Ausparken

Dieses Thema im Forum "Laberecke" wurde erstellt von Volkmar, 31.05.2009.

  1. #1 Volkmar, 31.05.2009
    Volkmar

    Volkmar 1er-Fan

    Dabei seit:
    15.05.2008
    Beiträge:
    944
    Zustimmungen:
    0
    Ausparken - Mann fährt alles kurz und klein
    Auf chaotische Weise hat ein 82 Jahre alter Mann am Samstag in Bonn versucht, sein Auto auszuparken. Der Schaden war beträchtlich.
    Wie die Polizei mitteilte, setzte der Senior zunächst zurück und knallte ungebremst in ein anderes Auto. Daraufhin fuhr der Mann vorwärts gegen eine Hausmauer, legte wieder den Rückwärtsgang ein und prallte gegen ein zweites Auto. Schließlich stieß sein Wagen erneut nach vorn, diesmal auf eine Wiese, und durchbrach dort ein Mäuerchen, bevor er zum Stehen kam. Insgesamt entstand bei der fatalen Fahrt ein Schaden von 60 000 Euro, an einem der Autos Totalschaden. Da der alte Mann behauptete, sein Wagen sei defekt, ordnete die Polizei eine Überprüfung an.
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für den 1er.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 BMWlover, 31.05.2009
    BMWlover

    BMWlover 1er-Koryphäe

    Dabei seit:
    02.06.2008
    Beiträge:
    31.383
    Zustimmungen:
    4
    Fahrzeugtyp:
    135i Coupé
    Motorisierung:
    135i
    Baujahr:
    02/2009
    Wieso dürfen Leute in diesem Alter noch fahren...?? Da sollte man zusätzliche Prüfungen für die einführen.... :roll:
     
  4. #3 A1exander, 31.05.2009
    A1exander

    A1exander 1er-Profi

    Dabei seit:
    30.03.2008
    Beiträge:
    2.168
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    südlich von Muc
    Fahrzeugtyp:
    120d (FL)
    Man kann nie alle über einen Kamm scheren das steht fest, es gibt ja durchaus auch Senioren die wesentlich fiter sind als so mancher Jungspund.
    ABER:

    Wieso müssen LKW-Fahrer die ihren Job jeden Tag offenbar gut machen ständig zu irgendwelchen Nachschulungen und Leute die in der Nacht die Augen zu machen weil sie vom Licht des Gegenverkehrs geblendet werden nicht...

    Zeitung bei uns vor einer Woche:

    "82-jähriger setzt Blinker falsch, 5 Verletzte"

    länger her:

    "Rentner verwechselt Gas und Bremse"

    "72-jähriger verwechselt Gas und Bremse - 50000 Euro Schaden"

    ....

    usw.
     
  5. #4 Holk1ng, 31.05.2009
    Holk1ng

    Holk1ng 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    17.02.2009
    Beiträge:
    1.008
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeugtyp:
    120d
    Motorisierung:
    125i
    Modell:
    Hatch (F21)
    Baujahr:
    07/2013
    Gerade gestern kam eine Reportage über Geisterfahrer...auch häufig Senioren...da wurde von einem Fall berichtet bei dem ein älterer Herr auch mit der selben Gelassenheit und Sturheit wie in dem oben beschriebenen Fall als Geisterfahrer üer die Autobahn steuerte...bis er frontal in ein Auto mit einem jungen Ehepaar geknallt ist...Auch ich bin der Meinung dass jeder Bürger ab einem bestimmten Alter (zum Beispiel 70) eine erneute Führerscheinprüfung absolvieren sollte...Das hat auch nichts mit Diskriminierung zu tun. Wenn jemand in dem Alter noch geistig voll auf der Höhe ist und Spass am Autofahren hat und sicher fährt wird er die Führerscheinprüfung ja locker bestehen!
     
  6. #5 Bender82, 31.05.2009
    Bender82

    Bender82 1er-Guru

    Dabei seit:
    04.05.2009
    Beiträge:
    7.101
    Zustimmungen:
    32
    Ort:
    Köln
    Motorisierung:
    M235i
    Modell:
    Coupé (F22)
    Baujahr:
    06/2014
    Vorname:
    Markus
    Spritmonitor:
    Mich würde interessieren wie du dazu stehst wenn du mal in dem Alter bist. :wink:
     
  7. #6 BMWlover, 31.05.2009
    BMWlover

    BMWlover 1er-Koryphäe

    Dabei seit:
    02.06.2008
    Beiträge:
    31.383
    Zustimmungen:
    4
    Fahrzeugtyp:
    135i Coupé
    Motorisierung:
    135i
    Baujahr:
    02/2009
    Ich hol mir ne junge Dame und lass mich dann immer fahren :lol:
     
  8. #7 Bender82, 31.05.2009
    Bender82

    Bender82 1er-Guru

    Dabei seit:
    04.05.2009
    Beiträge:
    7.101
    Zustimmungen:
    32
    Ort:
    Köln
    Motorisierung:
    M235i
    Modell:
    Coupé (F22)
    Baujahr:
    06/2014
    Vorname:
    Markus
    Spritmonitor:
    Da würde ich lieber selber fahren und für die junge Dame finde ich auch andere Verwendungsmöglichkeiten. :D

    Zum Beispiel das Auto zu waschen. :wink:
     
  9. #8 idealist, 31.05.2009
    idealist

    idealist 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    11.03.2008
    Beiträge:
    1.378
    Zustimmungen:
    0
    Eben,
    dann sieht man alles wieder mit anderen Augen.
     
