige Ansatz hierfür :nod:
     
  13. #12 joern1977, 21.02.2010
    Zuletzt bearbeitet: 21.02.2010
    joern1977

    joern1977 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    26.04.2010
    Beiträge:
    4.175
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dortmund
    Vorname:
    Joern
    nöö...

    [​IMG]


    so doof wie du bin ich schon lang... :narr:

    oh mann, fast 17 jahre...ich werde alt. :crybaby:
     
  14. #13 Frank_DC, 22.02.2010
    Zuletzt bearbeitet: 22.02.2010
    Frank_DC

    Frank_DC 1er-Profi

    Dabei seit:
    28.01.2009
    Beiträge:
    2.149
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Dresden
    Fahrzeugtyp:
    120d
    Dieser Zusammenhang gilt aber nur für isochore Zustandsänderungen, also Zustandsänderungen, bei denen das Volumen gleich bleibt. Das ist bei einem Autoreifen nicht gegeben...

    Daher gilt: p*V/T = const.

    -> Da die Volumenänderung praktisch nicht zu ermitteln ist, wird man den sich einstellenden Druck nicht so einfach berechnen können...
     
  15. #14 der_haNnes, 22.02.2010
    der_haNnes

    der_haNnes 1er-Guru

    Dabei seit:
    27.10.2007
    Beiträge:
    8.715
    Zustimmungen:
    2
    ja, deshalb ja auch "vereinfacht". schaust du in meinem ersten post:

     
  16. #15 derBarni, 22.02.2010
    derBarni

    derBarni Guest

    Da kann ich mich als popeliger Kaufmann nur anschließen! [​IMG]
     
  17. #16 Catahecassa, 22.02.2010
    Catahecassa

    Catahecassa 1er-Guru

    Dabei seit:
    20.03.2008
    Beiträge:
    9.917
    Zustimmungen:
    3
    theoretisch werde ich also mal im Praxistest den Luftdruck mitsamt Umgebungstemperatur (sollte +15Grad mindestens sein) & Luftdruck dokumentieren und dann nochmal warten, bis es -10 Grad hat & das Prozedere wiederholen ... mal schauen, was dabei rauskommt ... und der Vergleich mit 195er 17" wäre dann auch interessant ...
     
  18. #17 Bender82, 22.02.2010
    Bender82

    Bender82 1er-Guru

    Dabei seit:
    04.05.2009
    Beiträge:
    7.090
    Zustimmungen:
    33
    Ort:
    Köln
    Motorisierung:
    M235i
    Modell:
    Coupé (F22)
    Baujahr:
    06/2014
    Vorname:
    Markus
    Spritmonitor:
    Ja Catahecassa und woher willst du dann wissen das der Reifen nicht einfach mit der Zeit Luft verloren hat? ;)

    Hätte nicht gedacht dass das hier so wissenschaftlich wird. :)
     
  19. #18 der_haNnes, 22.02.2010
    der_haNnes

    der_haNnes 1er-Guru

    Dabei seit:
    27.10.2007
    Beiträge:
    8.715
    Zustimmungen:
    2
    naja, auch wenn es jetzt natürlich wunderbar zu dem thread passt, aber ich hab letzte woche bei ~5 grad alle reifen überprüft - waren überall 0,1 bar zu wenig drin. exakt. und als ich das letzte mal gemessen habe, könnten es rund 15 grad gewesen sein :mrgreen:

    ... hab natürlich an allen vier reifen +0,1 bar rein :grins:
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. mocCar

    mocCar 1er-Fan

    Dabei seit:
    05.02.2010
    Beiträge:
    858
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Fahrzeugtyp:
    120d (FL)
    Ganz einfach: indem er bei gleichem Zeitunterschied zwischen den beiden Messungen aber konstanter Temperatur eine Vergleichsmessung durchführt. Wenn schon wissenschaftlich, dann richtig :lol:
     
  22. #20 joern1977, 22.02.2010
    joern1977

    joern1977 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    26.04.2010
    Beiträge:
    4.175
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dortmund
    Vorname:
    Joern
    was ist denn daran bitteschön wissenschaftlich?

    dein ansatz ist ja wohl über den druckverlust auf den volumenverlust zu schließen, gell, denn das volumen der luft im reifen wirst du mit der durchschnittlichen tankestellenausrüstung eher nicht bestimmen können.

    wenn dies nun bei konstanter temperatur geschehen soll vernachlässigst du doch in sträflicher weise, dass der volumenverlust mit sicherheit auch abhängig von der temperaturabhängigen materialbeschaffenheit des reifen ist. :eusa_snooty:

    da baust du doch einen fehler ein, der um ein vielfaches größer ist, als wenn du den volumenverlust einfach vernachlässigst... :motz:
     
Thema: Auswirkung Aussentemperatur auf Luftdruck
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. reifendruck aussentemperatur

    ,
  2. reifendruck temperaturabhängig

    ,
  3. luftdruck und aussentemperatur

    ,
  4. luftdruck temperaturabhängig,
  5. reifendruck temperatur berechnen,
  6. bmw 1er außentemperatur,
  7. reifendruck temperatur,
  8. reifendruck vs. Außentemperatur
Die Seite wird geladen...

Auswirkung Aussentemperatur auf Luftdruck - Ähnliche Themen

  1. [E82] Verwirrung um Luftdruck

    Verwirrung um Luftdruck: Sorry, ich habe in der Suche nichts verwertbares gefunden. Zur Zeit sind Reifen der Größe 205/50 R17 vorne und 225/45 R17 hinten montiert und ich...
  2. [F20] Luftdruck Winterreifen 225/40 R18

    Luftdruck Winterreifen 225/40 R18: Inspiriert von der seitenlangen Diskussion im M140iX Thread, würde ich hier mal gerne die Luftdrücke vergleichen. Bin mit dem Fahrverhalten von...
  3. [E87] Bocken bei kalten Außentemperaturen und warmem Motor

    Bocken bei kalten Außentemperaturen und warmem Motor: Hallo Liebe Fan-Gemeinde, nun wende ich mich mal mit einem Problem(chen) an euch. Ich besitze nun seit 3,5 Jahren einen 118d, BJ 12/2009 mit 143...
  4. 19Zoll -//- Luftdruck -- Erfahrung?

    19Zoll -//- Luftdruck -- Erfahrung?: Hallo Zusammen, ich habe bei mir folgende Räder/Reifen montiert: VA: 235/35/R19 HA 365/35/R19 Kann mir jemand empfehlen, mit wie viel bar ich...
  5. [E81] Luftdruck hankook s1 evo2

    Luftdruck hankook s1 evo2: hallo, kann mir jemand einen Luftdruck für den o.g. Reifen empfehlen...vorne und hinten? 215 40 18 vorn 245 35 18 hinten mfg