  10. 3lli0t

    3lli0t 1er-Fan

    Dabei seit:
    23.09.2008
    Beiträge:
    560
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rhein-Neckar-Kreis
    Fahrzeugtyp:
    118d
    Ich kann zwar nicht behaupten, dass ich mich in einem Alter befinde indem ich mir Gedanken über eine Führerscheinprüfung mit 70 etc. machen müsste, aber eine Sache steht doch nunmal fest: Meistens ist es doch meine Altersgruppe (18-25) welche schwere, meist durch überhöhte Geschwindigkeit oder Kontrollverlust (oft auch unter Alkohol etc.) verursachte Unfälle baut. Klar liest es sich immer bedenklich, wenn Oma Hilde beim Ausparken 10k€ Schaden verursacht hat. Zumeist reißt diese aber keine Leute in den Tod, weil sie der Meinung war sie wäre Schumi.
     
  11. #10 bobby980, 01.06.2009
    bobby980

    bobby980 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    01.03.2008
    Beiträge:
    455
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Südbaden
    Fahrzeugtyp:
    1er M Coupé
    Motorisierung:
    1er M
    Modell:
    Coupé (E82)
    Baujahr:
    09/2011
    Es gibt aber auch Fälle wo es nicht nur bei Sachschaden bleibt.
    Meine Mutter hat mitbekommen wie auf einem Parkplatz vor einem Baumarkt ein 80jähriger beim ausparken seine Frau überrollt und ihr über den Kopf gefahren ist, leider ist sie dann gestorben. Es kann also auch sehr schlimm bei solchen Unfällen ausgehen.

    Ich bin dafür das man sich ab einem gewissen Alter wenigstens bei Routinekontrollen beim Arzt auch auf Fahrtauglichkeit untersuchen lassen sollte.
     
  12. #11 Holk1ng, 01.06.2009
    Holk1ng

    Holk1ng 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    17.02.2009
    Beiträge:
    1.008
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeugtyp:
    120d
    Motorisierung:
    125i
    Modell:
    Hatch (F21)
    Baujahr:
    07/2013
    Es geht aber meiner Meinung nicht darum wie das die betroffene Gruppe (also die Senioren) selber sehen, sondern es geht darum Unfälle durch ältere Menschen die nicht mehr ein Fahrzeug führen sollte zu vermeiden. Wenn jemand wegen Alkoholmissbrauchs oder ähnlichem den Führerschein entzogen bekommt, dann sieht der Betroffene das wahrscheinlich auch ganz anders.
     
  13. ralku

    ralku 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    30.07.2008
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Dito.

    Wie beschränkt ist es denn, heute die Abschaffung seiner Rechte von morgen zu fordern?!
    Ich will mit 70-80 auch noch Autofahren!! Falls ich dazu in der Lage bin! Und das will ich eigenverantwortlich entscheiden.

    Individuelle Mobilität ist so ziemlich das Geilste, was uns die Technik gebracht hat. Und darauf will ich nicht verzichten müssen.

    "Wenn jemand in dem Alter noch geistig voll auf der Höhe ist und Spass am Autofahren hat und sicher fährt wird er die Führerscheinprüfung ja locker bestehen!"
    Bla, die Prüfung besteht man nen halbes Jahr danach schon nicht mehr. Geschweige denn nach ~60 Jahren... Fahren kann man deswegen trotzdem (halbwegs) sicher.
     
  14. #13 betty73, 01.06.2009
    betty73

    betty73 Guest

    Servus!

    ich selber stehe "alten Autofahrern" eher skeptisch gegenüber, und ich beführworte eine art "Tauglichkeitsprüfung" ab einem gewissen Alter.
    Allerdings gibt es genügend Statistiken die beweisen dass die "alten" nicht das Problem sind... die meisten scheinen vorsichtig und verhalten zu fahren :roll: :)

    Grüße

    Marco
     
  15. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14 exhorder, 01.06.2009
    exhorder

    exhorder 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    01.06.2008
    Beiträge:
    3.764
    Zustimmungen:
    1
    Motorisierung:
    M235i
    Modell:
    Coupé (F22)
    Das ist richtig, unsere Altersgruppe ist definitiv auch problematisch. Nur - da gibt es eben schon Probezeit, erhöhte Versicherungstarife usw. Bei der 'Risikogruppe' 70+ gibt es sowas eben nicht, ich würde also eine regelmäßige Überprüfung wie beim Lkw-Führerschein begrüßen. Damit könnte jeder einzelne auf Fahrtauglichkeit überprüft werden, ebenjenes pauschale 'Über-den-Kamm-scheren' bliebe aus.
     
  17. #15 Holk1ng, 01.06.2009
    Holk1ng

    Holk1ng 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    17.02.2009
    Beiträge:
    1.008
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeugtyp:
    120d
    Motorisierung:
    125i
    Modell:
    Hatch (F21)
    Baujahr:
    07/2013
    Ja wenn du das wenn es soweit ist dann wirklich verantwortlich und ehrlich entscheiden kannst ist das gut. Viele können es mit Sicherheit nicht, und das ist ja auch verständlich, wer hört schon freiwillig auf zu fahren? Wer gesteht sich schon selber ein, dass er /sie zu alt ist um ein Fahrzeug sicher führen zu können?
     
Thema:

Ausparken

Die Seite wird geladen...

Ausparken - Ähnliche Themen

  1. Unfall beim Ausparken

    Unfall beim Ausparken: Guten Morgen Gemeinde, ich wollte gerade mit meinem weißen F20 rückwärts von der Einfahrt fahren und habe dabei den Wagen meiner Freundin...
  2. Schaden beim Ausparken -> Fotos -> jemand nen Rat? :-)

    Schaden beim Ausparken -> Fotos -> jemand nen Rat? :-): Hi, dummerweise habe ich beim Ausparken im Parkhaus (rechts von mir stand ne dicke Säule) nur nach hinten geschaut, und als da jmd angefahren...